16.09.2019, 01:05 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

16.12.2009, 14:52

Externe Festplatte, Datenrettung

Salü Zusammen

ich bin zufälligerweise auf euren Forum gestolpert und denke das ihr mir kompetente hilfe geben könnt.

Mein Problem ist, dass die Externe Festplatte abgeschmiert ist. Sie funktioniert noch, wenn ich sie am PC anschliesse kommt die Meldung ob ich sie Formatieren möchte, ansonsten habe ich kein Zugriff darauf. Das wäre eine Möglichkeit, danach mit Wiederherstellungstool die Dateien wieder zusammensetzen.

Da mir aber der Container am wichtigsten ist, belasse ich mal das. Irgendwie sollte die möglichkeit sein die Festplatte zu mounten. Ich muss unbedingt den 95GB grossen Container da rausholen....

Wie sollte ich da weitergehen. Bei Linux bin ich Anfänger... Ich versuchte mal im LXTerminal folgendes:

Quellcode

1
2
3
sudo su
[[ -e /media/sdb1]] || mkdir /media/sdb1
mount /dev/sdb1 /media/sdb1 -o force,uid=knoppix


Gerürht hat sich nicht ausser irgendein Bash-Fehler...
Wie könnte ich also die Festplatte mounten?

Danke im Voraus!

Mit freundlichen Grüssen

Birtup

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 714

Geschlecht: Männlich

2

16.12.2009, 15:54

Hallo!

Du könntest zuerst nachschauen, ob der Mountpoint /media/sdb1 bereits eingerichtet wurde

Quellcode

1
ls -l /media

Wenn es dort noch kein Verzeichnis sdb1 gibt, könnte man als Root eines anlegen

Quellcode

1
2
sudo su
mkdir /media/sdb1

Die Anweisung sudo su kann entfallen, wenn Du bereits der Benutzer root bist.

Danach würde ich im selben Terminal folgendes ausführen.

Quellcode

1
mount -o uid=knoppix,gid=knoppix /dev/sdb1 /media/sdb1

Falls es dabei eine Fehlermeldung gibt, solltest Du diese möglichst genau zitieren.

Gruss Klaus

3

16.12.2009, 16:56

Folgender Fehler ist entstanden. Ich benutze eine Live-DVD, d.H.: ich habe keine Root rechte in dem Sinne...(ausser ich täusche mich)


Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
root@Microknoppix:/home/knoppix# mount -o uid=knoppix,gid=knoppix /dev/sdd1 /media/sdd1
$MFTMirr does not match $MFT (record 0).
Failed to mount '/dev/sdd1': Eingabe-/Ausgabefehler
NTFS is either inconsistent, or there is a hardware fault, or it's a
SoftRAID/FakeRAID hardware. In the first case run chkdsk /f on Windows
then reboot into Windows twice. The usage of the /f parameter is very
important! If the device is a SoftRAID/FakeRAID then first activate
it and mount a different device under the /dev/mapper/ directory, (e.g.
/dev/mapper/nvidia_eahaabcc1). Please see the 'dmraid' documentation
for more details.

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 714

Geschlecht: Männlich

4

16.12.2009, 17:50

Die Root-Rechte erhieltest Du durch die Anweisung

Quellcode

1
sudo su


Wenn Du noch eine entsprechend große Festplattenpartition zur Verfügung hast, wäre jetzt der richtige Zeitpunkt, mittels Knoppix eine sektorweise Kopie der beschädigten Partition zu machen! Die Fehlermeldung deutet darauf hin, dass Veränderungen am Dateisystem vorgenommen werden müssen, die man vermutlich nicht mehr rückgängig machen könnte. Das eigentliche Problem besteht meiner Meinung nach darin, dass man eigentlich Windows benötigt, um den Test des Datenträgers durchzuführen (chkdsk /f). Unter Knoppix gibt es zwar eine Unterstützung für NTFS-Dateisysteme, diese befindet sich aber in der Entwicklung.

Vielleicht könntest Du mit dem Programm testdisk http://www.cgsecurity.org/wiki/TestDisk, welches auf der Knoppix-DVD vorhanden ist, für das es aber auch eine Windows-Version gibt, das Dateisystem reparieren.

5

16.12.2009, 18:15

wie soll ich mit chdsk /f kontrolle machen wenn der pc immer rummotzt das der Datenträger zuerst defragmentiert werden soll...

Ja ich kenne Testdisk... ich hab es mal ne nacht durchlaufen um die dateien rüberzuholen leider waren es in zirka 500 Ordner mit allem mögliche nur nicht dem Truecrypt Container :S .... ja ich habe eine Grössere Festplatte (1 TB) ungenutzt gerade vorhin geschenkt bekommen.... (Zufall? :D)

Also wie soll ich denn vorgehen?

6

16.12.2009, 18:40

Also ich werde es nochmal mit Windows aus versuchen, werde Testdisk alle Test durchmachen und alles im Log speichern. Falls was bemerkenswertes rauskommt werde ich mich melden ;)

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 714

Geschlecht: Männlich

7

16.12.2009, 21:32

Mit den Programmen dd und dd_rescue kann man die Festplattenpartition speichern, um sie notfalls wieder herstellen zu können. Darüber wurde hier im Forum schon mehrmals berichtet (einfach die Suchfunktion verwenden).

8

18.12.2009, 22:55

Werde ich machen! Danke!

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop