23.07.2017, 10:32 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

04.12.2015, 07:32

Monitore jenseits 3000x2000 DPI Auflösung (HDPI)

Hallo!

In letzter Zeit habe ich mit Klapprechnern zu tun, die richtig hochauflösende Monitore haben: 3000x2000 DPI und das ganze auf ca 15 Zoll oder ähnlich. Man kann zwar bei KDE und LXDE Schriften, Symbole, Knöpfe und Mauszeiger vergrößern, damit man nach dem Start überhaupt etwas erkennt, aber man muss das alles einzeln in der Systemeinstellungen nachregeln.

Gibt es dafür vielleicht irgend eine eleganter Möglichkeit? Vielleicht mit einem Skript, das man in den Autostart packt? Oder hat Knoppix da schon etwas parat, das ich noch nicht gefunden habe?

2

23.12.2015, 15:46

Hallo Wolfgang


Benötigst du wirklich immer diese Auflösungen des Rechners, wenn du keine Einzelheiten erkennen kannst?

Möglicherweise wäre dir mit einer geringeren Bildschirmauflösung geholfen.

Beispielsweise mit dem Cheatcode

Quellcode

1
knoppix screen=1280x1024



MfG:
Knoppixsurfer

3

23.12.2015, 16:35

Nein, ich benötige diese Auflösung natürlich nicht. 1280x1024 reichen auf 15 Zoll allemal. Das Problem ist halt, daß xorg diese neuen Retina-Anzeigen noch nicht optimal erkennt und unterstützt. Denn, wie Du schon ganz richtig sagst: was nützen einem 3000 Pixel auf 15 Zoll, wenn dann alles so klein ist, daß man nichts mehr erkennt? Der Knackpunkt ist eben die Skalierung der gesamten Oberfläche, die physikalische Auflösung der Anzeige, und das funktioniert im Moment unter Linux bzw X11 noch nicht so gut. Ich habe gelesen, daß dies mit Wayland besser werden soll. Warten wir's ab.

Den "Knoppix-Cheat-Code" mit der Auslösung kenne ich, aber leider machen viele Klapprechner dann etwas ganz dummes: sie nehmen auch wirklich nur die mittigen 1280x1024 Pixel von der Anzeige und lassen den Rest schwarz. Da spielt also die Hardware/Grafik nicht richtig mit Xorg zusammen. :(

Ich persönlich kann mit solchen Macken von Rechnern umgehen, ich weiß oder kann es zumindest herausfinden, wo ich klicken oder auch mit vim editieren muss, um ein besseres Bild zu bekommen. Meistens findet auch XRandr einen Modus, bei dem sowohl der Bildschirm voll ausgenutzt wird, als auch die Oberfläche genügend groß, also benutzbar, skaliert wird. Schwierig und peinlich wird es, wenn ich für andere ein Versuchssystem einrichte, und diese schon die Nase rümpfen, sobald sie irgend etwas sehen, daß nicht wie eine Fläche zum Klicken aussieht. ;)

Ähnliche Themen

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop