22.05.2019, 15:36 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

06.05.2019, 19:17

Beim Booten : Early Console in decompress Kernel

Hallo,

ich wollte mal nachfrahen,was die Meldung beim Booten von Knoppix 7.7 zu bedeuten hat?

Zuerst kommt die Meldung Early Console in dekompress Kernel found mit 5 Zeilen Input length output .........und dann erst beginnt der Konppix Boot.

Die DVD ist nicht gebrannt,auf der Messe erworben.

Ist das normal?

Vielen Dank.

Beiträge: 589

Geschlecht: Männlich

2

07.05.2019, 01:00

Ja das ist normal.
Kernel wird erkannt Knoppix startet.
Egal ob die DVD von dir oder jemand anderem Gebrannt wurde.
Bis Knoppix läuft brauchst Du dir über solche Texte keine Gedanken machen.

pit234a

Fortgeschrittener

3

07.05.2019, 10:57

das ist super kompliziert und ich habe das nicht wirklich alles verstanden, was Knoppix beim Booten macht und womöglich auch viel schon wieder vergessen.
Betrachte dir mal die DVD.
Ich meine, in einem Dateimanager.

Quellcode

1
2
pit@Celsius ~:- > ls /media/md1
autorun.bat autorun.inf autorun.pif boot        cdrom.ico   efi         index.html  KNOPPIX
Unabhängig davon, dass die DVD selbst schon sehr komplex ist, damit sie von UEFI und BIOS starten kann und den passenden Modus dazu bestimmt, enthält sie auch oben gelistete Dateien und Ordner. Die Dateien sind hauptsächlich zum Ausführen einer Autostart-Funktion unter Windwos, wenn die DVD hier eingelegt wird.
Die beiden Verzeichnisse boot und KNOPPIX werden direkt zum Booten benutzt.

Quellcode

1
2
3
4
pit@Celsius ~:- > ls /media/md1/boot/isolinux/
balder.img   bootefi.msg  german.kbd   ifcpu64.c32  ldlinux.c32  libutil.c32  logo.16      menu.c32     syslnx64.cfg vesamenu.c32
boot.cat     f2           gfxboot.c32  isolinux.bin libcom32.c32 linux        memdisk      minirt.gz    vesa.c32
boot.msg     f3           grub.exe     isolinux.cfg libmenu.c32  linux64      memtest      syslnx32.cfg vesainfo.c32

Da liegt also ein Isolinux, ein spezielles System, um von optischen Medien zu booten. Knoppix nutzt dies auch vom Stick (dann als syslinux), falls es hierhin installiert wird (was sehr zu empfehlen ist).
Es gibt da alle Dateien, die zum frühen Booten gebraucht werden. Die Texte und Bilder etwa, das Bootmenü und so. Es gibt darin isolinux.cfg und das bestimmt den Rahmen so ein wenig. Ich zitiere mal daraus einige Zeilen:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
# KNOPPIX 8.1 isolinux/syslinux boot config

DEFAULT auto
APPEND lang=de apm=power-off initrd=minirt.gz nomce hpsa.hpsa_allow_any=1 loglevel=1

TIMEOUT 100
KBDMAP german.kbd
PROMPT 1
F1 boot.msg
F2 f2
F3 f3
DISPLAY boot.msg

LABEL auto
KERNEL ifcpu64.c32
APPEND knoppix64 -- knoppix

LABEL knoppix
KERNEL linux
APPEND lang=de apm=power-off initrd=minirt.gz nomce hpsa.hpsa_allow_any=1 loglevel=1

LABEL adriane
KERNEL linux
APPEND lang=de apm=power-off video=640x480 initrd=minirt.gz nomce hpsa.hpsa_allow_any=1 loglevel=1 adriane

LABEL knoppix64
KERNEL linux64
APPEND lang=de apm=power-off initrd=minirt.gz nomce hpsa.hpsa_allow_any=1 loglevel=1
Ich will nicht auf alles eingehen, teilweise ist das wohl auch selbsterklärend, sondern die Zeile heraus greifen: KERNEL ifcpu64.c32
Dieses ifcpu64.c32 liegt auch im Verzeichnis und es ist ein kleines Programm, das nachsieht, ob die CPU 64Bit hat oder 32Bit und dann einen entsprechenden Wert zurück meldet.
Unter LABEL knoppix wird dann ein 32Bit Kernel gestartet und unter dem LABEL knoppix64 ein 64Bit Kernel. Die beiden Kernel liegen ebenfalls hier im Verzeichnis und sie heißen linux und linux64.

Nun langt es aber nicht, nur einen Kernel zu laden, aber immerhin, das ist eine wichtige Hürde. Man sieht, dass immer auf initrd=minirt.gz verwiesen wird. Die minirt.gz ist das, was Knoppix nun bootet. Man kann es als eine Art gepacktes Start-Script verstehen und es holt sich nun weitere Teile des Systems und zwar auch aus dem Verzeichnis KNOPPIX, denn hier liegen die beiden Images, aus denen Knoppix heute besteht.

Quellcode

1
2
3
pit@Celsius ~:- > ll /media/md1/KNOPPIX | grep KNO
-r--r--r--  1 root  wheel  4199834048 14 Mai   2018 KNOPPIX
-r--r--r--  1 root  wheel   437434831 14 Mai   2018 KNOPPIX1
In diesen gepackten Dateien liegt Knoppix und wird beim Booten zusammengesetzt. Außerdem erfolgt einige HW-Erkennung und Festlegungen von Treibern und so weiter.

Das alles ist viel Arbeit und sehr kompliziert und dabei gibt es auch einige Ausgaben des Systems. Eine der allerersten ist eben das Laden des passenden Kernels und je nachdem vielleicht auch eine Angabe über UEFI oder eben nicht.

In vielen Systemen unterdrücken die Distributoren solche Systemmeldungen beim Start und zeigen lieber bunte Bilder. Ich mag die Meldungen, obwohl die heute ja so schnell durchlaufen, dass man nur wenig erkennen kann.
Das Laden eines Kernels steht übrigens immer ganz zu Anfang und nicht nur in Knoppix kann man sich die Verwendung unterschiedlicher Kernel vorstellen. Gerade in der Linux-Welt, wo die Kernel ja unabhängig vom System entwickelt werden, können die auch ausgetauscht werden. In einem Bootmenü kann man dann unter Umständen wählen, ob man den neuen Kernel will oder vielleicht doch noch mit dem alten arbeitet.
In Knoppix 7.7 hatte Klaus Knopper zusätzlich ein wenig mehr Information angezeigt. Diese Early-Konsole und decompress-Meldung ist zumindest bei 8.2 nicht mehr drin. Da kommt lediglich ein kleiner Hinweis, welcher Kernel geladen wird.

Beiträge: 589

Geschlecht: Männlich

4

07.05.2019, 15:09

Hallo pit234a.
Ich weiß das Du das noch nicht wusstest.
Gelegentlich schreibe ich für mich boot DVD mit Menü.

autorun.bat autorun.inf autorun.pif

Sind die Startdateien auf der DVD.
.inf ist Systemübergreifend und startet als erstes.
Ohne .inf ist die DVD nicht bootfähig.
Weitere Erläuterungen passen nicht zu diesem Thema.
Meine Idee ist ein neues Thema.Passt aber nicht zum Betriebssystem Knoppix.
//forum.chip.de ist erst mal nur eine Idee aber keine Lösung.
Ich wusste mal Foren vor 14 Jahren die es jetzt nicht mehr gibt.

5

07.05.2019, 17:47

Vielen Dank für die Nachrichten.

Es ist nur so,daß ich den ersten Abschnitt,Early Console in dekompress Kernel found,nicht auf allen Rechnern sehe.

Deshalb meine Frage.

Mit Linux kenne ich mich nur bescheiden aus.Hab da mal ein paar Eingaben versucht.

Was kommt denn im Terminal als root : file -l ?

Da läuft bei mir ein großer Abspann so wie bei dmesg.

Vielen Dank.

FM_81

Fortgeschrittener

6

07.05.2019, 17:50

autorun.bat autorun.inf autorun.pif

Sind die Startdateien auf der DVD.
.inf ist Systemübergreifend und startet als erstes.
Ohne .inf ist die DVD nicht bootfähig.
Diese Aussage ist schlichtweg falsch! (um keine schlimmeren Ausdrücke zu verwenden)
Die genannten Dateien haben ausschließlich etwas mit dem Autostart irgendwelcher Programme unter Windows beim Einlegen der DVD/CD zu tun.
Sie sind für das Booten eines wie auch immer gearteten Betriebssystems von eben dieser DVD vollkommen irrelevant!


Im Übrigen scheint die vom TO eingangs genannte Meldung irgend eine vergessene Debug-Option vom Kernel-Bau zu sein,
also wirklich unbedeutend. Andererseits ist der Bootloader zu dem Zeitpunkt wenn sie erscheint schon Geschichte, sprich, hat seine Schuldigkeit längst getan ...

Viele Grüße, FM_81
ACHTUNG!
Ihre Systemleistung reicht nicht aus, um einen BLUE-SCREEN zu erzeugen!
Möchten Sie statt dessen einen GREEN-SCREEN sehen?

---- [Ja] ---- [Nein] ---- [Weiß noch nicht] ----

Beiträge: 589

Geschlecht: Männlich

7

07.05.2019, 18:57

FM_81 deine Aussage ist völlig falsch.
Du redest von UEFI dann kennst Du kein EFI BIOS.
Wann hattest Du deinen ersten Rechner?1994?ich glaube nicht.

Beiträge: 589

Geschlecht: Männlich

8

07.05.2019, 20:13

Autostart irgendwelcher Programme unter Windows beim Einlegen der DVD/CD


Du redest von MS Windows (wahrscheinlich) 7 das passt nicht unter Linux.
hier ist vom booten der DVD die Rede.nicht wenn das BS schon läuft

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ubuntuli« (07.05.2019, 20:19)


pit234a

Fortgeschrittener

9

07.05.2019, 20:16

FM_81 deine Aussage ist völlig falsch.
Du redest von UEFI dann kennst Du kein EFI BIOS.
Wann hattest Du deinen ersten Rechner?1994?ich glaube nicht.


Nein.
Nun fangt nicht an zu streiten.
FM_81 hat natürlich vollkommen Recht (und das sage ich nicht nur, weil ich zuvor schon beinahe die gleichen Worte verwendet habe, sondern, weil ich eine gewisse Vorstellung davon habe, was eine DVD zum Booten braucht).

Die Sache mit dem EFI und UEFI und BIOS hatte ich auch schon mal versucht, in Ruhe zu erklären. Auch damit liegst du beharrlich falsch. Versuch dir mal in Ruhe die Wikipedia Seiten dazu anzusehen.
Kurz zusammengefasst gilt: EFI = UEFI != BIOS.

Beiträge: 589

Geschlecht: Männlich

10

07.05.2019, 20:21

ich möchte nicht streiten.
Er hat mich angegriffen.

pit234a

Fortgeschrittener

11

07.05.2019, 20:23

Was kommt denn im Terminal als root : file -l ?


Nun möchte ich dazu nicht eigens ein GNU/Linux starten und sehe mal in meinem eigenen System nach und finde da:

Quellcode

1
2
3
4
     -l, --list
             Shows a list of patterns and their strength sorted descending by
             magic(4) strength which is used for the matching (see also the -k
             option).


Wo und wie finde ich denn sowas?
Fast für alle Kommandos gibt es in einem Unix-System zusätzliche Informationen (die müssen zusätzlich installiert werden, was aber fast immer der Fall ist).
Die Information von oben ist aus der man-page zu dem Befehl file auf meinem System (kein GNU/Linux).
Ich habe also einfach mit dem Befehl

Quellcode

1
pit@Celsius ~:- > man file
die manual-Page zu dem Befehl file aufgerufen.
man man sagt einem mehr zu dem Befehl man, sollte man lesen.

In GNU/Linux Systemen gibt es oft auch noch ein info-System. info file könnte dann die Informationsseiten zu dem Befehl file aufrufen, falls es diese gibt. Info-Seiten sind meist ausführlicher und mit mehr Beispielen drin, aber es gibt sie eben nicht für alle Befehle.

FM_81

Fortgeschrittener

12

07.05.2019, 21:22

Du redest von MS Windows (wahrscheinlich) 7 das passt nicht unter Linux.
hier ist vom booten der DVD die Rede.nicht wenn das BS schon läuft
Aber genau für ein schon laufendes System sind die von DIR genannten Dateien!

Weißt Du was?
- glaub was Du willst
- versteh' weiterhin nur was Du willst
- und gib weiterhin komische Antworten
- vielleicht willst Du uns auch nur immer wieder veräppeln, und weißt es in Wirklichkeit viel besser, das wäre Dir allerdings gelungen

Hier wie eine bootfähige CD/DVD aufgebaut ist: https://wiki.osdev.org/El-Torito

Ansonsten bin ich hier raus, ein schönes Leben noch, FM_81

PS: ein Bekanner meinte vor ca. 10 Jahren, dass im Angst und Bange wird, wenn er daran denkt,
dass das Internet die Zukunft der Menschheit bezüglich Wissenserwerb und Wissensspeicherung werden wird.
Damals habe ich gelacht. Aber er scheint Recht zu behalten ...
ACHTUNG!
Ihre Systemleistung reicht nicht aus, um einen BLUE-SCREEN zu erzeugen!
Möchten Sie statt dessen einen GREEN-SCREEN sehen?

---- [Ja] ---- [Nein] ---- [Weiß noch nicht] ----

Beiträge: 589

Geschlecht: Männlich

13

07.05.2019, 22:38

ich kenne Windows seit 1994.Linux Suse seit 1997.Knoppix seit 2007.Ubuntu seit 2009.
daran glaube ich weil Ubuntu eine Ideologie des friedlichen Menschen ist.
Du bist seit 10 Jahren hier.Warum willst Du gehen?
In wenigen Punkten ab ? Hast Du vielleicht recht,aber nicht alle.
Bei deinem Link teilen sich unsere Meinungen.
Wenn ich nicht Ubuntu wäre?!.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ubuntuli« (07.05.2019, 22:49)


pit234a

Fortgeschrittener

14

08.05.2019, 10:11

ich kenne Windows seit 1994.Linux Suse seit 1997.Knoppix seit 2007.Ubuntu seit 2009.
daran glaube ich weil Ubuntu eine Ideologie des friedlichen Menschen ist.
Du bist seit 10 Jahren hier.Warum willst Du gehen?
In wenigen Punkten ab ? Hast Du vielleicht recht,aber nicht alle.
Bei deinem Link teilen sich unsere Meinungen.
Wenn ich nicht Ubuntu wäre?!.


Es ist ja bewundernswert, welches Gedächtnis du besitzt, um solche Details auf das Jahr genau benennen zu können.
Ich habe keine Ahnung, wann ich welches GNU/Linux mal benutzt habe und wenn ich es mal benutzte, kannte ich es ja lange noch nicht.
Ich weiß, dass meine letzte Windows-Version etwas mit Win'95 im Namen hatte und dass meine ersten Gehversuche in die Freie Welt mit einem Suse-Linux erfolgten, aber ich habe keinen blassen Schimmer, wann das war.
Das ist für mich auch wirklich nicht wichtig.
Für dich ist es anscheinend sehr wichtig, eine genaue Jahreszahl nennen zu können, wann du einen gewissen Entwicklungsschritt vollzogen hast und du kannst das auch wirklich benennen, alle Achtung!

Doch daraus wird kein Fahrrad.
Ich weiß nicht mehr, woher das stammt.
Es meint aber etwa dies:
Die Behauptung, dass der Rhein von der Nordsee in die Schweiz fließt, wird nicht deshalb richtig, weil gleichzeitig andere Daten genannt werden, die (vielleicht) richtig sind. Derartige Konstruktionen machen aber einen Hauptteil deiner Argumente aus. Du musst vorsichtig sein, weil du dir vielleicht einredest, etwas zu wissen und richtig zu sehen, weil du es in einen solchen Kontext mit unverrückbaren und richtigen Aussagen stellst.
"ich kenne Windows seit 1994.Linux Suse seit 1997.Knoppix seit 2007.Ubuntu seit 2009." Das mag so sein und es ist für dich wichtig und wahr. Es ist vollkommen belanglos für die Frage, wie denn DVDs booten. Du kleidest aber deine Äußerungen oft in ein solches Korsett und gibst ihnen dadurch (für dich selbst) mehr Gewicht und Bedeutung. Wenn der eine Teil der Aussage fest steht und richtig ist, kann man doch am anderen Teil der Aussage nicht zweifeln?
Eben doch! Die Aussagen haben nämlich keinerlei Bezug zueinander.
Versuch mal darauf zu achten und rede dir nicht selbst etwas ein.

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop