22.07.2019, 08:40 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

17.06.2009, 15:07

Festplatte lässt sich nicht einbinden...

Wenn ich versuche mit Knoppix 6 auf meine Festplatte zuzugreifen bekomme ich folgende Meldung:

Fehler org.freedesktop.hal.devise.volume.unknownFaliure

Was genau kann ich tun? Habe versucht bei google etwas zu finden aber ncihts bringt mich weiter ..

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 704

Geschlecht: Männlich

2

17.06.2009, 19:52

Irgendwo muss man anfangen. Beispielsweise könnte man versuchen, eine ausführlichere Fehlermeldung zu bekommen. Hierzu bietet sich folgendes Vorgehen an. Als erstes schliesst man die externe Festplatte an, falls man Probleme mit einer externen hat. Danach öffnet man ein Terminal und gibt

Quellcode

1
sudo rebuildfstab -r
ein. Nachdem man mittels

Quellcode

1
sudo fdisk -l
die Gerätebezeichnung der Partition auf der externen Festplatte erhalten hat, beispielsweise /dev/sdb1, kann man versuchen, die Partition manuell in das Dateisystem einzubinden.

Quellcode

1
sudo mount /dev/sdb1
Die Fehlermeldung postet man dann hier im Forum, falls man nicht weiter weiss.

Gruss Klaus

3

17.06.2009, 22:29

Welche externe Festplatte? habe ich keine.

4

17.06.2009, 22:49

Bei sudo fdisk -l kommt folgendes raus:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
   knoppix@Microknoppix:~$ sudo mount /dev/sda1   $LogFile indicates unclean shutdown (0, 0)   Failed to mount '/dev/sda1': Die Operation wird nicht unterstützt   Mount is denied because NTFS is marked to be in use. Choose one action:   
  Choice 1: If you have Windows then disconnect the external devices by             clicking on the 'Safely Remove Hardware' icon in the Windows             taskbar then shutdown Windows cleanly.   
  Choice 2: If you don't have Windows then you can use the 'force' option for             your own responsibility. For example type on the command line:   
              mount -t ntfs-3g /dev/sda1 /media/sda1 -o force   
      Or add the option to the relevant row in the /etc/fstab file:   
              /dev/sda1 /media/sda1 ntfs-3g force 0 0   


Da Option 1 wegfällt habe ich Option 2 ausprobiert:

Quellcode

1
2
   knoppix@Microknoppix:~$ mount -t ntfs-3g /dev/sda1 /media/sda1 -o force   mount: only root can do that   
  


Quellcode

1
  knoppix@Microknoppix:~$ /dev/sdal /media/sdal ntfs-3g force 0 0   bash: /dev/sdal: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden   

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 704

Geschlecht: Männlich

5

17.06.2009, 23:00

Damit de Befehl als root ausgeführt wird, schreibt man noch die Anweisung sudo vor den Befehl wie z. B.

Quellcode

1
sudo mount -t ntfs-3g /dev/sda1 /media/sda1 -o force

Damit das Einbinden klappt, muss der Mountpoint, in diesem Fall /media/sda1, bereits angelegt sein. Man kann diesen manuell anlegen, indem man

Quellcode

1
sudo mkdir /media/sda1
ausführt.

6

17.06.2009, 23:19

moutpoint: datei existiert bereits ;-)

aaaaaaaaah alles klar ich kann drauf zugreifen vielen dank!!!

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop