12.12.2018, 20:35 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Anonymous

unregistriert

1

19.02.2007, 20:58

Festplatte l?sst sich nicht beschreiben

Hallo,

ich versuche grade den Inhalt einer defekten Festplatte mittels dd_rescue zu retten.

Dazu habe ich zwei Festplatten (hda 200GB und hdb = 80GB, defekt) in einen Rechner eingebaut.

hda wurde mit jfs formatiert, hdb ist mit ntfs formatiert. Ich konnte auch mittels dd_rescue eine ca. 80GB grosse Image-Datei (image.dat) auf hda1 erstellen.

hda liess sich nicht mit ext3 formatieren, mit ext2 brach der Kopiervorgang nach 4GB ab. Deshalb wurde sie mittels qtparted mit jfs formatiert.

Nach dem Kopiervorgang wurde der Rechner ausgeschaltet.

Seitdem kann nicht mehr auf hda geschrieben werden. Beim Freigeben der Schreibrechte (hda1 - Lese-/Schreibmodus ?ndern - Button "ja") erscheint immer die Fehlermeldung "Das Remount-Kommando ist fehlgeschlagen. Eventuell greift gerade ein anderes Programm auf das Dateisystem zu."

Die Meldung kann nur mit OK best?tigt werden. Sie erscheint auch wenn die Schreibrechte der Festplatte direkt nach dem Starten des Rechners freigegeben werden sollen.

Die Knoppix-Version ist 5.1.1.

Wie kann die Festplatte zum Schreiben freigegeben werden?

Gruss

MrMurphy

2

20.02.2007, 08:05

Gib' mal dieses Kommando in eine konsole

lsof | grep hda

"lsof" zeigt alle offenen Dateien an und das "grep hda" filtert die raus, die "hda" im Namen haben. In der Annahme, dass die Partition als "/mnt/hda1" angesprochen wird und dieser Teil somit in jedem Dateinamen auf diesem Dateisystem vorkommen sollte.

Angenommen, da kommen ein paar Files raus, z.B.

/mnt/hda1/image.dat

Dann kannst Du gucken, welche Prozess ID auf diese Datei zugreift mittels

fuser /mnt/hda1/image.dat

Anonymous

unregistriert

3

20.02.2007, 19:58

Hallo,

vielen Dank f?r die Antwort.

Leider wird mit "lsof | grep hda" nichts angezeigt, es erscheint nur wieder der Prompt.

Zur Kontrolle habe ich mal "lsof | grep config" angegeben, dann werden Dateien angezeigt. hda scheint also nicht durch ein Programm ge?ffnet zu sein.

Was kann noch die Ursache f?r das Problem sein?

Gruss

MrMurphy

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 936

Geschlecht: Männlich

4

20.02.2007, 22:56

Hallo MrMurphy,

Zitat

Das Remount-Kommando ist fehlgeschlagen. Eventuell greift gerade ein anderes Programm auf das Dateisystem zu."
hei?t doch aber, vielleicht greift jemand zu.

Du k?nntest mal folgendes probieren. ?ffne doch mal eine shell (Der kleine Computer unten links)[code:1]su
mount /dev/hda1 -o remount,rw[/code:1]

Er wird dann wieder Fehlermeldungen ausgeben. Die sind aber vielleicht etwas mitteilsamer, oder du guckst mittels [code:1]dmesg[/code:1] ins Systemlog.

HtH
Ralf
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

Anonymous

unregistriert

5

21.02.2007, 07:12

Hallo

nach

su

und

mount /dev/hda1 -o remount,rw

kommt die Meldung:

mount: you must specify the filesystem type

Mit Filesystem m?sste in meinem Fall wohl jfs gemeint sein. Wie teile ich das dem mount-Befehl mit? Die Hilfe "mount -h" brachte mich nicht weiter.

Gruss

MrMurphy

prh

Profi

Beiträge: 1 248

Geschlecht: Männlich

6

21.02.2007, 20:50

Hallo,
schau mal
hier nach
LG
prh

Anonymous

unregistriert

7

21.02.2007, 22:53

Hallo,

ich habe nach lesen des Links von prh folgenden Befehl nach su in der Konsole ausgef?hrt:

mount /dev/hda1 -o remount,rw -t jfs

Danach erscheint jedoch lediglich eine Auflistung der Optionen des mount-Befehls, die Festplatte l?sst sich immer noch nicht beschreiben.

Gruss

MrMurphy

8

21.02.2007, 23:07

Wie sieht denn die Ausgabe dieses Befehls aus:

mount

Also ohne irgendwelche Parameter.

Anonymous

unregistriert

9

22.02.2007, 07:14

Hallo,

nach dem Booten des Rechners habe ich in der Konsole mal die folgenden Befehle eingegeben, wobei ich zwischen dem ersten und zweiten "mount" die Festplatte hda1 durch anklicken des ensprechenden Desktopsymbols gemountet habe:

Zitat

root@Knoppix:/ramdisk/home/knoppix# mount

/dev/root on / type ext2 (rw)
/ramdisk on /ramdisk type tmpfs (rw,size=1659856k,mode=755)
/UNIONFS on /UNIONFS type aufs (rw,br:/ramdisk:/KNOPPIX:/KNOPPIX2)
/dev/hdc on /cdrom type iso9660 (ro)
/dev/cloop on /KNOPPIX type iso9660 (ro)
/dev/cloop2 on /KNOPPIX2 type iso9660 (ro)
/proc/bus/usb on /proc/bus/usb type usbfs (rw,devmode=0666)
/dev/pts on /dev/pts type devpts (rw)

root@Knoppix:/ramdisk/home/knoppix# mount

/dev/root on / type ext2 (rw)
/ramdisk on /ramdisk type tmpfs (rw,size=1659856k,mode=755)
/UNIONFS on /UNIONFS type aufs (rw,br:/ramdisk:/KNOPPIX:/KNOPPIX2)
/dev/hdc on /cdrom type iso9660 (ro)
/dev/cloop on /KNOPPIX type iso9660 (ro)
/dev/cloop2 on /KNOPPIX2 type iso9660 (ro)
/proc/bus/usb on /proc/bus/usb type usbfs (rw,devmode=0666)
/dev/pts on /dev/pts type devpts (rw)
/dev/hda1 on /media/hda1 type jfs (ro,nosuid,nodev)

root@Knoppix:/ramdisk/home/knoppix# ls /media/hda1

image.dat

root@Knoppix:/ramdisk/home/knoppix# cp /media/hda1/image.dat /media/hda1/image1.dat

cp: regul?re Datei ?/media/hda1/image1.dat? kann nicht angelegt werden: Das Dateisystem ist nur lesbar

root@Knoppix:/ramdisk/home/knoppix#


Anschliessend habe ich noch mal die beiden mount Befehle eingegeben:

Zitat

root@Knoppix:/ramdisk/home/knoppix# mount /dev/hda1 -o remount,rw

mount: you must specify the filesystem type

root@Knoppix:/ramdisk/home/knoppix# mount /dev/hda1 -o remount,rw -t jfs

Usage: mount -V : print version
mount -h : print this help
mount : list mounted filesystems
mount -l : idem, including volume labels
So far the informational part. Next the mounting.
The command is `mount [-t fstype] something somewhere'.
Details found in /etc/fstab may be omitted.
mount -a [-t|-O] ... : mount all stuff from /etc/fstab
mount device : mount device at the known place
mount directory : mount known device here
mount -t type dev dir : ordinary mount command
Note that one does not really mount a device, one mounts
a filesystem (of the given type) found on the device.
One can also mount an already visible directory tree elsewhere:
mount --bind olddir newdir
or move a subtree:
mount --move olddir newdir
A device can be given by name, say /dev/hda1 or /dev/cdrom,
or by label, using -L label or by uuid, using -U uuid .
Other options: [-nfFrsvw] [-o options] [-p passwdfd].
For many more details, say man 8 mount .


Gruss

MrMurphy

10

22.02.2007, 07:51

M?glicherweise ist mount da wenig kooperativ, was die Reihenfolge angeht. Kannst es ja mal so versuchen, dann kommen die Parameter in der Reihenfolge, wie es auch in der man page steht:

mount -t jfs -o remount,rw /dev/hda1

Anonymous

unregistriert

11

23.02.2007, 07:10

Hallo,

ich habe den mount-Befehl grade folgendermassen eingegeben:

Zitat

mount -t jfs -o remount,rw /dev/hda1


Aber auch dann erscheint eine ?bersicht der Optionen des mount-Befehl, heisst, er wird nicht ausgef?hrt.

Gruss

MrMurphy

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 936

Geschlecht: Männlich

12

23.02.2007, 09:07

Dann gibt es noch die M?glichkeit:[code:1]umount /dev/hda1
mount -t jfs /dev/hda1 -o rw[/code:1]

Ralf
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

Anonymous

unregistriert

13

23.02.2007, 20:44

Hallo

leider wieder das gleiche Ergebnis, die Festplatte l?sst sich nicht beschreibbar mounten.

Gruss

MrMurphy

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 936

Geschlecht: Männlich

14

24.02.2007, 12:20

L??t sich nicht schreibbar mounten, oder der Hilfstext wird wieder angezeigt ?

Wenn mount ganz b?se ist, dann wird es echt kleinlich.
Grundschulm??ig m??te der mount-Befehl so lauten mount -t jfs /dev/hda1 /mnt/hda1 -o rw bzw. mount -t jfs -o rw /dev/hda1 /mnt/hda1

Eigentlich h?tte er sich /mnt/hda1 aus der /etc/fstab ziehen k?nnen, aber wenn er nicht will....

Du machst das ja wohl hoffentlich alles als root, oder ???

Ralf
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

15

08.05.2007, 15:09

Wer einem Rechner den Saft einfach abdreht darf sich nicht wundern wenn eine Partition mit jfs formartiert sich nicht mehr mounten l??t. Um sie wieder mounten zu k?nnen jfs_fsck laufen lassen. Anscheined ist jfs nichts richtig ausgereift.. Bzw etwas Buggy.
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop