25.09.2018, 19:54 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

25.01.2013, 18:05

Problem mit Knoppix 7.0.5 und Internetverbindung (keine Netzwerkverbindung)

Hallo

ich bin neu hier und nenne erst mal die Fakten: Habe eine Knoppix Live DVD (7.0.5) und bei einem neueren Notebook (Dell) funktioniert die Netzwerkverbindung (DSL über Router). Die Verwendung mit einem Dell Latitude 600 CPx bereitet Problem, da die Schnittstelle (Xircom PCMCIA Ethernet/Modem) oder die Software keine Verbindung ermöglicht. Die Einstellungen im Netwerk-Manager-Applet 0.9.4.1 sind identisch zu denen des neueren Notebooks. Die in einem älteren Beitrag gegebenen Diagnoseprotokolle ergeben folgendes:

/sbin/ifconfig -a

eth0 Link encap:Ethernet Hardware Adresse 00:10:a4:a3:57:9e

inet6-Adresse: fe80::210:a4ff:fea3:579e/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung

UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metrik:1

RX packets:3728 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0

TX packets:6 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0

Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000

RX bytes:1274199 (1.2 MiB) TX bytes:468 (468.0 B)



lo Link encap:Lokale Schleife

inet Adresse:127.0.0.1 Maske:255.0.0.0

inet6-Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine

UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metrik:1

RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0

TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0

Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:0

RX bytes:0 (0.0 B) TX bytes:0 (0.0 B)


/sbin/route -n

Kernel-IP-Routentabelle

Ziel Router Genmask Flags Metric Ref Use Iface



cat/etc/resolv.conf

bash: cat/etc/resolv.conf: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden


ping -c 1 193.99.144.85

connect: Network is unreachable


Übrigens mit Wary 5.3 funktioniert die Internetverbindung bei dem alten Notebook ohne Probleme (also an der Hardware oder dem Router wird es nicht liegen).
Was kann ich denn unternehmen, dass die Internetverbindung unter Knoppix 7.0.5. läuft?

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 695

Geschlecht: Männlich

2

25.01.2013, 19:25

Hallo!

Zitat

cat/etc/resolv.conf

bash: cat/etc/resolv.conf: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden

Was passiert, wenn im LXTerminal

Quellcode

1
2
sudo dhclient
sudo ifconfig 
ausgeführt wird?

3

25.01.2013, 22:11

Hallo Klaus2008,

danke für die schnelle Reaktion. Habe die beiden Quellcodes ausgeführt. Ergebnis:

sudo dhclient
Nichts, rein gar nichts

knoppix@Microknoppix:~$ sudo ifconfig
eth0 Link encap:Ethernet Hardware Adresse 00:10:a4:a3:57:9e
inet6-Adresse: fe80::210:a4ff:fea3:579e/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metrik:1
RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:6 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
RX bytes:0 (0.0 B) TX bytes:468 (468.0 B)

lo Link encap:Lokale Schleife
inet Adresse:127.0.0.1 Maske:255.0.0.0
inet6-Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine
UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metrik:1
RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:0
RX bytes:0 (0.0 B) TX bytes:0 (0.0 B)

Was sagt das? Es tut mir leid, ich verstehe von Linux (noch) zu wenig, um das selber auswerten zu können.

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 695

Geschlecht: Männlich

4

25.01.2013, 23:04

Besitzt das System eine eingebaute Netzwerkkarte? Falls die PCMCIA-Karte nicht erkannt wurde, wäre auszuprobieren, ob die Installation des Pakets pcmciautils Abhilfe schafft. Man könnte es über diese Seite herunterladen und mit dem dpkg-Befehl installieren.

5

26.01.2013, 03:25

Hi Klaus

habe deinen Rat befolgt und PCMCIAutils installiert. Hoffe das richtig gemacht zu haben (schwitz) sihe bitte, was ich gemacht habe (bzw. der Kompuster)

sudo dpkg --install /media/sda6/pcmciautils_018-8_i386.deb

Vormals nicht ausgewähltes Paket pcmciautils wird gewählt.

dpkg: Warnung: Dateilisten-Datei des Paketes »cloop-utils« fehlt, es wird angenommen,
dass das Paket derzeit keine Dateien installiert hat.

(Lese Datenbank ... 91876 Dateien und Verzeichnisse sind derzeit installiert.)

Entpacken von pcmciautils (aus .../pcmciautils_018-8_i386.deb) ...

pcmciautils (018-8) wird eingerichtet ...

Trigger für man-db werden verarbeitet ...

anschließend habe ich runtergefahren und neu gebootet, ohne Veränderung.
Ich finde auch keine Möglichkeit von dem installierten Tool etwas aufrufen zu können. Ich habe den Eindruck, dass die Schnittstelle erkannt und bereit ist (die Mac Adresse wird ja angegeben und im Netzwerk-Manager wird auch die kabelgebundene Verbindung angezeigt),j kann mir jedoch nicht erklären, warum die Verbindung zum Rooter nicht iniziert wird.

Was soll ich denn nun weiter versuchen?
Gibt es eine Möglichkeit weiter zu testen?
Wenn ja wie?
Gibt es eventuell ein Treiberproblem?
Wie kann das gelöst werden?

Ich habe das folgende in Datei unter usr/lib/ gefunden:

Local PCMCIA Configuration File

# System resources available for PCMCIA cards
# NOTE: these settings have no effect on resources assigned to a
# CardBus bridge device itself; this file only affects resources
# assigned to cards. Also, interrupt settings here will only affect
# ISA bus interrupts assigned to 16-bit cards. PCI interrupts
# generally can't be reconfigured.
# With the kernel PCMCIA subsystem, these settings also have no effect
# at all on resources used for 32-bit CardBus cards. Those are set by the PCI hotplug subsystem.
# These are the official ports to use from pcmcia-cs:
#include port 0x100-0x4ff, port 0x800-0x8ff, port 0xc00-0xcff
# However, ports 0x810-0x81f hurt on some DELL machines and
# ports 0x3b0-0x3df hurt on some FSC machines, so we use this port
# list instead:
# v3.00 BK changed this line, recommendation from pakt...
#include port 0x100-0x3af, port 0x3e0-0x4ff, port 0x800-0x80f, port 0x820-0x8ff, port 0xc00-0xcff
include port 0x100-0x3af, port 0x3e0-0x4ff, port 0x820-0x8ff, port 0xc00-0xcff
include memory 0xc0000-0xfffff
include memory 0xa0000000-0xa0ffffff, memory 0x60000000-0x60ffffff
# High port numbers do not always work...
# include port 0x1000-0x17ff
# Extra port range for IBM Token Ring
include port 0xa00-0xaff
# Resources we should not use, even if they appear to be available
# First built-in serial port
exclude irq 4
# Second built-in serial port
#exclude irq 3
# First built-in parallel port
exclude irq 7


Bringt das neue Erkenntnisse?

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 695

Geschlecht: Männlich

6

26.01.2013, 07:10

Hallo!

Wie wird eine Netzwerkschnittstelle konfiguriert: per DHCP oder manuell? Bei einer Konfiguration per DHCP würde ich erneut

Quellcode

1
2
3
sudo dhclient -v
sudo ifconfig
cat /etc/resolv.conf
ausführen. Wenn der Netzwerkkarte eine IP-Adresse zugewiesen wurde, könnte man versuchsweise eine /etc/resolv.conf selber anlegen.

Gemäß der Dateiliste sollte es das Programm lspcmcia geben. Wie lautet bei angeschlossener PCMCIA-Karte die Ausgabe des Befehls

Quellcode

1
sudo lspcmcia

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »klaus2008« (26.01.2013, 07:23)


RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 934

Geschlecht: Männlich

7

26.01.2013, 10:00

Hi,

dein Dell 600 hat keine Netzwerkkarte und nur die PCMCIA?
Dann sollte die Karte erkannt worden sein

Zitat

eth0 Link encap:Ethernet Hardware Adresse 00:10:a4:a3:57:9e

Sie hat keine IP-Adresse vom Router bekommen

Zitat

UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metrik:1

Sie hat aber schon 3728 Packete empfangen und 6 Packete gesendet.

Zitat

RX packets:3728 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:6 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0


Dies widerspricht aber deinem zweiten Post nach dem sudo dhclient

Zitat

RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:6 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0


Deine Karte brüllt ins Netz "Hallo, ich brauch da mal eine IP" dein Router antwortet aber nicht.

Also scheint es vllt. doch an deinem Router zu liegen, hat er vllt. eine MAC-Sperre konfiguriert ?

Zitat

anschließend habe ich runtergefahren und neu gebootet, ohne Veränderung.

Wir reden von einer USB-/HDD-Installation oder vom Betrieb als LiveCD ?
Da wäre nach dem Neustart alles wieder weg.

Du kannst deiner Netzwerkkarte ja mal eine feste IP aus deinem Adressbereich geben und dann versuchen deinen Router anzupingen.
Wenn der Adressbereich z.B. 192.168.1.0/24 lautet:

Quellcode

1
sudo ifconfig eth0 192.168.1.23 netmask 255.255.255.0

Pingen kannst du dann mal auf 192.168.1.1

hth
Ralf
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RalfonLinux« (26.01.2013, 23:39)


8

26.01.2013, 17:47

Hausaufgaben erledigt (immernoch keine Netzwerverbindung)

Hallo Klaus2008 und RalfonLinux,

hier das ergebnis meiner Hausaufgaben:

sudo dhclient -v

Internet Systems Consortium DHCP Client 4.2.2
Copyright 2004-2011 Internet Systems Consortium.
All rights reserved.
For info, please visit https://www.isc.org/software/dhcp/
Listening on LPF/eth0/00:10:a4:a3:57:9e
Sending on LPF/eth0/00:10:a4:a3:57:9e
Sending on Socket/fallback
DHCPREQUEST on eth0 to 255.255.255.255 port 67
DHCPACK from 192.168.2.1
RTNETLINK answers: File exists
bound to 192.168.2.102 -- renewal in 788273610 seconds.

sudo ifconfig

eth0 Link encap:Ethernet Hardware Adresse 00:10:a4:a3:57:9e
inet Adresse:192.168.2.102 Bcast:192.168.2.255 Maske:255.255.255.0
inet6-Adresse: fe80::210:a4ff:fea3:579e/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metrik:1
RX packets:1345 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:16 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
RX bytes:455924 (445.2 KiB) TX bytes:3020 (2.9 KiB)

lo Link encap:Lokale Schleife
inet Adresse:127.0.0.1 Maske:255.0.0.0
inet6-Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine
UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metrik:1
RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:0
RX bytes:0 (0.0 B) TX bytes:0 (0.0 B)

cat /etc/resolv.conf

nameserver 192.168.2.1

sudo lspcmcia

Socket 0 Bridge: [yenta_cardbus] (bus ID: 0000:00:03.0)
CardBus card -- see "lspci" for more information
Socket 1 Bridge: [yenta_cardbus] (bus ID: 0000:00:03.1)

sudo lspci

00:00.0 Host bridge: Intel Corporation 440BX/ZX/DX - 82443BX/ZX/DX Host bridge (rev 03)
00:01.0 PCI bridge: Intel Corporation 440BX/ZX/DX - 82443BX/ZX/DX AGP bridge (rev 03)
00:03.0 CardBus bridge: Texas Instruments PCI1225 (rev 01)
00:03.1 CardBus bridge: Texas Instruments PCI1225 (rev 01)
00:07.0 Bridge: Intel Corporation 82371AB/EB/MB PIIX4 ISA (rev 02)
00:07.1 IDE interface: Intel Corporation 82371AB/EB/MB PIIX4 IDE (rev 01)
00:07.2 USB controller: Intel Corporation 82371AB/EB/MB PIIX4 USB (rev 01)
00:07.3 Bridge: Intel Corporation 82371AB/EB/MB PIIX4 ACPI (rev 03)
00:08.0 Multimedia audio controller: ESS Technology ES1983S Maestro-3i PCI Audio Accelerator (rev 10)
01:00.0 VGA compatible controller: Advanced Micro Devices [AMD] nee ATI Rage Mobility P/M AGP 2x (rev 64)
02:00.0 Ethernet controller: Xircom Cardbus Ethernet 10/100 (rev 03)
02:00.1 Serial controller: Xircom Cardbus Ethernet + 56k Modem (rev 03)

und dann noch:

192.168.2.1

PING 192.168.2.1 (192.168.2.1) 56(84) bytes of data.
64 bytes from 192.168.2.1: icmp_req=1 ttl=64 time=3.31 ms
64 bytes from 192.168.2.1: icmp_req=2 ttl=64 time=2.67 ms
64 bytes from 192.168.2.1: icmp_req=3 ttl=64 time=24.9 ms
64 bytes from 192.168.2.1: icmp_req=4 ttl=64 time=2.50 ms
64 bytes from 192.168.2.1: icmp_req=5 ttl=64 time=2.76 ms
64 bytes from 192.168.2.1: icmp_req=6 ttl=64 time=2.48 ms
64 bytes from 192.168.2.1: icmp_req=7 ttl=64 time=2.75 ms
64 bytes from 192.168.2.1: icmp_req=8 ttl=64 time=24.6 ms
64 bytes from 192.168.2.1: icmp_req=9 ttl=64 time=2.64 ms
64 bytes from 192.168.2.1: icmp_req=10 ttl=64 time=2.59 ms
64 bytes from 192.168.2.1: icmp_req=11 ttl=64 time=2.64 ms
64 bytes from 192.168.2.1: icmp_req=12 ttl=64 time=3.28 ms
64 bytes from 192.168.2.1: icmp_req=13 ttl=64 time=24.2 ms
--- 192.168.2.1 ping statistics ---
13 packets transmitted, 13 received, 0% packet loss, time 12021ms
rtt min/avg/max/mdev = 2.487/7.807/24.979/9.205 ms

das heißt doch, dass eine Verbindung besteht, jedoch bekomme ich immernoch die Nachricht (keine Netzwerkverbindung. Nachfrage zum besseren Verständnis: Es ist doch richtig, dass RX= erhaltene/received und TX= Gesendete/ transmitted bedeutet?
Zur weiteren Info: habe jetzt auf der Festplatte knoppix und Wary 5.3 installiert (Die Rödelei mit dem CD Laufwerk beendet). Die beiden vergleichbaren Linux Distributionen ergeben: Bei Wary 5.3 funktioniert die Internetverbindung, bei Knoppix noch nicht. Daraus habe ich geschlossen, dass der Router und die Verbindung ok sind.

Was kann ich nicht? Wisst ihr noch, was ich jetzt machen muss? Bitte gebt mir bitte eine Perspektive.

Es wäre schön, wenn ich einen Hinweis bekomme, Wie ich Was zu konfigurieren habe.

9

26.01.2013, 17:58

Jetzt mußt Du weiter bei deinem Router in dessen Konfiguration schauen, warum er dir ein IP gibt, aber dich nicht ins Netz verbindet.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

10

26.01.2013, 20:29

Hi Werner

vielen Dank für den Rat. Ich trete normalerweise mit meinem Router (Easybox 803) in Kontakt über einen an das LAN Kabel angeschlossenen PC (Notebook) indem ich bei bestehender Verbindung den Browser aufrufe und die 192.168.2.1 eingebe. Das geht jedoch jetzt mit dem Gerät nicht, da ja die Verbindung nicht besteht (obwohl physikalisch vorhanden). Der Router läßt das Gerät in das Internet, wenn ich das andere Linux boote. Vieleicht bin ich zu blöde, jedoch wie soll ich mit dem Router (der PC und Ethernetkarte erkennt und die Verbindung herstellt) kontakt aufnehmen, wenn Knoppix oder Software das nicht zulassen? Kannst du mir das bitte erklären.

M. E. liegt hier ein Problem bei Knoppix und der Verwaltung der Netzwerkverbindung, auf die ich bisher keinen direkten Einfluß bekomme (eventuell bin ich nicht in der Lage die Verbindung richtig zu bearbeiten.

1. Im Netzwerk-Manager-Applet (Aufruf über rechte Maustaste) bekomme ich eine kabelgebundene Verbindung angezeigt, die ich anklicken kann.
2. Netzwerk und Benachrichtigungen sind aktiviert (Häkchen)
3. Verbindungsinformationen sind grau (inaktiv)
4. Verbindung bearbeiten kann angeklickt werden.
5. Darin wird kabelgebundene Verbindung angezeigt und bei bearbeiten ist noch ein kleiner Schlüssel (jedoch keine möglichkeit der Legimitation)
was muss dann wie konfiguriert werden?

Ich bin doch nicht blöd ...

11

26.01.2013, 21:55

Und hast jetzt schonmal versucht Kontakt aufzunehmen mit dem Router?

Quellcode

1
http://192.168.2.1

dann weiter Anmeldenamen und Paßwort bei dem Router!
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

12

26.01.2013, 22:14

Ich bekomme keine Verbindung zum Router!

klingt vielleicht komisch ist es jedoch nicht.

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 934

Geschlecht: Männlich

13

27.01.2013, 00:03

Das kann doch nicht sein
Du hast eine IP

Zitat

inet Adresse:192.168.2.102 Bcast:192.168.2.255 Maske:255.255.255.0

Du hast einen Nameserver

Zitat

nameserver 192.168.2.1

ergo hast du eine Verbindung zu deinem Router, was durch

Zitat

PING 192.168.2.1 (192.168.2.1) 56(84) bytes of data.
64 bytes from 192.168.2.1: icmp_req=1 ttl=64 time=3.31 ms
:
13 packets transmitted, 13 received, 0% packet loss, time 12021ms
bewiesen wird

Nun könntest du noch probieren

Quellcode

1
2
nslookup www.heise.de
nslookup www.heise.de 8.8.8.8

Gibt er beim ersten eine gültige Antwort, dann ist dein Nameserver auch in Ordnung
Gibt er auf den zweiten Befehl eine Antwort, dann kannst du sogar via externen Nameserver arbeiten.

Ein

Quellcode

1
route -n
sollte eine Zeile

Quellcode

1
0.0.0.0         192.168.2.1       0.0.0.0         UG    0      0        0 eth0
ausgeben

Dann ein

Quellcode

1
ping www.heise.de
sollte eine ähnliche Antwort wie bei dem ping auf 192.168.2.1 ergeben.

Somit ist IP-technisch alles okay

Zitat

jedoch bekomme ich immer noch die Nachricht (keine Netzwerkverbindung.)
WER gibt die Meldung aus ?

Da du immer noch keine Antwort auf die Frage LiveCD oder Installation gegeben hast, beschleicht mich die dumme Befürchtung, dass du eine Installation vorgenommen hast, und deinem Browser ggf. ein Proxy eingetragen ist.

Ralf
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

14

27.01.2013, 02:28

Hallo RalfonLinux

Vorab, ja installiert auf Festplatte!

Zitat

Da du immer noch keine Antwort auf die Frage LiveCD oder Installation
gegeben hast, beschleicht mich die dumme Befürchtung, dass du eine
Installation vorgenommen hast, und deinem Browser ggf. ein Proxy
eingetragen ist.

War von mir bereits mitgeteilt

Zitat

Zur weiteren Info: habe jetzt auf der Festplatte knoppix und Wary 5.3
installiert (Die Rödelei mit dem CD Laufwerk beendet). Die beiden vergleichbaren Linux Distributionen ergeben: Bei Wary 5.3 funktioniert
die Internetverbindung, bei Knoppix noch nicht.
"Keine Netzwerverbindung" wird durch Netzwerk-Manager-Applet angegeben!

Aber habe gerade durch "Vergabe einer festen IP" trotzdem die Verbindung hergestellt und auch über den Browser die Verbindung erreicht.


Wie bekomme ich das nun gebacken, dass ich nicht jedesmal nach dem booten über Terminal Vergabe einer festen IP durchführen muss?

Die Vermutung, dass der Router der Bösewicht ist ist falsch!

Vielmehr wird bei dem Anmelden/Hochfahren etwas schieflaufen

Zitat

M. E. liegt hier ein Problem bei Knoppix und der Verwaltung der
Netzwerkverbindung, auf die ich bisher keinen direkten Einfluß bekomme
(eventuell bin ich nicht in der Lage die Verbindung richtig zu
bearbeiten.



1. Im Netzwerk-Manager-Applet (Aufruf über rechte Maustaste) bekomme ich
eine kabelgebundene Verbindung angezeigt, die ich anklicken kann.

2. Netzwerk und Benachrichtigungen sind aktiviert (Häkchen)

3. Verbindungsinformationen sind grau (inaktiv)

4. Verbindung bearbeiten kann angeklickt werden.

5. Darin wird kabelgebundene Verbindung angezeigt und bei bearbeiten ist
noch ein kleiner Schlüssel (jedoch keine möglichkeit der Legimitation)

was muss dann wie konfiguriert werden?
Jetzt wüsste ich gerne, wie ich Knoppix 7.0.5 dazu bringen kann, die DSL Verbindung zuzulassen. Hilft eventuell eine alternative Netzwerkverwaltung (andere als Netzwerk-Manager-Applet) zu installieren?

15

27.01.2013, 10:01

Zitat

5. Darin wird kabelgebundene Verbindung angezeigt und bei bearbeiten ist
noch ein kleiner Schlüssel (jedoch keine möglichkeit der Legimitation)
Da brauchst Du keine Legitimation (zumindest nicht bei meiner 7.05 Test-HD-Installation).
Im folgenden Feld Häkchen setzen bei "Automatischer Anmeldung" - MAC wird automatisch erkannt.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 695

Geschlecht: Männlich

16

27.01.2013, 11:29

Hallo!

Zitat von »333«

Ich bekomme keine Verbindung zum Router!
Wenn man mit dem Iceweasel von Knoppix 7.0.5 Kontakt mit dem Router aufnehmen möchte, könnte es sein, dass die IP-Adresse dieses Gerätes auf die Ausnahmeliste des Script-Blockers aufgenommen werden muss. (?)

@333:

Startest Du das System mit eingesteckter PC-Card, oder schließt Du diese erst an, wenn der Desktop läuft?

17

27.01.2013, 13:06

Hallo

für Werner: habe die Konfiguration über Netzwerk-Manager-Applet bei zwei anderen Rechnern richtig durchgeführt und diese Maschinen gehen (unter Knoppix 7.0.5) ohne Probleme ins Netzwerk. Im Problemfall "spinnt" das Applet wohl. Deshalb meine Frage nach Alternative.

Für RalfonLinux

Script-Blocker ist deaktiviert (kann kein Problem machen)
System wird mit eingesteckter PC-Card gestartet. Ich werde ausprobieren, ob es einen Unterschied macht, wenn die Card später eingesteckt wird und berichten.

Keine veränderung der Situation, wenn die Karte erst später eingesteckt wird.
Dies wird über den Problemrechner mit Knoppix 7.0.5 geantwortet, da ich über ifconfig eine feste IP Adresse vergeben habe

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »333« (27.01.2013, 13:18)


klaus2008

Meister

Beiträge: 2 695

Geschlecht: Männlich

18

27.01.2013, 23:16

Wenn der Benutzer knoppix die Verbindungen nicht bearbeiten darf, hilft möglicherweise

Quellcode

1
sudo nm-connection-editor

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop