14.12.2018, 16:39 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

28.01.2012, 20:52

Wieder ein Datenrettungsthread

Hallo,
ich will das Problem mal direkt beschreiben:

Ich komme eigentlich von Windows XP und habe 2 Festplatten (nennen wir sie a und b). Vor langer Zeit ging bei Festplatte b nach einem Chrash der Bootsektor flöten. Daraufhin kaufte ich eine neue Platte (a), installierte XP erneut und lebte so bisher ganz glücklich, da ich Zugriff auf alle Daten hatte.

Neue Konstellation: nach Chrash ist festplatte b "verschwunden". Taucht nicht mehr im XP Arbeitsplatz auf. In der Datenträgerverwaltung erscheint sie allerdings.
Der Stand meiner Erkenntnis ist: Festplatte b ist nicht (mehr) initialisiert.

Vor einer Initialisierung habe ich allerdings Angst, da ich eine Formatierung unbedingt vermeiden will. Ist diese Angst unbegründet?
Sollte eine Formatierung unausweichlich sein, so will ich vorher alles daran setzen wichtige Daten zu kopieren. Mit Ubuntu habe ich es (etwas oberflächlich) versucht aber keinen Erfolg gehabt. Nun versuche ich es etwas ernster mit Knoppix (direkt von Live DVD).

Der eigentliche Teil meiner Frage ist ... nunja was kann ich machen? :)

Im Dateimanager werden beide Platten angezeigt
sda1 (a) ist da wo momentan das bootfähige Windows drauf ist
sdb (b) ist die betroffene Platte. Klicke ich auf diese, so werden keine Daten angezeigt.

Ich habe mal einige checks durchgeführt. Naja ... ich bin leider nicht vertraut mit Computern aber gab mein Bestes ;)
Ich habe Bildschrimfotos gemacht und hänge diese jetzt hier an. Vielleicht kann mir jemand was dazu sagen.

Danke schonmal und schöne Grüße
Martina

ps: nicht vergessen. Festplatte b hat einen zerschossenen Boot-Dings. Ich sage das nur, falls man das da irgendwie rauslesen kann. Aber ich boote von a was normal funktioniert.
Möchte nicht von b booten sondern nur die Daten retten oder, was natürlich riesig wäre - die Festplatte wieder für den Windowsbetrieb herstellen.

ps2: sollte TestDisk noch eine Alternative sein... also ich habe es damit versucht aber für mich sind diese ganzen Befehle und Tabellen böhmische Dörfer. Ich scheiterte auch an sämtlichen "ganz einfach" Tutorials. Aber falls TestDisk hier notwendig ist wäre ich für ein paar Tips dankbar.

ps3 (sorry :) ) Mir gefällt das Linux grade. Da nochmal eine ganz kurze Frage die eigenständig ist: Ist ein Live-Betriebssystem sicher gegen Viren und Keylogger? Ich hatte da mal größere Probleme und kein sicheres System zum Neuaufsetzen meiner Passwörter. Danke für die Geduld ;)
»FAstel« hat folgende Dateien angehängt:
  • Knoppix 1.jpg (190,7 kB - 12 mal heruntergeladen - zuletzt: 14.02.2014, 16:22)
  • Knoppix 2.jpg (167,13 kB - 7 mal heruntergeladen - zuletzt: 14.02.2014, 16:22)
  • Knoppix 3.jpg (166,57 kB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 14.02.2014, 16:22)
  • Knoppix 4.jpg (189,13 kB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 14.02.2014, 16:22)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FAstel« (28.01.2012, 20:57)


2

01.02.2012, 17:06

Schade, dass noch niemand geantwortet hat. Bedeutet das, dass keine bekannte Lösung existiert?

Ich habe es mal mit dem Mountbefehl versucht. Erst "su", dann mount /dev/sdb
=>

Zitat

mount: /dev/sdb already mounted or /media/sdb busy
mount: according to mtab, /dev/sdb is already mounted on /media/sdb


ps: im Anhang nochmal ein Screenshot der interessant sein könnte. Das gibt mir die Anwendung Gpart aus.
»FAstel« hat folgende Datei angehängt:
  • gpart.jpg (43,99 kB - 7 mal heruntergeladen - zuletzt: 28.02.2012, 20:11)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FAstel« (01.02.2012, 17:17)


RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 936

Geschlecht: Männlich

3

01.02.2012, 19:33

Hi FAstel,

Dein erstes Bild sagt doch schon, dass du eine sda angeschlossen hast
Deine sdb kann zwar Kontrollermäßig noch ausgelesen werden (Disk-Ident = 0x13180255) aber das war es dann auch schon.
Es kommt noch nicht mal die Meldung, dass dein Bootrekord ungültig ist.

Ein

Quellcode

1
2
su
dd if=/dev/sdb bs=512 count=1 | hexdump -C
wird dir wahrscheinlich, wenn überhaupt, ganz viele 00 00 00 zeigen.

Der zweite Teil deiner Festplatte (170GB) ist nicht belegt/zugewiesen, daher die andere Farbe.

Du könntest jetzt dort mit gpart eine Partition anlegen, und diese formatieren.
Dann hättest du schon mal einen Speicherplatz, wo du deine ggf. geretteten Daten ablegen kannst.

Dein mount zeigt dir an, dass die Daten angeblich unter /media/sdb zu finden sind.
Wundert mich, wäre dann eine SuperFloppy mit 320GB, bei denen war doch eigentlich bei 120MB Schluss.


Ralf
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

4

02.02.2012, 10:09

Hallo Ralf,
wie ich mir schon im Vorfeld dachte bin ich mit Deiner Antwort ein klein wenig überfordert.

Was bedeutet "Kontrollermäßig auslesen" - konkret formuliert: hast Du eine Methode mit der ich versuchen könnte die Daten zu kopieren? Oder sieht es so aus: als ob die Daten zerstört sind, oder "nur" nicht erreichbar.

Zitat

Du könntest jetzt dort mit gpart eine Partition anlegen, und diese formatieren.
Dann hättest du schon mal einen Speicherplatz, wo du deine ggf. geretteten Daten ablegen kannst.

Beziehst Du Dich auf das Bild im 2. Post? Die graue Partition ist ja Teil der Festplatte, die funktioniert. Um die geht es mir gar nicht, sondern nur die Daten der Sdb, die da grau hinterlegt ist...
ah Moment ich glaube ich sehe grade eine Falschinterpretation: in dem Gpart Bild taucht die Sdb gar nicht auf.

Zitat

Dein mount zeigt dir an, dass die Daten angeblich unter /media/sdb zu finden sind.

Ähm... und kann ich das prüfen? Oder ist das wie Du sagst ein irgendein Fehler? Sagt das etwas aus?


Danke Dir schonmal. Würde mich wirklich freuen da etwas retten zu können. Es stecken viele hundert Stunden Arbeit in den Daten die an empfindlichen Stellen doch nicht mehr aus meiner Erinnerung rekonstruierbar sind. Blabla naja. Danke für jeden Hilfeversuch. :)

Martina

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 936

Geschlecht: Männlich

5

02.02.2012, 11:03

Hi Martina

Zitat

Was bedeutet "Kontrollermäßig auslesen" - konkret formuliert:

Deine Festplatte besteht aus Magnetscheiben und aus einem Lesekopf.
Dieser Lesekopf muss kontrolliert werden, das macht die kleine Platine auf der Festplatte.

Diese Platine meldet auf Anfrage des Computers noch seine Daten, aber wenn du versuchst den Kopf anzusprechen, dann kommt da nichts.

Zitat

Oder ist das wie Du sagst ein irgendein Fehler? Sagt das etwas aus?

Das System behauptet, dass es das Device /dev/sdb unter /media/sdb eingebunden hat.
Also solltest du dort deine Daten finden können, wenn sie lesbar wären/sind.

Die Partition auf dem zweiten Teil von sda könntest du aber trotzdem mal anlegen.
Schadet ja nicht.

Zitat

Mit Ubuntu habe ich es (etwas oberflächlich) versucht aber keinen Erfolg gehabt.

Was hast du denn dort versucht, hattest du was gesehen oder gemacht ?


Ralf
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

6

03.02.2012, 09:35

Ubuntu: Da werden beide Festplatten angezeigt. Eine als 137 GB Filesystem (lasse ich den Mauszeiger drüber schweben steht da " /media/168CD44541" )
Das ist dann die normale XP Festplatte. Die andere Platte, um die es geht wird als "320 GB Filesystem" angezeigt. (Mauszeiger zeigt nur " /media/disk" )

Klicke ich im Ordner "Filesystem" auf "Media", dann sind beide Festplatten unter den "disk" und eben "168CD44541". Öffne ich "disk" dann ist auch dieser Ordner leer. Außerdem: "disk" selected (containing 0 items), Free space 1,9 GB.

Interessant auch: Klicke ich auf "Browse all Filesystems" erscheint die erste Festplatte als:
320 GB Hard Disk: 137 GB Filesystem
und die andere als
320 GB Hard Disk: 320 GB Filesystem

... obwohl bei weiterer Überlegung ist das ja logisch.

Ich google noch mal ein bisschen was sich von Ubuntu aus machen lässt. Wenn Du diesbezüglich einen Tip hast oder irgendwelche Angaben brauchst, bin ich natürlich sehr dankbar.

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 936

Geschlecht: Männlich

7

03.02.2012, 10:38

Okay, also hast du nichts geklickt, gelöscht, oder sonstwas gemacht.

Wir brauchen mal die Ausgabe vom dd-Befehl von weiter oben.

Dann mach dir die zweite Partition auf deiner sda fertig, wir brauchen Speicherplatz

Ich schau mal nach, ob ich dir ein TestDisk-Video basteln kann, damit du die Funktion verstehst.
Kann aber etwas dauern, muss ja auch arbeiten.

Ralf
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

8

03.02.2012, 11:27

Hi,
danke dafür. Das Video würde anderen sicherlich auch helfen, nicht nur mir ;)

der dd Befehl von oben gibt folgendes: (Anhang)

ps: die nicht zugeordnete Partition - das werde ich jetzt machen.
pps: wenn es etwas dauert ist das natürlich kein Problem. Es kommt nicht auf jeden Tag an. Nur falls es nicht mehr weitergeht/Dir nichts mehr einfällt, dann wäre die Info gut.
ppps: hast Du vor, mich die Festplatte zu kopieren zu lassen? Da wird die 170 GB Partition eventuell nicht reichen. Es befindet sich ua. ein 60GB Programm auf der sdb. Diese brauche ich allerdings nicht, da ich es einfach neu installieren und über den Support freischalten kann (sollte zumindest bei dem Preis im Service enthalten sein ;) ) - ich kann also auf einige große Dateien verzichten. Wichtig sind vor allem kleine Textdateien im KB Bereich und einige größere Waves. Sollte es nur in einem Rutsch gehen, kann ich notfalls eine neue Festplatte kaufen wenn es sein muss.
»FAstel« hat folgende Datei angehängt:
  • dd.jpg (135,67 kB - 3 mal heruntergeladen - zuletzt: 25.02.2012, 15:46)

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 700

Geschlecht: Männlich

9

25.02.2012, 15:50

Hallo!

Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob das Folgende weiter hilft, oder das Thema nicht mehr aktuell ist.

Auf der Webseite des englischsprachigen "Linux Magazine" gibt es einen Artikel "Rescuing Lost Files with TestDisk and PhotoRec"

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop