25.02.2018, 10:44 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

04.05.2015, 19:30

Root zugriff auf Ubuntu User Ordner

Hallo, erster Beitrag..

Ich versuche die Daten eines Netbooks eines Freundes zu retten, System Ubuntu 14.04 via Knoppix USB 7.4.2
Grund: wieder mal zerschossene ATI Grafik durch Kernel Update, kein älterer Kernel, Recovery, abgesicherter Grafik Modus usw. brachten Erfolg.
Knoppix erkennt alles, sogar Wifi (Ubuntu spinnt da total rum).

Die interne Platte des Netbooks wird sofort eingebunden in Knoppix USB und zeigt mir den Inhalt an, aber ich habe natürlich keinen Root Zugriff auf den Benutzer Ordner, den ich unbedingt sichern muss, der wird LEER angezeigt und da habe ich kein Fachwissen...

Werde Ubuntu nie wieder installieren weil die automatischen Kernel Updates das Gerät schon 2 mal zerschossen haben und die Wiederherstellungsoptionen nie Erfolg brachten und die Arbeit jedesmal an mir hängenbleibt, dabei bin nur ein doofer Windows Supporter der sich damit wesentlich besser auskennt.

Überlege Knoppix danach fest zu installieren,weil es flott arbeitet und die HW erkennt, muss aber lokalisieren, gibt es Sprachpakete? (brauche Spanisch)
Also wie löse ich dieses dämliche Root Problem? ?(

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 665

Geschlecht: Männlich

2

04.05.2015, 21:41

Hallo!

Bevor man an einem (möglicherweise) beschädigten Dateisystem arbeitet, sollte man eine vollständige Kopie der Partition anfertigen. Dafür kann man das Programm ddrescue verwenden.
Nach der sicherung würde ich einen Check des Dateisystems durchführen.
Der letzte Schritt wäre dann das eigentliche Sichern der Benutzerdateien.

Die meisten der erwähnten Aktionen werden im Terminal (Kommandozeile) durchgeführt. Dort erlangt man unter Knoppix root-Rechte, indem man die Anweisung sudo dem Befehl voranstellt. Man könnte aber auch gleich in einem root-Terminal arbeiten. Immer muss man darauf achten, dass man als Benutzer root irreparablen Schaden anrichten kann.

Knoppix ist eigentlcih nur als Live-CD konzipiert und keine Linux-Distribution. Wenn man mit Ubuntu unzufrieden ist, könnte man Debian-Jessie ausprobieren.

Gruß
Klaus

3

04.05.2015, 23:06

Hallo Klaus,

U- sowie auch Lubuntu haben nur Probleme gemacht auf dem Netbook, ein Acer aspire one.
Von daher will ich davon Abstand nehmen.
Das Dateisystem ist unbeschädigt, ich will ja nur einen einzigen Ordner mit 2000 Bildern retten, sonst nichts.
Danach werde ich sehen welche Distri dafür taugt, ich dachte Knoppix wäre auch ein Produktiv System.

Sudo Su ist mir klar, und die Terminals kenne ich ein wenig, aber müsste ich nicht nach einem root PW des users gefragt werden und vielleicht kennst du ja den den Befehlsschritt um den ordner sichtbar zu machen und ihn auf den Stick zu kopieren.

Glaub mir, ich habe Stunden damit verbracht die Ubuntu Wikis zu durchforsten aber ich finde einfach nicht die gewünschte Lösung, alles bezieht sich meistens auf NTFS unter Windows, blöd

ubuntuli

Fortgeschrittener

4

05.05.2015, 02:40

Hallo

aber ich habe natürlich keinen Root Zugriff auf den Benutzer Ordner, den ich unbedingt sichern muss, der wird LEER angezeigt und da habe ich kein Fachwissen...

Du kannst im Terminal als SU mit chmod die Zugriffsrechte auf Ordner und Dateien ändern.
Beispiel:

sudo su
dann:
cd /media/
/media/# ls -l

dann siehst Du möglicherweise mehrere Laufwerksnummern sda? Welche Du brauchst kannst Du bei GParted nachsehen.
Dann:

/media/# cd sda?
/# chmod 777 home
/# cd home
/home/# chmod 777 *
/home/# cd benutzer
/home/benutzer/# chmod 777 *
/home/benutzer/# cd Bilder
/home/benutzer/bilder/# chmod 777 *

mit 777 haben der Eigentümer, die Gruppe und Andere schreib und Leserechte. * ist für alle Dateien und Ordner. Dann sollten die Dateien im Dateimanager zu sehen sein.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ubuntuli« (05.05.2015, 02:45)


5

05.05.2015, 08:43

Zitat

.. aber ich habe natürlich keinen Root Zugriff auf den Benutzer Ordner, den
ich unbedingt sichern muss, der wird LEER angezeigt und da habe ich
kein Fachwissen...
Wird der Ordner angezeigt und ohne Inhalt oder bekommst Du eine Meldung der fehlenden Berechtigung?

Wenn lezteres, dann siehe dies posting . Bei Dir wäre es "gksu pcmanfm", um den Dateimanager als root zu starten.

Wenn ersteres, dann sieht es unter Linux (Ubuntu) nicht so gut aus. Dann, wie Klaus schon schrieb, erst die Platte sichern und weiter mit "TestDisk Step by step".


-------
Edit: Link korrigiert
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Werner P. Schulz« (12.05.2015, 07:56)


6

05.05.2015, 12:13

Zitat

sudo su
dann:
cd /media/
/media/# ls -l
Bitte nicht "sudo su" verwenden. Auszug aus "man sudo":

Zitat

Please note that sudo will normally only log the command it explicitly runs. If a user runs a command such as sudo su or sudo sh, subsequent commands run from that shell are not subject to sudo's security policy.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop