21.08.2018, 11:44 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Anonymous

unregistriert

1

05.12.2005, 23:57

Netzlaufwerk mounten

Hi!
Ich versuche ?ber Knoppix Zugang auf meine Windows Freigaben zu bekommen.

Habe auch die step by step Anleitung von Schock reingezogen und trotzdem klemmts.

Also, Zugang zum Laufwerk ist kein Problem, nur das Mounten. ?ber LinNeigberhood komme ich bis zum mount Dialog. Danach kommt immer keine Berechtigung, egal ob mit root oder ohne

Zugegeben, 1. wei? ich nicht wohin mounten 2. ist smbs Name der BN von knoppix oder Windoof?
Weder der Ordner von schock, noch mein Home funzt.
Ich habe auch mit den Optionen etwas rumgespielt, die er sich zu meinem Pech auch noch gemerkt hat (was er sonst gar nicht freiwillig macht)

Auch die Befehlszeile klappt nicht so ganz. Ich habe diese versucht:

Zitat

mount -t smbfs -o uid=knoppix,workgroup=<Arbeitsgruppe>,username=<BN Windows>,password=<keines> //<Rechnername>/<Freigabelauferk> /home/knoppix/mnt


Wie schon gesagt, einh?ngen will ich es im fest eingerichteten home Verzeichnis. K.A. ob das ?berhaupt geht.

W?re nett ,wenn mir eine auf die Sp?nge helfen k?nnte :oops:

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 934

Geschlecht: Männlich

2

06.12.2005, 08:22

Na, dann wollen wird dich mal zum Hüpfen bringen.... ;-)

Ich nehme mal an, du möchtest unter /home/knoppix/... auf deinen Windows-Netzwerk-Ordner zugreifen.
Ich denke mir jetzt mal aus:
  • dein Server heißt SCHWEDEN
  • die Freigabe heißt IMAGES
  • dein WindowsUser heißt THOR
  • dein WindowsPasswort lautet HAMMER
  • deine Domäne/Workgroup heißt WALHALLA
  • dein Einhängepunkt soll heißen /home/knoppix/Images


Dann gibts du folgendes in einer Shell ein:

Quellcode

1
2
3
4
5
su
mkdir /home/knoppix/Images
mount //SCHWEDEN/IMAGES /home/knoppix/Images -o username=THOR%HAMMER,workgroup=WALHALLA,uid=knoppix
exit
exit


So würde das unter Windows aussehen:

Quellcode

1
net use X: \\SCHWEDEN\Images HAMMER /user:WALHALLA\THOR


HTH
Ralf
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RalfonLinux« (14.07.2009, 13:38)


Anonymous

unregistriert

3

07.12.2005, 18:38

Danke dir! :D
Aber jetzt gehts ans eingemachte. An anderer Stelle...

Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

4

10.07.2009, 23:48

Ich habe dasselbe Problem. Leider habe ich es nicht hinbekommen:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
root@Microknoppix:/home/knoppix# mount //server/freigabe /media/freigabe -o username=User%password,workgroup=Msheimnetz,uid=knoppix
mount: wrong fs type, bad option, bad superblock on //server/freigabe,
       missing codepage or helper program, or other error
       (for several filesystems (e.g. nfs, cifs) you might
       need a /sbin/mount.<type> helper program)
       In some cases useful info is found in syslog - try
       dmesg | tail  or so

root@Microknoppix:/home/knoppix# mount //server/freigabe /media/freigabe -t ntfs -o username=User%password,workgroup=Msheimnetz,uid=knoppix
ntfs-3g: Failed to access volume '//server/freigabe': Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
Please type '/sbin/mount.ntfs --help' for more information.
root@Microknoppix:/home/knoppix#


Was mache ich falsch?
MfG. Cottonwood.

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 692

Geschlecht: Männlich

5

11.07.2009, 07:50

Versuch doch mal

Quellcode

1
mount -v //192.168.XXX.XXX/freigabe /media/freigabe -t cifs -o username=User%password,workgroup=Msheimnetz,uid=knoppix
mit der IP-Adresse des Servers an Stelle des Namens.

Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

6

11.07.2009, 10:52

Danke dir. :thumbsup: Das war's. 8o Aber warum? Der gtkvncviewer kann es doch auch über den Namen.

Warum -t cifs und nicht -t ntfs? (Wie man sieht, geht es allerdings auch ganz ohne.)

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
root@Microknoppix:/home/knoppix# mount //192.168.xxx.xxx/freigabe /media/freigabe -o username=username%password,workgroup=Msheimnetz,uid=knoppix
root@Microknoppix:/home/knoppix# umount //192.168.xxx.xxx/freigabe                                                                              
root@Microknoppix:/home/knoppix# mount //192.168.xxx.xxx/freigabe /media/freigabe -t ntfs -o username=username%password,workgroup=Msheimnetz,uid=knoppix
ntfs-3g: Failed to access volume '//192.168.xxx.xxx/freigabe': Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
Please type '/sbin/mount.ntfs --help' for more information.
root@Microknoppix:/home/knoppix# mount //192.168.xxx.xxx/freigabe /media/freigabe -t cifs -o username=username%password,workgroup=Msheimnetz,uid=knoppix
root@Microknoppix:/home/knoppix# 
MfG. Cottonwood.

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 692

Geschlecht: Männlich

7

11.07.2009, 11:12

Zitat

(Wie man sieht, geht es allerdings auch ganz ohne.)

Lässt man -t cifs fort, verwendet mount trotzdem cifs, wie man erkennt, wenn man mount beim Einbinden mit dem zusätzlichen Parameter -v aufruft.
Eine kurze Information über cifs gibt es z. B. bei Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Server_Message_Block

Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

8

11.07.2009, 11:35

Ich danke dir. :)
MfG. Cottonwood.

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 934

Geschlecht: Männlich

9

14.07.2009, 13:35

Zitat

Warum -t cifs und nicht -t ntfs? (Wie man sieht, geht es allerdings auch ganz ohne.)

Dein mount-Befehl wird lokal ausgeführt, das heißt, er versucht die Datenquelle mit dem von dir angegebenen Format zu laden.
Solltest du also eine FAT32-Partition mounten wollen, kann der Parameter -t ntfs nichts bringen.
Gleich ist es bei einer Datenfreigabe.
Die Quelle ist ja kein Roh-Laufwerk, sondern eine Freigabe eines anderen Servers.
Dieser Server hat die Platte mit NTFS gemounted, dein Rechner kann sich aber nur auf die Freigabe verbinden.
Dies geschieht durch das Protokoll smbfs, bzw. dessen Nachfolger cifs.

Um es klar zu machen:
Im smbfs/cifs wird dem Server mitgeteilt, "die nachfolgenden Daten speicherst du bitte unter dem Dateinamen XYZ.txt"
Der Server nimmt dann die ankommenen Daten und schreibt sie weg. Nicht! der Klient, sondern der Server schreibt. Der Klient kann nur Wünsche äußern, welche der Server mehr oder weinger wohlwollend abarbeitet.
Somit ist es scheinbar möglich, mit KNOPPIX auf ein Mac-Filesystem zu schreiben, in Wirklichkeit macht es aber der Mac.

Dieses Verfahren ist auch der Unterschied zwischen NAS und SAN.
  • Ein NAS hat ein Betriebssystem, welches die Platten im Zugriff hat, und diese via Freigaben anderen Netzwerkteilnehmener zur Verfügung stellt. Welches Dateiformat verwendet wird, weiß nur das NAS intern, es ist z.B. auch nicht möglich, mit einem Diskeditor auf diese Platten zuzugreifen.
  • Ein SAN sind "nur" Platten, welche durch den Klient direkt angesprochen werden (FibreChannel etc) Die Hohheit über die Filestruktur liegt also beim Klient. Somit ist z.B. ein direkter Zugriff via Diskeditor möglich


HtH
Ralf

Zitat

Aber warum? Der gtkvncviewer kann es doch auch über den Namen.

Du hast keinen WINS-Server bei dir im Netzwerk ?
Ggf. hast du WINS auch ganz abgeschaltet.
Der VNCViewer arbeitet vllt über ein anderes Protokoll, bzw. forciert einen DNS-Lookup, wenn WINS nicht erfolgreich war.
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RalfonLinux« (14.07.2009, 13:49)


Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

10

30.08.2009, 22:09

Ich habe es herausgefunden. Unter /sbin fehlt auf der Knoppix-CD die Datei mount.cifs. Ich habe sie mir hier runtergeladen: http://us1.samba.org/samba/cifs/cifs_download.html

Danach hat das wunderbar mit dem Namen geklappt. Für die Prozedur musste ich nur noch einen leeren pass= Parameter einfügen und gut war's.

Ich danke euch nochmals.
MfG. Cottonwood.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cottonwood« (02.09.2009, 22:34)


Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop