23.06.2018, 10:37 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

05.04.2010, 17:59

nach dd_rescue sind die daten der usb festplatte weg

Hallo.

Ich habe von Knoppix sowie Linux recht wenig (eigentlich gar keine) Ahnung.
Ich bin über google auf der Suche nach einer Lösung zur Wiederherstellung von Daten auf einer USB-Platte auf knoppix bzw. den Befehl dd_rescue gestoßen.

Nachdem ich Knoppix von CD gestartet habe habe ich folgende Befehl eingegeben:

dd_rescue /dev/sdb1 /dev/sdc1

sdb1 ist hierbei die USB Platte von der nichts mehr zu lesen war.
sdc1 ist eine zweite funktionierende USB Platte auf die die Daten von sdb1 sollten.

Nachdem der Befehl abgesetzt war rödelte der Rechner einen halben Tag.
Hiernach waren beide Platten 'leer'.

Habe ich verloren? Sind die Daten weg?
Wenn es noch irgend eine Möglichkeit gibt wieder an die Daten zu kommen wäre das meine Rettung.

Auf der HD befinden sich Daten der letzten Jahre (kein Backup)!

Ach ja, die alte (kaputte HD) heißt nun so wie die die für das Backup dienen sollte.
Das heißt für mich das ich die Daten der sdc1 auf sdb1 kopiert habe?
Den Befehl dd_rescue habe ich allerdings so verstanden, dass zunächst die Quelle, dann das Ziel angegeben wird. Liege ich hier falsch?

Vielen Dank im Voraus!


Christian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »chiller« (05.04.2010, 18:06)


klaus2008

Meister

Beiträge: 2 687

Geschlecht: Männlich

2

05.04.2010, 19:06

Hallo!

Zitat von »chiller«


sdb1 ist hierbei die USB Platte von der nichts mehr zu lesen war.
sdc1 ist eine zweite funktionierende USB Platte auf die die Daten von sdb1 sollten.

/dev/sdb1 ist die erste Partition der Platte /dev/sdb.
/dev/sdc1 ist die erste Partition der Platte /dev/sdc.

Wenn die Platten 1:1 kopiert werden sollen, muss man /dev/sdb bzw. /dev/sdc verwenden. Außerdem sollte die nutzbare Kapazität der Platte /dev/sdc mindestens genauso groß sein wie diejenige der Platte /dev/sdb. Dasselbe gilt für den Partitionsbereich.

Man könnte versuchen, mit testdisk auf der zweiten Platte die Daten zu suchen. Wenn es sich um ein Problem mit einem Windows-NTFS-Laufwerk handelt, sollte man vielleicht die Windows-Version von testdisk einsetzen.

Zitat von »chiller«

Ach ja, die alte (kaputte HD) heißt nun so wie die die für das Backup dienen sollte.
Wie wurde das festgestellt?

3

05.04.2010, 19:15

Hi Klaus,

danke für Deine Antwort.

Ich habe, als der dd_rescue Befehl fertig war mal mit windows gebootet.
Beide USB Platten angeschlossen.

Im Windows Explorer wurden dann beide Platten angezeigt.
Die 'Datenträgerbezeichnung' war bei beiden Platten identisch (nämlich die der die eigentlich die Daten der alten aufnehmen sollte -> Zielfestplatte).

Ich sehe unter Windows auch, das ca. 4,x GB belegt sind. Angezeigt wird mich aber an eigentlichen Daten (Dateien, Verzeichnissen) nichts ...

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop