17.11.2018, 17:03 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Anonymous

unregistriert

1

25.03.2007, 00:03

LiveUSB-Stift

Hi,

da USB-Stifte immer billiger werden, w?rde ich gerne eines zu einem LiveUSB-Stift umfunktionieren, d.h. man sollte es genauso verwenden k?nnen wie eine Live-CD. Wenn es dann noch die M?glichkeit bietet, davon Knoppix auf Festplatte zu installieren, w?re ich wunschlos gl?cklich. Kann mir da jemand weiterhelfen?

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 934

Geschlecht: Männlich

2

25.03.2007, 09:44

H?ttest du die Suche bem?ht, w?rst du schon fertig.

Das ist eine der Standard-Fragen, und die Antwort lautet mkbootdev

HtH
Ralf
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

Anonymous

unregistriert

3

25.03.2007, 15:35

Zitat von »"RalfonLinux"«

H?ttest du die Suche bem?ht, w?rst du schon fertig.

Das ist eine der Standard-Fragen, und die Antwort lautet mkbootdev

HtH
Ralf

Nein, da hast du mich falsch vestanden, schaust du selber: http://www.elearnit.de/knoppix/forum/viewtopic.php?t=2640&highlight=mkbootdev

Dem Threadersteller ging es um eine Festplattenistallation.

Und ich will eben keine Festplatteninstallation, jedenfalls nicht in erster Linie, sondern einen LiveUSB-Stift, mit dem ich auch unter anderem installieren kann, aber eben haupts?chlich live arbeiten kann.

Und dazu steht ja nicht viel drin.

prh

Profi

Beiträge: 1 248

Geschlecht: Männlich

4

25.03.2007, 16:50

Hi,
ob ein usb-stick bootet oder nicht haengt von vielen Faktoren ab.
Ich habe mal google bemueht und die ersten Links stelle ich hier rein (es gibt noch viel mehr)

http://debian.tu-bs.de/project/cpx-mini/index.html

http://www.clemens-kraus.de/linux/linux-vom-usb-stick-booten.htm

http://www.unixboard.de/vb3/showthread.php?t=5984

http://www.techwriter.de/thema/usb-mem1.htm

http://www.spyhome.de/usbknoppix.html

http://mathias-kettner.de/lw_booten_von_usb.html
LG
prh

Anonymous

unregistriert

5

25.03.2007, 18:05

Hi prh,

ich habe mir gerade die ct mit Knoppix 5.2 gekauft, in der Hoffnung mit dem Befehl "su mkbootdev" weiter zu kommen.
Nix da, in der Konsole kommt lediglich die Meldung: "Unbekannte ID: mkbootdev". Danke nochmals besonders an Ralphonlinux f?r seine grossartige Hilfe. Immerhin hat er es "versucht". :roll:

Ausserdem kann ich die Bildschirmaufl?sung nicht h?her stellen als 640 x 480, und das trotz Intel GMA950. Ich glaube, die 3,30 Euro waren f?r die Katz.


PS: Und ja, mein USB-Stift ist bootf?hig, ich hatte schon mal DamnSmallLinux drauf, allerdings erkannte das meine Netzwerkkarte nicht und ich hoffte, mit Knoppix eine in der Hinsicht etwas leistungsf?higere Distri zu bekommen - aber wenn ich mir die Aufl?sung anschaue, wars wohl ein Griff ins Klo.

6

25.03.2007, 18:56

Zitat von »"need4speed"«


ich habe mir gerade die ct mit Knoppix 5.2 gekauft, in der Hoffnung mit dem Befehl "su mkbootdev" weiter zu kommen.
Nix da, in der Konsole kommt lediglich die Meldung: "Unbekannte ID: mkbootdev".


Das waere der Befehl, um die Benutzeridentitaet zu aendern. Einen Benutzer "mkbootdev" gibt es aber nicht, daher der Fehler. Sollte wohl "sudo mkbootdev" heissen.

Zitat


Ausserdem kann ich die Bildschirmaufl?sung nicht h?her stellen als 640 x 480, und das trotz Intel GMA950.


Wo hast Du denn versucht, die hoeher zu stellen? Und hast Du schonmal ein paar Bootparameter ausprobiert, besonders vielleicht den, der den genauen Grafiktreiber vorgibt? Das passende xmodule ist "i810".


Zitat


PS: Und ja, mein USB-Stift ist bootf?hig, ich hatte schon mal DamnSmallLinux drauf, allerdings erkannte das meine Netzwerkkarte nicht und ich hoffte, mit Knoppix eine in der Hinsicht etwas leistungsf?higere Distri zu bekommen - aber wenn ich mir die Aufl?sung anschaue, wars wohl ein Griff ins Klo.


Ich weiss ja nicht, wie Deine weiteren Linux-Ambitionen aussehen, aber ein kann ich mit ziemlich Gewissheit sagen: egal welche Distribution Du ausprobieren wirst, es gibt immer eine Sache, die nicht automatisch klappen wird. Durch reines Durchprobieren von Distributionen wird man nie ein 100%ig laufendes System bekommen. An irgendeiner Stelle muss man dann halt mal ein Problem wirklich angehen und loesen. Ich glaube nicht, dass sich das vermeiden laesst.

7

25.03.2007, 21:44

Zitat von »"need4speed"«

Hi prh,
Ausserdem kann ich die Bildschirmaufl?sung nicht h?her stellen als 640 x 480, und das trotz Intel GMA950. Ich glaube, die 3,30 Euro waren f?r die Katz.


Hallo need4speed,

ob das "viele" Geld jetzt f?r die Katz' war, kann ich Dir nicht sagen.
Aber es gibt doch noch ein paar M?glichkeiten:
?ber den cheatcode "screen=..." kannst Du direkt eine h?here Aufl?sung mitgeben. Ist meistens dann notwendig, wenn der Monitor nicht erkannt wird und die m?glichen Aufl?sungen unklar sind. :idea:

?brigens habe ich mir sagen lassen, dass sich auch andere graphische Betriebssysteme nicht unbedingt problemfrei installieren lassen. Allerdings scheint bei der Nutzung dieser BeSy eine wesentlich h?here Fehlertoleranz bei den Anwendern vorhanden zu sein :roll:

Anonymous

unregistriert

8

25.03.2007, 22:12

Hat geklappt: http://www.elearnit.de/knoppix/forum/viewtopic.php?t=2640

Sorry, hatte vergessen, nach hierher zu verlinken, nachdem ich dorthin verwiesen wurde.

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 934

Geschlecht: Männlich

9

26.03.2007, 23:15

Hi n4s

dir ist aber schon klar, dass das der gleiche Link ist, den du weiter oben noch als falsch bezeichnet hast ?
Ich hatte doch geschrieben

Zitat

Er bietet dann an, den USB-Stick komplett zu pl?tten, oder eine bestehende Formatierung zu erhalten.
Der unterste Punkt (Unpatitionierten Stick erzeugen) ist f?r einige BIOS n?tig, welche nur von einem LS120 / USB-ZIP booten k?nnen.

Ein USB-Stick, ist ein USB-Stick und keine Festplatte.

Ich m?chte aber auch mal behaupten, das es f?r das BIOS kein Unterschied macht, ob sich dort jetzt eine Mechanik dreht, oder nur ein paar Elektronen flitzen.

Ralf
PS: Es ist ein Unterschied, ob ich 100 Euro oder 001 Euro bekomme.
Daher sollte es auch ein Unterschied sein, ob ich sudo mkbootdev oder su und dann mkbootdev eingebe ;-)
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

Anonymous

unregistriert

10

27.03.2007, 11:50

Also ich bin ja immer noch der Meinung, dass mein Anliegen nichts mit dem Subject des anderen Threads zu tun hat, darum verschiebe ich es einfach hierhin und werde es dort l?schen. Denn es geht haupts?chlich darum, einen USB-Stift wie eine CD benutzen zu k?nnen, sowohl f?r die Live- als auch f?r die Install-Funktion und eben nicht nur um eine hundsgew?hnliche Festplatteninstallation, wie bei dem anderen Thread.

Das mit der Live-Funktion auf USB klappt ja pr?chtig, doch wie bekomme ich Knoppix von USB auf die Festplatte installiert? Ich habe im Terminal "kdesu 0wn" eingegeben, es erschien daraufhin die Option "tohd", nicht jedoch die ben?tigte Option "likecd".

"tohd" ist aber keine richtige Festplatteninstallation des Betriebssystems, sondern es wird lediglich ein Abbild des LiveUSB-Stifts kopiert. Man beh?lt somit die Einschr?nkungen des Live-Systems und kann die Festplatte nicht zum Speichern von Daten verwenden.

Hat einer von euch eine L?sung, wie ich Knoppix ohne CD/DVD-Laufwerk installieren kann? Es gibt genug Computer ohne optische Laufwerke, so z.B. Thinkpads X-Serie.

11

27.03.2007, 13:03

Wie weit ist 0wn denn ueberhaupt? Ich hab' gerade mal per Google das Skript gezogen und reingeguckt, das kann nur tohd, sonst gar nichts.

Anonymous

unregistriert

12

27.03.2007, 14:03

Zitat von »"Brack"«

Wie weit ist 0wn denn ueberhaupt? Ich hab' gerade mal per Google das Skript gezogen und reingeguckt, das kann nur tohd, sonst gar nichts.


Oh, hat Heise mal wieder seine Praktikanten an die vorderste Front zum Artikelschreiben geschickt? Ich zitiere aus der ct 7/07, Seite 154:
"Nach dem Start von 0wn haben Sie die M?glichkeit, entweder das Image der Knoppix-DVD auf Festplatte zu speichern oder aber die Distribution auf Festplatte zu installieren... tohd kopiert das Abbild, w?hrend likecd die Distribution entpackt und sp?ter auch die Festplatte zum Speichern der Daten verwendet."

13

27.03.2007, 14:41

Zugegebenermassen kann ich nicht garantieren, dass die Version von der c't DVD die gleiche ist, die ich gefunden habe.

Anonymous

unregistriert

14

27.03.2007, 18:39

Zitat von »"Brack"«

Zugegebenermassen kann ich nicht garantieren, dass die Version von der c't DVD die gleiche ist, die ich gefunden habe.


Liegt vielleicht auch an der Versionsnummer, die Knoppix auf der ct-DVD hat die 5.2, die im Netz herunterladbare CD hat die 5.1.1. Weiss man schon, wann die 5.2er CD rauskommt? Vielleicht klappt es ja mit der Version. *daumendr?ck*

15

27.03.2007, 21:15

Hm, ich habe gerade mal die c't DVD in einer Virtual Machine gebootet. Da hat 0wn den "likecd" Parameter... :?:

Anonymous

unregistriert

16

27.03.2007, 21:18

Zitat von »"Brack"«

Hm, ich habe gerade mal die c't DVD in einer Virtual Machine gebootet. Da hat 0wn den "likecd" Parameter... :?:


Hab die DVD leider nicht mehr. War das jetzt eine Frage oder eine Feststellung von dir? Wenns eine Frage war, hat Heise Schrott geschrieben, wenns eine Feststellung war, dann besteht Hoffnung, dass die 5.2er CD das auch kann. Hoffentlich kommt die bald raus!

17

27.03.2007, 22:15

Nene, das ist schon eine Feststellung, auf der 5.2 DVD gibt's diese Option.

Bei mir tat die es aber nicht, ich musste das Skript modifizieren, sonst landete er in einer Endlosschleife, in der er fragt, wie er partitionieren soll.

Wie in der c't drin steht, das ist hoechst experimentell...

Anonymous

unregistriert

18

27.03.2007, 22:34

Zitat von »"Brack"«

Nene, das ist schon eine Feststellung, auf der 5.2 DVD gibt's diese Option.

Bei mir tat die es aber nicht, ich musste das Skript modifizieren, sonst landete er in einer Endlosschleife, in der er fragt, wie er partitionieren soll.

Wie in der c't drin steht, das ist hoechst experimentell...


Hoffen wir mal, dass diese "Experimente" bald Erfolge zeitigen. Ich meine, wie lange gibt es schon die USB-Schnittstelle? Und wie lange sind USB-Stifte schon auf dem Markt? Da h?ngt man der technischen Entwicklung wohl ziemlich hinterher, es ist ein Anachronismus, dass heutzutage immer noch jedes Floppylaufwerk besser supportet wird als ein USB-Stift! Zumal wenn man sich vorstellt, dass es durchaus neue Computer ohne optische Laufwerke, geschweige denn Floppies zu kaufen gibt (Thinkpad X, diverse Subnotes), doch nicht ein Einziges ohne USB-Anschluss!

Diese Kritik bezieht sich keineswegs nur auf Knoppix, auch das zugegebenermassen sonst geniale Ubuntu ist in diesem Punkt um keinen Deut besser, siehe hier: http://forum.ubuntuusers.de/viewtopic.php?p=646383#646383

Ich glaube, es gibt bisher ?berhaupt kein Linux, dass sowas kann!

Schade, schade... *seufz* :|

19

28.03.2007, 07:48

Laut deutscher Wikipedia lassen sich Damn Small Linux und Puppy Linux komplett auf einem USB-Stick installieren bzw. booten. Schon angeguckt?

http://de.wikipedia.org/wiki/Live-System

Anonymous

unregistriert

20

28.03.2007, 09:57

Zitat von »"Brack"«

Laut deutscher Wikipedia lassen sich Damn Small Linux und Puppy Linux komplett auf einem USB-Stick installieren bzw. booten. Schon angeguckt?

http://de.wikipedia.org/wiki/Live-System


DSL hatte ich, es erkannte meine Netzwerkkarte nicht und bei Puppy klappt nicht einmal der Download des Iso-Images.

21

28.03.2007, 10:16

Naja, mein Download von puppy hat gerade reibungslos funktioniert. md5 Summe stimmt auch. Sollte kein generelles Problem sein.

Anonymous

unregistriert

22

28.03.2007, 13:42

Zitat von »"Brack"«

Naja, mein Download von puppy hat gerade reibungslos funktioniert. md5 Summe stimmt auch. Sollte kein generelles Problem sein.


Bei mir hats beim ersten Mal bei knapp ?ber 90 MB abgebrochen, beim 2. Mal bei ?ber 170 MB, also kurz vor Erreichen von 180 MB. Da hatte ich dann die Schnauze voll, denn wer h?tte mir garantiert, dass es beim 3. Mal klappt?

Ok, jetzt habe ich eine Downloadversion mit 86 MB gefunden, vorher war es wohl die Office-Version. Und mit Firefox hat auch der Download geklappt. Wie ?berpr?fe ich eigentlich die Checksum?

?brigens, kennt ihr schon "Every OS sucks"? Irgendwie muss ich grad an dieses Lied denken. *g*

Hier was sie ?ber Linux singen:

"Now there?s lih-nux or lie-nux,
I don?t know how you say it,
or how you install it, or use it, or play it,
or where you download it, or what programs run,
but lih-nux, or lie-nux, don?t look like much fun.

However you say it, it?s getting great press,
though how it survives is anyone?s guess,
If you ask me, it?s a great big mess,
for elitist, nerdy shmucks.

?It?s free!? they say, if you can get it to run,
the Geeks say, ?Hey, that?s half the fun!?
Yeah, but I got a girlfriend, and things to get done,
the Linux OS SUCKS.
(I?m sorry to say it, but it does. It sucks.)"

Und ja, ?ber Mac OS und Windows l?stern sie auch ab, h?rts euch an, ist echt lustig:

http://www.math.umd.edu/~dcarrera/every_os_sucks.mp3

23

28.03.2007, 22:45

md5sum <dateiname> spuckt die Summe aus, die man dann vergleichen kann

Anonymous

unregistriert

24

29.03.2007, 05:26

Zitat von »"Brack"«

md5sum <dateiname> spuckt die Summe aus, die man dann vergleichen kann

Ah, danke.

Schade, dass das Windows anscheinend nicht kann, denn im Linux-Terminal gings, in der DOS-Box nicht.
Doch trotz dessen die Checksum stimmt, kann Puppy nicht gebootet werden, es h?ngt sich auf bei der Meldung "Loading kernel modules...".
Zuerst dachte ich an einen Fehlbrand und habe noch eine CD gebrannt, doch auch die stoppte an der gleichen Stelle.

Every OS sucks... *sing*

Naja, bleibt mir noch Knoppix, auch wenn ich da auf die Live-Funktion beschr?nkt bin beim USB-Stift. Aber selbst da klappt etwas nicht: Ich kann die Einstellungen nicht auf dem Stift abspeichern, jedesmal startet es mit der unm?glichen 640x480er Aufl?sung, wenn ich beim Booten nicht jedesmal vorher die richtige Aufl?sung eintippe. Mit der Zeit nervt das dann doch irgendwann.

25

29.03.2007, 08:32

Zitat von »"need4speed"«

Zitat von »"Brack"«

md5sum <dateiname> spuckt die Summe aus, die man dann vergleichen kann

Schade, dass das Windows anscheinend nicht kann

http://downloads.activestate.com/contrib/md5sum/Windows/

Gru?
pi

26

29.03.2007, 08:54

So ist das halt mit Windows, die wirklich nuetzlichen/notwendigen Tools muss man sich erstmal muehsam zusammensuchen ;)

Anonymous

unregistriert

27

29.03.2007, 14:33

Zitat von »"Brack"«

So ist das halt mit Windows, die wirklich nuetzlichen/notwendigen Tools muss man sich erstmal muehsam zusammensuchen ;)

Ja, das ist echt ?bel nervig. Danke an pi f?r den Link.

Was mich aber auch langsam extrem nervt: Ich muss jedesmal wieder Knoppix neu starten, wenn ich beim Booten vergessen habe, die Aufl?sung anzugeben. Gibt es denn wirklich keine M?glichkeit, diese w?hrend des Betriebes hochzusetzen? Wenn ich auf den Desktop klicke und "Arbeitsfl?che einrichten..." gehe und dort dann auf "Anzeige", steht keine Auswahl bei "Bildschirmgr?ssse" neben 640x480 zur Verf?gung. Das w?re an sich kein Problem, wenn ich die Einstellung auf dem USB-Stift speichern k?nnte, was aber nicht gelingt, warum auch immer. Also quasi 2 Bugs, die ungl?cklich miteinander korrelieren.

Auch nervt es, dass ich jedesmal die Proxy-Konfiguration neu eingeben muss, wenn ich ins Netz will, ebenso merkt es sich keine Kennw?rter, etc., eben weil es keine Einstellungen auf dem Stift abspeichert.


PS: Wann 5.2er CD downloadbar sein wird, wisst ihr auch nicht zuf?llig? Ich hab ja immer noch die Hoffnung, dass die dann auch von USB-Stick aus installierbar w?re... und hoffentlich die oben genannten Bugs nicht mehr hat.

28

29.03.2007, 15:17

Zitat von »"need4speed"«

Danke an pi f?r den Link.

Keine Ursache.

Zitat von »"need4speed"«

Was mich aber auch langsam extrem nervt: Ich muss jedesmal wieder Knoppix neu starten, wenn ich beim Booten vergessen habe, die Aufl?sung anzugeben. Gibt es denn wirklich keine M?glichkeit, diese w?hrend des Betriebes hochzusetzen?

Doch, gibt es. Mehrere sogar.

Die einfachste: Speichere als root nach einem erfolgreichen Start mit korrekter Aufl?sung die Datei /etc/X11/xorg.conf auf einem externen Medium (USB-Stick, Festplatte, Diskette, ...).
Wenn du nun mal wieder die Aufl?sung vergessen hast, ?ffnest du eine Root-Shell, kopierst die Datei zur?ck und dr?ckst <Strg>-<Alt>-<Backspace>. Damit wird X neu gestartet und die ge?nderte xorg.conf wird eingelesen.

Hth,
pi

Anonymous

unregistriert

29

30.03.2007, 08:51

Zitat von »"pi"«


Zitat von »"need4speed"«

Was mich aber auch langsam extrem nervt: Ich muss jedesmal wieder Knoppix neu starten, wenn ich beim Booten vergessen habe, die Aufl?sung anzugeben. Gibt es denn wirklich keine M?glichkeit, diese w?hrend des Betriebes hochzusetzen?

Doch, gibt es. Mehrere sogar.

Die einfachste: Speichere als root nach einem erfolgreichen Start mit korrekter Aufl?sung die Datei /etc/X11/xorg.conf auf einem externen Medium (USB-Stick, Festplatte, Diskette, ...).
Wenn du nun mal wieder die Aufl?sung vergessen hast, ?ffnest du eine Root-Shell, kopierst die Datei zur?ck und dr?ckst <Strg>-<Alt>-<Backspace>. Damit wird X neu gestartet und die ge?nderte xorg.conf wird eingelesen.

Hth,
pi


Hm, bin gescheitert beim Zur?ckkopieren, ich nehme an, bei einer installierten Version w?rds gehen, nicht aber bei einer Live-Version.

30

30.03.2007, 09:13

Wieso klappt das Zur?ckspielen nicht?
Als root sollte das eigentlich funktionieren.

Ansonsten kannst du (auch als root) die Datei von Hand editieren.
Am Ende gibt es die Screen-Sektion, die musst du ?ndern.

Ich hab hier mal einen Ausschnitt mit drei F?llen:
[code:1]Section "Screen"
Identifier "Screen0"
Device "MeinSupergeilerTFT"
Monitor "Monitor0"
DefaultDepth 24
SubSection "Display"
Depth 16
Modes "640x480"
EndSubSection
SubSection "Display"
Depth 24
Modes "1024x768" "800x600" "640x480"
EndSubSection
SubSection "Display"
Depth 32
Modes "1024x768"
EndSubSection
EndSection[/code:1]
Die erste SubSection zeigt an, dass der Modus mit 16 Bit Farbtiefe in 640x480 dargestellt wird. So wird wohl bei dir im Fehlerfall jede Modes-Zeile aussehen.
Die zweite SubSection (24Bit/Pixel) hat hier mehrere Aufl?sungen zur Auswahl, die von links nach rechts angewendet werden. Standardm??ig wird also 1024x768 verwendet.
Die letzte SubSection hat nur eine Aufl?sung von 1024x768.

Mit diesen Einstellungen w?rde X mit 1024x768 gestartet, da die Default-Farbtiefe 24 Bit/Pixel ist.

Wenn du also die Werte von 640x480 auf 1024x768 umstellst und X neu startest, sollte es funktionieren.

Gru?
pi

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop