01.12.2021, 06:44 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

20.07.2021, 17:55

Keine Bootkonfiguration gefunden

Hallo, habe 9.1 als CD mit "toram" gebootet. Nach vielen Änderungen wollte ich das jetzt remastern. Aber da kommt : "Keine Bootkonfiguration gefunden (weder boot/isolinux/isolinux.cfg noch .....". Möglicherweise hängt das mit "toram" zusammen, denn sonst konnte ich problemlos neue Sticks erstellen. Da ich jetzt aber viel Zeit investiert habe, das System so einzurichten, wie es sein soll, wäre es gut eine Möglichkeit zu finden, dieses trotzdem zu remastern. Hat jemand eine Idee wie das gehen könnte? Danke im Voraus

2

20.07.2021, 19:48

Habs gefunden, einfach boot nach mnt-system kopieren, dann gehts.

Beiträge: 1 144

Geschlecht: Männlich

3

23.07.2021, 23:13

Hallo. Ich hatte mich kürzlich etwas genauer mit diesem Thema Remaster beschäftigt.
Beim Remaster wird USB1 (wenn Du ihn gerade Gestartet hast) sdb/ 1:1 auf USB2 sdc/ kopiert mit allen Dateien und Einstellungen von USB1.
Von DVD habe ich es nicht Probiert. Außer Flash-Remaster auf USB.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ubuntuli« (23.07.2021, 23:27)


4

24.07.2021, 10:07

RE: Keine Bootkonfiguration gefunden

Hallo, habe 9.1 als CD mit "toram" gebootet. Nach vielen Änderungen wollte ich das jetzt remastern. Aber da kommt : "Keine Bootkonfiguration gefunden (weder boot/isolinux/isolinux.cfg noch .....". Möglicherweise hängt das mit "toram" zusammen, denn sonst konnte ich problemlos neue Sticks erstellen. Da ich jetzt aber viel Zeit investiert habe, das System so einzurichten, wie es sein soll, wäre es gut eine Möglichkeit zu finden, dieses trotzdem zu remastern. Hat jemand eine Idee wie das gehen könnte? Danke im Voraus


wenn du Zeit, Lust und Laune hast, kannst du vielleicht präziser beschreiben, was du da gemacht hast?
Remastering ist nämlich ein Thema, für das ich mich nebenher immer schon interessierte, schließlich aber den potentiellen Nutzen für zu gering gehalten habe. Was hat man schon davon, ein paar GB Platz zu sparen?
Schließlich habe ich das neue Script überflogen und wenn ich das recht gesehen habe, macht das nicht mehr ein Remastering wie früher, sondern es überträgt alle Änderungen aus der Overlay in ein Knoppixn Image.
Das wiederum bedeutet, dass man nicht irgendwas wirklich gelöscht hat und dann gar keinen zusätzlichen Platz erhält. Wenn ich das dann damit vergleiche, wenn ich gleich die DVD nutze und damit ein 4G Knoppix1 bekomme, auf dem alle mögliche SW bereits gepackt vorhanden ist, verliert das noch weiter an Reiz. Denke ich, bin aber bereit dazu zu lernen.

5

24.07.2021, 10:10

Die Besonderheit war, dass ich mit "toram" gebootet hatte und USB1 nicht mehr drin war. Das selbe gilt auch für boot von CD (700MB) mit "toram" (sicher auch für DVD mit "toram"). Es gibt dann also zum remastern nur noch das System im RAM. Auf die noch im Laufwerk befindliche CD wird nicht zugegriffen.

6

24.07.2021, 10:14



wenn du Zeit, Lust und Laune hast, kannst du vielleicht präziser beschreiben, was du da gemacht hast?

Eigentlich ist rein technisch remastern garnicht das Hauptproblem, denn von einem "toram" gebooteten System scheint auch normales "Knoppix Kopieren auf Flash" nicht zu funktionieren.

Noch kurz zu meinem Ziel: ich wollte für eine 2GB-Kiste ein 700-MB-Knoppix welches im RAM läuft. Soweit nichts besonderes. Es sollten nun noch alle Einstellungen, Änderungen, installierten Programme usw mit drauf. Also Remaster. Aber bis zum Remastern bin ich gar nicht gekommen, da "Kopieren auf Flash" mit der oben beschriebenen Meldung abbricht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »D741_« (24.07.2021, 10:22)


7

24.07.2021, 10:30

ich wollte für eine 2GB-Kiste ein 700-MB-Knoppix welches im RAM läuft


damit nimmst du dem System aber ziemlich viel Speicher weg!
Dann kann es ja kaum noch Programme laden.

8

24.07.2021, 10:33

Für meine Anwendung reichts, hab noch 1GB übrig. Aber mein Thema war ja auch eigentlich das Problem von Remaster/Copy to Flash von "toram" gebooteten Systemen.

9

24.07.2021, 10:46

Für meine Anwendung reichts, hab noch 1GB übrig. Aber mein Thema war ja auch eigentlich das Problem von Remaster/Copy to Flash von "toram" gebooteten Systemen.

und wenn ich recht verstand, ist das ja nun gelöst.

Mir ist ein wenig schleierhaft, warum das scheitert.
Im Grunde könnte man es auch manuell machen, wobei ich die Umwandlung der Overlay nicht genau angesehen habe. Vermutlich ist es einfach eine Umbenennung (innerhalb 4G).

10

24.07.2021, 10:56

Also um das Problem zu erzeugen brauchst du gar nicht remaster, sondern "Kopieren auf Flash" reicht. Und das eben mit einem "toram" gebooteten 700MB-System.

11

24.07.2021, 18:24

Also um das Problem zu erzeugen brauchst du gar nicht remaster, sondern "Kopieren auf Flash" reicht. Und das eben mit einem "toram" gebooteten 700MB-System.


ja, mein Gott. Hatte mich im Dschungel verloren.
Das ist ja "irgendwie klar", obwohl ich schon gefühlte Jahrzehnte keinen toram mehr gemacht habe. Weil es zum Einen schon einige Zeit keine CD-Version mehr gab und zum Anderen schneller ein Stick erstellt ist, der fast so schnell läuft, wie aus dem RAM und schneller geladen ist.
but everybody has his own needs...
Es stand eben bei mir nicht wirklich auf dem Schirm, obwohl ich gelesen hatte.

Wenn ich mich recht entsinne, kopiert sich Knoppix in den RAM.
Bitte korrigiere das, wenn ich falsch damit liege.
Aber du sagst ja auch, dass es 700MB belegt und dann kann es ja nicht ausgepackt sein. Oder?
Das ist ja nicht so einfach mit Knoppix, denn im Grunde genommen ist es mehrfach gepackt und die 700MB der CD Version sind ja die Datei KNOPPIX_V9.1DVD-2021-01-25-DE/KNOPPIX/KNOPPIX und dieses KNOPPIX ist ein cloop-image, dass aus einem UNIONFS gepackt wird. Wieviel SW im CD-Image nun drin ist, kann ich gar nicht genau sagen, aber sicher wenigsten ein Faktor vier oder fünf mehr, als da gepackt daher kommt.
Nun muss es toram quasi schaffen, dieses UNIONFS herzustellen und dabei alle Daten in den RAM zu legen. Das ist echt interessant, wie das aussieht und ich muss mir das doch nochmal genauer ansehen, glaube ich.
Die komplette Bootmagie braucht es dazu aber nicht auch noch im RAM. Es muss ja eine Quelle geben, aus der toram gespeist wird und die benutzt man dann auch zum Booten und sie kann anschließend ja auch entfernt werden.

Deshalb ist es jedenfalls logisch, dass aus dem toram-laufenden Betrieb kein Flash-Install und kein Remaster gemacht werden kann, weil die Bootmagie eben fehlt.
Umso interessanter, dass dann ein kopieren des Verzeichnisses boot von CD ins laufende System genügt hat, denn da fehlt dir ja efi und das dürfte ebenfalls nicht vorhanden sein.

Und was ich mich frage: die vorgenommenen Änderungen, von denen du erzählt hast, die fanden alle im laufenden System statt und ohne Hilfe einer Overlay? Und das konntest du mit dem Remaster-Script als neue ISO erzeugen? Also mit integrierten Änderungen?
Das ist jedenfalls eine ziemlich coole Idee.

12

24.07.2021, 19:17

Aber du sagst ja auch, dass es 700MB belegt und dann kann es ja nicht ausgepackt sein. Oder?

Es ist im RAM genau so gepackt wie auf CD/DVD/USB, benötigt also 700MB/4.7GB für das Image und dann eben das, was durch den boot selbst belegt wird, genauso wie beim USB-Boot. Also wenn von USB zb 200MB belegt sind, dann mit CD-toram 900MB.
Es muss ja eine Quelle geben, aus der toram gespeist wird und die benutzt man dann auch zum Booten und sie kann anschließend ja auch entfernt werden.

Als Quelle habe ich USB und CD probiert, aber wie du schreibst, können die nach dem Boot entfernt werden und sind auch nicht gemountet. Daher auch kein Zugriff durch "Kopieren auf Flash"/Remaster.
Umso interessanter, dass dann ein kopieren des Verzeichnisses boot von CD ins laufende System genügt hat, denn da fehlt dir ja efi und das dürfte ebenfalls nicht vorhanden sein.
Ich habe boot aus dem home-Verzeichnis nach mnt-system kopiert. Dabei hatte ich sogar noch das Problem, dass mnt-system auf 700MB begrenzt ist und nicht alles rein passte. Also habe ich alles unnötige weggelassen (PNG, TXT, HTML, JPG), vor allem linux64, da ich nur 32bit brauche, unda da hats gerade so gepasst.
Und was ich mich frage: die vorgenommenen Änderungen, von denen du erzählt hast, die fanden alle im laufenden System statt und ohne Hilfe einer Overlay? Und das konntest du mit dem Remaster-Script als neue ISO erzeugen? Also mit integrierten Änderungen?
Das ist jedenfalls eine ziemlich coole Idee.

Alle Images/CD/USB sind ohne Overlay, also read-only. Habe ein paar Designs installiert und ein paar kleine Programme. Dann "Kopieren auf Flash", bei "Remaster" "ja" und ihn einfach machen lassen. Also es ist ein funktionierender USB-Stick rausgekommen, aber eine ISO wurde nie direkt erzeugt.

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop