20.10.2018, 05:06 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

1

10.02.2011, 17:46

[gelöst] PhotoRec mit Dateinamen

Hi Freunde,

beim einrichten meiner neuen Festplatten ist mir ein schrecklicher Fehler unterlaufen.
Ich habe aus Versehen 23MB der falschen Festplatte mit Zufallszahlen überschrieben.
Nun ist es aber so, dass dort meine ganzen wichtigen Dateien lagen...
Alles halb so schlimm, meine wichtigsten Dokumente sollten sich ja mit PhotoRec wiederherstellen lassen.
PhotoRec stellt aber die Dateinamen nicht mit wiederher.
Also, kennt jemand ein Tool wie PhotoRec, das auch die Dateinamen wiederherstellt?
Am besten wäre, wenn es anders als PhotoRec auch .vob Dateien wiederherstellen könnte...
Noch besser natürlich, wenn es alle Dateien unabhängig vom Dateityp finden würde.
Die Partition war NTFS.

Viele Grüße
Maxi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »maxi_king_333« (19.02.2011, 13:10)


RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 934

Geschlecht: Männlich

2

10.02.2011, 18:49

Hi Maxi,

das wirst du wohl vergessen können.

In den Dateien selber liegt der Dateiname nicht vor, sondern nur in dem von dir erfolgreich überschriebenen Inhaltsverzeichnis.
PhotoRec schaut im Endeffekt auf die Platte, findet im Sektor etwas mit ASCII-Zeichen, und denkt sich, "Das ist eine TXT"
Sollte der nächste Sektor auch noch TXT sein, werden beide Sektoren zu einer Datei zusammen gebunden.

Das gleiche gilt natürlich auch für PDF/Doc/etc
Es bedient sich dabei den FileMagics ( /usr/share/misc/magic.mgc)
Ist der erste Sektor einer Datei also überschrieben, ist der Rest der Datei auch verloren (Ausnahme vllt ASCII/TXT)

Gehässiger Tip für's nächste mal:
Datensicherung ?

ggf. hätten dir eine md5sum über die noch funktionierende Platte geholfen.
Gleiche md5's hätten dir den Namen gezeigt und, je nach Leben auf der Platte, einen Großteil der Dateien benannt.

Viel Erfolg noch.
Ralf


.
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

progi

Fortgeschrittener

3

10.02.2011, 18:56

Hi Maxi

Vielleicht Filerecovery (PC Insprector) www.pcinspector.de/ (leider unter Windows) . Ich glaube es ist kostenlos
Aber vor allem schreibe nicht auf die betroffene Partition, installiere auch nichts drauf !!!!

Wenn's schlimmer ist eventuel http://www.datenretter.de/default.htm?po=1&language=2
Gruß
Willi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »progi« (10.02.2011, 19:04)


RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 934

Geschlecht: Männlich

4

10.02.2011, 19:43

Hi Willi,

dein zweiter Link ist doch für pyhsikalisch defekte Festplatten ?
Er hat doch "nur" einen logischen Fehler.

Das bekommt er mit den Prog's oder einem spitzen Bleistift und 100ha Wald schon wieder hin :thumbsup:

Ralf

Ja, ja, wer den Schaden hat, spottet jeder Beschreibung...
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

5

10.02.2011, 19:50

Hi,

vielen Dank für Eure Antworten.

Schade, dass es unmöglich ist die Dateinamen wiederzubekommen...

Zitat

Gehässiger Tip für's nächste mal:
Datensicherung ?
Normalerweise wird von dieser Platte nichts gelöscht, es ist quasi das Archiv und damit auch die Datensicherung meiner aktuellen Daten, die ich zum Glück, da auf anderer Platte, noch habe.
Da ich nichts lösche und das ganze ein Raid war erschien mir die Datensicherung sinnlos.

Zitat

Vielleicht Filerecovery (PC Insprector) www.pcinspector.de/ (leider unter Windows) .
Windows habe ich zum Glück nicht.
Das Tool dürfte aber die Dateinamen auch nicht wiederherstellen können (Da ja die Informationen komplett fehlen).
Um die Dateinamen geht es mir aber gerade.
Ich denke, dass die Datenrettungsfirma mir meine Dateinamen auch nicht wieder zurückholen kann.

Ich markiere das Thema erstmal nicht als gelöst, vielleicht fällt noch irgendjemandem was ein.
Wenn alles wieder da ist werde ich es dann nachholen.

Viele Grüße und vielen Dank
Maxi

progi

Fortgeschrittener

6

10.02.2011, 20:21

Hallo Maxi

1. Ich finde Deine Angaben sind sehr ungenau
2. Deinen Satz "Schade, dass es unmöglich ist die Dateinamen wiederzubekommen..." möchte ich hier nicht kommentieren
3. http://foremost.sourceforge.net (ich kenne es nicht, aber lese selber)
4. http://www.linuxdiskrecovery.com ist wohl nicht kostenlos
5. http://www.r-tt.com/data_recovery_linux kostet wohl 80 Dollar
6. http://www.linux.com/archive/feed/56588 englisch
7. TestDisk: Versucht, kaputte Partitionstabellen zu reparieren oder nicht bootende Festplatten wieder bootfähig zu machen (http://www.heise.de/software/download/dwl13133)

Gruß
Willi

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

7

10.02.2011, 20:35

Hi,

Zitat

1. Ich finde Deine Angaben sind sehr ungenau
Wo denn bitte?
Ich habe eine NTFS Partition auf einer Festplatte, auf der ich mit dd die ersten 32MB überschrieben habe

Zitat

2. Deinen Satz "Schade, dass es unmöglich ist die Dateinamen wiederzubekommen..." möchte ich hier nicht kommentieren
Zitat von Ralf:

Zitat

In den Dateien selber liegt der Dateiname nicht vor, sondern nur in dem von dir erfolgreich überschriebenen Inhaltsverzeichnis.

Zitat

3. http://foremost.sourceforge.net (ich kenne es nicht, aber lese selber)
4. http://www.linuxdiskrecovery.com ist wohl nicht kostenlos
5. http://www.r-tt.com/data_recovery_linux kostet wohl 80 Dollar
6. http://www.linux.com/archive/feed/56588 englisch
Ich kann die Dateien bereits wiederherstellen, die Dateinamen fehlen.

Zitat

7. TestDisk: Versucht, kaputte Partitionstabellen zu reparieren oder nicht bootende Festplatten wieder bootfähig zu machen (http://www.heise.de/software/download/dwl13133)
Die Partitionstabelle brauche ich nicht...
Ich habe ja nicht nur die überschrieben, sondern auch gleich noch die Header des Dateisystems...

Viele Grüße
Maxi

progi

Fortgeschrittener

8

11.02.2011, 12:30

Hi Maxi

gestern 17 h 46 schreibst Du :
beim einrichten meiner neuen Festplatten ist mir ein schrecklicher Fehler unterlaufen.
Ich habe aus Versehen 23MB der falschen Festplatte mit Zufallszahlen überschrieben.
-------------------------------------------------------------------------------------------------
gestern 20 h 21 ich :
1. Ich finde Deine Angaben sind sehr ungenau
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Gestern 20 h 35 m Du :

Zitat
1. Ich finde Deine Angaben sind sehr ungenau

Wo denn bitte?
Ich habe eine NTFS Partition auf einer Festplatte, auf der ich mit dd die ersten 32MB überschrieben habe
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Weist Du, ich wollte Dir mit meinen beschränkten Kenntnissen helfen,
aber ich lasse das jetzt einfach so stehen

Gruß
Willi

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

9

11.02.2011, 18:03

Hi,

Du meinst wohl:

Zitat

gestern 17 h 46 schreibst Du :
beim einrichten meiner neuen Festplatten ist mir ein schrecklicher Fehler unterlaufen.
Ich habe aus Versehen 23MB der falschen Festplatte mit Zufallszahlen überschrieben.
[...]
Die Partition war NTFS.

-------------------------------------------------------------------------------------------------
gestern 20 h 21 ich :
1. Ich finde Deine Angaben sind sehr ungenau
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Gestern 20 h 35 m Du :

Zitat
1. Ich finde Deine Angaben sind sehr ungenau

Wo denn bitte?
Ich habe eine NTFS Partition auf einer Festplatte, auf der ich mit dd die ersten 32MB überschrieben habe
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Weist Du, ich wollte Dir mit meinen beschränkten Kenntnissen helfen,
aber ich lasse das jetzt einfach so stehen

Gruß
Willi
Das ist eigentlich alles, was man braucht.
Es ging auch nur um das Programm, welches mir erlaubt die Dateinamen wiederherzustellen bei einer NTFS Partition.
Ralf sagte, es gäbe keine Möglichkeit, da die Informationen fehlen würden, da ich sie ja leider überschrieben hatte.
Und da hat er wohl leider Recht.
Die von Dir zitierten Programme machen im Grunde genau das, was ich jetzt schon kann.
Dateien wiederherstellen, jedoch ohne die Dateinamen.
Ich habe mir natürlich all Deine Links angeguckt in der Hoffnung, dass es doch irgendwie geht.
Jedoch konnten es alle Tools nicht.

Ich danke Dir trotzdem für deine Mühen.

Viele Grüße
Maxi

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop