17.10.2018, 06:11 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bephep

Fortgeschrittener

Beiträge: 466

Geschlecht: Männlich

1

23.03.2008, 23:38

Knoppix und ältere Hardwarwe

Im Keller habe ich mehrere ältere Rechner stehen und wollte einen für eine Bekannte fertig machen.Natürlich mit Linux und natürlich mit Knoppix.
Wie man liesst brauchen neue Programme immer mehr Speicher und grössere Prozessoren.Da habe ich erst einmal mit einer Knoppix CD 3.4 getestet.
Der Rechner hatte einem Chipsatz von i INTEL 440 LX einem 336 MHZ Prozessor als Slotausführung ,es war ein 8 fach CD Laufwerk eingebaut, keine Festplatte und ich habe dann die 4 Bänke mit 32 MB SD Ram bestückt.Als Monitor habe ich einen15 Zoll CTR angeschlossen den ich dann nach der Installation auf 800X600 umgestellt habe.
Knoppix funktionierte, viel konnte man nicht machen weil keine Swap Partion zur Verfügung stand.Der freie Speicherplatz war nur 3,5 MB, beim öffnen vom Kontrollzentrum oder der Systemüberwachung stieg die Prozessorlast auf 100 Prozent.Open Office zu starten war nicht möglich.
Weil ich das Gefühl hatte das CD Rom bremst beim installieren, habe ich ein 40 fach eingebaut.
Nächster Versuch war ein Knoppix 3.8, installierte sich auch, sogar genau so schnell.Dadurch wurde ich mutiger und habe eine 5.1.1 CD eingelegt,das Ergebnis war dasselbe, Knoppix wurde installiert.Und gefühlsmässig waren die Installationszeiten bei allen drei CDs gleich.
Mit Kanotix und sidux war es nicht möglich den Rechner zu starten.Die sind auf schnellere Prozessoren optimiert und starten bei meinem älteren Rechner nicht.Ubuntu konnte ich nicht mehr testen.
Das Ende des Versuch ist ziemlich traurig,ich habe eine Festplatte eingebaut und wollte Knoppix auf die Platte installieren.Leider hatte die Platte einen Kurzschluss und hat die Platine zerstört.
Nur eines war für mich positiv,Knoppix läuft im Gegensatz zu anderen Live CDs auch auf älterer Hardware.
Ich habe noch mehrere ältere Rechner,in den nächsten Tagen werde ich einen anderen zusammen bauen und Knoppix installieren.
Mich würde einmal interessieren auf welchen Rechnern ( Prozessor/RAM ) Ihr Knoppix installiert habt.

2

24.03.2008, 09:01

Hi,

für so einen alten Rechner wäre vielleicht puppy oder dsl eine Alternative. Oder versuch eine sidux mit dem metapacket "older computer"
Klar kannst Du Progis wie Open Office mit dem RAM knicken - aber es gibt ja noch koffice...

Gruß

Bephep

Fortgeschrittener

Beiträge: 466

Geschlecht: Männlich

3

25.03.2008, 14:39

Hallo guido17
Zuerst war das nur ein Versuch,mit der Knoppix CD, um mal zu sehen welche Hardware im Rechner ist.
Aber das die 5.1.1 installiert werden kann habe ich auch nicht gedacht.
Und die 5.1.1 ist ja noch ziemlich aktuell,da braucht man keine andere Distri die Beschränkungen hat.Wenn man die 5.1.1,wie auf meinen Doppelkern mit reichlich RAM benutzen kann dann spricht das doch sehr dafür Knoppix zu benutzen.Wahrscheinlich ist es langsamer beim Start.Von der Festplatte müsste es schneller starten und kann auch eine Swap Partion benutzen.
Ich habe jetzt einen anderen Computer ausprobiert,ebenfalls Celeron, aber etwas neuer, mit fast gleichem Takt.Das Board hat nur drei Bänke daher habe ich jetzt mit 196 MB RAM bestückt.Nach der Installation ,noch ohne Festplatte,belegt die 5.1.1 187 000 MB 3,2 sind frei und Open Office startet.
Ich habe gestern mit meinem Freund telefoniert der hat den gleichen Rechner. ( Ich habe einmal mehrere geschenkt bekommen.)Auf dem Rechner läuft Linux, aber XP nur wenn man den Prozessor übertaktet.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bephep« (25.03.2008, 14:44)


4

25.03.2008, 20:09

Hi Bephep,

in deinem ersten post schriebst Du, daß keine Festplatte im Rechner ist - wohin dann swappen ? ;)

>>Der Rechner hatte einem Chipsatz von i INTEL 440 LX einem 336 MHZ
Prozessor als Slotausführung ,es war ein 8 fach CD Laufwerk eingebaut,
keine Festplatte und >>ich habe dann die 4 Bänke mit 32 MB SD Ram bestück

Wenn man wenig RAM hat, sollte man auch überlegen, ob man KDE nutzt, oder vielleicht doch besser xfce oder fluxbox.
Auf jeden Fall sollte man die speicherhungrigen Programme wie openoffice hinterfragen...

Gruß Guido

Bephep

Fortgeschrittener

Beiträge: 466

Geschlecht: Männlich

5

26.03.2008, 22:19

guido17

Ich wollte einen Rechner zusammen stellen auf dem man eine Textverarbeitung installieren kann.Und bisher war meine Bekannte MS Programme gewöhnt aber sie hat Ihren Rechner nicht hier.
Daher habe ich an Open Office gedacht weil das dem MS Office entspricht.

Mein Rechner mit dem ich auf Linux umgestiegen bin war ein 233 Cyrix Caldera Linux mit KDE 1 und Staroffice.Daher der Versuch ob es heute noch mit einem alten Rechner möglich ist ein neueres Linux zu installieren.

Daher habe ich eine Festplatte, 5,1 GB, eingebaut ,Knoppix 5.1.1 installiert und es funktioniert.Der Start ist ein bischen lahm aber wenn OO gestartet ist läuft es.Auch in anderen Fenstern andere Programme starten geht ohne das OO verschwindet.

Als unterste Grenze für Knoppix sollte ein 350 Mhz Prozessor und 256 MB RAM ausreichen.

Eine CD in meinem Neuen mit toram oder Sidux 64 spielt natürlich in einer anderen Liga.

6

06.04.2008, 19:30

mit Knoppix zum Laufen gebracht

Seit Knoppix3.1 hab ich fast alle Versionen bis heute ausprobiert und folgende Erfahrungen gesammelt:

AMD K6-300 MHz mit 384 MByte RAM (das was man an RAM-Riegeln halt noch da hat)
hatte über längere Zeit Win98 und Knoppix3.7 dualboot installiert und lief ohne jegliches dist-upgrade klaglos.
Neuere Knoppixe hatten Probleme mit Sound und Netz, besser funktioniert hat Kanotix.
Ubuntu 7.04 wurde testweise installiert, aber wieder entfernt.
Knoppix5.3.1DVD live spielt nur mit desktop=icewm einigermassen brauchbar.
Jetzt hat er Kanotix Thorhammer 2006 installiert mit allen dist-upgrades, und da läuft er sogar mit KDE ganz brauchbar.

DELL Latitude c540 Laptop 1.7 GHz 256 MByte RAM
läuft mit winxp und Kanotix2006RC4 dualboot installiert, regelmässig alle apt-get updates und upgrades (und Winxp-Patches), ein unkaputtbares System.
Die Knoppixe teste ich hier nur als Live-CD/DVD, ebenso die xUbuntus, und zwar mit allem verfügbaren USB-Zubehör.

MacMini duocore 1.7 GHz mit 2 GByte RAM, nur LiveCD/DVD:
seit Knoppix 5.3.1DVD läuft screen=1680x1050 richtig, davor war Maximum 1280x1024 und der Sound auch nur nach alsaconf.

iMac duocore 2.0 GHz 4 GByte RAM
nur mit Knoppix 5.3.1DVD getestet, braucht screen=640x480 (!) um den Bildschirm streifenfrei mit voller Auflösung zu nutzen.

USB-Zubehör wird bei allen Geräten von allen Knoppixen unterstützt.

Bephep

Fortgeschrittener

Beiträge: 466

Geschlecht: Männlich

7

07.04.2008, 20:37

Ältere Hardware,wie oben.
Ich habe die 5.1.1 als CD Version installiert,die Festplatte ist eine 4.3 GB.Mit dma eingeschaltet läuft der Rechner ohne Probs,O Office funtioniert ,Fenster umschalten auch.Mit Systemmonitor und Speicheranzeige/Infozentrum in Fenster 3*4 wird allerdings schon 50 % Prozessorlast angezeigt. Kanotix RC Thorhammer 7 startet bei mir nicht,auch sidux nicht.Beide laufen aber auf meinem 700 oder 3800* AMD,liegt also nicht an der CD.

Als Live Knoppix ohne Swap das wird eng,wenn man ein Programm zuviel aufmacht werden die installierten Programme gelöscht.

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop