17.10.2018, 08:21 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

lino

Fortgeschrittener

1

25.05.2018, 13:45

die DSGVO knacken - wir bauen eine Webseite jetzt absolut minimalistisch - wie in den Achzigern

hallo und guten Tag liebe Knoppix-Experten


Anlässlich des 25. Mai heute ein Thema zur DSGVO: jetzt geht es mit der DSGVO - los.
Hier eine Frage - rund um einen Webauftritt mit einer Wordpress:

das CMS Wordpress wird imho angepasst - so dass eine neue Version hier auch wesentliche Anpassungen / Verbeserungen bringen soll. Das Thema ist / bleibt aber dennoch ziemlich komplex.

Eine Frage; Was ist - wenn man eine Wordpress absolut minimalistisch betreibt:
Also - wenn man die Wordpress ohne jeglichen Zusatz und ohne Zusatzmodule betreibt - ohne extra-Plugins, ohne Kontaktmailer (form), ohne Kommentarfunktion, ohne Zusatzfunktionen also. Die externen Sachen (Analytics, Maps u. andere Mehr,...) habe ich alle angepasst, auch die Datenschutzerklärung. Auf meinen Blog kann sich keiner einloggen. Es gibt nur Besucher/Leser.

Den Kontaktmailer hab ich auch abgeschaltet.

Ziel ist es - eine Seite so an die DSGVO anzupassen dass sie - "typical eighties" wie in den Achzigern - praktisch so gut wie keine USER-Convenience bietet - aber dann auch keine Daten sammelt.

Frage: Kann man auf diesem Wege aus den Fallstricken der DSGVO kommen!?


Wenn man also praktisch keine Daten erhebt, muss man auch nichts befürchten

im Grunde ist es so: "Absolut safe" ist nur möglich wenn man im Grunde

- kein einziges Cookie setzt
- und auch keinerlei Formulare einsetzt.
- generell nicht auf andere Server verlinken.
- m.a.W: also kein Google-Zeugs, kein Social-Media,
- keine externen Texte, Daten, Links zu Externem - Schriften und auch sonst nichts Externes.


Kurz: dann ist es wichtig nur Inhalte vom eigenen Webspace einzusetzen. Dann müsste es gehen.

Freue mich von Euch zu hoeren.

vg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lino« (25.05.2018, 17:27)


ubuntuli

Fortgeschrittener

2

26.05.2018, 16:57

Hallo lino.
Dein Thema passt eigentlich nicht in dieses Forum.
Ich kenne ein Forum wo die gleiche Frage besser passt.
Dort sind Experten die mir bei Fehlern auf meiner Webseite gute Tipps gaben.
Für dein Projekt solltest Du auch überlegen ob Du HTML oder XHTML schreiben möchtest.
https://xhtmlforum.de/

Der Beitrag »RE: die DSGVO knacken - wir bauen eine Webseite jetzt absolut minimalistisch - wie in den Achzigern« von »ubuntuli« (26.05.2018, 21:27) wurde vom Autor selbst gelöscht (26.05.2018, 21:27).

ubuntuli

Fortgeschrittener

4

26.05.2018, 21:29

Seit Donnerstag 24.05.2018 gelten neue Datenschutz Bestimmungen in der EU.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ubuntuli« (26.05.2018, 21:48)


Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop