13.12.2017, 08:17 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Anonymous

unregistriert

1

06.06.2006, 16:14

Knoppix/Windows/externe Festplatte/Fat 32 - viele Fragen!

Hm... wie fange ich an. Naja... kann sein, dass das Problem schon ?fters angesprochen worden ist, aber hab ein paar Beitr?ge gelesen und nicht so ganz verstanden was, wann, wie verwendet wird, deswegen frag ich nochmal f?r mein Problem nach.

Folgendes:
Mein Windows XP mag mich nicht mehr (is ja nix neues ;) ) - l?sst sich nicht mehr booten und somit ist eine Datensicherung ?ber Windows auch nicht mehr m?glich. Mein Freund hat mir Knoppix empfohlen. Habe probiert die Daten auf meine externe Festplatte zu kopieren, was leider nicht m?glich war. (mein freund hat mir nacher gesagt, dass des was mit dem formatierungsart zu tun hat)
Naja. Da ich diese Woche sowieso vorhatte eine neue (2.) externe Festplatte zu kaufen, dachte ich mir, dass ich diese vielleicht gleich mit Knoppix neu formatieren und dann meine Dateien drauf speichern k?nnte.
Hab aber absolut keine Ahnung.
Bitte also:
- wie mache ich das
- habt ihr noch andere (bessere) Ideen?

Danke!
LG

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 931

Geschlecht: Männlich

2

06.06.2006, 16:39

Hi Sato,

du nimmst deine neue Platte und schlie?t sie an.
Du startest deinen Rechner von der CD/DVD
Wenn er fertig mit r?deln ist, gibst du [Strg]+[Alt]+[F2] ein, und der Bildschirm m??te Pechschwarz werden.
Nun gibst du ein fdisk -l Hierbei solltest du dann deine neue Platte finden. z.B. /dev/sdc
Vergewissere dich, das es wirklich die richtige Platte ist !
Nun kannst du mittels cfdisk /dev/sdc diese Platte partitionieren.
Du solltest als Partitionstyp FAT32 ausw?hlen.
Dann ein mkfs.vfat /dev/sdc1 um die erste Partition zu formatieren.
Dann solltest du mit [Alt]+[F5] wieder in die Grafik wechseln und einen Neustart veranlassen.

Wenn du erfolgreich zur?ckgekehrt bist, solltest du auf deinem Desktop ein Icon haben, welches deine neue Partition darstellt.
Ein Klick auf das Icon, dann ein Rechtsklick auf das Icon und unter Action den Schreib/LeseModus ?ndern. "Wollen Sie wirklich ...schreibbar...","Ja ich will"
Nun kannst du mittels des Konquerors die Daten r?ber ziehen.

Denk aber daran, FAT32 kann nur bis 4 GB Dateien, und die Berechtigungen aus dem NTFS gehen auch verloren.
Solltest du Dateien gr??er 4GB sichern m?ssen, kannst du unten einmal auf die Shell klicken.
Es ?ffnet sich ein Fenster, wo du eingibst:
cd %PFAD_ZUR_DATEI_WELCHE_GESICHERT_WERDEN_SOLL%
split -b 1000m %DATEINAME% /media/sdc1/%DATEINAME%. damit die gro?e Datei in sch?ne 1GB-H?ppchen geschnitten wird.
Durch /media/sdc1/%DATEINAME%. werden die Dateien auf dem externen Datentr?ger abgelegt. Dort erhalten sie dann den Anhang aa, ab, ac ....
Hinterher kannst du sie unter Windows mittels copy %DATEINAME%.aa+%DATEINAME%.ab+%DATEINAME%.ac c:\%DATEINAME% zur?ck kopieren.

HTH
Ralf
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

Anonymous

unregistriert

3

06.06.2006, 16:45

Hey...

Ich wei? zwar nicht genau was du mit "r?deln" meinst aber ich nehm mal an es is booten :D

Mit 4 GB meinst du aber eine einzelne Datei oder? Wenn meine ganzen Dateien mehr als 4 GB zusammen ausmachen ist es kein Problem oder?

Kann ich diese Dateien dann wieder mit Windows lesen?

Danke, den Rest habe ich (hoffentlich) verstanden!

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 931

Geschlecht: Männlich

4

06.06.2006, 17:23

Die 4 GB Grenze zieht nur pro Datei

Da sich die Sicherung ja dann auf FAT32 befindet, kannst du sie mit Windows lesen.

Ralf

BTW: Und wenn du genau hinsiehst, ist die Zeile mit dem copy ..... eine Windows-Befehlszeile. Wir haben unter Linux kein "c:\" ;-)
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

Anonymous

unregistriert

5

07.06.2006, 14:59

Danke sch?n!

Danke sch?n f?r die Hilfe und die Infos, ich bekomme am Samstag meine externe Festplatte und werd das dann probieren. Hoffe ich brings zusammen, sonst meld ich mich wieder!

Danke!

Anonymous

unregistriert

6

18.06.2006, 19:39

Hi, ich hab das bei meiner externen Festplatte auch endlich rausgefunden, dass es an der FAT formatierung liegt, dass da keine DVD-Images&co draufpassen, was mich ganz sch?n nervt. Macht das denn irgendwelche Probleme, die externe auuch nach NTFS zu formatieren?
Das w?re doch eigentlich viel sinniger oder?

7

18.06.2006, 23:10

Wie RalfonLinux schon geschrieben hat kann FAT 32 nur maximal 4 GB gro?e Dateien. Und NTFS unter Linux l??t sich normal nicht beschreiben. Es sei denn man kompliert den Kernel neu. Aber im Kernel 2.6.17 (der ?brigens raus ist) soll sich der NTFS Schreibsupport verbessert haben.
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 931

Geschlecht: Männlich

8

19.06.2006, 00:32

Hallo nonnim

NTFS ist NICHT sicher schreibbar.

Und wie ich oben schon schrieb:

Zitat von »"RalfonlInux"«

Denk aber daran, FAT32 kann nur bis 4 GB Dateien, und die Berechtigungen aus dem NTFS gehen auch verloren.
Solltest du Dateien gr??er 4GB sichern m?ssen, kannst du unten einmal auf die Shell klicken.
Es ?ffnet sich ein Fenster, wo du eingibst:
cd %PFAD_ZUR_DATEI_WELCHE_GESICHERT_WERDEN_SOLL%
split -b 1000m %DATEINAME% /media/sdc1/%DATEINAME%. damit die gro?e Datei in sch?ne 1GB-H?ppchen geschnitten wird.
Durch /media/sdc1/%DATEINAME%. werden die Dateien auf dem externen Datentr?ger abgelegt. Dort erhalten sie dann den Anhang aa, ab, ac ....
Hinterher kannst du sie unter Windows mittels copy %DATEINAME%.aa+%DATEINAME%.ab+%DATEINAME%.ac c:\%DATEINAME% zur?ck kopieren.

Deine DVD-Image kannst du erstmal so in Sicherheit bringen

Ralf
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop