17.11.2018, 00:10 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

18.07.2010, 19:49

manuelles mounten klappt nicht

Hallo,
auch bei mir kommt diese Fehlermeldung, wenn ich versuche meine Festplate zu öffnen: <i>org.freedesktop.Hal.Device.Volume.UnknownFailure</i>

Ich habe schon etwas im Forum herumgeschaut, aber keine Lösung für mein Problem gefunden.

wenn ich versuche manuell zu mounten kommt:
oot@Microknoppix:/home/knoppix# sudo mkdir /media/hda1
mkdir: kann Verzeichnis »/media/hda1« nicht anlegen: Die Datei existiert bereits
root@Microknoppix:/home/knoppix# sudo mount /dev/hda1 /media/hda1
mount: special device /dev/hda1 does not exist

kann mir da jemand weiterhelfen?

vielen dank

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 698

Geschlecht: Männlich

2

18.07.2010, 20:55

Hallo!

1. Wenn Du bereits der Benutzer root bist, brauchst Du kein sudo mehr zu verwenden.

2. Liste doch einfach einmal die vorhandenen Partitionen auf

Quellcode

1
fdisk -l

Vielleicht hat die Festplatte den Gerätenamen /dev/sda anstatt /dev/hda.

3. Welche Knoppix-Version verwendest Du?

Gruss Klaus

3

18.07.2010, 20:59

Tatsächlich, es ist sda...

Disk /dev/sda: 80.0 GB, 80026361856 bytes
240 heads, 63 sectors/track, 10337 cylinders
Units = cylinders of 15120 * 512 = 7741440 bytes
Disk identifier: 0xa696a696

Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/sda1 * 1 9321 70466728+ 7 HPFS/NTFS
/dev/sda2 9322 10337 7680960 7 HPFS/NTFS

Disk /dev/sdb: 1048 MB, 1048455680 bytes
64 heads, 32 sectors/track, 999 cylinders
Units = cylinders of 2048 * 512 = 1048576 bytes
Disk identifier: 0x00000000

Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/sdb1 * 1 1000 1023882+ 6 FAT16


ich benutze die neuste version 6.2.

wie muss ich denn weiter verfahren?


Vielen dank

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 698

Geschlecht: Männlich

4

18.07.2010, 21:14

Ich würde folgendes versuchen und bei einer Fehlermeldung der mount-Anweisung diese genau zitieren:

Quellcode

1
2
mkdir /media/windowsC
mount -t ntfs-3g /dev/sda1 /media/windowsC

und entsprechend für die zweite Partition (falls darauf Daten sind, die benutzt/kopiert werden sollen):

Quellcode

1
2
mkdir /media/windowsD
mount -t ntfs-3g /dev/sda2 /media/windowsD

5

18.07.2010, 21:22

Dann kommt dieses hier...

knoppix@Microknoppix:~$ mkdir /media/windowsC
mkdir: kann Verzeichnis »/media/windowsC« nicht anlegen: Keine Berechtigung
knoppix@Microknoppix:~$ mount -t ntfs-3g /dev/sda1 /media/windowsC
mount: only root can do that
knoppix@Microknoppix:~$


du musst wissen...ich habe wirklich gar keine ahnung von sowas...

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 698

Geschlecht: Männlich

6

18.07.2010, 21:43

Bei Knoppix gibt es zwei verschiedene Benutzer: den Systemverwalter root und den normalen Benutzer knoppix.

Wenn Du ein LXTerminal öffnest, bist Du der Benutzer knoppix und musst bei Befehlen, die Systemverwalterrechte brauchen, die Anweisung sudo voranstellen. Das sieht dann beispielsweise so aus:

Quellcode

1
2
sudo mkdir /media/windowsC
sudo mount -t ntfs-3g


Wenn Du dagegen ein root-Terminal öffnest, brauchst Du kein sudo zu verwenden. Ob Du der Benutzer root oder der Benutzer Knoppix bist, siehst Du im Terminal meistens daran, dass der Anfang der Befehlszeile entsprechend root@ oder knoppix@ lautet.

7

18.07.2010, 21:51

Da tut sich auch nichts...

knoppix@Microknoppix:~$ sudo mkdir /media/windowsC
knoppix@Microknoppix:~$ sudo mkdir /media/windowsC
mkdir: kann Verzeichnis »/media/windowsC« nicht anlegen: Die Datei existiert bereits
knoppix@Microknoppix:~$ sudo mount -t ntfs-3g
knoppix@Microknoppix:~$ sudo mount -t ntfs-3g
knoppix@Microknoppix:~$

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 698

Geschlecht: Männlich

8

18.07.2010, 22:01

Korrektur

Sorry! Ich habe zu wenig geschrieben:

Quellcode

1
2
sudo mkdir /media/windowsC
sudo mount -t ntfs-3g /dev/sda1 /media/windowsC

9

18.07.2010, 22:08

Nun kommt wieder dieses...

knoppix@Microknoppix:~$ sudo mkdir /media/windowsC
mkdir: kann Verzeichnis »/media/windowsC« nicht anlegen: Die Datei existiert bereits
knoppix@Microknoppix:~$ sudo mount -t ntfs-3g /dev/sda1 /media/windowsC
ntfs_attr_pread_i: ntfs_pread failed: Eingabe-/Ausgabefehler
Failed to read NTFS $Bitmap: Eingabe-/Ausgabefehler
NTFS is either inconsistent, or there is a hardware fault, or it's a
SoftRAID/FakeRAID hardware. In the first case run chkdsk /f on Windows
then reboot into Windows twice. The usage of the /f parameter is very
important! If the device is a SoftRAID/FakeRAID then first activate
it and mount a different device under the /dev/mapper/ directory, (e.g.
/dev/mapper/nvidia_eahaabcc1). Please see the 'dmraid' documentation
for more details.
knoppix@Microknoppix:~$

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 698

Geschlecht: Männlich

10

18.07.2010, 22:31

Zitat


ntfs_attr_pread_i: ntfs_pread failed: Eingabe-/Ausgabefehler
Failed to read NTFS $Bitmap: Eingabe-/Ausgabefehler
NTFS is either inconsistent, or there is a hardware fault, or it's a
SoftRAID/FakeRAID hardware. In the first case run chkdsk /f on Windows
then reboot into Windows twice. The usage of the /f parameter is very
important! If the device is a SoftRAID/FakeRAID then first activate
it and mount a different device under the /dev/mapper/ directory, (e.g.
/dev/mapper/nvidia_eahaabcc1). Please see the 'dmraid' documentation
for more details.

Jetzt hast Du eine Erklärung dafür, weshalb das Einbinden der Partition nicht gelingt. Entweder handelt es sich um einen Hardwarefehler oder das Dateisystem ist beschädigt.

Leider lässt sich der Fehler nicht mit den bei Knoppix vorhandenen Programmen lösen. Vielmehr benötigt man ein funktionierendes Windows-System, mit dem man vielleicht eine Reparatur des Dateisystems durchführen kann.

Welche Windows-Version verwendest Du? Bei Windows XP könnte man mit einer Installations-CD eine Reparatur versuchen. Ob es diese Möglichkeit auch bei Vista oder Windows 7 gibt, ist mir unbekannt.

11

18.07.2010, 22:34

So ein Ärger... Danke für die Mühe!
Ich habe XP. Hab noch so eine Recovery Disc. weisst du, ob das damit geht? oder benötigt man eine ordentliche XP-CD?

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 698

Geschlecht: Männlich

12

18.07.2010, 22:57

Ich glaube, man benötigt eine ordentliche XP-CD. Wenn noch ein Computer vorhanden ist, der über eine hinreichend große Festplatte, einen Brenner und eine Interverbindung verfügt, könnte man laut der Zeitschrift PCWELT eine Rettungs-CD erstellen: pcwVistaPE http://www.pcwelt.de/start/software_os/w…r_xp_und_vista/ Die sollte dann über ein chkdsk-Programm verfügen.

13

18.07.2010, 23:09

Ah Ok!
Ich denke ich besorge mir einfach morgen eine Xp-Version. Wenn es dann damit nicht klappt, hab ich halt Pech gehabt....gibt schlimmeres.
Dir auf jeden Fall vielen Dank!!!

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop