18.01.2018, 18:43 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

29.09.2009, 08:04

[gelöst] DSL unter 6.0.1 - Dienst???

Hallo,

DSL unter Knoppix 6.0.1
rechts unter in der Taskleiste des Desktops - Kontextmenü "Netzwerk"
Tab /DSL\ Button <Hinzufügen>
hier gibt es 3 Felder -
Benuter, Dienst, Passwort
F r a g e: was muss ich in Dienst einstellen?
habe Dienst erst einmal leer gelassen
dann Button <Anwenden>
danach nochmals unter DSL
den neuen Eintrag markiert - Button <Bearbeiten>
da gibt es dann einen Reiter <Kabelgebunden>
dort habe ich die Mac-Adresse meines Modems hinterlegt
(das habe ich auch schon ohne getestet)
mich wundert, daß ich die MAC-Adresse und auch den Dienst
unter Knoppix 5.3.1 nicht einstellen mußte.
F r a g e: welche Einstellungen fehlen ev. noch - muß ich die Netzwerkkarte manuell konfigurieren?

Nachdem der Browser keine Verbindung aufbauen konnte
habe ich in der Konsole
sudo poff dsl-provider
Meldung: daß kein poee aktiv - oder ähnlich
sudo pon dsl-provier
Meldung: ...
YOU NEED TO CREATE THE /DEV/PPP DEVICE NODE BY
you need to create the /dev/PPP DEVICE NODE BY
EXECUTING THE FOLLOWING COMMAND AS ROOT
MKNOD /dev/ppp 0 1078 0
bevor und nachdem ich das Komando mit sudo ausführe
kann der Browser keine Verbindung aufbauen


ich wollte ursprünglich 5.3.1 remastern - im entsprechenden Forum wurde mir empfohlen von 6.0.1 zu verwenden.
Dazu ist der Internetzugang von 6.0.1 aber Voraussetzung

Ja leider fehlt das bisher gut funktionierende Skript von 5.3.1
dort aufgerufen im Pinguin-Menü unter Netzwerk (Popup Netzwerk-Setup) - pppoeconf
dort gebe ich nur Telefonnummer und Passwort an und bestägige alles andere
und die Verbindung klappt.
Ich bin bei Alice - bestellt habe ich ein DSL-Modem (auf der Rückseite steht eine MAC-Adresse)
ob man mir vielleicht einen verkappten Router geschickt hat weiß ich nicht (hatte mal irgendwas
diesbezüglich zu den Siemens-Routern von Alice gelesen) - dieser ist über Netzwerkkabel
mit meiner Netzwerkkarte verbunden.

F r a g e (für den Fall dass man mir für das normale Vorgehen keinen Rat geben kann):
hat jemand schon einmal e r f o l g r e i c h ausprobiert das Skript von 5.3.1 zu übertragen
bzw. die entspechenden Anweisungen zu analysieren und unter 6.0.1 manuell auszuführen.
Kann man mir hier ev. zu den folgenden Fragen tips geben (in welche Dateien Einträge
geacht werden meldet das Skript von 5.3.1 ja)?

Könnte ja versuchen, das Skript einfach zu kopieren und unter 6.0.1 auszuführen, habe hier aber
auch schon gelesen, daß jemand versucht hat, die Dateieinträge händisch geändert hat und das
nicht klappte - allerdings ist er nicht sicher, ob er was vergessen haben könnte. Außerdem habe
ich ziemlich wenig Erfahrung mit dem Starten eines Skriptes - weiß nicht einmal, ob das unter 5.3.1
eingehängte Script ein bash- oder was auch immer Skript ist und das unter dem Knoppix 6.0.1
überhaupt läuft und wenn ja wie ich es starten muß. Ev. läuft dann auch die Netzwerkerkennung
doppelt, da 6.0.1 ev. das Netzwerk schon beim hochfahren erkennt.

Im Forum besteht unter Netzwerk ein Anfrage
http://www.knoppixforum.de/knoppix-forum…erk/thread4122/
kein-intzernet-trotz-funktionierendem-wlan-netzwerk.html
vom 9.4.2009 in der calaloo fragt und iki antwortet - es sei ganz easy - wirklich???
Allerding ist da nirgends die Rede von einer Einstellung eines Dienstes.

Als ich das Vorgehen so testen, gibt es da außer dem Eingabefeld für die Telefonnummer und das Passwort
noch ein Feld "Dienst".
Was ist gemeint? - http - tcp ist doch Standard (oder ist Dienst nicht gleich Protokoll?)

Noch etwas - ich habe Probleme mit der Oberfläche der Netzwerkeinstellung (u. ev. des Grafiksystems
von noppixes 6.0.1) wann ist ein Kontrollkästchen/Ankreuzfeld markiert - ich bin davon ausgegangen,
daß es markiert ist, wenn es dunkel geworden ist - korrekt?
Leider erscheint beim Klicken weder ein Haken noch ein Kreuz.

Gruß

the_idealist100

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »the_idealist100« (03.10.2009, 13:05)


klaus2008

Meister

Beiträge: 2 660

Geschlecht: Männlich

2

01.10.2009, 22:12

Hallo the_idealist100!

Vorwort: Ich verwende kein DSL-Modem und bin kein Kunde von Alice.

Zitat


Nachdem der Browser keine Verbindung aufbauen konnte
habe ich in der Konsole
sudo poff dsl-provider
Meldung: daß kein poee aktiv - oder ähnlich
sudo pon dsl-provier
Meldung: ...
YOU NEED TO CREATE THE /DEV/PPP DEVICE NODE BY
you need to create the /dev/PPP DEVICE NODE BY
EXECUTING THE FOLLOWING COMMAND AS ROOT
MKNOD /dev/ppp 0 1078 0
bevor und nachdem ich das Komando mit sudo ausführe
kann der Browser keine Verbindung aufbauen

Hast Du nach der mknod-Anweisung wieder sudo pon dsl-provider ausgeführt, bevor Du die Internetverbindung ausprobiertest? Stimmen die Angaben in /etc/ppp/peers/provider? Gemäß manpage wird von pon diese Datei gelesen. Vielleicht solltest Du einmal im Terminal

Quellcode

1
apropos pppoe
ausführen und dann die angegebenen Handbuchseiten lesen. Beispiel:

Quellcode

1
man pppoe
Mit den Pfeiltasten kann man im angezeigten Dokument scrollen. Mit q beendet man das Programm.

Kennst Du schon http://channel.debian.de/faq/ch-confignet.html? Interessant an der Anleitung ist der Hinweis auf ein Paket pppoeconf, welches auch bei Knoppix 5.3.1 zur Konfiguration der Modemverbindung eingesetzt wird. Dieses Paket fehlt bei Knoppix 6.0.1.

Vorschlag: Du lädst das Paket von der Seite http://packages.debian.org/de/sid/pppoeconf herunter und speicherst es auf einem USB-Stick. Dann bootest Du Knoppix 6.0.1 und bindest den USB-Stick in das Dateisystem ein. Der sei nun z. B. /dev/sda und der Mountpoint /media/sda1. Anschließend führst Du im Terminal

Quellcode

1
sudo dpkg -i /media/sda1/pppoeconf_1.18_all.deb
aus und merkst Dir die Fehlermeldung. Wenn Pakete fehlen sollten, kannst Du diese wie beim Paket pppoeconf herunterladen, speichern und mit dpkg installieren. Irgendwann läuft es dann oder es gibt eine unlösbare Situation. Weil Du mit einem Live-System ohne Persistenzdatei arbeitest, muss Du immer wieder von vorne beginnen.

Vielleicht simmt aber auch die erwähnte Anleitung nicht mehr und das ganze Konzept versagt prinzipiell.

Gruss Klaus

3

02.10.2009, 18:04

fehlendes DSL-Paket in 6.0.1

Hallo Klaus2008,

Danke für Deine Hinweise, muss mich nach dem ersten Schreck mit den vielen vielleicht, da mal durcharbeiten.

Zitat

Kennst Du schon http://channel.debian.de/faq/ch-confignet.html? Interessant an der Anleitung ist der Hinweis auf ein Paket pppoeconf, welches auch bei Knoppix 5.3.1 zur Konfiguration der Modemverbindung eingesetzt wird. Dieses Paket fehlt bei Knoppix 6.0.1.


Hätte ich nicht gleich gesehen, mir fehlt halt auch die Erfahrung mit dem Paketmamagement von debian und meine Geduld in einer neuen Release alle bisher verwendeten Pakete wieder irgendwo zusammenzusuchen ist sehr begrenzt.

Jetzt probier ich zumindest nochmal eine kleine Runde - wenns klappt kann man ja ev. das ganze in die Remastering-Anleitung oder sogar in das Skript von Maxi_King_333 mit reinbekommen.

Überlege noch ob es ein Ansatz ist, das Remastering schon so weit zu beginnen, daß ich zumindest dieses eine Paket und die ev. aus Abhängikeitsgründen noch außerdem fehlenden in eine Live-CD bekomme, von der ich dann mit dem remastern fortfahre.
(damit ich nicht vor jedem remastern neu mit der Installation der Pakete beginnen muß)

Danke erst einmal - werde berichten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »the_idealist100« (03.10.2009, 13:01)


4

03.10.2009, 21:23

DSL-Modem Netzwerkmanager 6.0.1

Hallo,

hier ist Sie, die Lösung. Erst einmal die Kurzfassung.
(ich hätte auch gerne ein paar Screenshots hinzugefügt, leider weiß ich unter Knoppix 6.0.1 nicht wo ich auf die schnelle ein Tool hierfür finde.

Konfiguration eines DSL-Modems unter Knoppix 6.0.1 mit Hilfe des Netzwerk Managers

Im LXDE-Desktop (Standard-Desktop von Knoppix 6.0.1)
in der Taskleiste (Leiste am unteren Bildschirmrand) im rechten Bereich
Symbol mit den zwei Computern und solange keine Verbindung besteht rotem Kreuz
(scheint bei wireless LAN ein anderes Symbol zu sein, habe ich irgendwo gelesen, aber darum geht es hier ja nicht)
Kontextmenü (rechte Maustaste) - Verbindung bearbeiten

Popupfenster >Netzwerkverbindungen<
Register /DSL\ auswählen
Button <Hinzufügen>

neues Popup-Fenster, mit dem Verbindungsnamen(ev. dem vorgeschlagenem, solange nicht geändert) als Fensternamen(obere Leiste des Fensters) erscheint

Feld Verbindungsname: vorgeschlagenen Namen übernehmen oder
ändern auf einen beliebigen Namen, der ev. an den Provider erinnert
außerdem kann man direkt darunter das Ankreuzfeld für >>automatisch verbinden<< markieren
(wenn dies markiert ist wird später nach Button <Anwenden> sofort eine Verbindung aufgebaut,
sonst muss diese manuell gestartet werden)

im selben Fenster - hierunter gibt es wieder mehrere Registerbereiche (ich finde das man das etwas schlecht sieht)
am Anfang befindet man sich in einem Register das auch wieder /DSL\ heißt
Benutzername: wie vom DSL-Provider mitgeteilt
Dienst: kann meistens leer bleiben (wann nicht kann ich nicht sagen – weiß nicht
was hier als Standardwert angenommen wird)
Passwort: wie vom DSL-Provider angegeben

--- Anfang Echo-Einstellung ---
Die Echo-Einstellung ist wohl doch nicht unbedingt nötig – gestern dachte ich noch, das dies die Änderung war, nach der es dann funktionierte. Dachte ich, weil bei Knoppix 5.3.1 immer ein Popup-Fenster, in dem der Verbindungsaufbau protokolliert wird, erscheint – indem irgendwas von Echopaketeten steht. Heute geht es auch ohne, trotz dass ich zwischenzeitlich Modem und Computer vom Strom getrennt(und so denke ich initialisiert) habe. Falls jemand Probleme hat, kann er das ja trotzdem mal probieren.
in Register /Punkt-zu-Punkt-Protokoll (PPP) wechseln
dort unter >Echo<
PPP-Echopakete senden aktivieren (auf das Kästchen davor klicken bis es dunkelgrau wird)
---- Ende Echo-Einstellung ---

Button <Anwenden>
hier Popup >>Standardschlüsselbund anlegen<< man wird nach einem weiteren Passwort für den Schlüsselbund gefragt
im Schlüsselbund wird das Internet-Zugangspasswort gespeichert
hier ist einfach ein selbst gewähltes Passwort einzugeben und zu bestätigen und das Popup mit Button <OK> zu verlassen
Mir ist es nicht gelungen, das Anlegen des Standardschlüsselbundes zu verweigern (Button <Verweigern>), und mit jeweils erneuter manueller Eingabe des Passworts beim Auslösen der Internetverbindung eine Internetverbindung erfolgreich aufzubauen. Diese Funktion scheint zwar angedacht, aber nicht vollständig implementiert zu sein. Der einfachere Weg ist sicher, den Schlüsselbund zu verwenden, auch wenn ich es normal nicht mag Passwörter auf dem Computer zu speichern – egal ob verschlüsselt oder nicht.

In dem Moment, in dem die Internetverbindung aufgebaut wird (je nachdem ob man >>automatisch verbinden<< eingestellt hat oder die Verbindung nachher manuell durch Auswahl der eingerichteten Verbindung startet – muss man den Zugriff auf den Schlüsselbund in einem Popup-Fenster zulassen – Button <einmalig gewähren> oder <immer gewähren>.

Man ist nun zurück im Fenster >>Netzwerkverbindungen<< .
Ist nicht >>automatisch verbinden<< eingestellt oder wurde bei der Abfrage des Passwortes für den Schlüsselbund der Button <Verweigern> gedrückt
so sieht man zwar den Namen der neu angelegten Verbindung. Der rechts neben dem Verbindungsnamen angezeigte Verbindungsstatus zeigt jedoch >>nie<< an.

Hat man vorhin >>automatisch verbinden<< gewählt, das Schlüsselbundpasswort eingegeben und dann den Zugriff auf den Schlüsselbund zugelassen, ist man schon im Internet -

ansonsten mit Button <Schließen> das Fenster >>Netzwerkverbindungen<< verlassen.

Nun kann man die Verbindung auslösen indem man mit der Maus in der Taskleiste auf den NetzwerkManager zeigt, die linke Maustaste drückt – die neu eingerichtete Verbindung(unter dem vorher angegebenen Namen) auswählt

(falls man bisher die Eingabe des Standardschlüsselbundes verweigert hat, erhält man wieder das Popup >>Standardschlüsselbund anlegen<< erst nach Eingabe ist ein Verbindungsaufbau möglich - und das manchmal erst, wenn man nach dem Festlegen des Schlüsselbundkennwortes ein weiteres Mal versucht die Verbindung auszulösen ? - wie gesagt, doch besser gleich von Anfang an das Schlüsselbundpasswort einrichten)
Auch hier erfolgt bei dem Aufbau der Verbindung der Zugriff auf den Standardschlüsselbund der durch den Button <einmalig gewähren> oder <immer gewähren> bestätigt werden muss.

Übrigens muss auch für nachträgliches bearbeiten eines bereits eingerichteten Zugangs der Zugriff auf den Schlüsselbund bestätigt werden (wohl damit kein Hintergrundprogramm versteckt an das zur Verbindung gespeicherte Passwort kommt)

- das war's -

Details für besonders interessierte:

Wie habe ich diese Info gefunden:
Im Kontextmenü in der Taskleiste gibt es einen Punkt Info
dort gibt es ein Link zur Projektseite des >>Netzwerk Managers<<
dieser führt im Moment zu
http://projects.gnome.org/NetworkManager/
(was man nicht lesen kann, wenn man noch nicht im Internet ist mit Maus auf Link deuten – Kontextmenü = rechte Maustaste – URL kopieren dann irgendwo einfügen um die URL lesen zu können)
Dadurch kam ich auf die Idee im Internet nach >>NetworkManager<< zu fahnden.
da fand ich dann so einige interessante Seiten und Wiki's
---- die auch für die Einrichtung anderer Internetzugänge/Netzwerke Hinweise enthalten ---

sehr vieles unter UBUNTU (z.B. http://wiki.ubuntuusers.de/NetworkManager), das dieses Tool offensichtlich auch enthält
Es gab auch einen Link mit Screenshots, der sich speziell auf die Verbindung mit dem Provider Alice bezog. Dort gab es eine Aussage zum Benutzernamen, die bei mir konkret nicht stimmt (man müsse um den Benutzernamen zu erzeugen zu … >>@alice2-dsl.de<< hinzufügen – vielleicht gilt das für neuere Zugänge). Ich nehme einfach den Benutzernamen, den mir Alice mitteilte und der auch unter Knoppix 5.3.1 schon funktionierte. (Näheres über den Aufbau des Benutzernamens möchte ich hier bewusst nicht veröffentlichen)


Diese Beschreibung erstelle ich in Dankbarkeit für die bisher erhaltene Unterstützung und hoffe so der Benutzergemeinde wenigstens eine Kleinigkeit zurückzugeben.

Gruß
the_idealist100

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »the_idealist100« (03.10.2009, 21:31)


Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

5

03.10.2009, 21:25

Freut mich, dass es endlich geklappt hat.

Zitat

Jetzt probier ich zumindest nochmal eine kleine Runde - wenns klappt kann man ja ev. das ganze in die Remastering-Anleitung oder sogar in das Skript von Maxi_King_333 mit reinbekommen.
Das verstehe ich nun nicht so ganz, was hat DSL denn mit Remastern zu tun?

6

03.10.2009, 22:06

DSL-Zugang als Voraussetzung zum Remastern

Hallo maxi_king,

natürlich kann man keine Internet-Zugangsanleitung aufnehmen - aber vielleicht eine Kurzfassung?

Denn schließlich hat man mit Knoppix 6.0.1 einerseits eine so abgespeckte Version, dass bestimmt viele die eine oder andere Anwendung vermissen - also um ein Remastern nicht herumkommen.

Dafür ist nun einmal Vorausstzung in das Internet zu kommen. Es gibt ja wohl kaum ein Manual oder eine Anleitung von Knopper selbst, wie man mit den grundlegenden Dingen des so stark überarbeiten Systems umgeht.

Ich dachte, nachdem ich schon einen älteren Beitrag mit dem gleichen Problem - DSL-Modem-Zugang für Knoppix 6.0.1 - ohne Lösung mit nur Verweis auf einen Router gesehen habe, dass ein Hinweis in der Remastering-Anleitung vielleicht vermeidet, dass jemand das Remastern gleich ganze verwirft??? - man braucht ja nicht alle Möglichkeiten so ausführlich beschreiben, wie ich es getan habe. Einen Weg herausgreifen - auf den NetworkManager verweisen ev. grundsätzlich automatisch Einwählen markieren - die Einträge in die Felder festlegen (Dienst nicht nötig) - auf die Sache mit dem Schlüsselbund hinweisen - und gut?

Aber nun ist es ja hier beschrieben - und ich denke dadurch, daß am Anfang steht, dass die Frage gelöst ist, findet man das schon.

Dir nochmals meinen herzlichen Dank.

Gruß
the_idealist100

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

7

03.10.2009, 22:20

Zitat

Dafür ist nun einmal Vorausstzung in das Internet zu kommen. Es gibt ja wohl kaum ein Manual oder eine Anleitung von Knopper selbst, wie man mit den grundlegenden Dingen des so stark überarbeiten Systems umgeht.
Da hast du natürlich vollkommen recht, und überzeugt hast du mich jetzt auch.
Habe den Link zu diesem Thema in Teil I der Anleitung gesetzt, sodass es man es schneller findet ;) .

Zitat

Dir nochmals meinen herzlichen Dank.
Ich weiß zwar nicht wofür, immerhin hast du bis jetzt noch nichts remastert (oder doch?), aber trotzdem Danke.

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 660

Geschlecht: Männlich

8

03.10.2009, 22:39

Screenshot

Hallo the_idealist100!

Gut dass der DSL-Zugang mit Bordmitteln erreichbar ist. :thumbup:

Zitat

(ich hätte auch gerne ein paar Screenshots hinzugefügt, leider weiß ich unter Knoppix 6.0.1 nicht wo ich auf die schnelle ein Tool hierfür finde.

Dafür kannst Du das Programm gnome-screenshot im Terminal ausführen. Der Aufruf ist dann z. B.

Quellcode

1
gnome-screenshot -w -d 5
Informationen liefert wieder die Manpage:[attach]341[/attach]

Gruss Klaus

9

03.10.2009, 23:07

Screenshot - Gnome in 6.0.1?

an Klaus - Danke für Deine Mühe(auch wenn Deine so ausführliche Beschreibung jetzt doch nicht zum Einsatz kommen musste).

Ist Gnome denn überhaupt im nicht remasterten Knoppix 6.0.1 enthalten? - Du hast schon bedacht, dass ich die Screenshots ja dann aus 6.0.1 machen müsste? Wenn das ohne remastern klappt werde ich gelegentlich in meine Beschreibung der Lösung noch ein paar Screenshots einfügen. (ev. auch nach dem remastern - dann kommt Gnome bestimmt mit drauf, wenn ich denn bei Knoppix bleibe und nicht aus Zeitgründen das Projekt Knoppix remastern wegen php streiche / ich will, sollte php lernen - vielleicht finde ich ja ein fertiges geeignetes Linux-Derivat, hatte schon einmal einen Link auf eines gesehen, die Seite gab es dann nicht mehr)

Offensichtlich hat Herr Knopper das Netzwerk-Einstell-Skript durch ein vollständig anderes Tool ersetzt - so ganz leise. Da ja noch so einiges abgespeckt wurde, wer weiß was zu dem von dir festgestellten fehlendem Paket alles noch benötigt würde - bin ich froh, dass es so geht.

Gruß
the_idealist100

Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

10

03.10.2009, 23:16

Es ist übrigens noch ein weiterer Vorteil der VirtualBox, dass du da die Screenshots auch aus dem Hostsystem heraus machen kannst.
MfG. Cottonwood.

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

11

03.10.2009, 23:18

Zitat

Ist Gnome denn überhaupt im nicht remasterten Knoppix 6.0.1 enthalten?
An sich nicht, aber wenn ich es richtig verstanden habe benutzt LXDE GNOME Programme wie den Windowmanager GDM.

Zitat

Projekt Knoppix remastern wegen php streiche / ich will, sollte php lernen
Bei mir war das genau anders herum, PHP und der ganze Kram wurde mir, nachdem ich mein eigenes CMS geschrieben hatte, zu langweilig.
Und da kam dann Knoppix, ich ließ PHP mal ruhen und beschäftige mich seitdem mit dem Remastern von Knoppix.

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop