24.11.2017, 10:08 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

10.03.2008, 15:22

Schriften und fenster viel zu groß!!!!

habe die neue knoppix 5.3.
funktioniert soweit alles einwandfrei..nur die schriften und fenster sind viel zu groß. dadurch kann ich mit fast keinem program arbeiten. brauche schnell hilfe. die auflösung habe ich schon auf die höchste stufe eingestellt..wurde dadurch bissel besser aber trotzdem unmöglich damit zu arbeiten.
habe das problem in noch keinem anderen forum gefunden also scheint es wohl was seltenes zu sein.

danke!.. :whistling:

Eppo

Fortgeschrittener

2

11.03.2008, 08:15

Ich habe das Problem auch, allerdings nur am Laptop.
die Graka Karte ( ATI RC410 [Radeon Xpress 200M]) wird schon erkannt, auch 1200x800 eingestellt, aber mit den Gigantoschriften, kann man nicht manövrieren. Das Problem tauchte schon mal bei anderem Linux auf, muss mal sehen wenn ich Zeit habe zum nachforschen.

Bephep

Fortgeschrittener

Beiträge: 466

Geschlecht: Männlich

3

11.03.2008, 11:05

Ich habe ein ähnliches Problem aber mit einer älteren Version.
Auf einem Computer liegt noch ein 3.3 und ich wollte mit einem 19 Zoll LCD das Programm starten.Da er immer out of range anzeigt habe ich eine 3.3 eingelegt und gestartet.
Ergebnis ist eine Auflösung von 600x480,vorher beim Monitor 1024x768 und 72 HZ und natürlich grosse Schriften und Icons.
Mit Cheatcodes komme ich auch nicht weiter die Graka,vorher erkannt,Ati Rage pro, wird jetzt als Generic angezeigt mit fb Mode also Framebuffer.
Der LCD wird erkannt,den gab es aber damals noch nicht und immer mit 75 Hz eingestellt,weniger ist nicht möglich.

4

11.03.2008, 11:24

Hi,

edi und eppo - postet doch mal eure xorg.conf (cat /etc/X11/xorg.conf)

Gruß

5

11.03.2008, 13:24

wo finde ich die datei xorg.conf?

habe kompletten pc incl. knoppix-dvd durchlaufen lassen aber nichts gefunden!

prh

Profi

Beiträge: 1 248

Geschlecht: Männlich

6

11.03.2008, 20:19

1. Bildschirmaufloesung:
Nachtraeglich kann man in der Oberflaeche KDE die Bildschirmaufloesung sofort aendern mit den Tastenkombinationen:
vergroessern: Tasten <Strg> <alt> <+>
verkleinern: Tasten <Strg> <alt> <->
Damit durchlaeuft man die 'Modelines', die im Einzelfall (Graka) dem Knoppix fuer moeglich erscheinen.

2. LCD-Bildschirme:
LCDs brauchen keine nachleuchtenden Materialien (wie z.B. Phosphor) weil sie Bildpunkte speichern koennen und jedes Pixel digital adressierbar ist. Deshalb muss man nicht moeglichst schnell die Bildpixel durch neues Ueberschreiben wieder auffrischen um Bildflackern zu verhindern, wie bei den Roehrenbildschirmen. Andererseits ist die Elektronik in den LCD-Monitoren (besonders bei den aelteren Modellen) stoerrisch, wenn die Graka zu hohe Bildwiederholfrequenzen sendet. 60Hz sind allemal genug und 72Hz sind manchen aelteren LCDs zu viel und diese melden dann oft: out of range
Auf 60Hz begrenzt bekommt man die Bildwiederholfrequenz mit cheatcode:

Quellcode

1
knoppix vsync=60
LG
prh

Bephep

Fortgeschrittener

Beiträge: 466

Geschlecht: Männlich

7

11.03.2008, 22:02

Leider habe ich meinen Beitrag etwas unklar geschrieben aber ich wurde dreimal gestört.
Ist die Schrift zu gross ist in der Regel die Auflösung bei 600 oder 800.
Aber wenn die Graka generisch erkannt wird dann kann man nach meinen Erfahrungen nicht viel ändern.

Im KDE Kontrollzentrum bei >>Angeschlossene Geräte>>Anzeige>> kann man normal etwas einstellen.Also dort kann man es einmal versuchen.

8

12.03.2008, 11:03

das problem ist ja, dass ich nichts einstellen kann, weil nämlich schriften und fenster viel zu groß sind und ich dadurch nur einen kleinen bereich im fenster sehen kann. mit scrollen kann man auch nicht viel mehr sehen.

PS: mit der Auflösung habe ich schon alles ausprobiert, hat jedoch nicht wirklich viel geholfen!

prh

Profi

Beiträge: 1 248

Geschlecht: Männlich

9

12.03.2008, 13:38

haste auch die cheatcodes mit framebuffer (fb...) ausprobiert? Ich glaube, die gingen ohne "knoppix" davor, schau aber noch mal zur Sicherheit nach. Entweder in der cheatcodeliste oder auf der Live-DVD mit Funktionstasten F2 oder F3.
LG
prh

Bephep

Fortgeschrittener

Beiträge: 466

Geschlecht: Männlich

10

12.03.2008, 18:07

Hallo edi

Ich habe heute einmal bei der 3.3 getestet, prh hat das schon geschrieben, mit Framebuffer kann man die Auflösung bei mir ändern.

Ob das mit der 5.1,5.2 oder 5.3 geht weiss ich nicht weil das Problem da nicht auftritt.

Gib einmal ein, wie schon von prh geschrieben, ohne Knoppix davor fb 800x600 dann müsste sich die Auflösung ändern.

Wenn ich so gestartet habe kann ich sogar hinterher die Auflösungen ändern.Bei mir ist das so das bei fb 800x600 die Auflösung 600x480 im Kontrollzentrum angezeigt wird, aber die Auflösung 800x600 ist.

11

13.03.2008, 09:23

alles klar!!

funktioniert jetzt so wie ich es mir vorgestellt habe..

(mit fb1024x768)

danke euch allen!!

Eppo

Fortgeschrittener

12

14.03.2008, 07:46

Gigantoschriftbild

Hallo
wollt gerade noch folgendes zur Info nachtragen:
fb bringt bei mir nichts
Grafik ist RadeonXpress-200M. Die Auflösung als solche ist ja korrekt bei meinem Laptop. Bei screen=1280x800 kommt das auch bei Hintergrundbild usw. Wenn da nur die Riesenschriften nicht wären.....
Dies gilt aber bei lediglich für KDE-Desktop (auch KDE4 und auch xfce), dagegen bei Eingabe von "desktop=gnome" als cheatcode springt die Riesenschrift sofort auf Normalgröße.
Wenn ich nur gnome wollte, wäre das OK,
Hoffen wir auf Version 2.3.1

Ging ja bei mir "nur" zum Anschauen und Testen bzw. Feedback. Auf meinem älteren Desktop-Gerät (aber mit neuem TFT) kriege ich 1440x900 mit "nv" hin. Hab da wohl nur die Probleme die jeder mit der Cebitversion hat, z.B. beim Testen des noch unreifen KDE 4.0.1 ;-)

Bephep

Fortgeschrittener

Beiträge: 466

Geschlecht: Männlich

13

14.03.2008, 09:56

Hallo Eppo
Leider kann ich Dein Problem auf meinem Computer nicht nachvollziehen.
Aber welche Schriftgrössen hast Du im Kong unter Einstellungen>>Konqeror einrichten>>schriftarten und im Kontrollzentrum>>Erscheinungsbild>>Schriftarten eingestellt.

Bei mir ist zum Beispiel Terminal Bitstream 12 viel grosser als Bitstream Vera Serif 12.

Eppo

Fortgeschrittener

14

14.03.2008, 16:36

Hi Bephep
danke dass du da mal geschaut hast. Aber ich kann es am anderen Rechner ja auch nicht nachvollziehen.

Mit KDE und anderen Desktops sieht man ja nur 3-4 riesige Wörter, scrollen mit Curser geht auch nicht, kurzum man kann nichts steuern und kommt auch nicht ins Kontrollzentrum. Gnome ist die einzige Möglichkeit, da kann man vielleicht die eine oder andere KDE-Anwendung starten, KDE-Einstellungen kann man von Gnome aus nicht tätigen, und von Konsole ohne x-window wüsste ich nicht wie.
Hab nur mal kurz bei kde4 + altes home-image was erfassen können, weil es grad oben links kurzzeitig aufgetaucht ist alles mit Schriftgröße 10, im Fenster wär es ja normal aber wenn die ersten 3-4 Wörter von der Fensterleiste alles zudecken, kannst da nichts machen.
Na ja, kann damit auch leben, geht nur um prinzipielle Problemlösung

Bephep

Fortgeschrittener

Beiträge: 466

Geschlecht: Männlich

15

14.03.2008, 19:11

Ich denke das Problem liegt an der Graka.
Was zeigt der Bildschirm beim hochfahren an.wird die Karte richtig erkannt.
Irgendwie erinnert mich das an einen virtuellen Bildschirm,bei geringer Auflösung sagen wir mal 320X200 konnte man die Auflösung auf 1024X768 einstellen und musste scrollen.

Wenn Knoppix schon auf der Platte ist kannst Du mit fb auch nichts erreichen.

Ist die Graka im Bios richtig eingestellt ?? Normal mach nur Win Probleme wenn eine AGP eingesteckt und PCI im Bios steht.

Ausserdem haben auch Grakas ein Bios google mal Gafikkarte +Bios.Oder nickles.de .Vielleicht liegt da ein Fehler.

Beim Knoppix 5.1.1 und Iceweasel steht die Schrift auf 18 und entspricht beim Kong 10.Vergrössern geht nur string +.

Eppo

Fortgeschrittener

16

14.03.2008, 23:12

Hi
nun indirekt kann es schon an der Graka liegen, bzw. am Treiber, aber xmodule=radeon eingeben bringt es auch nicht.
Die Auflösung als solche ist ja richtig. ich will 1200x800 und habe das auch, einwandfrei. Graka wird schon richtig erkannt. Bilder, Hintergrundbild und Icons sind OK.
Ist ein Schriftzug Teil der Grafik ist es auch OK. Nur die Schriften der Desktops, Menü, Menü der Fensterleisten sind riesig, außer bei gnome-Desktop. Bei diesem springt die Schrift so in der 1., 2. sekunde auf normal. Fragt sich halt was unterscheidet gnome von allen anderen, ist ja nicht nur KDE.

17

22.03.2008, 21:02

ich habe das gleiche Problem.
Hab schon alles probiert, von Framebuffer über "dpkg-reconfigure xserver-xorg" bis .Xdefaults
Übrigens läuft auf diesem Rechner ein fest installiertes Opensuse 10.2 ohne Probleme (naja, für Linux-Verhältnisse.. ;) )

Auf einem anderen Rechner (Laptop) sind die Fonts ok.
BTW: dort kommt noch vor dem "boot:" Prompt 4 Mal: "unknown option in config file".
Aber Knoppix scheint dort bestens zu laufen, sogar WLAN/WPA ging sofort - Reschpeckt! :thumbup:

Beide Rechner haben übrigens ATI-Karten.
Ich vermute ja schon, dass es etwas mit dem Zusammenspiel ATI-Treiber <-> Xserver zu tun hat.

Aber mit den Untiefen der X Konfiguration kenne ich mich überhaupt nicht aus. :wacko:

Wäre super, wenn vielleicht doch noch jemand den heißen Tip hätte?

Bephep

Fortgeschrittener

Beiträge: 466

Geschlecht: Männlich

18

24.03.2008, 00:15

Eppo
Die Auflösung ist 1200X800 also Läppi oder Widesreen.
Versuche doch einmal eine andere Auflösung,vielleicht ist die besser.
Ich habe eine Graka die Knoppix nicht erkennt (andere auch nicht wahrscheinlich zu neu ) und einen 19 Zoll LCD.
Den Monitor fahre ich nicht mit nativer Auflösung sondern mit 1024x768 sonst sind die Schriften zu klein.Und wenn ich sie grösser stelle dann stimmt nichts mehr.
Versuche doch einmal 1024768 ein zu stellen.
Hast Du einmal versucht unter>> Kontrollzentrum>>Erscheinungsbild>> Schriftarten die dpi Einstellungen zu verändern.

19

24.03.2008, 11:23

Versuche doch einmal eine andere Auflösung,vielleicht ist die besser.
ich denke, mit der Auflösung hat das nichts zu tun. Wie auch andere schon schrieben, wird alles sauber angezeigt, nur eben viel zu groß.
Damit du dir das mal vorstellen kannst, gehe in einen Editor und stelle Schriftgröße auf 150.
Dann siehst du, dass so nur wenige Worte eines Menüs angezeigt werden (außerdem ist die Maus unbenutzbar, weil die offenbar von den Riesen-Fonts nichts mitbekommt und man dauernd danebenklickt).

Also irgendeine Einstellung per KDE-Dialogbox kann man vergessen. Man kommt höchstens an eine Konsole..
Und dort hat die dpi-Umstellung bei mir nichts gebracht.

BTW: schon bevor der Desktop angezeigt wird und diese "KDE Fortschritts-Leiste" durchläuft, werden die Texte mit diesem Font angezeigt (und passen nicht auf den Bildschirm).

Bephep

Fortgeschrittener

Beiträge: 466

Geschlecht: Männlich

20

25.03.2008, 14:48

Da man das Problem auf anderen Rechnern nicht nachvollziehen kann ist man auf raten angewiesen.
Es kann nur mit der Graka und/oder Auflösung zu tun haben,versuche doch einmal eine andere Auflösung.

21

26.03.2008, 12:18

wenn ich wenigstens wüsste, wie ich verschiedene Einstellungen für den X server schnell testen könnte..

Wenn ich eine Einstellung ausprobiere, mache ich das im Moment so:
  • Alt+F1 (Konsole)
  • init 3 (um X+KDE sicher zu beenden)
  • Eingabe der Test-Einstellungen bzw. Editieren irgendwelcher Config-Dateien
  • init 5
Das ist natürlich langwierig. Wie geht das schneller?

Was muss ich also eingeben, um einfach per Kommando die Änderungen an die laufende KDE und X Session zu übergeben (statt initlevel zu wechseln)?

Bephep

Fortgeschrittener

Beiträge: 466

Geschlecht: Männlich

22

26.03.2008, 22:24

Hallo V.Lesau
Wenn ich bei der CD/DVD beim Start FB eingebe dann habe ich die gesamte Auswahl an Auflösungen.

23

27.03.2008, 20:19

ich werd bekloppt - mit fb1024x768 geht es tatsächlich 8o
Und ich hatte nur mal fb800x600 versucht, weil der angeschlossene Monitor so klein ist.

Vielen Dank Behep! :thumbsup:

So, jetzt kommt die eigentliche Aufgabe - Anschluss eine WLAN-USB Sticks, der schon unter openSuSE Zicken macht :wacko:

Eppo

Fortgeschrittener

24

29.03.2008, 14:38

Mit Version 5.3.1 tritt Problem nicht mehr auf.

Hallo

Lese hier nicht, dass einer das Ganze nochmal mit der Version die 5.3.1 getestet hat, bin somit der erste:
Also bei meinem Laptop hab ich es mal mit KDE normal (3.5.9) und KDE4 getestet, Beide mal OK das Schriftenproblem ist weg, :)

Bephep

Fortgeschrittener

Beiträge: 466

Geschlecht: Männlich

25

30.03.2008, 00:02

Eppo
Sachen gibt es die gibt es nicht.
Ich habe gedacht das ist ein Hardware Problem aber es scheint ein Softwareproblem zu sein.

26

21.04.2008, 20:54

Hallo!

Ich will mich nun auch mal dazu Melden.

Ich hab das selbe Problem mit der riesigen Schrift. Auch mit der neusten Version! (KDE)
Das Problem hatte ich auch mit sidux, nur kann man da als Bootparameter dpi=96 eingeben (bei meinem Samsung 17" TFT 1280x1024)
Wenn ich einen Röhren Monitor dran hänge geht es ohne.
Ich hab das mal mit Knoppix versucht und dort kennt man den Parameter anscheinend nicht.
Dies tritt mit zwei unterschiedlichen Boards von Gigabyte mATX mit Intel-Chipsatz auf. Beide mit onboard Grafik Nordbritge Intel 946 und Intel G31.
Ich hab dann einen Röhrenmonitor benutzt und konnte ohne zutun den 3D Desktop nutzen. Also wird die Grafik bei beiden mit 3D Beschleunigung genutzt.
Danach hab ich bei Laufenden Rechner den TFT angeschlossen und siehe da es geht. Also liegt es an der Erkennung der Monitore und den eingestellten dpi Wert im Kontrollzentrum. Nur kann man den am Anfang nach den Start von KDE nicht einstellen, da sämtliche Schrift so groß ist, das man nicht weiss wo man überhaubt ist.
Wie gesagt bei sidux hat man da einen Bootparameter. Warum soll ich fb1280x1024 eingeben, (was auch mit dem TFT dann die richtige Schriftgröße zeigt, aber keinen 3D Desktop hat) obwohl der Intel Treiber hervoragend mit 3d Unterstüzung klarkommt?

Kann man bei Knoppix oder überhaubt die dpi Werte vor den Start von KDE verändern?

27

08.05.2008, 09:30

Hallo!

Ich wollte nur mal nachfragen ob schon eine Lösung für KDE gefunden wurde. Denn mit Gnome funktioniert es ohne Probleme.
Kennt Herr Knopper das Problem? Und kann man bei der nächsten Version von Knoppix den Bootparameter dpi= hinzufügen, so wie bei Sidux?
Ich möchte nämlich auch mal den 3D Desktop unter KDE, Leuten vorführen und nicht auf Gnome angewiesen sein.


MfG:

prh

Profi

Beiträge: 1 248

Geschlecht: Männlich

28

08.05.2008, 13:00

Tino,
lies mal Beitrag #24 von Eppo ;)
LG
prh

29

13.05.2008, 14:39

Hab ich gelesen!

Ich hab das Problem aber wie edi es beschrieben hat.( Auch mit der neusten Knoppix)
Das Problem liegt an KDE denn mit Gnome geht es ja, sogar mit 3D Beschleunigung.
Hat nicht jemant mal ein Board mit Intel-Onboard-Grafik, nur um dieses auch mal zu testen?

Und ich will kein fb1280x1024 eingeben, obwohl doch 3D Beschleunigung Funktioniert. Und ich mag auch kein Gnome!

30

16.08.2008, 18:38

Hab das Problem schon seit einigen Monaten (seit der neuesten v Kpx). Eine Lösung wär wunderbar. Hier gibs einige screens:
http://www.knoppix.net/forum/viewtopic.php?p=117941#117941

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop