17.11.2018, 00:16 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

17.11.2008, 23:01

als root mounten... (und andere probleme)

Hallo erst mal,

als absolutes neuchen in sachen linux im allgemeinen und knoppix im besonderen habe ich hier eine "kleine" problemstellung, die ihr sicherlich belächelt, die mich aber momentan glatt zur verzweiflung bringt. also der reihe nach:

1. nach dem einbau einer neuen festplatte bootete mein betriebsystem windows xp pro/sp4 nicht mehr, sondern zeigte eine mir bisher unbekannte fehlermeldung "ntldr fehlt..."

2. eine recherche im netz brachte zutage, daß vermutlich die boot.ini von windows beim bootvorgang nicht gefunden werden konnte oder nicht richtig konfiguriert war

3. einer anleitung zufolge (wiederum aus dem netz geklaubt) änderte ich die boot.ini, allerdings mit zuvor erstellter sicherung der alten ini. datei zu bootold.ini, die ich an anderer stelle temporär lagerte

4. nach getaner änderung versuchte ich erneut zu booten und bekomme nun eine ganz andere fehlermeldung, die darauf hindeutet, daß nun gar nichts nehr laufen wird, da die boot.ini dank der geänderten parameter nun überhaupt nicht mehr den rechner booten kann.

5. also griff ich zu der knoppix 5.1.1 livecd, die ich noch im schrank hatte, da ich gelesen habe, das diese auch auf ntfs platten schreiben kann, was nötig ist, da ich meine backup boot.ini wieder reaktivieren will.

6. nun kenn ich mich leider überhaupt nicht mit knoppix aus, wie ich eingangs erwähnte. soviel ich weiß, kann ich betreffende volumes mit hilfe der konsole und dem befehl rw remounten, was ich auch gerne täte, wenn da nicht punt 7. wäre

7. knoppix@knoppix:~$ ist zur zeit das, was ich am anfang aller meiner vergeblichen versuche stehen habe, wenn ich irgendetwas ins terminal eingeben will. ins root sollte ich wohl gehen, um den befehl rw -o/ remount oder so eingeben zu können. leider bekomme ich immer zu lesen. daß dieser befehl nur als root user eingegeben werden kann. tja, und selbst das weiß ich noch nicht einmal

8. also, wie mounte ich von einer live cd meine übrigen festplatten (eigentlich lediglich die c: platte), benenne die darauf befindliche bootold.ini zurück in boot.ini und ersetzte die falsche ini. datei dann wieder durch die richtige, indem ich sie einfach darüberkopiere?

falls dies überhaupt möglich ist (was mir weiteren ärger ersparen würde), wäre ich serhr froh, wenn mir jemand in einfachen worten und schritten die vorgehensweise hierfür erklären könnte. für die mühe bedanke ich mich jetzt schon mal. also: danke!

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 934

Geschlecht: Männlich

2

18.11.2008, 17:51

Hi ulirk,

Du drückst die Tasten [Strg]+[Alt]+[F1] gleichzeitig.
Es wird schwarz und du bist root.
Hier nun mkdir /mnt/test
mount /dev/hda1 /mnt/test
rm /mnt/test/boot.ini
mv /mnt/test/bootold.ini /mnt/test/boot.ini
umount /mnt/test

Nun sollte die alte boot.ini wieder da sein, wo sie hingehört.

HtH
Ralf
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop