18.08.2019, 13:43 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

11.10.2013, 09:30

Knoppix auf usb 2. Partition

Hallo,

ich möchte Knoppix (7.2) auf einem USB-Stick auf die 2. Partition installieren, die 1. Partition soll auf NTFS (exfat) formatiert sein, damit sie von Windows Rechnern erkannt wird, und ich damit auch Daten austauschen kann.

Oder kennt jemand einen andere Möglichkeit damit ich einen Stick als Datenspeicher und als Live-Image-Stick benutzen kann, und von jedem Betriebssystem beschrieben werden kann.

Das Problem ist ja, wenn Knoppix auf der 1. Partition ist, kann Windows (Win7) die Datenpartition nicht mehr lesen wenn der Stick als Wechseldatenträger eingebunden ist.

Besten Dank für eure Mühe

2

11.10.2013, 10:58

Wieso den Umstand? Der USB-Stick ist doch FAT32-formatiert und kann demnach unter Windows gelesen und benutzt werden. Re-Mausklick => Eigenschaften zeigt, wieviel freier Platz noch auf dem Stick ist. Du darfst nur nicht die Datei ldlinux.sys sowie die Verzeichnisse von Knoppix löschen, ansonsten kannst Du darauf schreiben und sogar weitere Verzeichnisse anlegen.

Wenn Du mit dem Stick wieder bootest, siehst Du den Windowskram unter '/mnt-system/'.

Falls Du den Stick mit einer Overlay-Partition statt Overlay-File erstellt hast, dann kann Windows natürlich nichts mit der zweiten Partition (mit ReiserFS) anfangen.

Das Overlay muß in der Größe so gewählt werden, daß noch genug Platz für Deine Windowsvorhaben in der Partition#1 bleibt.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Werner P. Schulz« (11.10.2013, 11:08)


3

11.10.2013, 19:50

Ich hab halt die 4Gb Grenze und Übersichtlicher wär es auch, ansonsten hast du recht.

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 711

Geschlecht: Männlich

4

11.10.2013, 21:12

Hallo!

Zitat von »Werner P. Schulz«

Falls Du den Stick mit einer Overlay-Partition statt Overlay-File erstellt hast, dann kann Windows natürlich nichts mit der zweiten Partition (mit ReiserFS) anfangen.
Es gibt Lösungen, um unter Windows lesend auf eine Reiserfs-Partition zuzugreifen. :)

Zitat von »Hans«

Ich hab halt die 4Gb Grenze und Übersichtlicher wär es auch, ansonsten hast du recht.
Wie groß ist denn der USB-Stick insgesamt? Welche Partitionierung hast Du geplant? Wenn die Boot-Partition mit NTFS formatiert ist, müsstest Du in Erfahrung bringen, ob man mit syslinux oder grub[4dos] arbeiten kann. Vielleicht kann man auch die zweite Partition als bootfähig einstellen und trotzdem die erste Partition mit Windows verwenden. (?) Das setzt voraus, dass das BIOS des verwendeten Rechners die Partitionstabelle des USB-Sticks wie bei einer Festplatte verwendet.

Vielleicht hilft die Seite http://www.rmprepusb.com/ weiter.

Gruß
Klaus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »klaus2008« (11.10.2013, 21:25)


FM_81

Fortgeschrittener

5

14.10.2013, 12:36

Wenn die Boot-Partition mit NTFS formatiert ist, müsstest Du in Erfahrung bringen, ob man mit syslinux oder grub[4dos] arbeiten kann.
GRUB4DOS geht definitiv auf NTFS, SYSLINUX habe ich einfach noch nie dort getestet? Wenn es eine zweite Partition z.B in EXT2 gibt, klappt allerdings auch EXTLINUX.
Vielleicht kann man auch die zweite Partition als bootfähig einstellen und trotzdem die erste Partition mit Windows verwenden. (?)
Kann man, genau so, wie Du gerade beschrieben hast!
Das setzt voraus, dass das BIOS des verwendeten Rechners die Partitionstabelle des USB-Sticks wie bei einer Festplatte verwendet.
Das ist leider der Knackpunkt, es ist nicht gesagt, dass jedes BIOS damit zurecht kommt.

MfG, FM_81
ACHTUNG!
Ihre Systemleistung reicht nicht aus, um einen BLUE-SCREEN zu erzeugen!
Möchten Sie statt dessen einen GREEN-SCREEN sehen?

---- [Ja] ---- [Nein] ---- [Weiß noch nicht] ----

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop