19.10.2018, 22:47 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

lino

Fortgeschrittener

1

06.08.2018, 10:06

Acpi Temeraturmessung unter Live-Version nicht moeglich!?

hallo und guten Tag,,

ich hab am WE versucht - unter dem Einsatz einer Live-Version auf einem Notebook eine Temperaturmessung zu machen. Das ging leider nidht.

warum - ist mir im Mom nicht ganz klar _ Anm. Es war eine Maranjo


hier ein Text zum Thema: Hardware Monitoring Support

https://www.netgate.com/docs/pfsense/mon…ng-support.html

Das untenstehend waren meine Vesuche:

From acpi_thermal(4):

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
[manjaro@manjaro ~]$ root@fw:~ # sysctl hw.acpi.thermal
bash: root@fw:~: Kommando nicht gefunden.
[manjaro@manjaro ~]$ sysctl hw.acpi.thermal
sysctl: der Aufruf von stat für /proc/sys/hw/acpi/thermal ist nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
[manjaro@manjaro ~]$ sysctl hw.acpi.thermal
sysctl: der Aufruf von stat für /proc/sys/hw/acpi/thermal ist nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
[manjaro@manjaro ~]$ cat temperature
cat: temperature: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
[manjaro@manjaro ~]$
[manjaro@manjaro ~]$ cat temperature
cat: temperature: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
[manjaro@manjaro ~]$ sysctl hw.acpi.thermal
sysctl: der Aufruf von stat für /proc/sys/hw/acpi/thermal ist nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
[manjaro@manjaro ~]$ su
[manjaro manjaro]# sysctl hw.acpi.thermal
sysctl: der Aufruf von stat für /proc/sys/hw/acpi/thermal ist nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
[manjaro manjaro]#  sysctl -a | grep "dev.cpu.*.temperature"
[manjaro manjaro]#
[manjaro manjaro]#  sysctl -a | grep "dev.cpu.*.temperature"
[manjaro manjaro]#  sysctl hw.acpi.thermal
sysctl: der Aufruf von stat für /proc/sys/hw/acpi/thermal ist nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
[manjaro manjaro]#

das hier die Texte auf die ich miuch beziehe -
https://www.netgate.com/docs/pfsense/mon…ng-support.html

Zitat


Hardware Monitoring SupportFreeBSD, and thus pfSense, supports hardware monitoring on a few chipsets.Unfortunately, support for this is limited but growing as hardware is replaced by newer Intel and AMD CPUs

that include better monitoring. Where supported, it can be handy. An Intel or AMD temperature monitor module may be selected under System > Advanced on the Miscellaneous tab. These work with Intel Core series and later Intel chips, and similarly recent AMD chips, respectively. Support is not universal, but it is common, especially on Intel chips, even Atom-based chips.
The temperature can be observed using the Thermal Sensors dashboard widget, or by sysctl:

# sysctl -a | grep "dev.cpu.*.temperature"
dev.cpu.0.temperature: 46.0C
dev.cpu.1.temperature: 47.0C
dev.cpu.2.temperature: 47.0C
dev.cpu.3.temperature: 47.0C

These are typically on-die sensors so they only represent the CPU core temperatures, not other zones in the system.

FreeBSD also handles some settings through ACPI. To see if the hardware supports temperature monitoring,
try the following command from a shell prompt or Diagnostics > Command:

sysctl hw.acpi.thermal

If the hardware is supported, output similar to the following will be shown:
[code]
hw.acpi.thermal.min_runtime: 0
hw.acpi.thermal.polling_rate: 10
hw.acpi.thermal.user_override: 0
hw.acpi.thermal.tz0.temperature: 22.5C
hw.acpi.thermal.tz0.active: -1
hw.acpi.thermal.tz0.passive_cooling: 1
hw.acpi.thermal.tz0.thermal_flags: 0
hw.acpi.thermal.tz0._PSV: 85.0C
hw.acpi.thermal.tz0._HOT: -1
hw.acpi.thermal.tz0._CRT: 100.0C
hw.acpi.thermal.tz0._ACx: 85.0C -1 -1 -1 -1 -1 -1 -1 -1 -1

In this example, there is only one Thermal Zone, and its temperature is 22.5C (72.5F).


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lino« (06.08.2018, 10:25)


pit234a

Fortgeschrittener

2

06.08.2018, 18:43

du musst dazu sagen, dass dieses live-System ein FreeBSD ist und nicht nur von irgendeinem reden.
Des weiteren beschreibt der Artikel eigentlich alles, was du wissen musst. Sei aber grundsätzlich gewarnt. sysctl ist ein sehr mächtiges Werkzeug und man sich damit leicht etwas zerschießen. Es ist nicht geeignet, ohne Kenntnisse mit cp_n_paste-Beispielen verwendet zu werden. Die FreeBSD-Version ist dabi stets wichtig und zu beachten.
Auf meinem 11.1-RELEASE etwa gibt es:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
pit@Celsius ~:- > sysctl -a | grep hw | grep acpi
hw.acpi.cpu.cx_lowest: C2
hw.acpi.reset_video: 0
hw.acpi.handle_reboot: 1
hw.acpi.disable_on_reboot: 0
hw.acpi.verbose: 0
hw.acpi.s4bios: 0
hw.acpi.sleep_delay: 1
hw.acpi.suspend_state: S3
hw.acpi.standby_state: NONE
hw.acpi.lid_switch_state: NONE
hw.acpi.sleep_button_state: S3
hw.acpi.power_button_state: S5
hw.acpi.supported_sleep_state: S3 S4 S5
Das Konstrukt sysctl -a | grep "dev.cpu.*.temperature" funktioniert zumindest auf meiner shell so gar nicht. grep interpretiert die * nicht als Wildcards.

temperatur gibt es gar nicht in den sysctl-Werten bei mir.

Egal, was du auch immer vorhast mit FreeBSD: lies das Handbuch und befolge es auch, baue dein System langsam und schrittweise auf und lerne es zu verstehen.
FreeBSD ist kein System für eine Nacht...

pit234a

Fortgeschrittener

3

06.08.2018, 18:47

PS:
https://www.cyberciti.biz/faq/freebsd-de…rature-command/

lies das mal und di siehst, dass dazu erst ein passendes Modul geladen werden muss.

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
root@Celsius:/usr/ports # kldload coretemp
pit@Celsius ~:- > sysctl -a | grep tempera
dev.cpu.7.temperature: 44,0C
dev.cpu.6.temperature: 44,0C
dev.cpu.5.temperature: 47,0C
dev.cpu.4.temperature: 47,0C
dev.cpu.3.temperature: 46,0C
dev.cpu.2.temperature: 46,0C
dev.cpu.1.temperature: 46,0C
dev.cpu.0.temperature: 46,0C

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 695

Geschlecht: Männlich

4

06.08.2018, 19:54

gkrellm unter Knoppix

Hallo!

Im Menü Systemwerkzeuge findet man bei Knoppix 8.2 das Programm "GKrellM System Monitor". Das Programm kann so konfiguriert werden, dass die aktuellen Temperaturen angezeigt werden.

Gruß
Klaus

pit234a

Fortgeschrittener

5

07.08.2018, 16:05

RE: gkrellm unter Knoppix

Hallo!

Im Menü Systemwerkzeuge findet man bei Knoppix 8.2 das Programm "GKrellM System Monitor". Das Programm kann so konfiguriert werden, dass die aktuellen Temperaturen angezeigt werden.

Gruß
Klaus


gibt es unter FreeBSD auch in den Ports oder als Paket: gkrellm2 und mit etlichen möglichen Plugins
kann einfach installiert werden und dann, wenn man eine Grafik hat, auch benutzt werden. Nur, X-Server hat ja nichts mit FreeBSD zu tun und muss auch erst installiert werden.

Als nettes Projekt sehe ich http://nomadbsd.org/download.html an. das ist ein speziell für USB-Sticks auf FreeBSD aufbauendes Live-System, das in eine Grafische Oberfläche mit OpenBox bootet. Da kann man sogar zusätzliche SW installieren.

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop