24.10.2017, 04:10 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

08.12.2013, 09:18

Leere Festplatte, auf die kopiert werden soll, wird nicht erkannt

Guten Morgen und einen schönen 2ten Advent euch allen!
Meine Festplatte macht so langsam die Grätsche, sie bootet ihr windows nichtmehr, macht allerdings noch keine klackernden Geräusche, daher wollte ich sie per "dd" auf eine neue, fabrikfrische Platte clonen.
Allerdings wird die Neue nicht erkannt. Sie läuft und brummt, wird mir allerdings nirgends angezeigt.


Ein kleines Anderes Problem hätt ich dann noch, ich habe vorher schon versucht einzelne Bilder auf eine (leider für den clon zu kleine) externe Festplatte per Copy+Paste kopiert, leider bekam ich da bei der überwiegenden Anzahl der Dateien einen Ein-/Ausgabefehler angezeigt. Wenn ich diese Dateien dann an einem anderen PC per Windows prüfe, sind sie alle leer bzw 0KB groß.

Ich nutze Knoppix 7.0

Hier schonmal die Ergebnisse vom fdisk:

knoppix@Microknoppix:~$ sudo fdisk -l

Disk /dev/sda: 500.1 GB, 500107862016 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 60801 cylinders, total 976773168 sectors
Units = sectors of 1 * 512 = 512 bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0x1549f232

Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/sda1 * 2048 206847 102400 7 HPFS/NTFS/exFAT
/dev/sda2 206848 949102591 474447872 7 HPFS/NTFS/exFAT
/dev/sda3 949102592 976771071 13834240 7 HPFS/NTFS/exFAT

und blkid

knoppix@Microknoppix:~$ blkid
/dev/cloop0: LABEL="KNOPPIX_FS" TYPE="iso9660"
/dev/sda1: LABEL="SYSTEM" UUID="3E98049598044DB9" TYPE="ntfs"
/dev/sda2: LABEL="COMPAQ" UUID="6E0493FB0493C48D" TYPE="ntfs"
/dev/sda3: LABEL="FACTORY_IMAGE" UUID="B8D87FCDD87F8900" TYPE="ntfs"
/dev/sr0: LABEL="KNOPPIX" TYPE="iso9660"
/dev/zram0: UUID="118f4069-2945-44df-82bd-5374c9fc99f7" TYPE="swap"


Vielen Dank schonmal!
Alex

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 652

Geschlecht: Männlich

2

08.12.2013, 10:28

Hallo, Alex!

Wie ist die fabrikneue Festplatte angeschlossen?

Neue Festplatten benötigen meistens eine Partitionstabelle.

Hast Du schon das Partitionierungsprogramm aus dem Menü "Einstellungen" ausprobiert?

Für den Kopiervorgang würde ich ddrescue bevorzugen; denn es könnte, wenn man die beschriebenen Probleme mit der alten Festplatte beachtet, durchaus defekte Bereiche auf ihr geben. Außerdem würde ich die alte Festplatte partitionsweise kopieren, nachdem eine passende Partitionstabelle erstellt wurde.

Nach dem Kopieren könnte es vorkommen, dass Windows auch von der neuen Festplatte nicht bootet, weil die Geometrie auf der neuen eine andere sein könnte. Da hilft vermutlich die Windows CD.

Vielleicht hilft das weiter.

Gruß
Klaus

3

08.12.2013, 11:26

Hallo Klaus!
Die alte Platte hängt am SATA 1-Steckplatz und die neue am SATA 2-Steckplatz

Ich hab auch bereits mit GParted die Laufwerke checken lassen,
leider findet es nur die 3 Partitionen der defekten Festplatte. Die Neue wird nicht gefunden.
Es werden nur 1 MiB an freiem Speicherplatz entdeckt, das erscheint mir aber für eine neue 1TB Festplatte etwas wenig :(

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 652

Geschlecht: Männlich

4

08.12.2013, 11:58

Wird die zweite Festplatte beim Booten vom BIOS angezeigt? Manchmal muss man "Fastboot" deaktivieren und eine Zusammenfassung am Ende des Bootvorgangs einschalten.

5

09.12.2013, 16:07

Hallo nochmal,
Gute Neuigkeiten, habe die neue Platte einfach an nem anderen Windows-PC formatiert und nun wird Sie problemlos erkannt.

Allerdings bin ich beim Kopieren von ddrescue auf einen neue Meldung gestoßen, die ich gern abklären würde:

und zwar habe ich mir wie folgt den Befehl aus einer ddrescue-Anleitung zusammengestückelt:

sudo ddrescue -r1 -v -d -n /dev/sdb /dev/sda /mnt/sdd/ddrescue.log

Bekomme jedoch folgende Meldung ausgegeben:

ddrescue: Output file exists and is not a regular file.
ddrescue: Use '--force' if you really want to overwrite it, but be
aware that all existing data in the output file will be lost.
Try 'ddrescue --help' for more information.

sda --> neue Platte
sdb --> alte Platte mit 3 Partitionen
sdd --> USB-Stick für die logfile

Wenn ich mal interpretiere, möchte mir die Ausgabe sagen, dass ich bestätigen soll, ob ich wirklich alle Daten auf der neuen Platte überschreiben will, oder?
Ja, das möchte ich, wie kann ich dann den "Force"-Befehl dort einbauen?

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 652

Geschlecht: Männlich

6

09.12.2013, 16:22

Im Wiki von Ubuntuusers über gddrescue findest Du ein Beispiel ("Partition zu Partition") für die Verwendung der Option "--force".

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop