23.11.2017, 17:49 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ubuntuli

Fortgeschrittener

Beiträge: 389

Geschlecht: Männlich

1

28.02.2015, 17:14

[gelöst] Festplatte löschen

hallo.
Ich bin zur Zeit mit meinem neuen Rechner hier. Bei diesem Rechner ist leider die Grafikkarte kaputt und muss umgetauscht werden. In diesem Rechner ist leider keine Floppy. Für Floppy habe ich noch eine Diskette um eine Festplatte richtig zu löschen. Leider finde ich zz. im internet keine .iso. Eraser um meine FP zu löschen. Ich möchte keine privaten Daten auf dieser FP hinterlassen. Kann mir jemand einen Link geben? Oder kann ich meine Daten zuverlässig löschen wenn ich die FP mal mit FAT und dann mit ext4 formatiere?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ubuntuli« (24.09.2015, 17:01)


progi

Fortgeschrittener

2

28.02.2015, 19:15

Hallo

Zitat

Oder kann ich meine Daten zuverlässig löschen wenn ich die FP mal mit FAT und dann mit ext4 formatiere?


Nein !

Siehe :
http://www.swr.de/marktcheck/gebrauchte-…549a/index.html
https://www.test.de/Digitale-Daten-So-lo…htig-4528803-0/
https://www.test.de/Persoenliche-Daten-L…icht-1179471-0/



MfG
progi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »progi« (28.02.2015, 19:21)


ubuntuli

Fortgeschrittener

Beiträge: 389

Geschlecht: Männlich

3

28.02.2015, 21:39

Danke für deine Antwort.
Auch wenn es von außen so aussieht das ich mit Notebook hier bin ist das nicht der Fall. Ich surfe mit USB-Stick Adapter über meinen Anbieter per Internet-Flat. Ich möchte die Festplatte auf dem AMD Athlon II X2 löschen. Nicht die Software auf meinem Handy.

Der dritte Link sieht gut aus aber ich finde da keine .iso
mein Betriebssystem ist Ubuntu, neben bei Knoppix. Ich kann keine Windows Software benutzen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ubuntuli« (28.02.2015, 22:01)


4

28.02.2015, 22:35

Auszug aus dem 3. genannten Link:

Zitat

Mehrfaches Überschreiben der Fest­platte. Nur diese Methode schützt davor, dass Laien gelöschte Daten wieder herstellen können.
Das ist Blödsinn und galt nur für Festplatten oder Disketten von anno Tobak. Bei heutigen Festplatten reicht einmaliges überschreiben z.B. mit dem Linuxtool "dd".
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

ubuntuli

Fortgeschrittener

Beiträge: 389

Geschlecht: Männlich

5

28.02.2015, 23:02

Ich habe eine neue Idee. Habe noch eine DOS-Boot CD. Kann ich da mit „fdisk“ was machen?

Ich korrigiere mich. Mit fdisk richte ich die FP ein kann aber keine Daten löschen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ubuntuli« (28.02.2015, 23:18)


ubuntuli

Fortgeschrittener

Beiträge: 389

Geschlecht: Männlich

6

01.03.2015, 00:41

z.B. mit dem Linuxtool "dd".


kann ich das dd vom Terminal dirkekt eingebeben wenn ich eine Knoppix oder Ubuntu DVD starte? dd ist unix. muss Linux aber erkennen! egal ob Knoppix oder Ubuntu!

ubuntuli

Fortgeschrittener

Beiträge: 389

Geschlecht: Männlich

7

01.03.2015, 01:10

Ich möchte sicher sein das wirklich keine Daten von mir lesbar sind.
Ich habe unter DOS mal Festplatten gesehen da standen mir die Haare zu berge was da für Daten drauf waren.

progi

Fortgeschrittener

8

01.03.2015, 01:33

Hallo ubuntuli

Zitat


kann ich das dd vom Terminal dirkekt eingebeben wenn ich eine Knoppix oder Ubuntu DVD starte? dd ist unix. muss Linux aber erkennen! egal ob Knoppix oder Ubuntu!


Wenn das mal gutgeht ?!?

Zitat

dd ist unix. muss Linux aber erkennen!


Wer erkennt da wen ? (if you can't convince me, confuse me)

Aber natürlich ist dd ein Unixbefehl (siehe z.B. man dd oder info dd) und "funktioniert".
Danach würde ich noch sync eingeben.

Zitat

Ich möchte sicher sein das wirklich keine Daten von mir lesbar sind.


Mache doch einfach danach mal testdisk.

Aber wen ich

Zitat

Ich habe unter DOS mal Festplatten gesehen da standen mir die Haare zu berge was da für Daten drauf waren.


lese, weis ich, daß Du an sowas schon selbst denkst !

MfG
progi

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »progi« (01.03.2015, 02:30)


klaus2008

Meister

Beiträge: 2 656

Geschlecht: Männlich

9

01.03.2015, 12:43

Hallo!

Falls dieses Thema noch aktuell sein sollte:
Im Wiki von ubuntuusers.de findet man einen Beitrag zum Thema Daten sicher löschen. Am Ende des Beitrags findet man einen Link Sicheres Löschen - Einmal überschreiben genügt.

Das Paket wipe gehört zu Knoppix 7.4.2 dazu.

Gruß
Klaus

ubuntuli

Fortgeschrittener

Beiträge: 389

Geschlecht: Männlich

10

02.03.2015, 19:52

Problem gelöst

ich bedanke mich bei allen für die Tipps. dd hat leider nicht gereicht ich konnte mit einer Partitionierung CD Partitionen wieder herstellen. Das mehrmalige überschreiben mit verschiedenen Dateisystemen hat geholfen. Zum Schluss habe ich mit dieser Partitionierung CD nach Daten auf der Platte gesucht bis er keine mehr gefunden hat, anschließend mit einer DOS CD und fdisk eine neue Partition erstellt und Formatiert.

11

02.03.2015, 20:15

Zitat

dd hat leider nicht gereicht ich konnte mit einer Partitionierung CD Partitionen wieder herstellen.
Auch den Inhalt der Partitionen?

Hast Du überhaupt den Link aus dem Ubuntu-Wiki gelesen? Welchen Befehl genau hast Du verwendet?
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

ubuntuli

Fortgeschrittener

Beiträge: 389

Geschlecht: Männlich

12

03.03.2015, 03:35

Das Paket wipe gehört zu Knoppix 7.4.2 dazu.

leider habe ich diese Version noch nicht.

Auch den Inhalt der Partitionen?

Das macht mich zurecht nachdenklich.
Dann fiel mir ein das ich Ubuntu auf USB habe, dort wipe installiert und die Platte noch einmal gelöscht.

13

03.03.2015, 09:31

Da Du offensichtlich zu faul zum selber suchen warst, hier ein Auszug aus dem Wiki:

Zitat

Festplatte (sicher) löschen
Achtung!
Alle Daten auf der Festplatte werden unwiderruflich gelöscht!
Der folgende Befehl löscht die komplette Festplatte /dev/sda durch Überschreiben mit Nullen:

Quellcode

1
dd if=/dev/zero of=/dev/sda 
Danach ist definitiv weder eine Partition noch irgendein Dateiinhalt mehr zu finden..
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

progi

Fortgeschrittener

14

03.03.2015, 22:52

Hallo Werner P. Schulz

nach einigem Zögern schreibe ich dies.

Zitat

Da Du offensichtlich zu faul zum selber suchen warst


Denke daran, es gibt auch andere mögliche Gründe als Faulheit, warum jemand etwas nicht findet oder macht : Handicap, Blindheit ...

Von Deinen fachlichen Beiträgen profitieren wir hier alle.

Vielleicht bist Du etwas unter Streß ?

MfG
progi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »progi« (03.03.2015, 23:00)


15

03.03.2015, 23:35

Nein, ich bin keineswegs etwas unter Streß. Aber wenn ich weiter oben speziell auf die Möglichkeit mit "dd" hingewiesen habe und dann der OP behauptet, er habe mit "dd" keinen Erfolg gehabt, so ist der Fall klar für mich - er hat sich nicht kundig gemacht. Eine Googlesuche nach "festplatte löschen mit dd" bringt gleich im ersten Treffer die notwendige Information.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

FM_81

Fortgeschrittener

16

04.03.2015, 07:44

@TO: Nix für ungut, aber Du wärst der Erste, der nach dem von Werner P. Schulz geposteten Überschreiben noch etwas auf der Platte findet!

Wenn es bei Dir nicht funktioniert hat, kann das mehrere Gründe haben:
Das 'dd' dauert bei heutigen Festplattengrößen u.U. sehr, sehr lange;
man bekommt nach Eingabe des Befehles auch keine Rückmeldung und könnte den Eindruck bekommen, es habe sich aufgehangen;
wenn man dann abbricht, bleiben selbstverständlich Bereiche ungelöscht und können wiederhergestellt werden.

MfG, FM_81
ACHTUNG!
Ihre Systemleistung reicht nicht aus, um einen BLUE-SCREEN zu erzeugen!
Möchten Sie statt dessen einen GREEN-SCREEN sehen?

---- [Ja] ---- [Nein] ---- [Weiß noch nicht] ----

progi

Fortgeschrittener

17

04.03.2015, 11:54

Hallo

Zitat

man bekommt nach Eingabe des Befehles auch keine Rückmeldung und könnte den Eindruck bekommen, es habe sich aufgehangen;


Da gibt es doch das Program pv (ich habe es schon lange nicht mehr benutzt), aber siehe z.B. man pv

MfG
progi

ubuntuli

Fortgeschrittener

Beiträge: 389

Geschlecht: Männlich

18

05.03.2015, 12:40

d
Das 'dd' dauert bei heutigen Festplattengrößen u.U. sehr, sehr lange

das kann ich bestätigen. ich habe zusätzlich noch Werner seinen Vorschlag benutzt und es hat etwa 5 Stunden gedauert für 500GB bei 533 MHz.
jetzt ist die Platte richtig tot. das Problem bei diesem Rechner ist das die Grafikkarte im Eimer ist und der Rechner umgetauscht wird. Es tut mir Leid Werner, das hatte ich leider nicht erwähnt. Deshalb wusste ich nicht wie weit dd schon war.
Das macht mich zurecht nachdenklich

deshalb habe ich mit deinem Vorschlag die FP noch mal gelöscht, diesmal in einem Zustand wo ich wusste das der Rechner durchhält bis der Cursor wieder blinkt.

der Befehl um die Platte zu löschen. Er kann nur mit Administrator-rechten ausgeführt werden.

Quellcode

1
# dd_rescue /dev/zero /dev/sda


Dann wird die Platte komplett, einschließlich MBR, mit Nullen überschrieben. Mit einer DOS CD habe ich mit FDISK die Platte neu eingerichtet.
Es geht auch mit einer GParted CD eine neue Partition erstellen.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »ubuntuli« (24.09.2015, 18:29)


ubuntuli14

Fortgeschrittener

Beiträge: 389

Geschlecht: Männlich

19

04.11.2015, 21:24

Das ist der Standard Befehl um eine interne Festplatte auf dem PC zu löschen:

Quellcode

1
# dd_rescue /dev/zero /dev/sda


Hat bis jetzt immer funktioniert. Was muss ich für /sda eingeben um eine externe USB Platte zu löschen? Der Name ist „DVD-Video“ FAT 32. Mit Gparted sehe ich /dev/sdb1/ . Kann oder muss ich jetzt /sdb nehmen damit nicht die falsche FP gelöscht wird?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ubuntuli14« (04.11.2015, 21:29)


20

04.11.2015, 21:58

Man darf nie im Terminal einen Befehl verwenden, ohne 100%ig sicher zu sein, daß man nichts falsch macht. Daher ist es in diesem Fall richtig, sich mit GParted zu informieren, wie die Bezeichnung des in Frage kommenden Devices ist; lieber einmal zu viel prüfen.

Wenn Du die komplette Platte löschen willst, ist hier ".../dev/sdb" richtig. Muß wirklich alles komplett nicht wieder herstellbar sein? Ansonsten geht neu partitionieren viel schneller.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 656

Geschlecht: Männlich

21

04.11.2015, 22:28

Hallo!

Im Terminal stehen einem bei den modernen Debian-Systemen auch die Verzeichnisse "/dev/disk by id" bzw. "/dev/disk by label" etc. (ich habe gerade kein Knoppix laufen, deshalb bin ich mir in der Schreibweise unsicher :) ) zur Verfügung. Damit lässt sich häufig leicht herausfinden, welche Festplattenpartition sich hinter einem Namen (Label) verbirgt.

Gruß
Klaus

Der Beitrag von »ubuntuli14« (05.11.2015, 17:16) wurde vom Autor selbst gelöscht (05.11.2015, 17:21).

ubuntuli14

Fortgeschrittener

Beiträge: 389

Geschlecht: Männlich

23

05.11.2015, 17:31

Danke für eure Tipps.

Danke Werner. Ich kenne Linux seit 1997. Damals war Suse meine erste Erfahrung mit
Linux. Seit etwa 2007 Knoppix und Ubuntu.

Ja. Diese Platte ist von meinem Bruder und ich habe mit clamav für Unix über 40 Windows
Viren gefunden.deshalb wollte ich sie löschen.

Da bringst Du mich auf eine gute Idee. Wenn ich mit Gparted die Partition lösche und eine neue ext4 Partition erstelle und Formatiere sind die Windows Viren sowieso gelöscht.

Das geht schneller als mit dd_rescue. Danke euch.

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop