24.11.2017, 17:52 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

M4xi

Profi

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

1

23.12.2010, 02:12

Knoppix-Remaster-Skript

Downloads (Debian Pakete):
Version 1.1
GIT-Version

Anleitung zum Skript

Wie funktioniert das Skript?

Original Post:
Hi Leute,

ich habe nun mit einem kompletten Rewrite vom Knoppix-Remaster-Skript angefangen.
Ich weiß nicht genau wie viele von Euch das alte Skript verwendet haben und hoffe, dass euch das neue gefällt und es auch oft benutzt wird.
So nun zum neuen Skript...
Es ist eigentlich eher ein Assistent bzw. soll einer werden.
Bis jetzt ist es erst das Entpacken möglich, Packen und eine geplante integrierte Remasterfunktion gibt es noch nicht, werden aber in den nächsten Tagen implementiert werden.
Das beste ist jedoch, dass weder VirtualBox noch ein nativer Start von Knoppix erforderlich ist um ein eigenes Knoppix erstellen zu können.
Hier erstmal der Sourcecode (Python): Github - Remasterscript...
...und nun eine kleine Anleitung:
Installation
Zuerst ist es nötig create_compressed_fs und eine von mir modifizierte Version von extract_compressed_fs zu bauen.
Im Verzeichnis cloop befindet sich ein Bashskript build.sh dieses muss dazu ausgeführt werden.
Danach müssen beide Programme nach /opt/knoppix/bin kopiert werden.
Wenn ein anderer Pfad gewünscht ist lässt sich dieser in remasterscript/const.py anpassen.
Zu beachten ist, dass die native Version von extract_compressed_fs nicht mit dem Skript funktioniert.
Zuletzt muss noch pygtk installiert werden.
Benutzung
Einfach das Skript remaster.py mit dem Python 2.x Interpreter ausführen.
Dann sollte ein Fenster aufgehen indem Ihr "Neu" wählt und dann als Quelle die CD oder ein gemountetes ISO benutzt.
Als Ziel solltet Ihr ein leeres Verzeichnis nehmen.
Nach einem klick auf "Start" geht es dann los.
Den Fortschritt kann man hier nun auch schön sehen, zumindest beim Dekomprimieren.
Für das Kopieren habe ich leider noch keine Möglichkeit gefunden und ich musste schon für den herumhüpfenden Balken tricksen.

Viele Grüße
Maxi

//Edit: Mal ein paar erste Screenshots
»M4xi« hat folgende Dateien angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »maxi_king_333« (15.01.2011, 17:02)


2

23.12.2010, 09:45

Zitat

Das beste ist jedoch, dass weder VirtualBox noch ein nativer Start von Knoppix erforderlich ist um ein eigenes Knoppix erstellen zu können.
... im Prinzip ist bei der von mir vorgeschlagenen Vorgehensweise des remastern VirtualBox nicht erforderlich. Meine Scripte könnten theoretisch auch im produktiven System verwendet werden.

Ich habe dies aber aus Sicherheitsgründen weder so getestet noch beschrieben, um die Stabilität des normalerweise benutzten OS nicht zu gefährden. Bei den heutigen Festplattengrößen ist es zumutbar, für remaster-Experimente einige GB zu reservieren.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

3

23.12.2010, 12:54

Also diese Antwort finde ich jetzt schon dreist...
Du hast entweder überhaupt keine Ahnung oder hast dir meine Skripte nicht richtig angeguckt!
Ich werde dir mal ein paar kleine Tipps geben:

Zitat

... im Prinzip ist bei der von mir vorgeschlagenen Vorgehensweise des remastern VirtualBox nicht erforderlich. Meine Scripte könnten theoretisch auch im produktiven System verwendet werden.
Ja, mit Kernel Patch.
Ein nicht Standard Kernel kann ein System instabil machen und nach einem Update ist alles wieder hinüber - also lieber keinen eigenen Kernel in ein produktiv System.
Auch ist das mit viel Aufwand verbunden diesen Kernel zu erstellen und würde die meisten wohl überfordern - ich schreibe doch aber nicht Stunden an Programmen, die eh keiner benutzt.

Zitat

Ich habe dies aber aus Sicherheitsgründen weder so getestet noch beschrieben, um die Stabilität des normalerweise benutzten OS nicht zu gefährden.
Stabilität und Gefährden? - Ja, du hast meine Skripte nicht angeguckt oder hast keine Ahnung.
Das einfache kompilieren von 2 Programmen, die dann auch noch in ein extra Verzeichnis kommt, damit sie einfach wieder zu löschen sind, gefährdet keineswegs das System.
Auch ist das Verzeichnis /opt laut FHS genau für solche optionale Software gedacht.
Also bevor du anfängst hier andere Leute schlecht zu machen und zu schreiben deren Vorgehensweise würde ein produktiv System instabil machen, guck dir deren Arbeit wenigstens einmal an.
Und wenn du sich nicht verstehst dann Finger weg von der Tastatur!

In diesem Sinne ein frohes Weihnachtsfest
Maxi

//Edit:
Wegen dem Benutzernamen, ich habe mich wieder umbenannt, in den alten Namen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »maxi_king_333« (23.12.2010, 13:01)


4

23.12.2010, 18:14

Hallo Maxi!

Nein, ich habe mir deine Scripte noch nicht angesehen. Laut deiner Ankündigung ist das Ganze noch eine Baustelle.

Und nein, ich habe auch nicht behauptet, deine beabsichtigte Vorgehensweise des remastern im produktiven System würde dies System gefährden.

Ich habe lediglich gesagt, daß "ich" dies aus Sicherheitsgründen nicht so mache, aber es theoretisch wohl machen könnte. Auf die Schnelle sehe ich nicht, warum dann ein Kernel-Patch nötig sei.

Im übrigen habe ich mich bemüht, das remastern mit den drei Scripten so einfach wie nur möglich zu machen und sie funktionieren schon seit geraumer Zeit ohne wenn und aber mit der aktuellen Knoppix-CD.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Werner P. Schulz« (23.12.2010, 18:38)


Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

5

23.12.2010, 19:17

War ein wenig uneindeutig:

Zitat

daß "ich" dies aus Sicherheitsgründen nicht so mache
Du machst es aus Sicherheitsgründen eben nicht "so" wie ich, habe ich so verstanden.
Meine Skripte funktionieren auch schon seit geraumer Zeit jedoch ist es eben schöner ohne VirtualBox und ohne nativen Knoppix Start.

Zitat

Auf die Schnelle sehe ich nicht, warum dann ein Kernel-Patch nötig sei.

Zitat von »kn-prepare«

insmod /knoppix/KNOPPIX/modules/cloop.ko file=/media/sr0/KNOPPIX/KNOPPIX
cloop.ko ist ein Kernel Modul aus einem mit Cloop gepatchten Kernel, welches nicht einfach so in jeden Kernel geladen werden kann.
Ich frage mich halt, warum Du hier anfängst über Deine Skripte zu schreiben, so nach dem Motto, die können das doch auch schon lange und so...
Immerhin geht es hier nicht um Deine, mag zwar sein, dass die gut sind aber ich wollte etwas zu meinen hören.
Du schreibst ja auch nicht auf die OpenOffice.org Mailingliste, wenn die über ein neues Feature berichten, dass Microsoft Office das schon lange kann.
Das soll jetzt hier auch nicht in einen Skripte-Krieg ausarten, wenn Du konstruktive Kritik zu meinen Skripten hast, kannst Du sie gerne äußer und wenn du etwas über deine erzählen möchtest mach doch bitte ein eigenes Thema auf.

6

23.12.2010, 21:54

... ok, wenn du mit dem kompletten Rewrite vom Knoppix-Remaster-Skript fertig bist und dann alles problemlos funktioniert, werde ich mir gerne dein Script ansehen.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

7

25.12.2010, 15:30

Hallo maxi,

ich bin ein häufiger Benutzer des bisherigen Remasterscriptes und habe erst mal eigentlich nur eine Verständnisfrage zu deinem neuen Remaster. Ich benutze die Sun VirtualBox zum Remastern, weil ich da und nur da überhaupt Linux (sprich Knoppix) benutze. Ich erstelle zwar auch ab und an mal eine CD aus einem erstellten Image. Aber das ist eher selten. Für mich ist die Remasterwelt in Ordnung, so wie sie jetzt ist.

Ich habe in jedem erstellten Image auch ein Verzeichnis Remaster.xxx, das ausschliesslich angepasste oder neu erstellte Dateien enthält, und dies genau in der Verzeichnisstruktur, beginnend mit master und source. Diese Verzeichnisse kippe ich einfach immer auf die Verzeichnisse master und source, die das Remasterscript im ersten Teil erstellt. Dadurch bin ich sehr flexibel. Stellt sich einmal heraus, dass etwas im Knoppix nicht mehr funktioniert, so kann ich jederzeit auf ein früheres, noch funktionierendes Image zurückgreifen und dort sofort und ohne Aufwand meine kompletten aktuellen Anpassungen einfügen, indem ich in der Sun VirtualBox zunächst das Verzeichnis Remaster.xxx aus dem neuesten oder einem beliebigen früheren Image auf die virtuelle Festplatte kopiere.

Nun meine Frage: Kann ich dies alles mit deinem neuen Remaster auch weiterhin machen? Oder anders gefragt: Habe ich durch das neue Remaster aus deiner Sicht eher Vorteile (wenn ja, welche)?
MfG. Cottonwood.

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

8

25.12.2010, 17:20

Zitat

Ich benutze die Sun VirtualBox zum Remastern, weil ich da und nur da überhaupt Linux (sprich Knoppix) benutze.
Dann ist dieses Feature für Dich weder von Vor- noch von Nachteil.

Zitat

Ich habe in jedem erstellten Image auch ein Verzeichnis Remaster.xxx, das ausschliesslich angepasste oder neu erstellte Dateien enthält
Kommt darauf an, wie Du das machst, prinzipiell sollte es allerdings schon gehen.
Dies wäre sogar ein sehr nettes Feature, vielleicht implementiere ich so ein Möglichkeit direkt in das Skript, so nach dem Motto: Hacken da und gut ist es.

Zitat

Kann ich dies alles mit deinem neuen Remaster auch weiterhin machen?
Das neue macht ja im Prinzip auch nichts anderes als das alte, Erstellen und Bauen.
Das schöne ist, dass das Neue eben für Dich die chroot-Umgebung vorbereitet, Du eine Shell direkt darin starten kannst und über ein Plugin-System alles was Du sonst noch wünscht durch einen Klick erledigen kannst, wenn Du ein Plugin dafür geschrieben hast oder ich es für Dich geschrieben habe.
Das ganze ist sehr flexibel ausgelegt und bietet Dir alle möglichen Möglichkeiten.
Mein Ziel damit ist, dass andere so ein Plugin implementieren und so neue Features einbauen.
Zum Beispiel ein Plugin zum verändern der des Hintergrundbildes, das Entpacken und wieder Einpacken der initrd oder das modifizieren von Isolinux (Hintergrundbild oder Cheatcodes).
Also all diese Dinge, die wir mit den geeigneten Befehlen über die Shell machen zu automatisieren.

Zitat

Habe ich durch das neue Remaster aus deiner Sicht eher Vorteile (wenn ja, welche)?
  • Zwar nicht für Dich, aber eben ohne VirtualBox und nativen Knoppix-Start.
  • Fortschrittsanzeige.
  • Plugins, die Dir das Leben erleichtern.
  • Einfache Verwendung (es gibt nach dem Bauen einen Test-Button, der das Ding direkt für Dich mit qemu startet).
  • Integration in das fertige Remaster als Debian-Paket um einfach im Menü "Systemprogramme->Knoppix-Remaster-Skript" auszuwählen.
  • Plugins, je nachdem wie fleißig ich oder andere sind, sollten sich hier nette Features ergeben.

Warum soviel Aufwand, ging doch bisher auch alles wunderbar...
Weil dies mein erstes großes Python-Projekt ist, ich möchte lernen und herumexperimentieren.
Und da ich weiß, dass es hier Leute gibt, die das auch gebrauchen können bzw. auch ihre inhaltliche Meinung abgeben.
Wenn ich einfach irgendetwas schreibe und das z.B. in einem Python-Forum vorstelle, gucken die sich den Code an aber ob das auch jemand mal ausprobiert?

//Edit:
Übrigens geht jetzt auch schon das Bauen von einer CD...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »maxi_king_333« (25.12.2010, 17:29)


Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

9

25.12.2010, 18:16

Na, dann warte ich mal auf deine Freigabe und stelle mich dann gerne als Tester zur Verfügung.
MfG. Cottonwood.

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

10

30.12.2010, 01:40

So nun ist es fertig...
Ein Paket für Debian (Knoppix) gibt es hier.
Nach der Installation ist das Skript im Menü unter Zubehör->Knoppix-Remaster-Skript zu finden.
Das Skript an sich erklärt sich eigentlich von selbst.
Die Installation macht jedoch wie eigentlich bei jedem Programm unter Knoppix Probleme...
Bei mir ging es nur, wenn ich ein paar Dinge per Hand installiere, dazu einfach folgendes Skript im Verzeichnis ausführen indem sich das remasterscript.deb befindet.

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
#!/bin/bash
apt-get update
wget http://ftp.de.debian.org/debian/pool/main/v/vgabios/vgabios_0.6b-1_all.deb
wget http://ftp.de.debian.org/debian/pool/main/b/bochs/bochsbios_2.3.7-1_all.deb
wget http://ftp.de.debian.org/debian/pool/main/p/proll/proll_18-4_all.deb
wget http://ftp.de.debian.org/debian/pool/main/o/openbios-sparc/openbios-sparc_1.0~alpha2+20080106-2_all.deb
wget http://ftp.de.debian.org/debian/pool/main/o/openhackware/openhackware_0.4.1-4_all.deb
wget http://ftp.de.debian.org/debian/pool/main/x/xbitmaps/xbitmaps_1.0.1-2_all.deb
dpkg -i vgabios_0.6b-1_all.deb
dpkg -i bochsbios_2.3.7-1_all.deb
dpkg -i proll_18-4_all.deb
dpkg -i openbios-sparc_1.0~alpha2+20080106-2_all.deb
dpkg -i openhackware_0.4.1-4_all.deb
dpkg -i xbitmaps_1.0.1-2_all.deb
apt-get install xterm qemu
dpkg -i remasterscript.deb
Für alle, die es nicht unter Debian benutzen wollen, verweise ich auf den ersten Beitrag....

Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

11

30.12.2010, 07:52

Erster Test: Die Installation verlief problemlos.

Wenn man ein neues Remaster erstellen will und dafür einen neuen Ordner anlegt, darf man nicht direkt auf öffnen klicken. Man muss erst irgendwo hin klicken. Nicht schlimm, sollte aber behoben werden.

Das Remasterscript selber ist leider nicht durchgelaufen. Die ersten drei Punkte (rosa markiert) sind komplett durchgelaufen. Danach erfolgte Abbruch.
[attach]561[/attach]

In diesem Zustand lief das Programm vermutlich in eine Schleife. Abbruch mittels Button war nicht möglich.

Ansonsten macht das Programm einen optisch ordentlichen Eindruck. Inhaltlich ist es natürlich noch nicht beurteilbar.

Also viel Spaß bei der Fehlersuche. ;) Wenn ich helfen kann... :whistling:

//Edit: Hier die Liste der Dateien im Arbeitsverzeichnis:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
drwxr-xr-x knoppix/knoppix         0 2010-12-30 07:32 ./
dr-xr-xr-x knoppix/knoppix         0 2010-12-29 14:33 ./master/
dr-xr-xr-x knoppix/knoppix         0 2009-07-13 12:46 ./master/boot/
dr-xr-xr-x knoppix/knoppix         0 2010-12-28 15:59 ./master/boot/isolinux/
-r--r--r-- knoppix/knoppix      1273 2010-12-19 10:43 ./master/boot/isolinux/f2
-r--r--r-- knoppix/knoppix      1318 2010-12-19 10:43 ./master/boot/isolinux/f3
-r--r--r-- knoppix/knoppix       256 2008-07-15 11:50 ./master/boot/isolinux/german.kbd
-r-xr-xr-x knoppix/knoppix   4104512 2010-11-27 02:04 ./master/boot/isolinux/linux
-r--r--r-- knoppix/knoppix     48326 2010-12-28 15:59 ./master/boot/isolinux/logo.16
-r-xr-xr-x knoppix/knoppix     20052 2009-02-07 18:54 ./master/boot/isolinux/memdisk
-r-xr-xr-x knoppix/knoppix    124648 2009-07-25 01:48 ./master/boot/isolinux/memtest
-r--r--r-- knoppix/knoppix    949839 2010-12-14 04:08 ./master/boot/isolinux/minirt.gz
-r--r--r-- knoppix/knoppix     12363 2010-12-29 21:39 ./master/boot/isolinux/isolinux.bin
-r--r--r-- knoppix/knoppix      1882 2010-12-19 10:43 ./master/boot/isolinux/isolinux.cfg
-r--r--r-- knoppix/knoppix   1474560 2009-02-07 18:53 ./master/boot/isolinux/balder.img
-r--r--r-- knoppix/knoppix      2048 2010-12-29 23:21 ./master/boot/isolinux/boot.cat
-r--r--r-- knoppix/knoppix        90 2010-12-19 10:42 ./master/boot/isolinux/boot.msg
dr-xr-xr-x knoppix/knoppix         0 2010-12-29 23:11 ./master/KNOPPIX/
-r-xr-xr-x knoppix/knoppix    894386 2010-12-28 21:43 ./master/KNOPPIX/background.png
-r--r--r-- knoppix/knoppix 627090604 2010-12-29 23:21 ./master/KNOPPIX/KNOPPIX
-r--r--r-- knoppix/knoppix     32073 2009-11-09 14:45 ./master/KNOPPIX/knoppix-logo-medium.png
-r--r--r-- knoppix/knoppix     15797 2009-11-09 14:53 ./master/KNOPPIX/knoppix-logo-small.png
-r--r--r-- knoppix/knoppix      8136 2010-12-19 10:44 ./master/KNOPPIX/index_it.html
-r--r--r-- knoppix/knoppix      4153 2009-01-25 05:10 ./master/KNOPPIX/README_Security.txt
-r--r--r-- knoppix/knoppix      7849 2010-12-19 10:44 ./master/KNOPPIX/index_de.html
dr-xr-xr-x knoppix/knoppix         0 2010-07-16 01:26 ./master/KNOPPIX/modules/
-r--r--r-- knoppix/knoppix      1205 2009-01-25 05:26 ./master/KNOPPIX/SOURCES.txt
-r--r--r-- knoppix/knoppix      7410 2010-12-19 10:44 ./master/KNOPPIX/index_en.html
-r--r--r-- knoppix/knoppix      1723 2010-10-27 00:23 ./master/KNOPPIX/background.README.txt
-r--r--r-- knoppix/knoppix     18487 2009-01-25 05:10 ./master/KNOPPIX/LICENSE.txt
-r--r--r-- knoppix/knoppix      9082 2010-12-19 10:44 ./master/KNOPPIX/index_es.html
-r--r--r-- knoppix/knoppix      8580 2010-10-27 20:25 ./master/KNOPPIX/knoppix-cheatcodes.txt
-r--r--r-- knoppix/knoppix      8195 2010-12-19 10:44 ./master/KNOPPIX/index_fr.html
-r--r--r-- knoppix/knoppix      1962 2010-12-29 23:21 ./master/KNOPPIX/sha1sums
-r-xr-xr-x knoppix/knoppix        55 2010-12-28 14:58 ./master/autorun.bat
-r-xr-xr-x knoppix/knoppix        45 2003-02-23 04:23 ./master/autorun.inf
-r-xr-xr-x knoppix/knoppix       967 2004-05-01 22:35 ./master/autorun.pif
-r--r--r-- knoppix/knoppix     32606 2006-02-22 00:33 ./master/cdrom.ico
-r--r--r-- knoppix/knoppix      1744 2010-12-19 10:44 ./master/index.html
MfG. Cottonwood.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Cottonwood« (30.12.2010, 08:03)


Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

12

30.12.2010, 12:07

Danke für die Rückmeldung.

Zitat

Danach erfolgte Abbruch.
Ich habe vergessen zu erwähnen, dass das Skript als root ausgeführt werden muss.
Mounten ohne root geht nicht wie man sieht...
Starte es einfach in einem Terminal mit

Quellcode

1
sudo remasterscript

Zitat

In diesem Zustand lief das Programm vermutlich in eine Schleife. Abbruch mittels Button war nicht möglich.
Ja, das kann ich mir erklären, wenn mount abbricht - ich habe da einen Konzept-Fehler in den Undo-Funktionen
Die Fehler werde ich korrigieren und ein

Quellcode

1
gksudo
oder was auch immer in das Startskript einfügen

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

13

30.12.2010, 20:47

Zitat

Wenn man ein neues Remaster erstellen will und dafür einen neuen Ordner anlegt, darf man nicht direkt auf öffnen klicken. Man muss erst irgendwo hin klicken. Nicht schlimm, sollte aber behoben werden.
Kann ich irgendwie nicht reproduzieren, kannst Du es vielleicht etwas detaillierter beschreiben.

Zitat

Mounten ohne root geht nicht wie man sieht...
Fixed...
Viel Spaß beim Testen der neuen Version, am Download-Link hat sich nichts geändert.
Die Installation ging eben auch ohne tricksen...

Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

14

31.12.2010, 00:21

Wenn man ein neues Remaster erstellen will und dafür einen neuen Ordner anlegt, darf man nicht direkt auf öffnen klicken. Man muss erst irgendwo hin klicken.


Damit ist die Reihenfolge auf dem Bild gemeint.
[attach]562[/attach]
Mann muss mindestens zwischendurch noch irgendwo in das Fenster klicken. Sonst wird der Ordner nicht angelegt.

Diesmal habe ich mich erst einmal vertan und als Eingabe das Image mit den Guest Additions der Sun Virtual Box zugewiesen. Das Programm lief in eine Schleife. Ich musste die VBox runterfahren.
[attach]563[/attach]

Mit dem richtigen Image ist das Programm durchgelaufen bis zu diesem Bild:
[attach]565[/attach]
Das läßt sich zwar größer ziehen, aber dabei sollte sich nicht der leere Rand vergrößern. ;) Es würde aber momentan auch erst mal reichen, wenn es gleich etwas größer wäre.
An dieser Stelle läuft das Programm in eine Schleife und heizt meine cpu. Hier fehlt offensichtlich ein sleep.

Ich habe dann abgebrochen und neu gestartet. Und an dieser Stelle geht's dann leider nicht mehr weiter:
[attach]566[/attach]
MfG. Cottonwood.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Cottonwood« (31.12.2010, 00:34)


Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

15

31.12.2010, 10:33

Zitat

Mann muss mindestens zwischendurch noch irgendwo in das Fenster klicken. Sonst wird der Ordner nicht angelegt.
Dieser Dialog wird nicht von Skript erzeugt sondern ist ein Standard-GTK-Dialog.
Deshalb kann ich hier leider nichts ändern und das scheint auch so gewollt zu sein...

Zitat

Das läßt sich zwar größer ziehen, aber dabei sollte sich nicht der leere Rand vergrößern. Es würde aber momentan auch erst mal reichen, wenn es gleich etwas größer wäre.
Korrigiert, das Debian-Paket kommt aber erst später.

Zitat

An dieser Stelle läuft das Programm in eine Schleife und heizt meine cpu. Hier fehlt offensichtlich ein sleep.
Das Programm hat keine Schleifen, außer die von GTK, und die scheint anscheinend die CPU auszulasten, woran das genau liegt - muss ich mal gucken?

Zitat

Und an dieser Stelle geht's dann leider nicht mehr weiter:
Weil Knoppix kein GNOME-Terminal hat, wähle in dem DropDown-Menü mal XTerm aus, dann müsste es gehen...
Standardmäßig sollte auch XTerm das ausgewählte sein, da das Debian-Paket auch diesbezüglich eine Abhängigkeit hat.
Ich werde aber auch noch LXTerminal hinzufügen...
Synaptic in der Liste geht aber leider auf Knoppix nicht, da hier irgendetwas mit der Umgebungsvariable "DESKTOP" /* Edit: DISPLAY meinte ich */ nicht funktioniert, darum werde ich mich auch kümmern.
/* Edit:

Zitat

Diesmal habe ich mich erst einmal vertan und als Eingabe das Image mit den Guest Additions der Sun Virtual Box zugewiesen. Das Programm lief in eine Schleife. Ich musste die VBox runterfahren.
Hier ist definitiv ein Bug, werde mich darum kümmern
*/

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »maxi_king_333« (31.12.2010, 16:14)


Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

16

31.12.2010, 15:59

Zitat

Das läßt sich zwar größer ziehen, aber dabei sollte sich nicht der leere Rand vergrößern. Es würde aber momentan auch erst mal reichen, wenn es gleich etwas größer wäre.
Korrigiert

Zitat

Ich werde aber auch noch LXTerminal hinzufügen...
Erledigt

Zitat

Diesmal habe ich mich erst einmal vertan und als Eingabe das Image mit den Guest Additions der Sun Virtual Box zugewiesen. Das Programm lief in eine Schleife. Ich musste die VBox runterfahren.
Erledigt, muss aber noch ein bisschen getestet werden...

Wenn Du Dir ein Debian-Paket bauen willst, dann installiere git-core und führe danach folgendes aus:

Quellcode

1
2
3
git clone git://github.com/koehlma/remasterscript.git
cd remasterscript
bash build-debian.sh
Ich werde auch immer mal wieder ein Paket bauen, jedoch bist Du so immer auf dem aktuellen Stand...
/* Edit:
Paket aktualisiert...
*/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »maxi_king_333« (31.12.2010, 16:43)


Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

17

31.12.2010, 17:55

Ich wünsche dir und allen anderen einen guten Rutsch. Prost.
MfG. Cottonwood.

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

18

01.01.2011, 02:09

Zitat

Ich wünsche dir und allen anderen einen guten Rutsch. Prost.
Danke gleichfalls und ein frohes Neues an alle hier!

Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

19

01.01.2011, 17:03

Allen ein frohes neues Jahr.

Leider heizt sich meine cpu zu sehr auf, um ernsthaft testen zu können. Wie du siehst (1), läuft das Script in Schleife, obwohl es doch nur auf eine Eingabe zu warten braucht. Ein Sleep wäre dringend angebracht. Meine cpu-Temperatur steigt unaufhaltsam an. Wenn sie 95° erreicht, schaltet sich mein Notebook ab. Zwar habe ich mir ein Script gebastelt, das die Sun VirtualBox bei 90° pausieren läßt, bis die Temperatur wieder unter 70° gefallen ist. Aber arbeiten kann man das so nicht nennen.
[attach]567[/attach]
MfG. Cottonwood.

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

20

01.01.2011, 19:35

Ist bei mir genau das gleiche, aber wie schon gesagt, eine Schleife gibt es nicht, dass muss ein Bug auf Seiten von GTK sein.
Nun muss ich nur noch herausfinden, wie er genau verursacht wird um ihn dann zu melden.
/* Edit:
Es war nicht wirklich ein Bug auf Seiten von GTK, jedoch wundert es mich, dass da nicht so eine Art Flood-Protection-Warning eingebaut ist.
Es lag ganz einfach daran, dass der Standarderror-Kanal der gestarteten Programme nicht korrekt entfernt wurde wenn diese beendet wurden.
Dies führte dazu, dass GTK immer und immer wieder, wenn es gerade eigentlich pausieren sollte, ein entsprechendes Event auslöste.
Nun habe ich es korrigiert und es sollte sich anständig benutzen lassen.
Ein Paket ist auch schon online...
*/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »maxi_king_333« (01.01.2011, 20:50)


Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

21

02.01.2011, 16:33

Also gut, nachdem das Skript nun laufen sollte, habe ich ein Wiki erstellt, das Anleitungen rund um das Remastern beherbergen soll...
Hier ist der Link: https://github.com/koehlma/remasterscript/wiki
Ich denke, dass das auch Skript unabhängig sein kann, z.B. über das modifizieren der MiniRT.
Also auch an alle, die nicht dieses Skript benutzen, wenn Ihr etwas schreiben wollt, fühlt euch frei...

Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

22

02.01.2011, 22:28

So, nun bin ich wieder da. Ich habe inzwischen die Funktionalität meiner Jukebox dahingehend erweitert, dass ich sie jetzt auf mehreren PC's im Netz synchron Musik spielen lassen kann. Ich hatte aber auch jetzt nicht direkt damit gerechnet, dass da eine neue Version vom Remasterprogramm ist.

Wenn ich im folgenden Bild links unter "Orte" auf "sda2" klicke, dann kommt die angezeigte Fehlermeldung. Das ist jetzt nicht so schlimm, weil ich unter "Name" zum Ziel kommen kann.
[attach]568[/attach]

Wenn ich dann das LXTerminal aufmache, dann ist der Hintergrund transparent. Ich kann das zwar einstellen. Aber da ich Knoppix vom Image benutze, muss ich das jedes Mal wiederholen.
[attach]570[/attach]

Ausserdem ist das Temperaturproblem noch nicht komplett behoben. Wenn irgend ein Fenster auf ist, geht die Temperatur sofort wieder hoch.
Das sind jetzt alles kleine Punkte, die mich nicht von weiteren Tests abhalten werden. Aber für heute habe ich mal genug getan. Mir raucht noch der Kopf von meinem Musikprogramm. Das muss ich auch noch testen und ein paar kleine Dinge sind auch noch zu tun. Aber auch damit geht es erst morgen wieder weiter.

Einen schönen Abend noch.
MfG. Cottonwood.

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

23

02.01.2011, 23:18

Zitat

Wenn ich im folgenden Bild links unter "Orte" auf "sda2" klicke, dann kommt die angezeigte Fehlermeldung. Das ist jetzt nicht so schlimm, weil ich unter "Name" zum Ziel kommen kann.
Das hat was mit Knoppix seinen Automount-Skripten zu tun, denke ich.
Leider ist das ein Standard GTK Dialog, sodass ich keine Modifikation vornehmen kann.
Mit den Unzulänglichkeiten des Dialoges wirst Du wohl leben müssen, wobei es gerade bei mir auf wundersame Weise funktioniert hat.
Ich habe sda1 als root über den Dialog gemountet, also nicht schon vorher über den Dateimanager.
Dann scheint es zu gehen.

Zitat

Wenn ich dann das LXTerminal aufmache, dann ist der Hintergrund transparent. Ich kann das zwar einstellen. Aber da ich Knoppix vom Image benutze, muss ich das jedes Mal wiederholen.
Hmm...
War bei mir auch so, bis...

Zitat

Ausserdem ist das Temperaturproblem noch nicht komplett behoben. Wenn irgend ein Fenster auf ist, geht die Temperatur sofort wieder hoch.
Ich diesen Fehler behoben habe...

Paket habe ich auch schon upgedated.

24

03.01.2011, 00:05

Hallo maxi_king_333,

ich verfolge dieses Forum schon seit langer Zeit als stiller Leser und habe es jetzt geschafft mich anzumelden. Wollte schon ewig mal ein Remaster erstellen. Die anderen Skripte durchzuarbeiten, fehlte mir aber immer die Zeit. Dein neues Skript, bzw. neuer Assistent, hat mein Interesse geweckt.

Im Augenblick verwende ich das "Weihnachtsgeschenk" Knoppix 6.4.3 in der DVD-Version auf SD-Karte mit persistentem Image.
Ich habe mir Dein Debian-Package downgeloadet und nach Deinem Wiki die Installation ausgeführt:

apt-get update
dpkg -i remasterscript.deb
apt-get -f install

Beim Installieren des remasterscript-Paketes kommt eine Fehlermeldung. Das Paket xterm ist nicht installiert (6.4.3 ohne Änderung).
Schnell behoben, über Synaptic nachinstalliert. Danach lief dpkg und install fehlerfrei durch. Neuer Menupunkt unter Zubehör ist aufgetaucht.
Eine Knoppix 6.4.3-CD in das externe Laufwert eingelegt und über den PCManFM gemountet. Ein Verzeichnis /KnoppixReTest auf der gemounteten Partition sda5 angelegt. Dann Dein Skript aus dem Menu gestartet. Die CD und das neue Verzeichnis ausgewählt. Dein Skript erstellt die Verzeichnisse, kopiert die CD und dekomprimiert das Image. Die drei ersten Fortschrittsbalken laufen komplett durch. Aber beim Mounten des Images wird mit einem Fehler abgebrochen, siehe Screenshot.

[attach]571[/attach]

Das "master"-Verzeichnis entält den CD-Inhalt. knoppix.img, 2 GB, ist vorhanden. Ein leeres Verzeichnis "knoppix-mount" ist ebenfalls vorhanden.

Gibt es Abhilfe? Funktioniert das Skript mit der 6.4.3 gar nicht? Oder nur mit der 6.2.1?

Viele Grüße,
kielius

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

25

03.01.2011, 00:27

Hi kielius,

Zitat

Gibt es Abhilfe? Funktioniert das Skript mit der 6.4.3 gar nicht? Oder nur mit der 6.2.1?
Es sollte mit 6.4.3 funktionieren.
Mit 6.2.1 habe ich es nicht getestet, da ich das Skript halt erst angefangen habe, als es Version 6.4.3 gab.
Versuche es mal mit folgenden Befehlssatz:

Quellcode

1
2
cd <Remaster-Verzeichnis>
mount -r -o loop knoppix.img knoppix-mount
Was passiert da?

Viele Grüße
Maxi

26

03.01.2011, 00:40

Hi maxi_king_333,

wollte auch eigentlich nur die 6.4.3 verwenden. Habe paar Monate die 6.3 zum Surfen und Fernsehen eingesetzt.

knoppix@Microknoppix:/media/sda5/KnoppixReTest$ mount -r -o loop knoppix.img knoppix-mount
mount: only root can do that
knoppix@Microknoppix:/media/sda5/KnoppixReTest$

bzw.

root@Microknoppix:/media/sda5/KnoppixReTest# ls
knoppix.img knoppix-mount master
root@Microknoppix:/media/sda5/KnoppixReTest# mount -r -o loop knoppix.img knoppix-mount
mount: could not find any free loop device
root@Microknoppix:/media/sda5/KnoppixReTest#


Gruß,
kielius

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

27

03.01.2011, 00:43

Gut, dann... Was gibt

Quellcode

1
sudo losetup -f
aus.

28

03.01.2011, 00:48

knoppix@Microknoppix:/media/sda5/KnoppixReTest$ sudo losetup -f
losetup: could not find any free loop device
knoppix@Microknoppix:/media/sda5/KnoppixReTest$

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

29

03.01.2011, 00:51

Ein freies loop device ist eigentlich nötig und sollte auch vorhanden sein.
Bitte poste mal die Ausgabe von:

Quellcode

1
sudo losetup -a

30

03.01.2011, 00:55

Quellcode

1
2
3
knoppix@Microknoppix:/media/sda5/KnoppixReTest$ sudo losetup -a
/dev/loop/0: [0811]:36 (/mnt-system/KNOPPIX/knoppix-data.aes), encryption aes (type 18)
knoppix@Microknoppix:/media/sda5/KnoppixReTest$


Vielleicht weil ich die AES-Verschlüsselung einsetze?

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop