25.02.2018, 06:34 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

06.12.2015, 13:08

Datenrettung mit Knoppix möglich?

Hallo!
Da ich ein Problem mit einer externen Festplatte habe, und keine Lösung gefunden habe, habe ich mich dazu entschieden, es mit Knoppix zu versuchen, und mich hier anzumelden.
Ich benutze W7(x64), und habe von Linux bzw Knoppix absolut keine Ahnung, daher die Anmeldung in diesem Forum.

Mir ist gestern im laufenden Betrieb einen Seagate Barracuda 3TB Festplatte (NTFS) abgeschmiert. Sie wurde weder im Explorer, noch in der Datenträgerverwaltung angezeigt. Letztendlich habe ich festgestellt, dass sie beim Neustarten des Computers normal angezeigt wird (im Arbeitsplatz). Möchte ich sie jedoch öffnen, sehe ich in der Adressleiste den grünen Ladebalken, und kurz vor Ende verschwindet die Festplatte wieder aus dem Arbeitsplatz.

Ich habe mir jetzt Knoppix v7.6.0 auf einen USB-Stick installiert und wollte versuchen die Daten zu retten.
Mit dem Befehl "sudo fdisk -l" wird mir die Platte nicht angezeigt.
In der grafischen Oberfläche werden mir meine normalen Partitionen (einer funktionierenden Festplatte) angezeigt, und "sdc1" und "sdb".
Klicke ich auf "sdc1" bekomme ich die Meldung, dass /dev sdc1 bereits eingehängt ist/gerade benutzt wird.
Klicke ich auf "sdb" bekomm ich die Meldung, dass der Superblock nicht gelesen werden kann. Ich gehe davon aus, dass dies meine Festplatte ist, die unter W7 nichtmehr richtig erkannt wird.

Ich habe den Fehler gegoogle, und bin zu dem Schlusss gekommen, dass die Windows Partition möglicherweise nicht engehängt ist.
Mit dem Befehl "sudo mount -t ntfs -o uid=1000,umask=0022 /dev/sdb" kam die Meldung
"Failed to read bootsector (size=0)
Failed to mount '/dev/sdb' : Das Argument ist ungültig
The device '/dev/sdb' doesnt seem to have a valid NTFS
Maybe the wrong device is used? Or the whole disk instead of a partition (e.g. /dev/sdb, not/dev/sda1)? Or the other way around?"

Da ich, wie anfang schon erwähnt, absolut keine Ahnung von Linux oder Knoppix habe, bin ich nun etwas ratlos. ?(
Könnte mir bitte jemand weiterhelfen?

progi

Fortgeschrittener

2

06.12.2015, 14:13

Hallo,
hier im Forum gibt es eine ganze Sektion "Retter in der Not (1)"

http://www.knoppixforum.de/knoppix-forum…n-der-not.html?

da liest Du Dich erst mal ein (und stellst dann gezielte Fragen)

MfG
progi

3

06.12.2015, 14:51

Hallo,
Wie schon beschrieben, wird mir mit fdisk-l keine Festplatte mit 3000GB angezeigt.
Bei blkid kommen folgende Infos:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
/dev/cloop0: UUID="2015-11-20-00-00-46-07" LABEL="KNOPPIX_FS" TYPE="iso9660"
/dev/cloop1: UUID="2015-11-02-03-57-59-00" LABEL="KNOPPIX_FS1" TYPE="iso9660"
/dev/zram0: UUID="732e8fa1-5584-4587-9d3e-f417d9acaaeb" TYPE="swap"
/dev/sda1: UUID="0C98217698216006" TYPE="ntfs" PARTUUID="b0f40f77-01"
/dev/sda2: LABEL="Software" UUID="6AFCA448FCA4107D" TYPE="ntfs" PARTUUID="b0f40f77-02"
/dev/sda3: LABEL="Switch" UUID="B07ACD097ACCCCF2" TYPE="ntfs" PARTUUID="b0f40f77-03"
/dev/sdc1: LABEL="MYLINUXLIVE" UUID="7E55-629D" TYPE="vfat" PARTUUID="008bb78e-01"


Meine Frage ist nun, ob ich noch Daten von der Festplatte retten kann, oder ob ich sie gleich entsorgen kann, weil sie irreparabel beschädigt ist.

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 665

Geschlecht: Männlich

4

06.12.2015, 17:42

Hallo!

Ich würde erst einmal Knoppix ohne die externe Festplatte booten.
Dann würde ich ein LXTerminal öffnen und die externe Festplatte anschließen (und gegebenenfalls einschalten).
Ich würde etwas warten und dann mit

Quellcode

1
dmesg | tail -n 40
die letzten 40 Zeilen der Kernelmeldungen anzeigen lassen.
Diese Meldungen würde ich hier zitieren.
Danach wäre dann die Ausgabe des Befehls

Quellcode

1
fdisk -l
interessant.
Abschließend würde ich nochmals die letzten 40 Zeilen der Kernelmeldungen anschauen, um herauszufinden, ob es ein Problem gab.

Gruß
Klaus

5

06.12.2015, 18:28

Hallo Klaus 2008!
Hier die Ausgabe vom ersten Befehl:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
dmesg | tail -n 40
[  159.071625] cfg80211:   (5490000 KHz - 5730000 KHz @ 160000 KHz), (N/A, 2000 mBm), (0 s)
[  159.071628] cfg80211:   (5735000 KHz - 5835000 KHz @ 80000 KHz), (N/A, 2000 mBm), (N/A)
[  159.071631] cfg80211:   (57240000 KHz - 63720000 KHz @ 2160000 KHz), (N/A, 0 mBm), (N/A)
[  160.091165] xhci_hcd 0000:00:14.0: Timeout while waiting for setup device command
[  160.188578] wlan0: authenticate with 00:1a:4f:9b:e4:f6
[  160.227770] wlan0: send auth to 00:1a:4f:9b:e4:f6 (try 1/3)
[  160.291294] wlan0: send auth to 00:1a:4f:9b:e4:f6 (try 2/3)
[  160.294450] usb 2-1: device not accepting address 3, error -62
[  160.347849] usb 2-1: USB disconnect, device number 3
[  160.354547] sd 8:0:0:0: [sdb] Read Capacity(16) failed: Result: hostbyte=DID_NO_CONNECT driverbyte=DRIVER_OK
[  160.354555] sd 8:0:0:0: [sdb] Sense not available.
[  160.354761] sd 8:0:0:0: [sdb] Read Capacity(10) failed: Result: hostbyte=DID_NO_CONNECT driverbyte=DRIVER_OK
[  160.354767] sd 8:0:0:0: [sdb] Sense not available.
[  160.354800] sd 8:0:0:0: [sdb] Write Protect is off
[  160.354804] sd 8:0:0:0: [sdb] Mode Sense: 00 00 00 00
[  160.354842] sd 8:0:0:0: [sdb] Asking for cache data failed
[  160.354859] sd 8:0:0:0: [sdb] Assuming drive cache: write through
[  160.355105] sd 8:0:0:0: [sdb] Read Capacity(16) failed: Result: hostbyte=DID_NO_CONNECT driverbyte=DRIVER_OK
[  160.355109] sd 8:0:0:0: [sdb] Sense not available.
[  160.355137] sd 8:0:0:0: [sdb] Read Capacity(10) failed: Result: hostbyte=DID_NO_CONNECT driverbyte=DRIVER_OK
[  160.355140] sd 8:0:0:0: [sdb] Sense not available.
[  160.355162] sd 8:0:0:0: [sdb] Attached SCSI disk
[  160.386776] systemd-udevd[3736]: inotify_add_watch(9, /dev/sdb, 10) failed: No such file or directory
[  160.388085] wlan0: send auth to 00:1a:4f:9b:e4:f6 (try 3/3)
[  160.401962] wlan0: authenticated
[  160.404403] wlan0: associate with 00:1a:4f:9b:e4:f6 (try 1/3)
[  160.590988] wlan0: associate with 00:1a:4f:9b:e4:f6 (try 2/3)
[  160.663144] wlan0: associate with 00:1a:4f:9b:e4:f6 (try 3/3)
[  160.720028] wlan0: association with 00:1a:4f:9b:e4:f6 timed out
[  162.259286] wlan0: authenticate with 00:1a:4f:9b:e4:f6
[  162.283810] wlan0: direct probe to 00:1a:4f:9b:e4:f6 (try 1/3)
[  162.487051] wlan0: direct probe to 00:1a:4f:9b:e4:f6 (try 2/3)
[  162.690331] wlan0: direct probe to 00:1a:4f:9b:e4:f6 (try 3/3)
[  162.893597] wlan0: authentication with 00:1a:4f:9b:e4:f6 timed out
[  164.890661] wlan0: authenticate with 00:1a:4f:9b:e4:f6
[  164.926081] wlan0: send auth to 00:1a:4f:9b:e4:f6 (try 1/3)
[  164.928713] wlan0: authenticated
[  164.929627] wlan0: associate with 00:1a:4f:9b:e4:f6 (try 1/3)
[  164.936381] wlan0: RX AssocResp from 00:1a:4f:9b:e4:f6 (capab=0x11 status=0 aid=1)
[  164.936467] wlan0: associated


Ausgabe von fdisk -l:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
127
128
129
130
131
132
133
134
135
136
137
fdisk -l
Festplatte /dev/ram0: 4 MiB, 4194304 Bytes, 8192 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/ram1: 4 MiB, 4194304 Bytes, 8192 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/ram2: 4 MiB, 4194304 Bytes, 8192 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/ram3: 4 MiB, 4194304 Bytes, 8192 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/ram4: 4 MiB, 4194304 Bytes, 8192 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/ram5: 4 MiB, 4194304 Bytes, 8192 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/ram6: 4 MiB, 4194304 Bytes, 8192 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/ram7: 4 MiB, 4194304 Bytes, 8192 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/ram8: 4 MiB, 4194304 Bytes, 8192 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/ram9: 4 MiB, 4194304 Bytes, 8192 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/ram10: 4 MiB, 4194304 Bytes, 8192 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/ram11: 4 MiB, 4194304 Bytes, 8192 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/ram12: 4 MiB, 4194304 Bytes, 8192 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/ram13: 4 MiB, 4194304 Bytes, 8192 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/ram14: 4 MiB, 4194304 Bytes, 8192 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/ram15: 4 MiB, 4194304 Bytes, 8192 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/cloop0: 9,6 GiB, 10310123520 Bytes, 20136960 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 512 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes


Festplatte /dev/cloop1: 351,8 MiB, 368836608 Bytes, 720384 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 512 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes


Festplatte /dev/zram0: 2,8 GiB, 3019468800 Bytes, 737175 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 4096 = 4096 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 4096 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/sda: 465,8 GiB, 500107862016 Bytes, 976773168 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes
Festplattenbezeichnungstyp: dos
Festplattenbezeichner: 0xb0f40f77

Gerät  	Boot	Anfang  	Ende  Sektoren Größe Kn Typ
/dev/sda1  *   	206848 105064447 104857600	50G  7 HPFS/NTFS/exFAT
/dev/sda2   	105064448 314779647 209715200   100G  7 HPFS/NTFS/exFAT
/dev/sda3   	314779648 976769023 661989376 315,7G  7 HPFS/NTFS/exFAT


Festplatte /dev/sdc: 30 GiB, 32212254720 Bytes, 62914560 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 512 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes
Festplattenbezeichnungstyp: dos
Festplattenbezeichner: 0x008bb78e

Gerät  	Boot Anfang 	Ende Sektoren Größe Kn Typ
/dev/sdc1  *  	2048 62914559 62912512   30G  c W95 FAT32 (LBA)

6

06.12.2015, 21:16

Ich habe eben mal den Laptop mit dem kaputten Festplatte neu gestartet, und die gleichen Befehle wieder ausgeführt.

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
dmesg | tail -n 40
[  243.953297] ...........
[  254.896304] NET: Registered protocol family 10
[  254.896740] IPv6: ADDRCONF(NETDEV_UP): eth0: link is not ready
[  254.896783] IPv6: ADDRCONF(NETDEV_UP): wlan0: link is not ready
[  254.986519] ..............................................................................not responding...
[  353.030132] sd 6:0:0:0: [sdb] Read Capacity(16) failed: Result: hostbyte=DID_OK driverbyte=DRIVER_SENSE
[  353.030148] sd 6:0:0:0: [sdb] Sense Key : Not Ready [current] 
[  353.030155] sd 6:0:0:0: [sdb] Add. Sense: Logical unit is in process of becoming ready
[  373.873110] sd 6:0:0:0: [sdb] Read Capacity(10) failed: Result: hostbyte=DID_OK driverbyte=DRIVER_SENSE
[  373.873126] sd 6:0:0:0: [sdb] Sense Key : Not Ready [current] 
[  373.873133] sd 6:0:0:0: [sdb] Add. Sense: Logical unit is in process of becoming ready
[  380.820838] sd 6:0:0:0: [sdb] Test WP failed, assume Write Enabled
[  387.768481] sd 6:0:0:0: [sdb] Asking for cache data failed
[  387.768494] sd 6:0:0:0: [sdb] Assuming drive cache: write through
[  387.771588] sd 6:0:0:0: [sdb] Spinning up disk...
[  388.773922] ..............................................................................................not responding...
[  508.828091] sd 6:0:0:0: [sdb] Read Capacity(16) failed: Result: hostbyte=DID_OK driverbyte=DRIVER_SENSE
[  508.828107] sd 6:0:0:0: [sdb] Sense Key : Not Ready [current] 
[  508.828114] sd 6:0:0:0: [sdb] Add. Sense: Logical unit is in process of becoming ready
[  529.671115] sd 6:0:0:0: [sdb] Read Capacity(10) failed: Result: hostbyte=DID_OK driverbyte=DRIVER_SENSE
[  529.671131] sd 6:0:0:0: [sdb] Sense Key : Not Ready [current] 
[  529.671139] sd 6:0:0:0: [sdb] Add. Sense: Logical unit is in process of becoming ready
[  543.566545] sd 6:0:0:0: [sdb] Attached SCSI disk
[  543.870880] [drm:intel_set_pch_fifo_underrun_reporting [i915]] *ERROR* uncleared pch fifo underrun on pch transcoder A
[  543.870940] [drm:intel_pch_fifo_underrun_irq_handler [i915]] *ERROR* PCH transcoder A FIFO underrun
[  568.299611] REISERFS warning (device sdb): sh-2006 read_super_block: bread failed (dev sdb, block 2, size 4096)
[  568.299635] REISERFS warning (device sdb): sh-2006 read_super_block: bread failed (dev sdb, block 16, size 4096)
[  568.299965] EXT3-fs (sdb): error: unable to read superblock
[  568.300246] EXT2-fs (sdb): error: unable to read superblock
[  568.300464] EXT4-fs (sdb): unable to read superblock
[  568.300679] SQUASHFS error: squashfs_read_data failed to read block 0x0
[  568.300683] squashfs: SQUASHFS error: unable to read squashfs_super_block
[  633.367651] wlan0: authenticate with 00:1a:4f:9b:e4:f6
[  633.409369] wlan0: send auth to 00:1a:4f:9b:e4:f6 (try 1/3)
[  633.411254] wlan0: authenticated
[  633.416027] wlan0: associate with 00:1a:4f:9b:e4:f6 (try 1/3)
[  633.419679] wlan0: RX AssocResp from 00:1a:4f:9b:e4:f6 (capab=0x11 status=0 aid=1)
[  633.419761] wlan0: associated
[  633.419795] IPv6: ADDRCONF(NETDEV_CHANGE): wlan0: link becomes ready
[  656.041796] aufs may_rename_srcdir:453:URL Classifier[3087]: renaming dir who has child(ren) on multiple branches, is not supported


und

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
127
128
129
130
131
132
133
134
135
136
137
fdisk -l
Festplatte /dev/ram0: 4 MiB, 4194304 Bytes, 8192 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/ram1: 4 MiB, 4194304 Bytes, 8192 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/ram2: 4 MiB, 4194304 Bytes, 8192 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/ram3: 4 MiB, 4194304 Bytes, 8192 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/ram4: 4 MiB, 4194304 Bytes, 8192 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/ram5: 4 MiB, 4194304 Bytes, 8192 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/ram6: 4 MiB, 4194304 Bytes, 8192 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/ram7: 4 MiB, 4194304 Bytes, 8192 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/ram8: 4 MiB, 4194304 Bytes, 8192 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/ram9: 4 MiB, 4194304 Bytes, 8192 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/ram10: 4 MiB, 4194304 Bytes, 8192 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/ram11: 4 MiB, 4194304 Bytes, 8192 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/ram12: 4 MiB, 4194304 Bytes, 8192 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/ram13: 4 MiB, 4194304 Bytes, 8192 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/ram14: 4 MiB, 4194304 Bytes, 8192 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/ram15: 4 MiB, 4194304 Bytes, 8192 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/cloop0: 9,6 GiB, 10310123520 Bytes, 20136960 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 512 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes


Festplatte /dev/cloop1: 351,8 MiB, 368836608 Bytes, 720384 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 512 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes


Festplatte /dev/zram0: 2,8 GiB, 3019468800 Bytes, 737175 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 4096 = 4096 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 4096 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/sda: 465,8 GiB, 500107862016 Bytes, 976773168 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes
Festplattenbezeichnungstyp: dos
Festplattenbezeichner: 0xb0f40f77

Gerät  	Boot	Anfang  	Ende  Sektoren Größe Kn Typ
/dev/sda1  *   	206848 105064447 104857600	50G  7 HPFS/NTFS/exFAT
/dev/sda2   	105064448 314779647 209715200   100G  7 HPFS/NTFS/exFAT
/dev/sda3   	314779648 976769023 661989376 315,7G  7 HPFS/NTFS/exFAT


Festplatte /dev/sdc: 30 GiB, 32212254720 Bytes, 62914560 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 512 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes
Festplattenbezeichnungstyp: dos
Festplattenbezeichner: 0x008bb78e

Gerät  	Boot Anfang 	Ende Sektoren Größe Kn Typ
/dev/sdc1  *  	2048 62914559 62912512   30G  c W95 FAT32 (LBA)


Auf dem "Arbeitsplatz" links wenn ich auf Knoppix klicke, sehe ich nun auch wieder den "sdb". Klicke ich ihn an kommt die Meldung:"Superblock kann nicht gelesen werden"

Hilft das irgendwie weiter?

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 665

Geschlecht: Männlich

7

06.12.2015, 21:42

Wie sieht es mit der Stromversorgung der externen Festplatte aus?

8

06.12.2015, 23:42

Habe es auf zwei verschiedene Arten versucht.
1. Die Platte an zwei Sata Anschlüsse vom Mainboard (Strom (Netzteil BeQuiet E10-CM-500W) und Daten)
2. Die Platte an einen Sata-to-USB3 Adapter am gleichen Computer
3. Die Platte an einen Sata-to USB3 Adapter an einem Laptop.

Geben Dir den die Daten irgendwelchen verwertbaren Infos?

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 665

Geschlecht: Männlich

10

07.12.2015, 16:26

Zitat

Read Capacity(16) failed: Result: hostbyte=DID_OK driverbyte=DRIVER_SENSE
[...]
Read Capacity(10) failed: Result: hostbyte=DID_OK driverbyte=DRIVER_SENSE

Als letzten Versuch könnte man nach dem Booten von Knoppix zuerst die Stromversorgung der Festplatte herstellen und nach ein paar Sekunden den USB-Anschluss verbinden.

Wenn das auch keine Abhilfe schafft, handelt es sich höchst wahrscheinlich nicht um ein Problem mit der Stromversorgung, und ich schließe mich progi an:
Es liegt ein Hardwaredefekt vor, weshalb Knoppix mit der Festplatte nichts anfangen kann.
Ein Spezialist könnte vielleicht die Fehlerquelle genauer eingrenzen und eine Reparatur durchführen.
Im Moment sind die Daten verloren.

Gruß
Klaus

11

07.12.2015, 21:23

hallo!

Habe eben nochmal die Festplatte angeschlossen, als Knoppix lief. Die Platte wurde nach circa einer Minute im Baummenü mit dem richtigen Namen angezeigt. Als ich sie angeklickt habe, kam die Meldung "An operation is already pending". Nach kurzer Wartezeit kam dann diese Fehlermeldung:

Error mounting system-managed device /dev/sde2: Command-line `mount "/media/sde2"' exited with non-zero exit status 13: ntfs_attr_pread_i: ntfs_pread failed: Input/output error
Failed to read of MFT, mft=6 count=1 br=-1: Input/output error
Failed to open inode FILE_Bitmap: Input/output error
Failed to sync device /dev/sde2: Input/output error
Failed to mount '/dev/sde2': Input/output error
NTFS is either inconsistent, or there is a hardware fault, or it's a
SoftRAID/FakeRAID hardware. In the first case run chkdsk /f on Windows
then reboot into Windows twice. The usage of the /f parameter is very
important! If the device is a SoftRAID/FakeRAID then first activate
it and mount a different device under the /dev/mapper/ directory, (e.g.
/dev/mapper/nvidia_eahaabcc1). Please see the 'dmraid' documentation
for more details.

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 665

Geschlecht: Männlich

12

07.12.2015, 22:33

Zitat

NTFS is either inconsistent, or there is a hardware fault, [...] In the first case run chkdsk /f on Windows
then reboot into Windows twice. The usage of the /f parameter is very important!

Dateisystemfehler bei NTFS-Laufwerken können mit Knoppix nixht repariert werden. Dafür braucht man Microsoft-Werkzeuge.

13

07.12.2015, 22:50

Danke für die Hilfe!

ubuntuli14

Fortgeschrittener

14

09.12.2015, 07:53

Hallo.
Bevor Du die Flinte ins Korn wirst versuche es mal mit TestDisk:
http://www.cgsecurity.org/wiki/Schritt_f…ellungsbeispiel
Dateisystemfehle bei NTFS-Laufwerken können mit Knoppix nixht repariert werden. Dafür braucht man Microsoft-Werkzeuge.

Nichts ist unmöglich. TestDisk ist in Knoppix enthalten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ubuntuli14« (09.12.2015, 09:58)


15

09.12.2015, 18:35

Hallo ubuntli14!
TestDisk gibt mir eine Meldung mit "Warning:Bad ending" raus, wenn ich sie google, deutet das auf einen Fehler in der Festplattengeometrie hin. Versuche ich diese Fehler durch das temporäre Verändern der Sektoren und Heads zu beheben, und eine Analyse zu zu starten, verschwindet die Platte wieder.

ubuntuli14

Fortgeschrittener

16

09.12.2015, 19:40

TestDisk gibt mir eine Meldung mit "Warning:Bad ending" raus,

jetzt hat die Festplatte leider ein richtiges Problem. Wenn TestDisk oder, Gparted keine Partitionstabelle findet ist die Festplatte im Eimer. Normalerweise hast Du auf einer FP immer MBR0 und MBR1. MBR1 ist die Kopie von MBR0(nicht immer identisch mit MBR0 aber zum gröbsten Teil). Von Windows kenne ich noch Paragon PM. Aktuelle Version könnte Paragon PM 2014 sein. Den musst Du auf C:/ bei Windows installieren. System neu Starten, externe FP anschließen und anschließend Paragon starten.
Wenn Paragon keine externen FP findet ist die FP im eimer. Dann hilft nur noch neue Partition erstellen. Dann sind aber alle Daten gelöscht.

17

09.12.2015, 20:56

Ist es möglich, eine neue Partition zu erstellen, und dann von der funktionierenden Platte mit einem Tool Daten (aus der überschriebenen Partition) rauszufischen?

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 665

Geschlecht: Männlich

18

09.12.2015, 23:15

Anmerkung: Die 3TB große Festplatte hat höchst wahrscheinlich eine GPT. fdisk hätte eigentlich ein Problem haben müssen, als es um diese Festplatte ging.

ubuntuli14

Fortgeschrittener

19

10.12.2015, 13:54

Ist es möglich, eine neue Partition zu erstellen, und dann von der funktionierenden Platte mit einem Tool Daten (aus der überschriebenen Partition) rauszufischen?

Nein. Wenn Du eine neue Partition erstellst muss sie Formatiert werden, dann sind alle Daten(nicht unwiderruflich) gelöscht. Nicht unwiderruflich heißt das nur Experten, mit bestimmten Programmen in der DOS Ebene, die Daten wieder herstellen können. Das kann sehr lange dauern und teuer werden.

20

12.12.2015, 12:15

Inzwischen wird die Platte gar nicht mehr angezeigt. Ich merke nur, wie sie manchmal (!) anfängt sich zu drehen, wenn ich sie anschließe...
Die Platte ist wohl endgültig im Eimer.

Danke für die Hilfe!

ubuntuli14

Fortgeschrittener

21

13.12.2015, 01:40

Versuche mal diese Scheibe an einem Rechner deiner Freunde oder Bekannten an zu schließen. Die Platte muss nicht kaputt sein!

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop