24.06.2019, 16:29 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

151

19.04.2009, 13:21

Was zu Samba, Befehle in Funktionen sind alle eine Zeile lang.
»JackCarver« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JackCarver« (19.04.2009, 13:28)


Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

152

19.04.2009, 14:28

...und vnc...
»JackCarver« hat folgende Datei angehängt:

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

153

19.04.2009, 15:19

OK, gut werde ma gucken.
Habe es jetzt auf alle Fälle geschaft einen Grub zu kompilieren und zu starten funtzt sogar :D

Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

154

19.04.2009, 20:19

Hab grad ma den VNC getestet, klappt einwandfrei das Teil. PC nur über Netzwerk angeschlossen und Knoppix gebootet, dann über Win Vista ferngesteuert :D

Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

155

21.04.2009, 19:59

So als neues Projekt. Kompilier grad das Mediacenter XBMC siehe

http://xbmc.org/

sobald ich die neue Version gebrannt hab stell ich paar Bilder rein.


mfg Jack
»JackCarver« hat folgende Dateien angehängt:
  • Cover.jpg (56,99 kB - 13 mal heruntergeladen - zuletzt: 29.04.2009, 11:19)
  • Dia.png (126,59 kB - 12 mal heruntergeladen - zuletzt: 29.04.2009, 11:19)
  • Video.jpg (52,26 kB - 13 mal heruntergeladen - zuletzt: 30.04.2009, 13:41)
  • Wetter.jpg (65,98 kB - 13 mal heruntergeladen - zuletzt: 29.04.2009, 11:20)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »JackCarver« (26.04.2009, 03:48)


Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

156

29.04.2009, 17:15

Projekt Mythtv so gut wie abgeschlossen :D

Knoppix als DVR (DigitalerVideoRecorder) mit MythTV und XBMC Media Center.

ToDo-Liste bisher:

MySQL-Server in Knoppix installieren (wird im Skript knoppix-autoconfig beim Booten gestartet). Benötigt MythTV für seine Datenbank
Lame kompilieren und installieren für MythTV
MythTV kompilieren und installieren.

MythTV einrichten -> Ist logischerweise in Knoppix nur teilweise möglich, da sich Hardware wie TV-Karte und Plattenpartitionen (MythTV benötigt Verz für LiveTV und Recordings, dies in /home/knoppix vorab anzulegen ist mE wenig sinnvoll, da binnen kürzester Zeit das RAM belegt ist) ja ständig ändern.

Das Auswählen der TV-Karte in MythTV, og Verz anlegen sowie scannen der empfangbaren Sender muss also bei jedem Start über das Setup von MythTV erfolgen. MythTV als Videoquelle für das XBMC-Media-Center kann dagegen vorab erfolgen.

Anschließend steht dem Fernsehspaß allerdings nichts mehr im Wege...


mfg Jack

Edit:

Das Interessante an MythTV ist, dass es über ein Frontend und Backend kommuniziert. Das Backend ist sozusagen der Media-Server, der die Daten ans Frontend streamed. Dabei kann das Frontend localhost oder jeder beliebige andere Rechner mit TV-Karte im Haus sein. Das Frontend kommuniziert dann übers LAN mit dem Backend auf dem Server.
»JackCarver« hat folgende Dateien angehängt:
  • mythtv.jpg (85,55 kB - 7 mal heruntergeladen - zuletzt: 30.04.2009, 10:15)
  • mythtv2.jpg (92,87 kB - 5 mal heruntergeladen - zuletzt: 30.04.2009, 10:15)
  • mythtv3.jpg (113,59 kB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 30.04.2009, 10:15)
  • mythtv5.jpg (151,24 kB - 5 mal heruntergeladen - zuletzt: 30.04.2009, 10:15)
  • mythtv4.jpg (195,45 kB - 7 mal heruntergeladen - zuletzt: 30.04.2009, 13:41)

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »JackCarver« (29.04.2009, 18:17)


Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

157

29.04.2009, 17:17

Integriert im XBMC-Media-Center

dabei ist derzeit nur LiveTV und direkte Aufnahmen möglich, keine Timings
»JackCarver« hat folgende Dateien angehängt:
  • XBMC_mythtv.jpg (109,86 kB - 7 mal heruntergeladen - zuletzt: 30.04.2009, 10:15)
  • XBMC_mythtv2.jpg (100,48 kB - 5 mal heruntergeladen - zuletzt: 30.04.2009, 13:41)
  • XBMC_mythtv3.jpg (141,8 kB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 30.04.2009, 10:16)

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

158

29.04.2009, 18:15

Sieht echt gut aus...
Ich finde im Moment wegen meiner Schule leider keine Zeit...

Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

159

29.04.2009, 18:20

Dankeschön :D

werd an dem Projekt noch bissl dranbleiben. Soll wohl Skripte geben, mit denen man auch über XBMC als Frontend für MythTV timergesteuert aufnehmen kann, wenngleich das über MythTV auch recht gut klappt.

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

160

29.04.2009, 20:31

Ach ja mir ist da noch was eingefallen...
Da ich 4GB Arbeitsspeicher habe und unter 32Bit nur 3,2 gehen, könnte man nicht ne 64Bit Variante von Knoppix anfertigen...
Ich habe keine Ahnung wie ich sowas anstellen kann, hast du vielleicht eine Idee?

Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

161

30.04.2009, 11:17

Hmm im Grunde sollte es erstmal langen nen 64Bit Kernel zu kompilieren mittels

make ARCH=x86_64 menuconfig

die config erstellen und dann schätze ich ma alles wie gehabt mit make, make modules_install usw. Der Kernel sollte dann Module für 64 Bit erstellen. Da ich selber noch keinen 64 bitter erstellt habe allerdings unter vorbehalt. Schätze du müsstest dann allerdings die Kernelmodule aufs und cloop erneut kompilieren für den neuen Kernel ebenso die Grafiktreiber, also alle Module, die du bisher aus sourcen erstellt hast. Sofern der Kernel die Unterstützung mitbringt sollte alles kein Prob sein, aber für die Hardware, die der Kernel nicht von Haus aus unterstützt, wie zB Grafiktreiber nvidia oder fglrx kanns dann nat Probs geben, wenn die keine 64Bit Version anbieten.

Die Software an sich sollte allerdings weiter funzen, ist ja abwärtskomp. normalerweise.


mfg Jack


Edit:
Nvidia und ATI bieten 64Bit Treiber an, das sollte also klappen, Creative seh ich grade hat auch nen 32/64 Treiber für die XFi-Karten im Download

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »JackCarver« (30.04.2009, 12:41)


Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

162

06.06.2009, 11:40

Habe eine neue Anleitung gemacht.
Danke wegen den 64Bit Dingens werde ich ausprobieren wenn ich Sommerferien habe.

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

163

17.06.2009, 17:20

Hi,

melde mich auch mal wieder.
Habe ja bald Ferien und wir haben kaum noch was zu tuen *freu*.

So die Entwiklung geht weiter und so kommen auch neue Probleme.
Und zwar wollte ich ein KDE 4.2.4 in mein Knoppix einbinden.
Jetzt das Problem: Es passiert gar nichts. Also starten tut es schon und dann bleibt der Bildschirm schwarz bis und nur der Mauszeiger ist noch da.

Nun kann vielleicht mal einer es bei sich ausprobieren.
Mich würde interessiern ob es nur bei mir nicht geht bevor ich mich Stundenlang hinsetze und versuche den Fehler zu beheben.

Außerdem werde ich auch bald wieder an der Anleitung weiterarbeiten und den Teill mit dem Splashscreen fertigstellen.

MFG
Maxi

Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

164

17.06.2009, 18:04

Hi,

hab auch schon länger nicht mehr an meinem Remaster gearbeitet. Also die KDE 4.2.2 hab ich da integriert in der neuesten Version. Hab nun ein eigenes System aufgesetzt und bin da zur Zeit meist am machen. Dort läuft die KDE 4.2.4 ohne Probs als Update von der KDE 4.2.2. Die war zuerst drauf.
Hat schon einige Vorteile zum Remastern muss ich sagen. Du brauchst keine chroot-Umgebung aufbauen um am System was zu machen, sondern arbeitest bequem am laufenden System unter der KDE mit allen Progs.

Bin von isolinux/gfxboot nun komplett auf grub2 über. Unterstützt Bootsplashes in allen möglichen Auflösungen ich hab ein 1024x768er integriert und das mit 24 Bit Farbtiefe. Das System is soweit fertig und bootet auch ohne Probs über die DVD Live. Bin nun dabei ein Skript zur HD-Installation zu schreiben.


mfg Jack

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

165

17.06.2009, 22:19

Hi,

ok, weiß net vielleicht stimmt irgentwas mit den Paketen nicht richtig aber keine Ahnung.

So ein komplett eigenes Live System ist natürlich schon was tolles.
Ich finde es nur etwas mühselig die ganzen Skripte neu zu schreiben aber sonst würd ich mir auch eines machen, bin aber leider zu unerfahren.
Eine Anleitung für ein eigenes Live System (nur ein Minimal System) basierend auf Debian wird wohl ein bissel kompliziert werden, oder?
(Bin ein Fan von Tutorials, aber das mag ja nicht jeder)
Könntest du vielleicht mal all deine Schritte grob niederschreiben oder ist das zuviel Arbeit (habe ja keine Ahnung von dem Umfang)?

Naja ok, bis dahin werde ich mich mit dem remastern von Knoppix zufriedengeben müssen.
Bin gerade drann den Kernel 2.6.30 zu benutzen und die Anleitung zu ändern.
Außerdem möchte ich einen BootSplash (was meinst du mit BootSplash, ich meine diesen Ladebalken) intigrieren.
Wäre ja auch für das eigene Live System von Vorteil.

OK, das wars auch schon.

MFG
Maxi

Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

166

17.06.2009, 23:09

Zitat

was meinst du mit BootSplash


Ich meine das Bild, das einem nach dem Booten begrüßt und die Auswahl der Systeme anbietet. Das nennt man doch mE einen Bootsplash. Einen Ladebalken zu integrieren wäre auch noch ganz lustig, wie das mit grub2 geht weiß ich allerdings noch nicht. Problem ist, dass du die Doku zu grub2 noch mit der Lupe suchen musst leider. Hab da viel selbstgetestet und probiert. Grub2 ist ja offiziell noch Beta leider, bietet aber schon ziemlich viel. Soll wohl auch der nächste Bootloader für ubuntu werden.
Mit dem gfxboot mach ich unter Debian nix mehr. Ist eh nicht vom grub Team und grub2 wird mE leistungsfähiger.


Zitat

Ich finde es nur etwas mühselig die ganzen Skripte neu zu schreiben


Ich nutze 2 Knoppix-Skripte, die minirt.gz, die wie ich neidlos zugeben muss ziemlich genial ist und mir auch zu aufwändig wäre die selbst zu schreiben und das Skript rebuildfstab, das die Mountpoints unter /media anlegt und die fstab dynamisch erzeugt.
Ansonsten ist das ein ganz normaler Linuxstart, mehr nicht mit meinem Skript zum Installieren der Grafiktreiber, das ich noch um den Intel erweitert habe. Das Starten der einzelnen Skripte übernimmt bei mir allerdings der init-Prozess ohne eine knoppix_autoconfig.
Skripte, die du selber schreibst musst nur in den init Prozess integrieren, also nach /etc/init.d kopieren und die Startlinks anlegen.

Zitat

Eine Anleitung für ein eigenes Live System (nur ein Minimal System) basierend auf Debian wird wohl ein bissel kompliziert werden, oder?


Im Endeffekt musst du lediglich folgende Schritte dafür machen:

1, Du installierst erstmal dein System auf Platte, so wie du das haben möchtet

2, Hauptprob ist, dass du dein System so gut es geht an wechselnde Bedingungen anpassen musst, für die Erkennung der Hardware nehm ich den udev-Prozess, der da ganze Arbeit leistet, zum dynamischen konfigurieren der Netzwerk-Hardware über dhcp den network-manager, um den Nameserver automatisch angepasst zu kriegen die resolv.conf, Audiohardware wird sofern die Module vorhanden sind beim Starten von der KDE autom eingerichtet, Skript zum Installieren von Grafiktreiber und zum Anpassen der xorg.conf, fstab erstellt rebuildfstab

3. System aus nem anderen System heraus komprimieren wie gehabt und die ISO erstellen und brennen aber das ist dito Knoppix


mfg Jack

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »JackCarver« (17.06.2009, 23:21)


Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

167

18.06.2009, 14:00

Hi,

danke werde auch mal versuchen mein eigenes zu machen.

Wegen dem Ladebalken da habe ich schon eine Idee hatte aber bisher keine Zeit zu testen.
Der Ansatz steht aber schon in der neuen Anleitung.

MFG
Maxi

Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

168

18.06.2009, 14:45

Ich hab als Basis die aktuelle Debian testing Version genommen. Da langt die erste CD. Dann die sources.list um den unstable Zweig und die Debian Multimedia Quellen erweitert und dir stehen alle modernen Pakete zur Verfügung.

Bis auf paar Sachen hab ich meines jetzt fast so wie mein Remastertes Knoppix:

Multimedia geht so gut wie alles, hab den mplayer, vlc, kaffeine und xine installiert inkl den win32codecs. Damit gehen so gut wie alle Audio und Videoformate sowie DVDs glotzen. BluRay wär noch ne geile Sache aber da siehts noch düster aus in der Linux-Welt.

Iceweasel um Java und Flash erweiter sowie dem mplayer und kaffeine Plugin. Online Radio, Apple Movie Trailers, Flashfilme lüppt alles wie ne Eins :D

k3b zum Brennen, die Virtualbox, aTunes (iTunes Klon), OpenOffice, Avidemux und dvd::rip.

Die letzten beiden Tools arbeiten ziemlich gut muss ich sagen :D


mfg Jack

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

169

18.06.2009, 14:45

Hi,

also ich glaube ich bin zu blöd.
Da man ja nicht als root arbeiten sollte wollte ich "sudo" verwenden, das aber noch nicht installiert war.
Also als root angemeldet und "apt-get update; apt-get install sudo" jetzt will der, dass ich ne Installationscd einlege.
Ist das normal?

MFG
Maxi

Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

170

18.06.2009, 14:50

Zitat

Da man ja nicht als root arbeiten sollte wollte ich "sudo" verwenden


su root wie richtige Männer :D sudo nehm ich so gut wie nie. Pass mal deine sources.list so an, dass du den CD/DVD Eintrag auskommentierst und den unstable Zweig mit rein nimmst.

Zitat

deb http://ftp.de.debian.org/debian/ unstable main contrib non-free
deb-src http://ftp.de.debian.org/debian/ unstable main contrib non-free


Zitat



Für letzte musst noch den Keyring installieren, den kriegst hier:

Zitat

http://www.debian-multimedia.org/pool/main/d/debian-multimedia-keyring/debian-multimedia-keyring_2008.10.16_all.deb



mfg Jack

edit:

danach nat apt-get update und dann apt-get install sudo

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

171

18.06.2009, 15:06

Hi,

ok hab ich.

Keyring???
http://de.wikipedia.org/wiki/GNOME_Keyring
Ist das das richtige? Und wozu brach ich sowas?

//Edit:
Brauch ich die unstables überhaupt?

MFG
Maxi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »maxi_king_333« (18.06.2009, 15:13)


Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

172

18.06.2009, 15:19

Den Keyring brauchst du, dass apt die Quellen annimmt. Die Multimedia Quellen werden sonst nicht integriert. Mit meinem Link kannst den laden und installieren. Wenn du ansonsten die Multimedia-Repos aufnimmst und ein apt-get update ausführst kriegst ne Fehlermeldung. Das hat jetzt mit Gnome nix zu tun.

Zitat

Brauch ich die unstables überhaupt?


kommt ganz drauf an auf was du dein System auslegen willst. Möchtest du die neuesten Pakete würd ich die unstable aufnehmen denn btw für die KDE 4.2.4 brauchst auch den Debian unstable Zweig.
Wenn dir etwas ältere Pakete langen wozu auch die KDE 4.2.2 zählt nimmst testing.


mfg Jack

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

173

18.06.2009, 15:21

Hi,

ok, gut, dann nehm ich die unstables und installiere Keyring.

MFG
Maxi

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

174

18.06.2009, 16:51

Wegen dem Ladebalken:
http://fbsplash.berlios.de/wiki/doku.php…:distros:debian

Damit soll es sogar möglich sein seiner Konsole ein Hintergrundbild zu verpassen.

Das Problem ist, ich habe mich genau an diese Anleitung gehalten bekomme beim Start aber immer einen Feher, das das Theme nicht geladen werden kann.
Habe es schon mit mehreren Themes probiert.
Werde weiter testen.

//Edit:
Na das sieht doch schon besser aus - zumindest länger
http://en.gentoo-wiki.com/wiki/Fbsplash

//Edit:
Na super "Kernel panic"

//Edit:
Fange nochmal neu an.
Verwende meinen alten Ansatz und mache mir ermal einen neuen Kernel 2.6.29.
Die alte Version weil der Patch noch nicht für 2.6.30 verfügbar ist.

//Edit:
Das mit dem springen passiert bei mir auch.
Bilder kommen sobald es geht, jetzt installier ich erstmal Debian neu.
Ach ja ich teste es nicht mit einer LiveCD sondern versuche es erstmal so mit Debian zum Laufen zu bekommen.

//Edit:
Wo ist bei diesem Post den die Signatur abgeblieben?

//Edit:
Werde es jetzt hiermit versuchen.
http://www.kaddersche.de/?p=214
Das war auch mein ursprünglicher Ansatz.

//Edit:

Zitat

Wenn das unter deinem System läuft, läufts hinterher in der Regel auch auf der LiveDVD.

Habe ich mir auch gedacht und das normale System hat den Vorteil ich muss mich nicht mit aufs und cloop rumschlagen.

//Edit:

Zitat

wenn du da Probs kriegst mail hier, ich weiß genau wie du die unter nem 29er (auch 30er) Kernel zum kompilieren kriegst, kein Thema.

Bei mir läuft der 29.4er hatte auch den 30er drauf aber wegen fglrx bin ich auf den 29er zurück.


Mach ich.

So nun werde ich mal loslegen... das kann dauern...

Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von »maxi_king_333« (18.06.2009, 18:01)


Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

175

18.06.2009, 17:32

Hört sich ja ganz gut an das How-To. Naja ich hab zur Zeit keine Zeit das zu testen, teste und bugfixe grad mein HD-Installationskript. Wenn das fertig ist kommt noch eines für ne USB-Stick Installation.

Kannst ja mal wenn das bei dir klappt n Bild hier reinstellen. Kannst über Virtualbox booten lassen und mit ksnapshot aufnehmen.


mfg Jack

Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

176

18.06.2009, 17:33

Zitat

Na super "Kernel panic"


dat is nicht so toll ;)

edit:

Was mir schleierhaft is:

jedesmal wenn ich in unseren Thread ;) was poste wirfts mich auf Seite xy nur nicht auf die aktuelle??? Is das n Prob am Forum oder Firefox??

Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

177

18.06.2009, 17:47

Zitat

Die alte Version weil der Patch noch nicht für 2.6.30 verfügbar ist.


der is für manche Treiber noch zu neu, das fglrx-Modul lässt sich unter dem 30er auch nicht kompilieren. Nvidia schon aber das wundert mich eh nicht mehr, frei nach dem Motto willst du Linux kauf Nvidia,,,

Zitat

Ach ja ich teste es nicht mit einer LiveCD sondern versuche es erstmal so mit Debian zum Laufen zu bekommen.


Wenn das unter deinem System läuft, läufts hinterher in der Regel auch auf der LiveDVD.

Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

178

18.06.2009, 17:53

Zitat

Habe ich mir auch gedacht und das normale System hat den Vorteil ich muss mich nicht mit aufs und cloop rumschlagen.


wenn du da Probs kriegst mail hier, ich weiß genau wie du die unter nem 29er (auch 30er) Kernel zum kompilieren kriegst, kein Thema.

Bei mir läuft der 29.4er hatte auch den 30er drauf aber wegen fglrx bin ich auf den 29er zurück.


wtf ich komm nicht auf Seite 10??? Na gut ich mail dann hier. Cool dass es geklappt hat hättest mit make xconfig auch testen können, das zeigt auch versteckte Komponenten an die menuconfig nicht anzeigt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JackCarver« (18.06.2009, 18:55)


Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

179

18.06.2009, 18:27

Dieses muss ausgeschaltet sein:
Device Drivers –> Graphics support –>Support for frame buffer devices –> Enable Tile Blitting Support [ ]
ist es aber nicht und lässt es sich auch nicht.
Ich habe schon mit nem Texteditor in der Config rumgeschrieben, es geht einfach nicht wenn ich es auf "n" setze ist es wieder auf "y" sobald ich menuconfig bin.

Dieses muss es geben gibt es aber nicht:
Device Drivers –> Graphics support –>Console display driver support –> Framebuffer Console support –> Support for the Framebuffer Console Decorations [X]

Was soll ich machen, einfach kompilieren und hoffen?

//Edit:
Prob1) Liegt an einer Abhängigkeit - nur an welcher?

//Edit:
Prob1) Gefunden *freu*, ARK 2000PV support.

//Edit:
Verdammt es muss auch noch eines von denen obendrüber deaktiviert werden.
War woll en bissel zu früh gefreut.

//Edit:
Prob1) und VIA VT8623 support und...

//Edit:
Prob1) S3 Trio/Virge Support

//Edit:
So jetz lässt sich die Komponente deaktivieren.
Muss heute noch en bissel lernen, also ich muss jetzt erstmal weg, ma gucken vielleicht komm ich nachher nochma ansonsten morgen.

//Edit:
Eines noch Prob 2 ist auch gelöst - war nicht da weil das andere aktiviert war.

//Edit:
Ich komme auch nicht auf Seite 10, neue Topic?

//Edit:
Link zum neuen Thema:
http://www.knoppixforum.de/knoppix-forum…-anleitung.html

Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von »maxi_king_333« (18.06.2009, 19:53)


Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

180

18.06.2009, 18:49

In der Config editieren ist ne Möglichkeit, aber wenn das andere Einstellugen in der config verbieten musst die auch vorher editieren.

Probiers mal mit make xconfig

da siehst auch versteckte Parameter, die menuconfig nicht anzeigt. Hilft evtl beim finden der richtigen Einstellungen

Ähnliche Themen

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop