13.11.2018, 22:12 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

19.08.2009, 23:06

DVR Festolatte Datensicherung

Hallo

DVR Recorer wird als kameraaufzeichnungsgerät verwendet und ist defekt.(kein möglicher zugriff auf die Festplatte oder ihre daten)

Hab die festplatte ausgebaut und will die daten sichern.

festplatte wird von knoppix in der graphischen oberfläche nicht angezeigt.
ich muß dazu sagen, dass ich keine erfahrung mit linux oder knoppix habe. ?(

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

2

19.08.2009, 23:15

Hi,

was fördert denn

Quellcode

1
fdisk -l
zu Tage?

MFG
Maxi

3

19.08.2009, 23:28

danke für die schnelle antwort

muß dazusagen das ich die festplatte uber usb angeschlossen habe.


fdisk: Ungültige Option -- 1

Usage: fdisk [-b SSZ] [-u] DISK Change partition table
fdisk -l [-b SSZ] [-u] DISK List partition table(s)
fdisk -s PARTITION Give partition size(s) in blocks
fdisk -v Give fdisk version
Here DISK is something like /dev/hdb or /dev/sda
and PARTITION is something like /dev/hda7
-u: give Start and End in sector (instead of cylinder) units
-b 2048: (for certain MO disks) use 2048-byte sectors
knoppix@Microknoppix:~$

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

4

19.08.2009, 23:30

nicht

Quellcode

1
fdisk -1
sondern

Quellcode

1
fdisk -l
also ein ein kleines L und keine 1.

5

19.08.2009, 23:32

tut mir leid ha nicht genau geschaut

knoppix@Microknoppix:~$ fdisk -l

Disk /dev/sda: 250.0 GB, 250059350016 bytes
240 heads, 63 sectors/track, 32301 cylinders
Units = cylinders of 15120 * 512 = 7741440 bytes
Disk identifier: 0x1669c708

Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/sda1 * 1 31591 238827928+ 7 HPFS/NTFS
/dev/sda2 31592 32301 5367600 12 Compaq diagnostics

Disk /dev/mmcblk0: 1981 MB, 1981808640 bytes
64 heads, 63 sectors/track, 960 cylinders
Units = cylinders of 4032 * 512 = 2064384 bytes
Disk identifier: 0x00000000

Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/mmcblk0p1 1 960 1935293+ 6 FAT16
knoppix@Microknoppix:~$

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

6

19.08.2009, 23:44

Zitat

tut mir leid ha nicht genau geschaut
kann man ja auch leicht verwechseln ;)

Ich gehe mal davon aus, dass deine Platte, die du retten willst, FAT16 formatiert ist und demnach /dev/mmcblk0p1 mit 1981 MB ist.
Also die Platte wird schon mal erkannt, die Bezeichnung ist zwar etwas seltsam, aber ich denke sie stimmt.
Jetzt würde ich die Platte erstmal sichern, das geht mit:

Quellcode

1
dd if=/dev/mmcblk0 | gzip -9 >Sicherung.gz
Sicherung.gz ist eine Datei mit der Sicherung, sie muss auch irgendwo gespeichert werden.
Ich gehe mal davon aus, dass /dev/sda1 deine Windows Partition ist.
Gebe am besten folgendes ein:

Quellcode

1
2
3
4
5
su
mkdir /windows
mount -rw /dev/sda1 /windows
cd /windows
ls -l
und gucke ob die Ausgabe ungefähr der Verzeichnisstruktur unter C: (unter Windows) entspricht.
Wenn ja dann gebe folgendes ein:

Quellcode

1
dd if=/dev/mmcblk0 | gzip -9 >Sicherung.gz
nun hast du unter /windows eine Datei mit dem Namen Sicherung.gz diese ist die Sicherung deiner Platte.
Weiter geht's wenn das geklappt hat.

7

19.08.2009, 23:55

hab gerade bemerkt das die usb platte noch aus war hab sie eingeschaltet und habe dann noch mal fdisk -l eingegeben

hier das ergebniss


knoppix@Microknoppix:~$ fdisk -l

Disk /dev/sda: 250.0 GB, 250059350016 bytes
240 heads, 63 sectors/track, 32301 cylinders
Units = cylinders of 15120 * 512 = 7741440 bytes
Disk identifier: 0x1669c708

Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/sda1 * 1 31591 238827928+ 7 HPFS/NTFS
/dev/sda2 31592 32301 5367600 12 Compaq diagnostics

Disk /dev/mmcblk0: 1981 MB, 1981808640 bytes
64 heads, 63 sectors/track, 960 cylinders
Units = cylinders of 4032 * 512 = 2064384 bytes
Disk identifier: 0x00000000

Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/mmcblk0p1 1 960 1935293+ 6 FAT16

Disk /dev/sdb: 320.0 GB, 320072933376 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 38913 cylinders
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes
Disk identifier: 0x20501ffe

Device Boot Start End Blocks Id System
knoppix@Microknoppix:~$


ist glaube ich das selbe wie kann das sein??

hab in meinem laptop eine platte mit zwei partitionen plus jetzt die usb platte irgendetwas stimmt da nicht????!!

8

19.08.2009, 23:57

sie ist da es ist die 320 gb

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

9

20.08.2009, 00:03

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
Disk /dev/sda: 250.0 GB, 250059350016 bytes
240 heads, 63 sectors/track, 32301 cylinders
Units = cylinders of 15120 * 512 = 7741440 bytes
Disk identifier: 0x1669c708

Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/sda1 * 1 31591 238827928+ 7 HPFS/NTFS
/dev/sda2 31592 32301 5367600 12 Compaq diagnostics
Das ist deine eingebaute Platte.

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
Disk /dev/mmcblk0: 1981 MB, 1981808640 bytes
64 heads, 63 sectors/track, 960 cylinders
Units = cylinders of 4032 * 512 = 2064384 bytes
Disk identifier: 0x00000000

Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/mmcblk0p1 1 960 1935293+ 6 FAT16
Das dachte ich wäre deine Platte mit den zu Rettenden Daten, nun glaube ich, dass das nicht die Platte ist, was auch immer es ist, es ist seltsam.

Quellcode

1
2
3
4
Disk /dev/sdb: 320.0 GB, 320072933376 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 38913 cylinders
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes
Disk identifier: 0x20501ffe
Dieser Eintrag kam hinzu.
Deshalb denke ich, dass es die ist, die Defekt ist.
Hier gibt es auch keine Partition, vielleicht gab es ja mal eine.
Egal, nun musst du das halt en bissel anders eingeben:

Quellcode

1
dd if=/dev/sdb | gzip -9 >Sicherung.gz
Der Rest bleibt gleich.
Da "dd" keine Fortschritt anzeige hat, und soviel zu Kopieren ist resultiert folgender Befehlssatz:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
su
apt-get update
apt-get install pv
mkdir /windows
mount -rw /dev/sda1 /windows
cd /windows
ls -l

Gucken ob die Ausgabe ungefähr der Verzeichnisstruktur unter C: (unter Windows) entspricht.
Wenn ja dann:

Quellcode

1
dd if=/dev/sdb | pv | gzip -9 >Sicherung.gz 

//Edit:
Nach dieser Eingabe sollte so eine Art Anzeige kommen, auf der du siehst wie viel schon kopiert wurde.

//Edit:
Halt Moment, das kann gar nicht klappen, dann hättest du ja ein 320GB großes Image auf einer 250GB Festplatte, hast du eventuell noch eine andere Festplatte für die Datensicherung herumliegen?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »maxi_king_333« (20.08.2009, 00:10)


10

20.08.2009, 00:10

hab jetzt eingegeben " dd if=/dev/sdb | gzip -9 >Sicherung.gz "
die usb verbindung steht und das kontrolllicht flackert also werden jetzt daten ausgetauscht
und es passiert nichts weiter

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

11

20.08.2009, 00:13

Nein...
Du musst schon alles eingeben, also:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
su
apt-get update
apt-get install pv
mkdir /windows
mount -rw /dev/sda1 /windows
cd /windows
ls -l
dd if=/dev/sdb | pv | gzip -9 >Sicherung.gz
Brech das lieber mal ab, bevor dir das Knoppix in die Knie geht
//Edit:
Dann du kannst nicht 320GB in die Ramdisk schreiben.

12

20.08.2009, 00:18

hab eingegeben " //Edit: " passiert aber nix

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

13

20.08.2009, 00:19

Em nein.
Also so generell:
"//Edit" oder ähnliches steht im Forum dafür, dass der Beitrag Editiert wurde und zwar an der Stelle wo es steht.

//Edit:
Das und alles nachfolgende ist jetzt nachträglich eingefügt ;)
Solltest du keine größere Festplatte zur Datensicherung haben, dann machen wir halt keine Sicherung und versuchen die Daten so wiederherzustellen, das ist aber risikoreich.
Wo willst du die Daten überhaupt hin kopieren wenn sie mal wieder da sind?

14

20.08.2009, 00:21

und wie breche ich jetzt ab?????

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

15

20.08.2009, 00:22

und wie breche ich jetzt ab?????

Strg + C drücken.

16

20.08.2009, 00:27

hat geklappt

so und dann hab ich eingegeben (hab deine befehle kopiert)

su
apt-get update
apt-get install pv
mkdir /windows
mount -rw /dev/sda1 /windows
cd /windows
ls -l
dd if=/dev/sdb | pv | gzip -9 >Sicherung.gz

hat auch was geschrieben(jede Menge)

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

17

20.08.2009, 00:31

Ja und jetzt versucht es ein 320GB großes Image auf eine 250GB Festplatte zu Kopieren, das meine ich, das mit der Sicherung vor dem Wiederherstellen der Daten, geht nicht da das Festplattenimage zu groß für deine Festplatte ist.
Also musst du es ohne Sicherung machen, was ein bissel riskant ist.

//Edit:
Also breche nochmal alles ab.
Und dann melde dich wieder und warte mal kurz, damit ich dir dann schreiben kann, was du tun kannst, damit deine Daten wieder da sind.

18

20.08.2009, 00:36

hab abgebrochen

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

19

20.08.2009, 00:45

Zur Wiederherstellung

Ich denke mal folgendes sollte deine Partition wiederherstellen:
  1. Quellcode

    1
    
    testdisk /dev/sdb
    eingeben, nun sollte ein Programm starteb.
  2. Hier sollte deine Platte markiert sein, wenn sie markiert ist unten auf "[Proceed ]" mit den Pfeiltasten wechseln und "Enter" drücken
  3. Jetzt "[Intel ]" auswählen (mit Pfeiltasten) und dann "Enter" drücken.
  4. Dann "[ Analyse ]" auswählen (mit Pfeiltasten) und dann wieder "Enter" drücken.
  5. Jetzt unten "[Quick Search]" auswählen (mit Pfeiltasten) und dann "Enter" drücken.
  6. Dann Frage mit druck auf "Y" beantworten.
  7. Nun sollten hier eine oder mehrere Partitionen erscheinen, wenn ja dann schreib wenn nein dann schreib ebenfalls und schreibe was dann da steht, dann sag ich dir wie es weitergeht

20

20.08.2009, 00:50

wollte mal fragen wo hab ich denn jetzt die sicherungdatei erstellt auf welcher festplatte oder gibt es keine weil ich den vorgang abgebrochen habe??oder ist nur ein teil gesichert brauche nämlich nicht alle daten der festplatte sondern nur einen kleinen teil.

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

21

20.08.2009, 00:55

wollte mal fragen wo hab ich denn jetzt die sicherungdatei erstellt auf welcher festplatte oder gibt es keine weil ich den vorgang abgebrochen habe??oder ist nur ein teil gesichert brauche nämlich nicht alle daten der festplatte sondern nur einen kleinen teil.
Sie Sicherung ist unvollständig und damit unbrauchbar, auf deiner Windows Partition.
Du kannst sie löschen, sie liegt unter C:\Sicherung.gz wenn du mit Windows gestartet hast.
Ansonsten, da du ja deine Windows Platte mit "mount -rw /dev/sda1 /windows" nach "/windows" gemoutet hast in "/windows".
Du musstest es Abbrechen, da er eine 1zu1 Kopie der Platte gemacht hat, geht ja auch nicht anders, da deine Daten ja noch nicht erkannt werden, und diese Sicherung dann 320GB groß wäre und du diese aber nicht auf deine 250GB große Win Partition schreiben kannst.
Die obrigen Schritte sollten deine Daten wieder anzeig machen sodass du sie dann sichern kannst.

//Edit:
So langsam wird es spät und dann will ich schlafen gehen, also beeile dich ein wenig ;)

22

20.08.2009, 00:59

RE: Zur Wiederherstellung

testdisk/dev/sdb

Ergebniss

root@Microknoppix:/windows# testdisk/dev/sdb
bash: testdisk/dev/sdb: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
root@Microknoppix:/windows#

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

23

20.08.2009, 01:00

Quellcode

1
testdisk /dev/sdb

nicht

Quellcode

1
testdisk/dev/sdb

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

24

20.08.2009, 01:16

Hast du es?

25

20.08.2009, 01:18

ja läuft noch brauch ein wenig !

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

26

20.08.2009, 01:18

??? - Warum dauert das so lange? Was machst du?

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

27

20.08.2009, 01:19

RE: Zur Wiederherstellung

Ich denke mal folgendes sollte deine Partition wiederherstellen:
  1. Quellcode

    1
    
    testdisk /dev/sdb
    eingeben, nun sollte ein Programm starteb.
  2. Hier sollte deine Platte markiert sein, wenn sie markiert ist unten auf "[Proceed ]" mit den Pfeiltasten wechseln und "Enter" drücken
  3. Jetzt "[Intel ]" auswählen (mit Pfeiltasten) und dann "Enter" drücken.
  4. Dann "[ Analyse ]" auswählen (mit Pfeiltasten) und dann wieder "Enter" drücken.
  5. Jetzt unten "[Quick Search]" auswählen (mit Pfeiltasten) und dann "Enter" drücken.
  6. Dann Frage mit druck auf "Y" beantworten.
  7. Nun sollten hier eine oder mehrere Partitionen erscheinen, wenn ja dann schreib wenn nein dann schreib ebenfalls und schreibe was dann da steht, dann sag ich dir wie es weitergeht
Du machst doch das, oder?

28

20.08.2009, 01:22

genau das läuft
er tut gerade alle zylinder analysieren und ist bei 39%

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

29

20.08.2009, 01:23

OK, bei mir ging das zwar schneller aber wenn er macht dann bin ich ja beruhigt.

30

20.08.2009, 01:28

jetzt sind wir bei 50%

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop