18.12.2017, 21:26 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

10.11.2009, 16:25

6.0.1 remastern - Paketmanagement - wann ins Internet

Hallo,

ich sitze hier über der Remaster-Anleitung - will an meinem bereits begonnenen Remaster (der noch auf Platte ist noch etwas weiterarbeiten).

Meinte gelesen zu haben, dass man ganz am Anfang ins Internet geht - finde das nicht mehr - mag das auch nicht(wenn schon nötig möchte ich während des remasterns - eigentlich nicht lange im Internet sein - um das Thema Sicherheit habe ich mich noch gar nicht gekümmert).

Es stellt sich also nur die Frage ob ich ins Internet gehen kann/muss bevor oder nachdem ich nach chroot wechsele.

Habe festgestellt das die DNS- in /etc/resolv wenn ich mit Knoppix ins Internet gehe, scheinbar konstant sind (zumindest habe ich den Rechner neu gestartet - neu DSL aufgebaut und gleich). - nun ja - stört ja nicht das jedesmal zu überprüfen.

Nach der Anleitung gehe ich ja zuerst in chroot - trage dann DNS in /etc/resolf.conf nach. Dann denke ich muß ich mich auch aus Chroot neu mit meinem DSL-Zugang verbinden? (lieber wäre mir, wenn ich aus chroot auch eine vorher aufgebaute DSL-Verbindung nutzen könnte - ob das gehen kann?)

Ich möchte aber nicht, dass meine Verbindungsdaten irgedwo im Remaster hängenbleiben (Benutzer und Passwort) - der Netzwerkmanager will das aber immer irgendwo mit einem Passwort in einem Schlüsselbund speichern - hier kann ich <verweigern> wählen, komme dann aber nicht ins Internet.

Was sagt Ihr dazu.

Danke.

the_idealist100

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

2

10.11.2009, 17:20

Du musst erst ins Internet, wenn du auch wirklich etwas herunterladen möchtest.
Also rein chrooten, "aptitude" starten.
Dann Internet ein und einfach installieren.
Danach kannst du es wieder ausmachen.

3

10.11.2009, 17:37

apt-get update
und
apt-get upgrade

holen sich die Daten doch auch aus dem Internet???

Danke.

(übrigens ist mir gerade eingefallen, ich kann ja die hinzugefügte DSL-Verbindung im Networmanager auch wieder löschen bevor ich alles wieder zusammenpacke, dann kommt Sie denke ich nicht mit in den Remaster)

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

4

10.11.2009, 17:39

apt-get update
und
apt-get upgrade

holen sich die Daten doch auch aus dem Internet???

Danke.

(übrigens ist mir gerade eingefallen, ich kann ja die hinzugefügte DSL-Verbindung im Networmanager auch wieder löschen bevor ich alles wieder zusammenpacke, dann kommt Sie denke ich nicht mit in den Remaster)
Ja, aber ein "apt-get install" braucht auch Internet.

5

10.11.2009, 18:41

Habe ich da was falsch verstanden, ich dachte:
- mit apt-get update - aktualisiere ich die Liste der Pakete (und deren Versionen)
- mit apt-get upgrade aktualisiere ich bereits installierte Pakete

- aptitude ist gem. wiki ein Frontend - aptitude könne verweiste Pakete entfernen
wieso dann apt-get clean und apt-get autoclean
habe wohl noch nicht verstanden was das apt-get repository ist, das da in der manpage erwähnt wird.

Brauche ich während ich in aptitude Pakete auswähle, Internetverbindung oder habe ich die Liste aus der ich auswähle, schon mit apt-get aktualisiert?

Danke.

the_idealist100

PS: bin jetzt weg

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

6

10.11.2009, 19:09

Also...

  • "apt" ist der Paketmanager von Debian.
  • "apt-get update" holt die Paketliste, also einen Index aller Pakete
  • "apt-get upgrade" bringt alles auf den neuesten Stand
  • "apt-get install {PACKETNAME}" downloadet die eigentlichen Pakete und installiert diese
  • "apt-get remove {PACKETNAME}" entfernt die Pakete wieder
  • "apt-get purge {PACKETNAME}" entfernt die Pakete und löscht die Config-Dateien


Und Aptitude, ist eine grafische Benutzeroberfläche für "apt", also für all diese Dinge, eingeschlossen der "clean" Befehle.

Viele Grüße
Maxi

7

10.11.2009, 23:39

Warum können wir gem. Deiner Anleitung S. 17 dann die Programme erst mit aptitude auf den neuesten Stand bringen, wenn wir vorher
apt-get update und
apt-get upgrade ausgeführt haben.

Kann man mit aptitude das update der Paketliste nicht durchführen oder ist es anders einfach nur bequemer?

Warum macht man den clean und autoclean dann wieder mit apt-get - und nicht mit Aptitude wenn Du schreibst, daß aptitude das clean kann?

Das ist es, was ich zu verstehen versuche, das kam wohl nicht ganz so rüber. Vielleicht hat es auch keinen besonderen Grund, man hat für den jeweiligen Schritt halt eine der Möglichkeiten verwendet. Ev. weil man einen apt-get leichter in ein Skript aufnehmen kann und die Auswahl von zusätzlichen neuen Programmpaketen, die ja jeweils selbst gemacht werden muß, mit aptitude als Benutzeroberfläche einfacher zu handhaben ist.

Ist es nun möglich, weiteren Programmpakete in Aptitude aufgrund der mit apt-get geholten aktuellen Paketindexes auszuwählen und die Abhängigkeiten anhand dieses Indexes aufzulösen - und quase erst zum laden der Programmpakete die Internetverbindung wieder zu benögiten - oder gibt es Informationen über Abhängigkeiten, die gar nicht auf den lokalen Rechner geholt werden(also nicht im Paketindex enthalten sind)? - aber damit ich nicht zuviel Frage wann ich genau im Internet sein muß, vielleicht ergibt sich das aus der Bedienung, werde ich so bald wie möglich einfach mal ausprobieren.
möglich ist,

Danke.

Editiert - um die Größe des Dateianhanges zu testen - in der Hilfe steht " Anhänge werden am Beitragsende als Liste angezeigt, es ist aber auch möglich" - liegt für pdf's also bei 200 kB

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »the_idealist100« (11.11.2009, 08:39)


Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

8

11.11.2009, 17:55

Zitat

Warum können wir gem. Deiner Anleitung S. 17 dann die Programme erst mit aptitude auf den neuesten Stand bringen, wenn wir vorher
apt-get update und
apt-get upgrade ausgeführt haben.
Das steht da so aber nicht...
Da steht:

Zitat

Als erstes machen wir ein
apt-get update
um die Parketquellen zu aktualisieren.
Und dann ein
apt-get upgrade
um das System auf den neusten Stand zu bringen.
Jetzt können wir mit
aptitude
unsere Programme verwalten.
Also das "um das System auf den neusten Stand zu bringen." bezieht sich ja auf "apt-get upgrade".
Deshalb ist das "um" auch klein und ein Punkt am Ende.
Und es steht da, dass man dann mit Aptitude die Programme verwalten kann.
/* Edit: Ein "apt-get upgrade" empfehle ich nicht mehr, da es Aufgrund von Debian "unstable" passieren kann, dass danach gar-nichts mehr geht . */

Zitat

Kann man mit aptitude das update der Paketliste nicht durchführen oder ist es anders einfach nur bequemer?

Warum macht man den clean und autoclean dann wieder mit apt-get - und nicht mit Aptitude wenn Du schreibst, daß aptitude das clean kann?
Das kommt ganz darauf an, bevor ich schreibe: "Drücke das und dann das..." schreibe ich lieber: "Gebe einfach folgendes ein...".

Zitat

Ev. weil man einen apt-get leichter in ein Skript aufnehmen kann und die Auswahl von zusätzlichen neuen Programmpaketen, die ja jeweils selbst gemacht werden muß, mit aptitude als Benutzeroberfläche einfacher zu handhaben ist.
Das auch, damals ging es mir aber nicht um irgendein Skript, aber ich finde es generell einfacher.
Das tippen geht schnell und einfach aber die Auswahl von Programmen geht mir Aptitude einfacher.
Das finde zumindest ich.

Zitat

st es nun möglich, weiteren Programmpakete in Aptitude aufgrund der mit apt-get geholten aktuellen Paketindexes auszuwählen und die Abhängigkeiten anhand dieses Indexes aufzulösen - und quase erst zum laden der Programmpakete die Internetverbindung wieder zu benögiten
Genau.

Viele Grüße

9

12.11.2009, 22:16

Danke.

Oh Schande, jetzt schreibe ich keine Beiträge mehr in der Nacht. Offensichtlich klappt das mit der Konzentration nicht so richtig und dann überschlagen sich die Finger bei den Tastenanschlägen und andere Fehler schleichen sich auch noch ein.

Und ausbessern wenn's mir am nächsten Tag peinlich auffällt geht auch nicht mehr - weils schon zitiert ist. ;)

Zitat

Ein "apt-get upgrade" empfehle ich nicht mehr, da es Aufgrund von Debian "unstable" passieren kann,


Naja, das habe ich gestern Abend gerade noch gestartet, werde wohl nochmal neu beginnen.

Es hat mich schon gewundert, dass Du für alle Pakete das Update machst - ich bin da eher mißtrauisch "never touch a running system". Aber einzeln die Pakte updaten, sich also zu Informieren was korrigiert wurde an Fehlern und Sicherheitsrisiken, da wird man wohl nie fertig.

Ich muss nochmal genau die Manpages und Dokus zu apt-get lesen, ob es da nicht eine Möglichkeit gibt, nur auf das letzte Stable upzudaten - das wäre es doch?

So nun verabschiede ich mich für diesen Tag. - Danke.

Gruß
the_idealist100

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

10

16.11.2009, 11:07

Hi,

bin in der Schule und mein Internet geht immer noch nicht.

Zitat

Ich muss nochmal genau die Manpages und Dokus zu apt-get lesen, ob es da nicht eine Möglichkeit gibt, nur auf das letzte Stable upzudaten - das wäre es doch?
Einfach die "stable" Sourcen in der "/etc/apt/sources.list" eintragen.
Auf gut Deutsch alles "unstable" durch "stable" ersetzen.
Danach den Packetindex neu laden und updaten.

Nicht getestet sollte aber klappen.

Viele Grüße
Maxi

Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

11

16.11.2009, 12:05

Bei mir sieht die so aus:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
deb http://ftp.de.debian.org/debian experimental main contrib non-free
deb http://ftp.de.debian.org/debian unstable main contrib non-free
deb http://security.debian.org lenny/updates main contrib non-free
deb http://ftp.de.debian.org/debian lenny main contrib non-free
deb http://ftp.de.debian.org/debian stable main contrib non-free
deb http://security.debian.org stable/updates main contrib non-free

# Knoppix repository
deb http://debian-knoppix.alioth.debian.org ./
Wie sollte die denn jetzt aussehen?
MfG. Cottonwood.

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 657

Geschlecht: Männlich

12

16.11.2009, 17:47

Hallo!

Ich vermute, dass die Zeilen 1 und 2 auskommentiert werden sollten, damit keine experimentellen oder instabilen Pakete mehr verwendet werden.

Gruss Klaus

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

13

21.11.2009, 17:08

Hi,

mein Internet geht wieder, aber leider nur 2000der.

Zitat

Ich vermute, dass die Zeilen 1 und 2 auskommentiert werden sollten, damit keine experimentellen oder instabilen Pakete mehr verwendet werden.
Genau das hatte ich gemeint, war mir nur nicht so ganz sicher, da ich nichts nach gucken konnte.

Viele Grüße
Maxi

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop