23.10.2018, 21:23 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

19.05.2014, 10:16

mit ddrescue iso erstellt, und nu?

Hallo,

habe inzwischen einen Teil der Festplatte Dank ddrescue als .iso-Datei.

Wie muss ich mit dieser Datei weiter umgehen, um zu schauen, ob tatsächlich Daten gerettet werden können ?( ?

Schöne Grüße

2

19.05.2014, 13:16

Warum machst Du einen neuen thread auf?

"TestDisk" hast Du ja bereits mal versucht und es gibt ausreichend Lesestoff dafür.

Hast Du meinen Vorschlag versucht, die defekte Platte als zweite in einen anderen Windowsrechner einzuhängen?
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

3

19.05.2014, 14:33

Hallo,

testdisk hatte ich auf der defekten Platte probiert, kenne mich aber nicht gut damit aus und las dann, dass man versuche nie an der defekten Platte vornehmen soll.

Deinen Vorschlag chkdsk drüberlaufen zu lassen, werde ich erst als allerletzte Möglichkeit in Betracht ziehen, da auch davor überall "gewarnt" wird. Funktioniert das überhaupt, wenn ich die Festplatte über USB-Port anschließe? Ich habe nur zwei Laptops zur Verfügung und keinen Rechner, um sie als zweitplatte einzubauen :(.

Sorry für das eröffnen einen neuen Threads, aber Deine letzte Antwort war demotivierend und ich hatte Hoffnung, dass das in einem neuen Thread etwas "hoffnungsvoller" klingen würde...

Danke für den Link. Da ist wirklich ein Punkt zum Thema Iso-Dateien, den ich noch nicht wahrgenommen hatte.

4

19.05.2014, 22:03

Natürlich kannst Du die Platte auch über einen USB-Adapter an einen Laptop hängen. Wichtig ist nur, daß der USB-Adapter über ein eigenes Netzteil verfügt, denn das Netzteil im Laptop dürfte nicht genug Leistung aufbringen, um noch eine zweite Platte mit Strom zu versorgen.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

5

20.05.2014, 10:57

Super, danke für die Info :)! Auch für den Link. Habe die Iso-Datei damit öffnen können!

Mit testdisk kam ich auf meiner kleinen (für Testzwecke) backup.iso (ca 3 GB) nicht weiter, weil keine Partition gefunden wurde. Photorec hat aber einige Dateien gefunden! Aber leider ohne Dateinamen :(. Gibt es eine Alternative zu Photorec, die Du mir ans Herz legen möchtest :)?

6

20.05.2014, 13:38

Tut mir leid, ich habe keine eigenen Erfahrungen mit Datenwiederherstellung bei kaputten Festplatten, da ich immer Backups auf verschiedenen Platten in verschiedenen Räumlichkeiten habe.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

7

02.06.2014, 12:48

Hallihallo,

habe bis auf 150 MB errorsize ein Image mit ddrescue erstellen können. Das habe ich anschließend nach durchlesen einiger Forenbeiträge auch mounten und Dateien auf eine andere Festplatte ziehen können :).

Würde nun gerne wissen, welche Dateien ich nicht habe wiederherstellen können. Dazu fand ich im Internet das Tool ddrutility. Habe mir bereits Gedanken zum Befehl gemacht, den ich verwenden muss. Wollte jetzt loslegen, aber... irgendwie bekomme ich das nicht hin, das Programm zu installieren :(.

Kann man das wegen der LiveCD gar nicht?

Schône Grüße

PS: Natürlich lerne auch ich aus Fehlern und werde demnächst alles doppelt und dreifach sichern ;).

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 695

Geschlecht: Männlich

8

02.06.2014, 17:02

Hallo!

Zitat

aber... irgendwie bekomme ich das nicht hin, das Programm zu installieren

Das geht bestimmt etwas ausführlicher!
  1. Welche Knoppix-Version (CD und DVD unterscheiden sich in der Anzahl der mitgelieferten Programmpakete)?
  2. Woher stammt das Programm? Die aktuelle Version sollte diese sein: http://sourceforge.net/projects/ddrutility/
  3. Was hast Du schon versucht, um das Programm zu installieren?

Gruß
Klaus

9

03.06.2014, 09:56

Hallo,

hmm, ja, tut mir Leid.

Zu1) Knoppix Live CD 7.2.0

Zu 2) Genau daher habe ich ddrutility ;)

Zu 3) In dem Paket ist eine Text-Datei enthalten, die INSTALL heißt und da steht (frei zitiert), dass man es ganz normal über „config; make; make install“ installieren kann.

Ich habe alle drei Varianten ausprobiert, also:

./config ddrutility-2.4

bzw.

make ddrutility-2.4

bzw.

make install ddrutility-2.4

Bei allen kam eine Fehlermeldung (die ich jetzt nicht mehr im Kopf habe). Es war aber sowas in der Art „Befehl kenne ich nicht“.

Helfen diese Infos weiter?

Schöne Grüße

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 695

Geschlecht: Männlich

10

03.06.2014, 23:34

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
mkdir -p /home/knoppix/src
cd /home/knoppix/src
wget -O ddrutility-2.4.tar.gz "http://downloads.sourceforge.net/project/ddrutility/ddrutility-2.4.tar.gz?r=http%3A%2F%2Fsourceforge.net%2Fprojects%2Fddrutility%2F&ts=1401822367&use_mirror=netcologne"
tar xf ddrutility-2.4.tar.gz
cd ddrutility-2.4
sudo apt-get update
sudo apt-get install sleuthkit
./configure
make
sudo make install

Beim Ausführen von ./configure erhält man die Fehlermeldungen

Quellcode

1
2
3
4
./configure: line 2290: LF_CONFIGURE_CC: command not found
./configure: line 2291: LF_CONFIGURE_CXX: command not found
./configure: line 2292: LF_HOST_TYPE: command not found
./configure: line 2293: LF_SET_WARNINGS: command not found

Lässt sich mit dem Programm trotzdem arbeiten, wie es beabsichtigt war?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »klaus2008« (04.06.2014, 17:39)


Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop