23.08.2019, 12:03 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

22.04.2019, 20:55

Vergangene Benachrichtigungen anzeigen lassen

Hallo,
bei mir läuft 8.5 mit no3d. Dabei werden Benachrichtigungen wie z.B. "Netzwerkkabel raus" oder "Torrent fertig" nicht richtig angezeigt, sondern es erscheint nur ein schwarzes Rechteck für einige Sekunden. Jetzt kamen viele dieser (schwarzen) "Benachrichtigungen" hintereinander. Gibt es eine Möglichkeit, diese später nochmal anzeigen zu lassen oder irgendwo auszulesen?
Danke im Voraus

pit234a

Fortgeschrittener

2

23.04.2019, 18:03

8.5 ist eine Sonderversion, die mal wieder nur wenige Leute kennen dürften. Ich nicht. Das heißt, ich kann da auch nichts testen und nur ganz grundsätzlich was sagen.
Manche Meldungen werden direkt von Programmen ausgegeben und nicht irgendwo gespeichert. Andere Meldungen fußen auf Systemereignissen, die vielleicht in dmesg gelesen werden können

Grundsätzlich habe ich die Erfahrung gemacht, dass mit no3d nur der compiz nicht gestartet wird, aber die meisten Einstellungen für das Verhalten von Fenstern werden nicht gelöscht, sondern irgendwie an den neuen Fenstermanager matacity weiter gereicht. Der versteht das dann offenbar nicht alles. Das Verhalten ist aber HW-Abhängig.
Versuch mal die Darstellungsoptionen zu ändern und sieh einfach, ob da was besser wird.
Ich selbst habe schließlich OpenBox installiert und benutze dieses als Fenstermanager (weil ich es auch in meinen anderen Systemen nutze und deshalb meine Einstellungen benutzen kann).

3

23.04.2019, 20:14

Eigentlich sind es 2 Probleme. Das erste ist die unkorrekte Anzeige der Meldungen bei 8.5. Das wird sicher in einer der nächsten Versionen wieder behoben sein, stellt also kein Problem dar, welches ich jetzt unbedingt lösen müsste.

Das andere sind die verpassten Meldungen. In meinem Fall waren sie nicht lesbar, aber wenn ich sie rein zeitlich verpasst hätte, würde ich vor der selben Frage stehen. dmesg enthält einige der Meldungen (zb. LAN-Kabel) und einige nicht (zb. KTorrent), wobei das eben nur meine Test-Ereignisse sind. Interessant wäre, ob diese Art von Benachrichtigungen irgendwo geloggt wird, da sie ja alle im gleichen Fenster, am gleichen Ort angezeigt werden, und nicht programmspezifisch unterschiedlich sind.

Beiträge: 637

Geschlecht: Männlich

4

23.04.2019, 23:39

wie pit234a schon erwähnte ist die 8.5 eine Test-Version.Es gibt zur Zeit viele die Probleme mit V8.5 und unterschiedlichen Problemen haben.
Ich empfehle dir die 8.1 zu Benutzen oder auf die 8.7 warten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ubuntuli« (23.04.2019, 23:51)


pit234a

Fortgeschrittener

5

24.04.2019, 16:43

da sie ja alle im gleichen Fenster, am gleichen Ort angezeigt werden, und nicht programmspezifisch unterschiedlich sind.


das weiß ich eben nicht und denke, dass dies lediglich ein Merkmal eines gewissen DesktopEnvironments ist. Normalerweise sind die Programme selbst dafür verantwortlich, ihre Benachrichtigungsfenster zu erzeugen. Da gibt es keine zentrale Stelle. afaik.

6

27.04.2019, 22:38

Danke für die Antworten

wie pit234a schon erwähnte ist die 8.5 eine Test-Version.Es gibt zur Zeit viele die Probleme mit V8.5 und unterschiedlichen Problemen haben.
Ich empfehle dir die 8.1 zu Benutzen oder auf die 8.7 warten.


Habe wieder 8.1 laufen. Woran erkenne ich ob eine Version eine Test-Version ist?

Beiträge: 637

Geschlecht: Männlich

7

28.04.2019, 08:18

woran man das erkennt weiß ich seit Knoppix 5.1
alle Versionen die nicht X.1 oder X.7 heißen sind Testversionen.

8

28.04.2019, 09:47

Danke für die Info, bin erst seit 8.0 dabei.

pit234a

Fortgeschrittener

9

28.04.2019, 18:58

ich denke da nicht besonders über Nummern nach: du kannst die 8.5 nicht aus einem offiziellen Repo laden.
Du kannst auch auf der Knoppix-HP nachsehen und die Release-Notes lesen:
http://www.knopper.net/knoppix/knoppix850.html
Da steht dann, das es eine special-Edition ist.

In einem offiziellen Speicher gibt es derzeit zB als DE-DVDs:

Quellcode

1
2
3
pit@Celsius ~:- > lynx -dump -listonly http://ftp.uni-kl.de/pub/linux/knoppix-dvd/ | grep \.iso | grep -v iso\. | grep DE
  12. http://ftp.uni-kl.de/pub/linux/knoppix-dvd/KNOPPIX_V8.1-2017-09-05-DE.iso
  26. http://ftp.uni-kl.de/pub/linux/knoppix-dvd/KNOPPIX_V8.2-2018-05-10-DE.iso

die beiden sind verfügbar und damit für mich auch "offiziell".
Es gibt natürlich eine ganze Reihe von Spiegeln, die jeweils unterschiedliche Versionen haben können. Darunter auch welche, mit sehr alten Versionen. Der oben gezeigte an der Uni-KL ist eigentlich immer recht aktuell und das gilt auch für die beiden nächsten:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
pit@Celsius ~:- > lynx -dump -listonly http://ftp.gwdg.de/pub/linux/knoppix/dvd/ | grep \.iso | grep -v iso\. | grep DE
  12. http://ftp.gwdg.de/pub/linux/knoppix/dvd/KNOPPIX_V8.1-2017-09-05-DE.iso
  26. http://ftp.gwdg.de/pub/linux/knoppix/dvd/KNOPPIX_V8.2-2018-05-10-DE.iso
pit@Celsius ~:- > lynx -dump -listonly ftp://ftp.knoppix.nl/pub/os/Linux/distr/knoppix-dvd/ | grep \.iso | grep -v iso\. | grep DE
  11. ftp://ftp.knoppix.nl/pub/os/Linux/distr/knoppix-dvd/KNOPPIX_V8.1-2017-09-05-DE.iso
  25. ftp://ftp.knoppix.nl/pub/os/Linux/distr/knoppix-dvd/KNOPPIX_V8.2-2018-05-10-DE.iso

Also, was ich dort finde, ist für mich "offiziell", wobei die Spezial-Versionen, wie 8.3 oder nun 8.5 natürlich auch offiziell sind, aber eben Spezial und nicht allgemein verfügbar.

10

28.04.2019, 20:40

Ich dachte "Special" bedeutet nur Zeitschrift-DVD und deshalb eben auch kein kostenloser Download.
Allerdings kann ich bestätigen, dass 8.1 die einzige stabil laufende 8er Version ist:
8.0: hatte viele Probleme, zb auch FF sehr langsam
8.1: geht perfekt, außer kein Sound in FF wegen pulseaudio (kann man aber nachinstallieren)
8.2: nur Probleme, stürzt ohne Grund ab, zB geht "no3d" garnicht, bootet mit no3d nicht mal
8.3: nicht getestet
8.4: scheint nicht zu existieren
8.5: endlos Probleme, Austürze, Einfrieren usw

pit234a

Fortgeschrittener

11

29.04.2019, 19:36

Das ist interessant.

Meine Knoppix-Sticks sind noch auf 7.7. Es wird also langsam Zeit, mal wieder Hand anzulegen.

8.1 hat bekannte Probleme beim Speichern von Daten. Es gibt einen Work-Around. Die Probleme kommen direkt vom Kernel und sind aber abhängig vom Workflow. Du findest hier Beiträge dazu, ich erinnere das nicht korrekt und ausführlich.

8.2 hatte ich nur Live in eine VirtualBox eingelegt und mehrere Stunden problemlos getestet. Die VB war ohne 2D eingestellt, gebootet hatte ich aber normal, ohne Cheatcode. Ich glaube, das versuche ich gleich nochmal.
Habe es nochmal versucht und etwa 15min mit 8.2 gespielt und getestet (rein vom iso): ohne jedes Problem. Das heißt: die VB verweigert ohnehin 2D-Unterstützung, lässt 3D seltsamerweise zu, aber sie kommt nicht in der Live-Sitzung durch! Gottlob stören mich diese Effekte also gar nicht erst, die ich normalerweise immer erst loswerden möchte. Explodierende Fenster sind echt nur für Demo und auch genau dafür gedacht. Das flüssige Arbeiten wird damit ja eher verhindert.
Seltsam für mich und sicher was, das ich nicht so lassen würde, ist der Browser Chromium als Standard. Aber auch der Firefox ist dabei und müsste für meine Gewohnheiten eh erst noch eingerichtet werden.
Insgesamt viel Arbeit, die ich aber mit 7.7 auch hatte.
Deshalb springe ich nicht so schnell zu einer neuen Version. Ich arbeite auch nicht wirklich mit Knoppix, wozu auch. Es ist für mich ein Notfall-System und nice to have und wenn ich es dann benutze, ist es besonders angenehm, wenn ich es so benutzen kann, wie ich auch meine installierten Systeme benutze. Wie gesagt: dazu ist eine ganze Menge Arbeit nötig und die versuche ich stets zu vermeiden, so lange das geht.
Speichern von Daten und so was, habe ich nun in der VB nicht getestet.
Aufrufen etlicher Programme und deren Benutzung gelingt ausgezeichnet und vollkommen problemlos.

8.3 war hier mal Thema. Es war wohl auch so eine Heft-Version, aber das erinnere ich auch nicht genau.

8.4, 8.5 und andere verborgene oder "spezial-Versionen": Gibt es bestimmt, aber wo?
Das Entwicklungskonzept von Knoppix scheint ja nicht vergleichbar mit dem zu sein, das in Distributionen gilt oder für die Entwicklung von OpenSource-SW. Ich weiß das aber auch nicht wirklich. Die Ergebnisse der Entwicklung werden jedenfalls veröffentlicht, aber das Team um Klaus Knopper scheint so klein zu sein, dass hier nicht gemeinsam auf GitHub entwickelt wird, also nicht in der Öffentlichkeit. Vielleicht lohnt sich das auch nicht, denn das, was Knoppix hinzufügt, sind eigentlich nur einige Scripts. Das hört sich vielleicht unsinnig Respektlos an. Ich könnte so etwas nicht! und habe hohen Respekt vor der Leistung von Knoppix, bzw, seinen Machern. Aber nochmal: die machen kein eigenes System, bauen kein neues Linux, kein neues Debian und so weiter. Die nutzen das alles, was es schon gibt und bauen daraus ein Live-System ohne systemd und mit eigener HW-Erkennung während des Bootens.
Eigene HW-Erkennung meint vor allen Dingen die Unterstützung für Grafikkarten und bestimmte Eingabegeräte, die nicht direkt aus dem Kernel erfolgt.
Ich will das vielleicht mal ein wenig relativieren und diesen Link nennen: http://nomadbsd.org/index.html
Das ist ein Projekt eines einzelnen Mannes, der FreeBSD mag und sich dachte, lass daraus mal ein Live-System bauen. Er hat nicht die Schwierigkeiten mit Linux und systemd, aber er hat die gleichen Schwierigkeiten mit Grafik unter FreeBSD und er kann sicher nicht alles lösen, was es da womöglich gibt.
Gerade in diesem Vergleich wird vielleicht deutlich, wie weit Knoppix heute ist. Es läuft doch beinahe überall, wo i386 oder AMD64 drauf steht. Das ist eine grandiose Leistung!
Was ich sagen will: wenn es einen Fehler in LibreOffice gibt, dann trifft der in der jeweiligen Version jeden Nutzer. Egal, ob er LibreOffice in Knoppix nutzt oder in Ubuntu, in FreeBSD, auf dem Mac oder in einem Windows.
Wenn es einen Fehler in Linux gibt (also dem Kernel), trifft der jeden Nutzer von Linux (also mich nicht).
Und das alles hat Klaus Knopper ja gar nicht in der Hand.
Ich glaube kaum, dass der eine Version heraus gibt und absichtlich noch Fehler drin lässt, die er beseitigen könnte, nur, weil das gerade eine "Spezial-Version" ist und man deshalb schlampiger arbeiten kann.
Jede Version ist eigentlich immer eine Testversion und man kann daraus für die Zukunft lernen.
Wenn Knoppix eine Fehlerhafte Linux-Version benutzt (den Kernel), kann Klaus Knopper nichts dafür und kaum was dagegen machen.
Wenn Programme, wie der 3D-Desktop mit Compiz nicht laufen oder unter bestimmter HW Fehler verursachen, dann ist das genau so wenig Sache von Klaus Knopper, wie Fehler in LibreOffice. Knopper macht weder Linux, noch Compiz, noch LibreOffice oder all die anderen Programme.
Klaus Knopper macht "nur" zusätzliche Scripte, die bestimmte HW identifizieren und entsprechend behandeln und legt das alles in einer Live-Version vor.

8.5 <-> 8.7: 8.5 ist eine spezielle Demo-Version und alle Knoppix-Versionen sind immer Demo-Versionen, aber 8.5 ist eben nicht öffentlich verfügbar und nur einem begrenzten Publikum vorbehalten.
Ich sage nochmal: ich kann mir nicht vorstellen, dass gerade einem solchen Publikum nun ausgerechnet "Schrott" präsentiert werden soll. Womöglich sollten wir alle auf die 8.7 warten und dann ein großes AHA haben, oder auch hier wieder Fehler finden. Fehler sind Alltag! Deshalb nutzen wir OpenSource, weil Fehler laufend gefunden und verbessert werden. Nahezu täglich gibt es neue Versionen mit bereinigten Fehlern. Deshalb taugt Knoppix auch nicht als ernsthaftes Arbeitssystem, weil es nicht aktualisierbar ist.
Dass gerade eine bestimmte Zusammenstellung von über 5000 unterschiedlichen SW-Paketen außergewöhnlich gut und stabil laufen soll und deshalb ein besonderes System ergeben, das dann zu Knoppix wird, scheint mir vollkommen unwahrscheinlich. Klaus Knopper hat nicht magische Hände und benutzt die gleiche SW, die jedem zur Verfügung steht und die beinahe immer auch fehlerhaft ist.
Die Zeiten ändern sich aber natürlich auch und es gibt neue Entwicklungen, die zusätzlich Knoppix beeinflussen.
Dass Klaus Knopper auf systemd verzichtet, ist eine große Herausforderung und ich erwarte hier in Zukunft noch deutlich mehr Probleme. Möglicherweise wird Knoppix sich wesentlich ändern müssen und jeder Änderungsprozess ist von Fehlern begleitet.
Unabhängig davon nutzt Knoppix natürlich Xorg und Xorg hat sich eben auch im Laufe der Zeit ständig geändert und seit einigen Monaten unterstützt es einige Grafikkarten deutlich schlechter, als dies zuvor der Fall gewesen ist. Dafür kann Klaus Knopper nichts und daran kann er auch nur wenig bis gar nichts ändern. Für mich war das ein Grund, mir neue HW zuzulegen und die nicht mehr gut unterstützte zu verschenken.
Solche Änderungen fließen in Knoppix ein und machen es dann womöglich "schlechter" für den einzelnen Anwender.
Manchmal kann man Lösungen für Probleme finden, aber manchmal muss man eben sagen, dass ein bestimmtes System für die eigene HW nicht (mehr) taugt.
Es ist in meinen Augen deshalb nicht gesagt, dass derzeitige Probleme mit 8.5 in einer 8.7 tatsächlich behoben sein werden. Im Gegenteil, glaube ich nicht, dass die geschilderten Probleme durch Fehler von "Knoppix" entstehen.
Aber, vielleicht reden wir dann nochmal darüber. Würde mich freuen, wenn mit einer 8.7 alles wieder klappt und keine Probleme mehr vorhanden sind.

12

30.04.2019, 08:57

Chromium ist seit 8.0 Standard, weil FF nur ohne Ton geht, oder man erst umständlich pulseaudio installieren muss.

Was mich an 8.2 und 8.5 stört, sind nicht die kleinen Macken. Auch an 3D kann man sich gewöhnen bzw viele unnötige Funktionen abschalten. Das Problem bei beiden ist das Abstürzen/Einfrieren, was ich keinem Programm zuordnen kann, sondern irgendwann passiert. Oft nach ein paar Tagen erst. Habe einmal direkt beobachten können, wie 8.5 lief und nur htop an war. Habe nichts gemacht, keine Berührung des Rechners, und dann einfach eingefroren. In htop NICHTS auffälliges, weder Ram noch CPU oder irgendwelche auffälligen Prozesse.
Das passiert bei 8.1 nicht.

Aber sonst stimme ich dir vollkommen zu. Wenn Knoppix so funktioniert wie es soll, ist es eine wunderbare Sache.

Der Beitrag von »ubuntuli« (30.04.2019, 21:10) wurde vom Autor selbst gelöscht (02.05.2019, 02:41).

pit234a

Fortgeschrittener

14

02.05.2019, 21:38

ich habe nun extra einige Zeit gewartet und dabei ein

Quellcode

1
2
root@Microknoppix:/home/knoppix# cat /mnt-system/KNOPPIX/kversion 
8.2-2018-05-10
einige Zeit laufen lassen:

Quellcode

1
2
uptime
 20:56:00 up 3 days,  2:44,  1 user,  load average: 1,24, 1,13, 0,91


Nunja, was heißt da schon laufen lassen? Es macht eigentlich nichts.

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
Tasks: 200 total,   2 running, 133 sleeping,   0 stopped,   0 zombie
%Cpu(s): 16,6 us,  0,3 sy,  0,0 ni, 83,0 id,  0,0 wa,  0,0 hi,  0,1 si,  0,0 st
KiB Mem :  8172524 total,  5283116 free,  1358780 used,  1530628 buff/cache
KiB Swap:  4194300 total,  4194300 free,        0 used.  6678380 avail Mem 

  PID USER      PR  NI    VIRT    RES    SHR S  %CPU %MEM     TIME+ COMMAND                                                       
 3772 knoppix   20   0  441780 188960 133620 R  99,7  2,3   2234:01 soffice.bin                                                   
 7624 knoppix   20   0    8548   3868   3008 S   1,7  0,0  38:19.79 htop                                                          
 2375 root      20   0  321176 130184  67660 S   0,7  1,6 436:26.16 Xorg                                                          
 3151 knoppix   20   0  139960  37964  28300 S   0,3  0,5  11:44.63 x-terminal-emul                                               
 3169 knoppix   20   0  680116 132384  94684 S   0,3  1,6   2:18.86 chromium                                                      
 3421 knoppix   21   1 1283420 525160 161940 S   0,3  6,4  11:34.10 firefox                                                       
14377 root      20   0  133832  81988  35372 S   0,3  1,0   4:49.79 texmacs.bin                                                   
20866 root      20   0   10216   3644   3160 R   0,3  0,0   0:00.05 top


Ich habe also verschiedene Programme gestartet, htop, LibreOffice, FireFox, Chromium, einige Terminals und Texteditoren. Mal als User knoppix, mal als root und das alles lasse ich laufen, sehe gelegentlich mal hin, kopiere was oder suche was im Internet. Außerdem habe ich einen sshd laufen und bin über meinen Host damit auch verbunden, mache aber tatsächlich nicht viel mehr, als die Ausgaben hierher zu kopieren. (Knoppix hat scheinbar nicht per Default die VBox-Guest-Additions installiert und ich wollte das nun noch nicht machen, habe in der VB auch keine Platte angelegt, will es also nur Live nutzen).
Also, es scheint doch ganz gut zu laufen.
Immerhin schon drei Tage lang ohne Probleme.

Aus der Vergangenheit kenne ich mehrere problematische Sachen, die nicht Knoppix (bzw dem Debian dahinter) angelastet werden können und die man jeweils genau überprüfen sollte:
-fehlerhafter Download
-fehlerhafte Medien
-problematische HW

Lass mich beim letzten Punkt anfangen und den einfach behandeln: wenn HW nicht korrekt unterstützt wird, kann es immer zu Problemen kommen. Das kann die PC-Architektur, einzelne Komponenten oder sogar mangelhafte Unterstützung für bestimmte USB-Sticks betreffen.

Fehlerhafte Medien meint vor allem jene, auf denen dann Knoppix liegt und von denen es benutzt wird.
Es kann aber auch andere Medien mit Fehlern meinen, die in einer laufenden Knoppix-Sitzung integriert werden müssen und dann kann das durchaus auch mit dem ersten Punkt zusammengefasst werden.
Relativ häufig sind aber Fehler, die sich bei der Übertragung von Knoppix auf ein Medium ergeben. Man müsste immer die Checksummen vergleichen! Das macht heute niemand, weil alle immer davon ausgehen, dass ja keine Fehler vorkommen. Das ist aber falsch. Es kommen laufend Fehler vor und um die auszuschließen hat man dann ja schließlich auch die veröffentlichten Checksummen.
Und trotz korrekter Checksummen können vor allem USB-Sticks spinnen und nach meiner Erfahrung besonders gern mit einer großen Overlay-Partition und vielen Änderungen gegenüber dem Auslieferungszustand und vor allem mit Verschlüsselung.

Fehlerhafter Download kommt häufiger vor, als gedacht und an der Stelle möchte ich mal vor unseriösen Quellen warnen.
Es ist natürlich super easy für böse Menschen, eine als sicher geltende Live-Distribution zu kapern, sie zu manipulieren und dann zum Download verfügbar zu machen. Man denkt "ah, ich lade ja ein tolles und sicheres Live-System herunter", weil ich vielleicht ja schon so viel Positives gehört habe, tatsächlich lädt man sich einen super-Virus herunter und lässt den dann auch noch auf unterschiedlichster HW laufen!
Dagegen helfen eben die Checksummen, die mit der SW veröffentlicht werden.
Natürlich kann ein Bösewicht diese auch anpassen!
Deshalb sind seriöse Seiten so wichtig und ich meine nicht nur eine, sondern mehrere. Für eine gewisse Version eines Knoppix müssten auf allen Servern die Checksummen gleich sein. Wenn man drei gleich sieht, kann das als verlässlich annehmen und mit der Checksumme des eigenen Downloads vergleichen.
Nur dann, wenn die Checksummen gleich sind, war der Download erfolgreich!
Man mag es nicht glauben, wie oft sich hier Fehler einschleichen.
Ein überprüftes Image kann gebrannt werden (oder per dd auf einen Stick gebracht) und sollte dann wieder die gleiche Checksumme zeigen. Erst ein Flash-Install ist dann ein anderer Vorgang, oder ab 8.1 verändert das erste Booten den Inhalt auf dem Stick.

Ich sage nochmal: nach meinem bisherigen Eindruck sehe ich in 8.2 keine Fehler und es ist seit drei Tagen stabil. Ohne 3D.

15

09.05.2019, 19:51

Danke für die Tests. Ich lade immer nur Klaus' Originale runter und vergleiche dann auch die Checksummen. Was allerdings tatsächlich sein kann ist ein Fehler auf dem USB-Stick. Denn ich habe 8.2 auf mehreren Rechnern probiert, neu (2017), alt (2007), 32-bit Intel (T2080), 64 bit (AMD E2), und nirdens ging NO3D. Da das bei dir ging, scheint es an meinem Stick zu liegen. Wenn ich es zeitlich hinkriege, werde ich es demnächst nochmal neu probieren.

pit234a

Fortgeschrittener

16

09.05.2019, 20:29

und nirdens ging NO3D. Da das bei dir ging, scheint es an meinem Stick zu liegen


Vorab: meine Live-Sitzung lief noch über einen Tag problemlos weiter, bevor ich sie beendet habe.

kennst du die Knoppix-Cheatcodes? Ich nenne mal irgendeine Seite dazu, sie finden sich aber auch auf Knoppix-DVD und man kann sie aus dem Bootmenü abfragen.
http://ftp.knoppix.net/wiki/Cheat_Codes

Du sagst, dass no3d nicht funktioniert und das hat eher nichts mit meiner Anmerkung zu Schwierigkeiten mit dem USB-Stick zu tun. Eine so einfache Anweisung kann entweder gelesen werden, oder aber nicht, sie kann aber kaum zu den beschriebenen Problemen führen.
Was ich selbst oft falsch mache: der Cheat_Code heißt nicht no3d, sondern knoppix no3d.

Bei einer Version vom Stick muss unbedingt unterschieden werden, ob diese mittels dd oder mittels des Knoppix-Scripts "flash-Knoppix" oder so ähnlich installiert wurde.
Bei der dd-Version hat man keinen Zugriff auf die Konfigurationsdateien von ISOLINUX.
Bei dem Flash-Install-Script wird ISOLINUX durch SYSLINUX ersetzt und man kann die Konfigurationsdateien editieren und das bedeutet, man kann dann hier die Option no3d fest eintragen. Ich will nun kein Knoppix an-werfen um nachzusehen und Beispiele zu geben, melde dich einfach, falls es hier Fragen gibt, die dich vielleicht weiter bringen könnten.

Meiner Meinung nach ist das Flash-Install mit Overlay-Partition die erste Wahl zum Einsatz von Knoppix.

17

09.05.2019, 22:04

Ja klar, "knoppix no3d" bei 32 bit oder eben "knoppix64 no3d". Hatte auch nocomposite probiert. Er schaltet dann ständig alle möglichen Grafikmodi durch und scheint keinen zu erkennen. Bootet dann nicht weiter. Wie gesagt, auf mehreren Rechnern. Das Problem hatte ich auch sowohl mit dd-Kopie als auch mit geremasterten Stick. Habe dann irgendwann 8.2 aufgegeben. Nun dachte ich, dass 8.5 stabil läuft, aber das bleibt immer wieder einfach so stehen, ohne ersichtlichen Grund oder reproduzierbaren Vorgang.

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop