17.12.2017, 03:07 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Anonymous

unregistriert

1

24.11.2006, 09:55

Partitionstabelle und MBR defekt?

Hallo,
ich habe - und bin dabei nicht ganz der erste, wie mir scheint - folgendes Problem:
Ich habe zwei OS laufen auf der sda: XP und Ubuntu. Jetzt war ich mal wieder in XP und pl?tzlich stockt der Rechner. Gut. Ausschalten und neu booten, denke ich. Falsch gedacht: NTLDR fehlt. Kein OS ist mehr startbar.
Mit der Windows Recovery Konsole habe ich dann
[code:1]fixmbr c:
fixboot c:
copy d:\i386\ntldr c:\
copy d:\i386\ntdetect.com c:\[/code:1] sowas gemacht, was nicht geholfen hat.
Nach herumst?bern in diesem Forum bin ich auf so allerlei gestossen. Leider wei? ich nicht, was ich nun mit den folgenden Ergebnissen anfangen soll.
Die Festplatte besa? zuvor folgende Partitionen mit den ungef?hren Gr??en:
1: NTFS (ca 30GB)
2: SWAP (?2GB?, aber bestimmt keine 10GB)
3: Linux (?18GB?, keine 10GB)
4: NTFS (?40GB?)
und hintendran noch 3 TrueCrypt Volumes (also quasi unformatiert)

K?nnt Ihr mir sagen, wie ich damit umzugehen habe? Was genau muss ich tun?

[code:1]sudo testdisk /dev/sda[/code:1]
testdisk analyse
Disk /dev/sda - 300 GB / 279 GiB - CHS 36483 255 63
Partition Start End Size in sectors
* HPFS - NTFS 0 1 1 4461 254 63 71681967 [samsystem]
L FAT32 LBA 4462 1 1 5736 254 63 20482812 [SAMSWAP]
L Linux 5737 1 1 7011 254 63 20482812 [samlinux]
L HPFS - NTFS 7012 1 1 10836 254 63 61448562 [samdaten]

Structure: Ok. Use Up/Down Arrow keys to select partition.


testdisk search nach analyse
Nach ca. 19% ergibt "search" (deeper) folgendes Bild:

HPFS - NTFS 0 1 1 4461 254 63 71681967 [samsystem]
HPFS - NTFS 0 1 1 4461 254 63 71681967 [samsystem]
FAT32 LBA 4462 1 1 5736 254 63 20482812 [SAMSWAP]
FAT32 LBA 4462 1 1 5736 254 63 20482812 [SAMSWAP]
Linux Swap 4462 2 1 4563 254 47 1638488
Linux 4462 2 1 6909 254 61 39326992 [linux]
Linux 4564 1 1 7011 254 62 39327056
Linux 4589 1 1 7011 254 63 38925432 [linux]
Linux 4564 1 1 7011 254 62 39327056
Linux 4589 1 1 7011 254 63 38925432 [linux]
HPFS - NTFS 0 1 1 5098 254 63 81915372 [samsystem]
HPFS - NTFS 5099 1 1 16571 254 63 184313682 [Rest]
Linux 5737 1 1 7011 254 59 20482808 [samlinux]
HPFS - NTFS 7012 1 1 10836 254 63 61448562 [samdaten]


Am Ende liefert testdisk:

Disk /dev/sda - 300 GB / 279 GiB - CHS 36483 255 63
Partition Start End Size in sectors
D HPFS - NTFS 0 1 1 4461 254 63 71681967 [samsystem]
D HPFS - NTFS 0 1 1 5098 254 63 81915372 [samsystem]
D FAT32 LBA 4462 1 1 5736 254 63 20482812 [SAMSWAP]
D Linux Swap 4462 2 1 4563 254 63 1638504
D Linux 4462 2 1 6909 254 63 39326994 [linux]
D Linux 4564 1 1 7011 254 63 39327057
D Linux 4589 1 1 7011 254 63 38925432 [linux]
D HPFS - NTFS 5099 1 1 16571 254 63 184313682 [Rest]
D Linux 5737 1 1 7011 254 63 20482812 [samlinux]
D HPFS - NTFS 7012 1 1 10836 254 63 61448562 [samdaten]

Structure: Ok. Use Up/Down Arrow keys to select partition.

Nach Eingabetaste erscheint folgendes:

Disk /dev/sda - 300 GB / 279 GiB - CHS 36483 255 63

Partition Start End Size in sectors

No partition found or selected for recovery


###
sudo fdisk -l liefert:
[code:1]knoppix@1[knoppix]$ sudo fdisk -l[/code:1]

Platte /dev/sda: 300.0 GByte, 300090728448 Byte
255 K?pfe, 63 Sektoren/Spuren, 36483 Zylinder
Einheiten = Zylinder von 16065 ? 512 = 8225280 Bytes

Das sieht nicht wie eine Partitionstabelle aus.
Sie haben wahrscheinlich das falsche Ger?t ausgew?hlt.

Ger?t boot. Anfang Ende Bl?cke Id System
/dev/sda1 ? 116388 126889 84344761 69 Unbekannt
Partition 1 endet nicht an einer Zylindergrenze.
/dev/sda2 ? 105915 222310 934940732+ 73 Unbekannt
Partition 2 endet nicht an einer Zylindergrenze.
/dev/sda3 ? 1 1 0 74 Unbekannt
Partition 3 endet nicht an einer Zylindergrenze.
/dev/sda4 1 213826 1717556736 0 Leer
Partition 4 endet nicht an einer Zylindergrenze.

Partitionstabelleneintr?ge sind nicht in Platten-Reihenfolge


Dann: v Die Partitionstabelle ?berpr?fen

Befehl (m f?r Hilfe): v
Partition 1 endet nicht an einer Zylindergrenze.
Partition 2 endet nicht an einer Zylindergrenze.
Partition 3 endet nicht an einer Zylindergrenze.
Gesamtanzahl belegter Sektoren 2038570988 gr??er als Maximum 586114704


Irgendwann (leider wei? ich nicht mehr, wo) habe ich auch Bad relative sector gelesen.

Viele Gr??e,
Ole

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 931

Geschlecht: Männlich

2

24.11.2006, 18:10

Hallo Ole,

wie er schon schrieb

Zitat

Structure: Ok. Use Up/Down Arrow keys to select partition.
...
No partition found or selected for recovery
sollst du eine Partition ausw?hlen, damit er sie eintragen kann.

Die erste ?bersicht sieht doch schon ganz gut aus

Zitat

testdisk analyse
Disk /dev/sda - 300 GB / 279 GiB - CHS 36483 255 63
Partition Start End Size in sectors
* HPFS - NTFS 0 1 1 4461 254 63 71681967 [samsystem]
L FAT32 LBA 4462 1 1 5736 254 63 20482812 [SAMSWAP]
L Linux 5737 1 1 7011 254 63 20482812 [samlinux]
L HPFS - NTFS 7012 1 1 10836 254 63 61448562 [samdaten]

Structure: Ok. Use Up/Down Arrow keys to select partition.



Ralf

PS: Denk aber dran: Keine ?nderungen am lebenden System !
Erstell eine 1:1 Kopie, damit du Notfalls nach dem Kaputt-Reparieren noch zur?ck kannst.
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

Anonymous

unregistriert

3

27.11.2006, 09:33

Noch habe ich auch nichts gemacht. Ich wollte erst einmal eine Antwort abwarten und habe mich bis dahin noch ein wenig umgeschaut.
Daraus ergibt sich noch eine andere Frage bzgl. "keine ?nderungen an der lebenden Platte":

Ist es eigentlich m?glich, dass ich einfach alle Start- und Endsektoren notiere, dann ?nderungen vornehme und diese dann evtl. so ganz manuell wieder eintrage, falls die ?nderungen schief gelaufen sind?

Wie w?rde ich denn ?berhaupt einen kompletten Klon der Platte erzeugen?

Was mich ja auch noch bei den Ergebnissen stutzig macht, ist, dass diese TrueCrypt Partitionen nicht mit aufgelistet sind. Meinst Du, dass die wieder auftauchen, wenn die anderen Partitionen korrekt erstellt wurden?

Gru?,
Ole

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 931

Geschlecht: Männlich

4

27.11.2006, 18:11

Hallo elole,

mit einem reinen notieren der Sektorgrenzen ist dir vielleicht geholfen.
Es ist aber keine Garantie, das es dann wieder funktioniert, wenn du die alten Daten wieder eintr?gst.

Der komplette Clon einer Platte ben?tigt einen zus?tzlichen Speicherplatz.
Dieser kann sich z.B. im Netzwerk befinden, oder auch als zus?tzliche Platte im Rechner.

F?r die Netzwerkl?sung solltest du mal unterhttp://www.elearnit.de/knoppix/forum/viewtopic.php?t=9 gucken.
Dort findest du auch die Befehle um eine direkte Kopie zu machen.

HtH
Ralf
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

Anonymous

unregistriert

5

28.11.2006, 09:40

Moin Ralf,

weitestgehend habe ich das Problem gel?st. Ich habe mir mit testdisk und der Option, die Daten der jeweiligen Partition anzeigen zu lassen, diejenigen welchen identifiziert, die ich wiederherstellen wollte.
--Schande auf mein Haupt-- Dann habe ich ohne eine Kopie testdisk genau die wiederherstellen lassen und einen neuen MBR schreiben lassen und meine XP- und Ubuntu-Installations- sowie die Datenpartition waren wieder da.

Leider, leider, sind die TrueCrypt-Partitionen immer noch weg und auch nicht nach einem search deeper! wieder auffindbar. Falls Du f?r dieses Problem noch L?sungsvorschl?ge h?ttest, w?re ich sehr dankbar.

Vielleicht sollte man f?r dieses Thema noch einen Extra-Thread einrichten?!

Bleibt festzuhalten: Problem mit testdisk (beinahe) gel?st.

Viele Gr??e und vielen Dank f?r die Hinweise
Ole

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop