20.08.2018, 12:36 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

02.03.2010, 11:05

Knoppix fernwarten

Hallo zusammen,

bei meinem Notebook hat sich offenbar die Grafikkarte verabschiedet. Der Rechner bootet zwar noch, aber auf Display (auch extern) lässt sich nichts erkennen.

Nun benötige ich meine Daten, kann aber (wegen Garantie) die Festplatte nicht ausbauen.

Eine Idee war jetzt, das Notebook von einer Live-CD zu booten, die für Fernwartung bereits fertig vorkonfiguriert ist, so dass ich mich über Netzwerk aufschalten und Daten auf eine externe Platte sichern kann (notfalls auch per Kommandozeile).

Ist das mit Knoppix möglich? Ich bin leider nicht sehr fit in Linux, anpassen von Dateien und Brennen auf CD würde ich aber noch hinbekommen. ;-)
Prinzipiell würde es ja reichen, wenn der SSHD automatisch mit einem Standard-Benutzer startet. DHCP ist in meinem Netzwerk vorhanden.

NTFS lesen und auf Backup-Platte (auch NTFS) schreiben, ist ja kein Problem, oder?

Danke euch

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 692

Geschlecht: Männlich

2

02.03.2010, 12:45

Ja, man könnte es versuchen.

Verwenden würde ich die Version 6.2.1 als Adriane, dann hat man nämlich eine Sprachausgabe. Am besten schaust Du Dir das System erst einmal an, oder startest es parallel auf einem Computer mit einem funktionierende Grafikadapter.

Der Netzwerkadapter (Kabelnetzwerk!) muss per DHCP konfiguriert werden.
Wenn das System gebootet wurde, wechselt man auf eine Konsole (Punkt "10 Shell" im Adriane-Menü). Dann hat man dann root-Zugriff. Die nächste Aufgabe besteht darin, blind ein Kennwort für root zu vergeben und sich dabei nicht zu vertippen. Dabei kann die Sprachausgabe leider nicht helfen, weil die Eingabe nicht dargestellt wird.

Quellcode

1
sudo passwd
Danach kann man den ssh-Server starten

Quellcode

1
sudo /etc/init.d/ssh start
und müsste als Benutzer root einen Fernzugriff auf das System gestattet bekommen.

3

02.03.2010, 15:22

Gibt es ein Tastaturkürzel um eine Shell zu bekommen? Wenn ich erstmal in einer bin, sollte es ja kein Problem sein, die zwei Zeilen abzutippen.

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 692

Geschlecht: Männlich

4

02.03.2010, 15:44

Wenn Adriane das erste Mal ausgeredet hat, bist Du im Menü. Da drückst Du einmal die Taste "0", zweimal die Taste "1". Dann sollte "Shell" vorgelesen werden. Die Auswahl bestätigst Du mit der Eingabetaste. Man kann auch mit den Pfeiltasten im Menü rauf- und runter navigieren. Dann wird aber viel vorgelesen.

Hinweis: Wenn man sudo passwd ausführt, erwartet das Programm zweimal das neue UNIX-Kennwort. Die Eingabe wäre dann z. B.

Quellcode

1
2
3
4
sudo passwd
x
x
sudo /etc/init.d/ssh start

"x" ist dann das neue Kennwort für den Benutzer root.

5

02.03.2010, 20:56

An dieser Stelle schonmal vielen Dank! Einen Zugang über ssh habe ich jetzt hergestellt.

Jetzt kommen die klassischen Linux-Kommandozeilen-Probleme.. ;-)
Meine beiden Platten (intern und extern) scheinen gemountet, aber ich sehe keine Daten. Bevor ihr mir jetzt alles vorkaut .. gibts irgendwo ne kleine Kommandozeilen-Anleitung für Knoppix, wie ich meine Platten sichtbar mache (NFTS ist doch kein Problem, oder) und die Daten von A nach B schiebe?

Danke euch!

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 692

Geschlecht: Männlich

6

02.03.2010, 22:11

Quellcode

1
fdisk -l
zeigt die vorhandenen Partitionen an. Anschließendes

Quellcode

1
mount
zeigt, ob eine dieser Partitionen schon in das Dateisystem eingebunden wurde. Man erfährt aus der Liste den Mountpoint. Andernfalls kann man die Mountpoints in /media anlegen, und die Partitionen manuell einbinden. Zum Beispiel kann man, wenn sdb1 die erste Partition auf der externen Festplatte ist,

Quellcode

1
2
mkdir /media/extern
mount /dev/sdb1 /media/extern

ausführen.
Wenn das Terminal geeignet ist, kann man die Kopieraktion auch mit dem Midnight Commander mc durchführen (linke Spalte das Quellverzeichnis, rechte Spalte das Zielverzeichnis, kopieren mit F5). Mit der Tabulatortaste kann man zwischen linker und rechter Spalte hin und her wechseln. Am unteren Bildrand ist die Belegung der Funktionstasten dargestellt, z. B. kommt man mit F9 in das Menü und mit F10 kann man das Programm beenden.

Nach dem Kopieren sollte man die eingebundenen Partitionen wieder lösen, beispielsweise (Midnight Commander beenden, falls er läuft)

Quellcode

1
2
cd /
umount /media/extern

7

02.03.2010, 22:45

Klaus, ich danke dir. Du hast mir sehr geholfen. Ich werde das morgen mal in Ruhe probieren. Danke dir auf jeden Fall schonmal! :-)

8

03.03.2010, 19:41

So, es hat geklappt. Ich konnte eine ssh-Verbindung und über WinSCP auch eine scp-Verbindung herstellen. Daten werden kopiert. Alles bestens. Nur die Umlaute in Dateinamen werden offenbar zerstückelt unter Knoppix beim Einbinden der Partitionen. Das macht aber nix.

Danke nochmal!

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 692

Geschlecht: Männlich

9

03.03.2010, 21:50

Wie man das Umlautproblem löst, welches bei mir immer dann auftritt, wenn ich ein Windows-NTFS-Laufwerk einbinde, habe ich noch nicht herausgefunden.

WinSCP ist natürlich komfortabler als der Midnight Commander! Das Programm kannte ich aber noch nicht.

Gruss Klaus

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 692

Geschlecht: Männlich

10

04.03.2010, 14:17

Umlautproblem bei Putty und WinSCP

Bei WinSCP kann man eine Einstellung vornehmen, damit die Umlaute in den Dateinamen richtig angezeigt werden. Gefunden habe ich die Information auf der Seite "How do I make WinSCP show localized and/or UTF-8 encoded (Unicode) filenames correctly?" http://winscp.net/eng/docs/faq_utf8

Bei Putty kann man der Anleitung "Putty Configuration" http://www.1tn.de/papers/puttyconfigurat…figuration.html folgen.

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop