17.12.2018, 14:02 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

121

09.07.2009, 16:36

Zitat

So, jetzt habe ich es endlich geschafft, eine CD zu haben, die meine Browsereinstellungen incl. Passwörter enthält und normal hochbootet, ohne irgendeine Meldung zu bringen.


Na dann mal Glückwunsch, dass das mit den pers Einstellungen nu klappt :thumbsup:

Zitat

Allerdings habe ich das "Neu laden" der Synaptic Systemverwaltung nicht mit drinnen. Kann ich das auch durch Kopieren irgendeines Verzeichnisses mit reinbekommen?


Das macht man in der chroot-Umgebung allerdings nicht über synaptic sonder einfach über den Befehl:

Zitat

apt-get update


Zitat

Und kann ich so auch nachinstallierte Programme mit übernehmen?


Die musst du extra in der chroot-Umgebung nochmal installieren.

Um die chroot-Umgebung aufzubauen machst du folgendes (ich geh mal davon aus, dass die Remaster-Verz wie source auf /media/sda6 sind:

Du öffnest die bash unter Knoppix und führst als root folg Befehle aus:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
mount --bind /dev /media/sda6/source/dev
mount --bind /dev/pts /media/sda6/source/dev/pts
mount --bind /sys /media/sda6/source/sys
mount --bind /proc /media/sda6/source/proc
chroot /media/sda6/source

#nun machst ein
apt-get update  #Paketlisten aktualisieren im Remaster wie Neu Laden in synaptic
#und über
apt-get install PAKETNAME  #installierst im Remaster neue Pakete oder
apt-get remove PAKETNAME #Paket im Remaster löschen


Du verlässt nach der Installation die chroot-Umgebung über die Befehle

Zitat

umount /proc
exit


und erstellst über maxi_kings Skript ne neue ISO. Ich hab vor dem Erstellen der ISO immer nen Reboot gemacht aber das ist wahrsch Geschmackssache


mfg Jack

edit:
Du kannst in der chroot-Umgebung auch das Tool aptitude zum Installieren von Paketen verwenden, das erfordert aber etwas Einarbeitszeit

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JackCarver« (09.07.2009, 16:43)


Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

122

09.07.2009, 16:55

Du öffnest die bash unter Knoppix und führst als root folg Befehle aus: ...

Na, das probier ich doch gleich mal aus. Mal sehen, ob das noch auf die CD passt. Ich danke dir.
MfG. Cottonwood.

Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

123

09.07.2009, 17:58

Hat leider nicht geklappt. Bis hier lief alles noch fehlerfrei:

Quellcode

1
2
3
4
5
mount --bind /dev /media/sda6/source/dev
mount --bind /dev/pts /media/sda6/source/dev/pts
mount --bind /sys /media/sda6/source/sys
mount --bind /proc /media/sda6/source/proc
chroot /media/sda6/source

Aber beim "apt-get update" gab's dann Fehler:

Quellcode

1
W: Konnte http://ftp.de.debian.org/debian/dists/experimental/Release.gpg nicht holen  Temporärer Fehlschlag beim Auflösen von »ftp.de.debian.org«


Sieht so aus, als ob er nicht an den Domain Name Server kommt.
MfG. Cottonwood.

Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

124

09.07.2009, 18:15

Ja sorry, du musst noch die /etc/resolv.conf (die unter source, also in der chroot Umgebung) editieren und zwar folg:

nameserver IP_DEINES_ROUTERS

dann speichern und es sollte klappen

edit:
das kannst direkt in der chroot-Umgebung über den mc machen

Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

125

09.07.2009, 18:18

Okay. Ich probier's. Ich hoffe, dass ich das ohne vi hinbekomme. :huh:
MfG. Cottonwood.

Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

126

09.07.2009, 18:18

Um Gottes willen wer nimmt denn noch vi ??? :D

Nimm den mc und gut is ich hab den vi noch nie gebraucht/genommen!

du musst den mc nur auf seinen inrternen Editor konfigurieren über

F9->Konfiguration->internen Editor verwenden

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JackCarver« (09.07.2009, 18:23)


Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

127

09.07.2009, 21:17

So, das hat natürlich nicht auf die CD gepasst. Ich habe jetzt mal espeak und espeak-data deinstalliert. Braucht eh kein Mensch. Jetzt sollte es reichen.

//Edit: Sollte. Immerhin hat espeak über 14MB. Und die CD war 7MB zu klein. Jetzt ist sie noch 4MB zu klein. Warum immer mir? :cursing:
//Edit: apt-get autoremove hat weitere 35 MB gebracht. Jetzt sind 14MB mehr frei. ;) Vorher 7MB zu klein, jetzt ist sie noch 7MB zu groß. :thumbsup: :thumbup:
//Edit: Es hat geklappt. Danke. Jetzt suche ich mal nach den Desktop-Verknüpfungen.
MfG. Cottonwood.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Cottonwood« (09.07.2009, 23:37)


Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

128

09.07.2009, 21:20

Um Gottes willen wer nimmt denn noch vi ??? :D

Ich, weil der auf jedem Linux System vorhanden ist, naja sogut wie auf jedem, sogar auf meiner FritzBox.
Wenn du also mit dem umgehen kannst ist das hilfreich.

Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

129

09.07.2009, 23:47

Zitat

Ich, weil der auf jedem Linux System vorhanden ist, naja sogut wie auf jedem, sogar auf meiner FritzBox.
Wenn du also mit dem umgehen kannst ist das hilfreich.


Ja auf minimal-Systemen ists klar Hilfreich wenn man nur den vi hat, aber ansonsten installier ich einfach den mc nach und nutze eigentl ausschließlich dessen editor.

@Cottonwood

Du kannst auch nach Installationen apt-get clean bzw apt-get autoclean ablaufen lassen, das löscht von der Installation übrige Dateien noch raus.

Btw wenn du mehr Installierst wirst eh bald ne DVD brauchen zum Brennen der ISO

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JackCarver« (09.07.2009, 23:57)


Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

130

10.07.2009, 00:21

Hab gerade festgestellt, dass jetzt die Synaptic-Paketverwaltung kein Neu-Laden mehr durchführen kann. Hab wohl etwas zu viel rausgeschmissen. :huh:

Aber egal. Muss halt gut dokumentieren, was ich gemacht habe. Und die Paketverwaltung brauche ich ja eh nur, um rauszufinden, was installiert ist bzw. was es neues gibt. Installieren kann ich es ja dann mit apt-get. Und nachschauen kann ich auch mit ner anderen Knoppix-CD. Oder auf meiner Eee-Box. Und VNC-Viewer geht ja jetzt auch.
MfG. Cottonwood.

Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

131

10.07.2009, 00:21

Zitat

Hab gerade festgestellt, dass jetzt die Synaptic-Paketverwaltung kein Neu-Laden mehr durchführen kann. Hab wohl etwas zu viel rausgeschmissen


gibts ne Fehlermeldung? Synaptic setzt auf apt auf, wenn du also noch apt-get update ausführen kannst sollte das in Synaptic auch gehen. Ist ja nur ein Frontend für apt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JackCarver« (10.07.2009, 00:27)


Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

132

10.07.2009, 00:30

Bei Neu laden ist er bis #44 gekommen und hat dann was gesagt von "konnte ... nicht ..." ???

Aber egal. Zur Not fange ich nochmal von vorne an. Wenn es sein muss. Ich habe inzwischen drei Imagestände:

1) "-a m"
2) "-a m" +gvncviewer -espeak
3) "-a m" +gvncviewer -espeak -autoremove

Ich kann auf jedem wieder aufsetzen.
MfG. Cottonwood.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cottonwood« (10.07.2009, 00:35)


Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

133

10.07.2009, 13:30

Hab Gestren noch 2 vncviewer installiert, den gvncviewer und den gtkvncviewer. Ne schönere Oberfläche hat der gtk und er macht gleich eine Verknüpfung ins KDE-Menü, kannst ja auch mal testweise installieren.
Einziger Unterschied:

Du musst statt

SERVER_IP : DISPLAYNUMMER

dich mit

SERVER_IP : PORT+DISPLAYNUMMER

verbinden.

Der Port ist bei tightvnc 5900, dh wenn du auf Display 1 wilst lautet das dann:

SERVER_IP : 5901

Paar Scrrenshots

edit:
»JackCarver« hat folgende Dateien angehängt:

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

134

10.07.2009, 13:34

Sommerferien!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Juhu, habe heute Abend zwar noch ein Klassenfest aber dann...

Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

135

10.07.2009, 13:48

Na dann lass gut gehen :D

Endlich Zeit für dein Live-System :thumbsup:

mfg Jack

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

136

10.07.2009, 13:50

Na dann lass gut gehen :D

Endlich Zeit für dein Live-System :thumbsup:

mfg Jack

Ja und die Anleitung kann ich jetzt auch auf den neusten Kernel updaten, was ich gerade auch mache.
Außerdem hat sie noch ein paar Fehler.

MFG
Maxi

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

137

10.07.2009, 14:31

Also gut nochmal wegen der passwortlosen Anmeldung.
KDE startet automatisch mit anmeldung an User maxix.
Sonst passt auch alles, bis auf die virtuellen Konsolen.
Sobald ich da su eingebe will er ein Passwd naja ma gucken.

Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

138

10.07.2009, 14:33

Zitat

Sobald ich da su eingebe will er ein Passwd naja ma gucken.


sudoers mit NOPASSWD eingerichtet?

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

139

10.07.2009, 14:36

sudo ist nichtmal installiert

Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

140

10.07.2009, 14:41

Hast das root-PW und das des users maxix gelöscht oder hat der noch eines?

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

141

10.07.2009, 14:46

Ich habe es einfach gelöscht.
Ich habe jetzt sudo installiert, was muss ich den in /etc/sudoers ändern?
Ich weiß das hatten wir schonmal aber ich finds net mehr.

Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

142

10.07.2009, 14:50

Glaube Syntax ist:

username ALL=NOPASSWD: ALL

damit username kein PW eingeben mus bei sudo

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

143

10.07.2009, 14:53

sudo klappt schonmal, danke.
Aber "su" immer noch nicht.

Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

144

10.07.2009, 14:58

Zitat

user ALL=(root) NOPASSWD: /usr/bin/su


die Syntax hab ich im Netz gefunden

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

145

10.07.2009, 15:07

Klappt nicht...

Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

146

10.07.2009, 15:12

Stimmt macht auch keinen Sinn, da sich diese Datei ja auf sudo bezieht. Also könntest du wahrsch sudo su ohne PW ausführen aber nicht su allein

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

147

10.07.2009, 15:13

Ja, und su liegt auch nicht unter /usr/bin sondern unter /bin.

Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

148

10.07.2009, 15:16

Sorry, copy + paste :rolleyes:

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

149

10.07.2009, 15:18

Sorry, copy + paste :rolleyes:

Ach macht doch nix.

//Edit:
sudo su klappt auch so ohne diesen Eintrag.

Beiträge: 650

Geschlecht: Männlich

150

10.07.2009, 15:30

http://cosminswiki.com/index.php/How_to_…ithout_password

evtl bringt das was die reden über ne neue Gruppe, die du brauchst

edit:

das sieht ganz gut aus würde ich sagen, hab mir diese Datei mal angesehen von der die reden, passt alles

Zitat

sudo su klappt auch so ohne diesen Eintrag.


jo stimmt weil du ja in sudoers schon ALL hast, das betrifft dann alle Progs

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop