24.02.2017, 00:23 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

16.08.2009, 16:00

Wie Bootoptionen/Grafische Oberfläche ändern?

Hallo zusammen,

Bin neu hier im Forum und auch ganz frisch gebackener Knoppix User. Habe Knoppix mit der Cd auf meinen Laptop installiert als HD Installation. Nun habe ich einige Sachen, die ich gerne ändern würde:

1. Würde ich gerne direkt in die grafische Oberfläche booten nicht erst in Adriane
2. Würde ich gerne KDE oder Gnome als grafische Oberfläche benutzen nicht LXDE so wie es jetzt standarmäßig ist
3. Würde ich gerne das vorlesen von allem was ich schreibe deaktivieren, weil es mich wahnsinnig macht und
4. hätte ich gerne eine Benutzerabfrage und ein Kennwort beim anmelden

Punkt ist ich hab hier schon etwas gelesen von menu.IST usw gelesen, aber ich weiß ja nicht mal wie ich zu so einer Datei komme, bzw. wo ich die Suchen soll usw.

Könnte jemand einem absoluten Einsteiger wie mir da weiterhelfen? :love:

Mfg

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 602

Geschlecht: Männlich

2

16.08.2009, 17:42

Adriane abstellen

Zitat

Würde ich gerne direkt in die grafische Oberfläche booten nicht erst in Adriane

Zur der Installation wurde eine Adriane-Version von Knoppix verwendet. Während der Installation wurde der Bootmanager grub eingerichtet. Dieser Bootmanager wird über die Datei /boot/grub/menu.lst konfiguriert. Diese Datei ist eine Textdatei, die mit einem Editor wie beispielsweise nano oder leafpad bearbeitet werden kann. Wenn man aus der Zeile, die zum Label Knoppix gehört und mit der Bezeichnung kernel beginnt, die Zeichenfolge adriane entfernt und die geänderte Datei speichert, sollte bei einem Neustart des Systems die Sprachausgabe verschwunden sein. Das System startet dann normal in den grafischen Desktop.

Zur Bearbeitung der Datei öffnet man am einfachsten in der grafischen Benutzeroberfläche ein Terminal und gibt darin

Quellcode

1
sudo leafpad /boot/grub/menu.lst
ein. Leafpad ist ein einfacher Editor, der wie das Notepad von Windows zu bedienen ist. Nach dem Beenden des Editors kann man im Terminal zum Neustart des Systems folgendes eingeben:

Quellcode

1
sudo reboot


Gruss Klaus

3

16.08.2009, 19:17

Hallo Klaus,

danke für deine Antwort. So sieht meine menu.Ist jetzt aus:

PHP-Quelltext

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
default 0
timeout 30
color cyan/blue white/blue

# key definitions for a keyboard layout better suited to german keyboards
# this cannot be complete, but does not need to be
# to unset just type "setkey" (without parameters) on the GRUB command line
setkey y z
setkey z y
setkey Y Z
setkey Z Y
setkey equal parenright
setkey parenright parenleft
setkey parenleft asterisk
setkey doublequote at
setkey plus bracketright
setkey minus slash
setkey slash ampersand
setkey ampersand caret
setkey underscore question
setkey question underscore
setkey semicolon less
setkey less backslash
setkey colon greater
setkey greater bar
setkey asterisk braceright


title KNOPPIX
root (hd0,4)
kernel /boot/vmlinuz root=/dev/hda5 lang=de apm=power-off vga=785 nomce loglevel=0 quiet rw


title Gnome
root (hd0,3)
kernel /boot/vmlinuz root=/dev/hda4 lang=de apm=power-off vga=785 desktop=gnome nomce loglevel=0 quiet rw 


So siehts jetzt aus, hat aber leider nix gebracht. Gnome scheint nicht installiert zu sein und über apt-get install gnome sagt er mir nur "E Kaputte Pakete" ich weiß aber nicht wie man sie repariert...

Plappert immer noch wie ne 1 und ich bin immer noch mit LXDE drin. Ich geb aber nich auf, ...
könntest du mir nochmal nen Tipp geben, was ich falsch gemacht habe, bzw. wie ich die Pakete repariere und gnome als desktop drauf bekomme?

Mfg und nochmals danke für die erste Antwort.

4

16.08.2009, 19:44

Ach ja was ich noch sagen wollte, ich hab jetzt mittels sudo aptitude dann die KDE Desktopumgebung installiert, nur wie kann ich die denn starten? da müsste er doch dann auch einen Login Manager haben oder nicht? das Problem ist wie gesagt, dass er immer noch über Adriane bootet und ich von dort aus nur LXDE benutzen kann und dann fährt er in die grafische Oberfläche, die jetzt zwar auch viel Programme wie Kpowersave und Kwriter und so etwas enthält, aber sich ansonsten im Endeffekt nicht vom vorherigen System unterscheidet. Außer dass ich jetzt den Konqueror als Standard Internetbrowser habe und er auch nicht mehr quatscht. Ganz ist das allerdings noch nicht das was ich wollte ;(

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 602

Geschlecht: Männlich

5

16.08.2009, 20:05

Hallo!

Wenn Du ganz sicher gehen möchtest, könntest Du die Knoppix 6.0.1 CD ohne Adriane als Standard herunterladen und alles neu installieren.

Hast Du auf der Festplatte noch andere Betriebsysteme installiert? Wie startest Du Knoppix? Das Problem könnte darin bestehen, dass noch immer die alte Konfiguration beim Systemstart verwendet wird.

Das Installieren von Programmpaketen kann man in der grafischen Oberfläche auch mit der Synaptic Paketverwaltung durchführen, die gibt häufig auch Hinweise, woran eine Installation scheitert. Auch kann man dort eine Liste der kaputten Pakete angezeigt bekommen und eine Reparatur versuchen. Vor der Installation sollte man in jedem Fall die Paketquellen auf dem neuesten Stand bringen, falls das noch nicht geschehen ist, z. B. mit

Quellcode

1
sudo apt-get update
oder der Schaltfläche in der Synaptik Paketverwaltung. Aptitude verwendete ich bisher nicht.

Gruss Klaus

6

16.08.2009, 20:19

Hallo Klaus,
ich starte Knoppix direkt von HD also boote über HD (da ich Knoppix installiert habe), dann macht er mir Grub auf und fährt dann direkt in Adriane rein. Habe nur Knoppix auf dem Rechner, sonst kein anderes Betriebssystem. Anschließend gehe ich in Adriane unter 12 Graphische Programme und wähle startldxe aus, weil was anderes wird mir ja nicht angeboten.

Kann sein, dass er die alte Konfiguration noch gespeichert hat, nur wie kriege ich die weg?

Das mit Synaptic hat gepasst, das habe ich hinbekommen, konnte ja nun auch KDE installieren, aber warum er immer noch über adriane geht und warum ich gar nicht ins KDE booten kann verstehe ich nicht.

Gibt es einen Befehl den ich im Terminal eingeben kann, dass er mir einen reboot macht oder direkt in KDE umschaltet???

Hab boot knoppix desktop=KDE versucht, aber er sagt er kenn "boot" als Befehl nicht :(

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 602

Geschlecht: Männlich

7

16.08.2009, 22:33

Umstellung auf KDE als Desktop

Hallo!

Um meine Festplatteninstallation von Knoppix 6.0.1 von LXDE auf KDE umzustellen, tat ich folgendes:
1. Installation von kde-full mit aptitude
2. Umstellung von Standardeinstellungen mittels

Quellcode

1
sudo update-alternatives --config x-session-manager
auf /usr/bin/strartkde
3. Umstellung von Standardeinstellungen mittels

Quellcode

1
sudo update-alternatives --config x-window-manager
auf /usr/bin/kwin
4. Hinzufügen der Bootoption desktop=kde in der kernel-Anweisung in /boot/grub/menu.lst

Nach einem Systemneustart erhielt ich dann den Migrationsassistenten für KDE.

Gruss Klaus

Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

8

17.08.2009, 14:28

Herzliche Glückwünsche zum Geburtstag

Lieber Klaus,

herzliche Glückwünsche zu deinem 40. Geburtstag. Ich möchte mich an dieser Stelle auch noch einmal für deine tolle Hilfe bedanken.

Liebe Grüße.
Claus.
»Cottonwood« hat folgende Datei angehängt:
MfG. Cottonwood.

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 602

Geschlecht: Männlich

9

17.08.2009, 20:33

@Cottonwood:
Hallo Claus!

Vielen Dank für die Glückwünsche!

Gruss Klaus

10

18.08.2009, 19:09

Hallo Klaus,

Wünsch dir auch nachträglich ALLES GUTE ZUM GEBURTSTAG!

Werd deinen TIpp bzgl. KDE ausprobieren und mich dann wieder melden :)

11

18.08.2009, 19:48

KDE-Full ist installiert mittels apt-get install kde-full

Allerdings verstehe ich den Rest mit dem umstellen auf /usr/bin/startkde usw. nicht, also ich hab den Befehl den du angegeben hast eingegeben, dann zeigt er mir auch einiges auf und listet auf was man eingeben könnte, aber was muss ich konkret eingeben um das zu erreichen, was ich soll?

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 602

Geschlecht: Männlich

12

18.08.2009, 20:54

Hallo lunatic183!

Zitat

Wünsch dir auch nachträglich ALLES GUTE ZUM GEBURTSTAG!

Vielen Dank!

Zitat

Allerdings verstehe ich den Rest mit dem umstellen auf /usr/bin/startkde usw. nicht, also ich hab den Befehl den du angegeben hast eingegeben, dann zeigt er mir auch einiges auf und listet auf was man eingeben könnte, aber was muss ich konkret eingeben um das zu erreichen, was ich soll?

Das ist nicht zwingend erforderlich, stellt aber die Standardeinstellungen auf KDE um. Interessant ist das, wenn man mit startx die grafische Umgebung startet.

Jeder Zeile ist eine Ziffer zugeordnet. Diese Ziffer gibt man dann ein und drückt die Eingabetaste. Wenn man keine Änderung durchführen möchte, drückt man nur die Eingabetaste. Damit Knoppix (ohne Adriane!) anstatt LXDE KDE verwendet, braucht man die Bootoption desktop=kde in der Zeile mit der Bezeichnung kernel im Grub-Menü.

Wenn man im Grub-Menü die Taste E drückt an Stelle der Eingabetaste, kann man die Booteinstellung vorübergehend bearbeiten (das steht meistens auch auf dem Bildschirm; E steht dabei für das englische Wort edit). Man kommt dann zunächst zu einem Bildschirm mit mehreren Zeilen. Da kann man mit den Pfeiltasten die Zeile mit der Bezeichnung Kernel auswählen, die Taste E drücken, die Bootoption eingeben, die Eingabetaste drücken und abschließend mit der Taste B den Bootvorgang starten. Eine so durchgeführte Anpassung wird nicht gespeichert, reicht aber für Testzwecke aus.

Wenn man Adriane verwendet, gibt es vermutlich einen Menüpunkt, mit dem man in eine Shell gelangt. Darin könnte man startx eingeben und so den Standarddesktop starten.

Gruss Klaus

13

19.08.2009, 06:33

Hallo Klaus,

Also ich hab jetzt KDE mit den Befehlen als Standard hinterlegt und es ist wie du gesagt hast, wenn ich in Adriane in der Shell Startx eingebe, dann fährt er mir auch in die KDE Umgebung hoch, aber beim booten fährt er mir immer noch zuerst in Adriane obwohl ich in der Zeile mit Kernel in der menu.Ist desktop=kde eingetragen hab.

Meine Menu.lst sieht mittlerweil so aus

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
default 1
timeout 30
color cyan/blue white/blue

# key definitions for a keyboard layout better suited to german keyboards
# this cannot be complete, but does not need to be
# to unset just type "setkey" (without parameters) on the GRUB command line
setkey y z
setkey z y
setkey Y Z
setkey Z Y
setkey equal parenright
setkey parenright parenleft
setkey parenleft asterisk
setkey doublequote at
setkey plus bracketright
setkey minus slash
setkey slash ampersand
setkey ampersand caret
setkey underscore question
setkey question underscore
setkey semicolon less
setkey less backslash
setkey colon greater
setkey greater bar
setkey asterisk braceright


title KNOPPIX
root (hd0,4)
kernel /boot/vmlinuz root=/dev/hda5 lang=de apm=power-off vga=785 nomce loglevel=0 quiet rw

title KNOPPIX KDE
root (hd0,4)
kernel /boot/vmlinuz root=/dev/hda5 lang=de apm=power-off vga=785 desktop=kde nomce loglevel=0 quiet rw
### BEGIN AUTOMAGIC KERNELS LIST
## lines between the AUTOMAGIC KERNELS LIST markers will be modified
## by the debian update-grub script except for the default options below

## DO NOT UNCOMMENT THEM, Just edit them to your needs

## ## Start Default Options ##
## default kernel options
## default kernel options for automagic boot options
## If you want special options for specific kernels use kopt_x_y_z
## where x.y.z is kernel version. Minor versions can be omitted.
## e.g. kopt=root=/dev/hda1 ro
##      kopt_2_6_8=root=/dev/hdc1 ro
##      kopt_2_6_8_2_686=root=/dev/hdc2 ro
# kopt=root=UUID=c4ed2b69-f9d7-434d-9d38-4716f3fcd593 ro

## default grub root device
## e.g. groot=(hd0,0)
# groot=(hd0,4)

## should update-grub create alternative automagic boot options
## e.g. alternative=true
##      alternative=false
# alternative=true

## should update-grub lock alternative automagic boot options
## e.g. lockalternative=true
##      lockalternative=false
# lockalternative=false

## additional options to use with the default boot option, but not with the
## alternatives
## e.g. defoptions=vga=791 resume=/dev/hda5
# defoptions=

## should update-grub lock old automagic boot options
## e.g. lockold=false
##      lockold=true
# lockold=false

## Xen hypervisor options to use with the default Xen boot option
# xenhopt=

## Xen Linux kernel options to use with the default Xen boot option
# xenkopt=console=tty0

## altoption boot targets option
## multiple altoptions lines are allowed
## e.g. altoptions=(extra menu suffix) extra boot options
##      altoptions=(single-user) single
# altoptions=(single-user mode) single

## controls how many kernels should be put into the menu.lst
## only counts the first occurence of a kernel, not the
## alternative kernel options
## e.g. howmany=all
##      howmany=7
# howmany=all

## should update-grub create memtest86 boot option
## e.g. memtest86=true
##      memtest86=false
# memtest86=true

## should update-grub adjust the value of the default booted system
## can be true or false
# updatedefaultentry=false

## should update-grub add savedefault to the default options
## can be true or false
# savedefault=false

## ## End Default Options ##

title		Debian GNU/Linux, kernel Default
root		(hd0,4)
kernel		/boot/vmlinuz root=UUID=c4ed2b69-f9d7-434d-9d38-4716f3fcd593 ro 

title		Debian GNU/Linux, kernel Default (single-user mode)
root		(hd0,4)
kernel		/boot/vmlinuz root=UUID=c4ed2b69-f9d7-434d-9d38-4716f3fcd593 ro single

title		Debian GNU/Linux, kernel 2.6.28.4
root		(hd0,4)
kernel		/boot/vmlinuz-2.6.28.4 root=UUID=c4ed2b69-f9d7-434d-9d38-4716f3fcd593 ro 

title		Debian GNU/Linux, kernel 2.6.28.4 (single-user mode)
root		(hd0,4)
kernel		/boot/vmlinuz-2.6.28.4 root=UUID=c4ed2b69-f9d7-434d-9d38-4716f3fcd593 ro single

### END DEBIAN AUTOMAGIC KERNELS LIST


Vielleicht kannst du sie dir mal ansehen und mir da noch weiterhelfen,.. das wäre super.
Hab auch noch mit sudo update-grub versucht das sie auch wirklich überschrieben ist, aber hat auch nix gebracht. Die ganzen Debian Einträge sind dann automatisch aufgetaucht, mit denen kannn man aber gar nicht booten.

Mfg und vielen Dank für alles bis jetzt !

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 602

Geschlecht: Männlich

14

19.08.2009, 10:04

/etc/inittab anpassen

Hallo!

Ich installierte Adriane versuchsweise in einer virtuellen Maschine und stellte fest, dass nach dem Entfernen des Bootparameters adriane das System trotzdem in den Runlevel 2 bootet. Grund dafür ist eine Einstellung in der Datei /etc/inittab. Damit das System standardmäßig in den grafischen Desktop bootet, muss man den Runlevel 5 einstellen. Als Root lädt man die Datei /etc/inittab in einen Editor, z. B. in der Shell

Quellcode

1
sudo nano /etc/inittab

Dann ändert man die Zeile

Quellcode

1
id:2:initdefault:
in

Quellcode

1
id:5:initdefault:
Außerdem gibt es dann noch einige Zeilen, die das Menü von Adriane starten

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
1:12345:respawn:su -c "exec adriane" - knoppix </dev/tty1 >/dev/tty1 2>&1
2:12345:respawn:su -c "exec adriane" - knoppix </dev/tty2 >/dev/tty2 2>&1
3:12345:respawn:su -c "exec adriane" - knoppix </dev/tty3 >/dev/tty3 2>&1
4:12345:respawn:su -c "exec adriane" - knoppix </dev/tty4 >/dev/tty4 2>&1
5:12345:respawn:su -c "exec adriane" - knoppix </dev/tty5 >/dev/tty5 2>&1
6:12345:respawn:su -c "exec adriane" - knoppix </dev/tty6 >/dev/tty6 2>&1
7:12345:respawn:su -c "exec adriane" - knoppix </dev/tty7 >/dev/tty7 2>&1
8:12345:respawn:su -c "exec adriane" - knoppix </dev/tty8 >/dev/tty8 2>&1
9:12345:respawn:su -c "exec adriane" - knoppix </dev/tty9 >/dev/tty9 2>&1
10:12345:respawn:su -c "exec adriane" - knoppix </dev/tty10 >/dev/tty10 2>&1

Diese Zeilen könnte man löschen oder durch das Einfügen eines #-Zeichens am Zeilenbeginn auskommentieren. Das würde dann so aussehen

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
# 1:12345:respawn:su -c "exec adriane" - knoppix </dev/tty1 >/dev/tty1 2>&1
# 2:12345:respawn:su -c "exec adriane" - knoppix </dev/tty2 >/dev/tty2 2>&1
# 3:12345:respawn:su -c "exec adriane" - knoppix </dev/tty3 >/dev/tty3 2>&1
# 4:12345:respawn:su -c "exec adriane" - knoppix </dev/tty4 >/dev/tty4 2>&1
# 5:12345:respawn:su -c "exec adriane" - knoppix </dev/tty5 >/dev/tty5 2>&1
# 6:12345:respawn:su -c "exec adriane" - knoppix </dev/tty6 >/dev/tty6 2>&1
# 7:12345:respawn:su -c "exec adriane" - knoppix </dev/tty7 >/dev/tty7 2>&1
# 8:12345:respawn:su -c "exec adriane" - knoppix </dev/tty8 >/dev/tty8 2>&1
# 9:12345:respawn:su -c "exec adriane" - knoppix </dev/tty9 >/dev/tty9 2>&1
# 10:12345:respawn:su -c "exec adriane" - knoppix </dev/tty10 >/dev/tty10 2>&1


Gruss Klaus

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 602

Geschlecht: Männlich

15

19.08.2009, 13:44

Verbesserung

Es ist sicherlich besser, wenn man an Stelle der eben auskommentierten Zeilen in die /etc/inittab folgende Zeilen einfügt

Quellcode

1
2
3
4
1:12345:respawn:bash -login </dev/tty1 >/dev/tty1 2>&1
2:12345:respawn:bash -login </dev/tty2 >/dev/tty2 2>&1
3:12345:respawn:bash -login </dev/tty3 >/dev/tty3 2>&1
4:12345:respawn:bash -login </dev/tty4 >/dev/tty4 2>&1

So steht es in der /etc/inittab des Knoppix 6.0.1 ohne Adriane. Dann erhält man die üblichen Konsolen, auf die man mittels Alt-F1 bis Alt-F4 zugreifen kann (bzw. Strg-Alt-F1 bis Strg-Alt-F4, wenn man in der grafischen Benutzeroberfläche ist).

Gruss Klaus

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

16

19.08.2009, 17:48

Hi,

@klaus2008
schreibe das jetzt einfach auch hier rein...
auch von mir "alles gute nachträglich zum Geburtstag"...

Mit freundlichen Grüßen
Maxi

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 602

Geschlecht: Männlich

17

19.08.2009, 18:14

@maxi_king_333

Zitat

"alles gute nachträglich zum Geburtstag"

Vielen Dank!

Gruss Klaus

18

19.08.2009, 20:26

Hallo Klaus,

Vielen Dank. Also hab alles so gemacht, wie du es beschrieben hast, nur dass ich Leafpad yum editieren genommen habe, weil ich mit nano nicht so gut zurecht gekommen bin. Er f'hrt jetyt auch direkt in die grafische Oberfl'che und Adriane ist aus.

Nur 2 Probleme hab ich noch
1. Die Tastatur ist jetzt amerikanisch... und ich muss erst noch rausfinden, wo ich das umstellen und
2. Macht er nun jedesmal beim hochfahren in die grafische Oberfl'che zuerst den LXDE Desktop auf und geht dann in den KDE Migrationsassistenten, bootet also nicht direkt KDE sondern ich brauch bei jedem Start neu den Assistenten. Wie kann ich das umgehen oder einmal ablegen, dass es erledigt ist

und dann hab ich mal noch eine Frage

Woher weiss man das alles, ich finds echt super wie du mir weitergeholfen hast ich h'tte auch gern dieses Wissen.
Das mit den neu hinzugef[gten Eintr'gen zur inittab f[r die g'ngigen Tastenkombinationen Alt]F1/F2/F3/F4 hab ich auch gemacht, allerdings wei- ich nicht f[r was diese Tastenkombis gut sind, aber das krieg ich auch noch raus.

Hab durch dich jetzt doch schon so manches gelernt.

Sorry f[r die Rechtschreibung aber wie gesagt amerik. Tastatur.

Mfg

19

19.08.2009, 20:31

Tastatur umstellen hab ich gefunden, aber nicht die Systemsprache, die ist nach wie vor Englisch

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 602

Geschlecht: Männlich

20

20.08.2009, 10:36

Hallo!

Hattest Du die Standardeinstellungen mit update-alternatives, wie ich oben erwähnte, auf kde bzw. kwin umgestellt?

Linux lernt man am besten kennen, wenn man immer nach den Informationen in den man-Pages sieht, eventuell ein Programm mit der Option --help aufruft und natürlich im Internet nach Büchern über Linux sucht. Einige gibt es zum Download als openbooks im PDF-Format oder man könnte auch selflinux http://www.selflinux.org anschauen. Die Wiki von Ubuntu können oftmals auch weiterhelfen.

Gruss Klaus

21

20.08.2009, 10:51

Hallo klaus,

Danke für die vielen tipps. Ja hab die Standardeinstellung mit --alternatives etc so umgestellt wie von dir beschrieben. Hab mich auch zu früh gemeldet. Hab heute früh festgestellt, dass er mir jetzt auch direkt in kde bootet. Vielleicht hat es einfach einige starts gebraucht. Werd einfach versuchen hier im Forum weiterhin aktiv zu bleiben, ich denke da kann man so einiges lernen. Nochmals danke für deine Hilfe.

Mfg

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop