17.07.2018, 13:36 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

15.03.2009, 10:20

Wie trage ich Knoppix 6.1 in die Boot.ini unter windows ein?

Hallo,
war vor n paar tagn auf der Cebit und habe dort in der c´t das neuste knoppix(6.1) erworben.NUn habe ich das problem das ich nicht vom usb stick booten kann(vom leptop her) und es deshalb auf die festpatte installiert habe...noch kein problem.Nur nach der installation von grub habe ich gemerkt das er auf meinem leptop nicht stabil läuft.Da habe ich nur noch die möglichkeit gesehen es in die boot.ini unter winows xp einzutragen-das soll möglich sein.Nur ist das überhaupt nicht mein bereich in dem ich mich n bisschen auskenne...
was muss ich hinschreiben...? ;(
Würde mich um antworten freuen :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: HILFESUCHENDER ^^

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 688

Geschlecht: Männlich

2

15.03.2009, 10:36

Hallo!

Eine kurze Suche mit Google (boot.ini linux start) lieferte das folgende Dokument: http://www.fz-juelich.de/jsc/docs/tki/tk…0398/t0398.html

Ich starte seit Jahren Linux vom Windows Bootloader und bin ähnlich vorgegangen.

Gruss Klaus

3

15.03.2009, 12:36

Dankeschöööön.Das ist eigentlich sehr gut zu verstehen jedoch ist mein leptop zu alt um von usb zu booten?Mir ist nicht ganz klar geworden wie ich es ohne machen soll...ebnfalls fand ich die idee mit der wiederherstellungskonsole gut jedoch habe ich das nicht hinbekommen.Vllt. kann mir ja jmd. das ganze nocheinmal aufschreiben.
DANKE!Hilfesuchender

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 688

Geschlecht: Männlich

5

15.03.2009, 13:08

leider hilft mir das nicht wie mir scheint.....da es ja einfach nicht geht habe das ganze bios durchsucht...

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 688

Geschlecht: Männlich

6

15.03.2009, 13:22

Ich meinte, dass man das Gerät von CD starten kann, während der bootfähige USB-Stick am Laptop eingesteckt ist. Booten von CD sollte eigentlich jeder moderne Computer beherrschen. Aber es gibt auch die Möglichkeit, mit dem PLoP-Bootmanager eine Diskette zu erstellen und diese dann zu booten.

Gruss Klaus

FM_81

Fortgeschrittener

7

15.03.2009, 13:50

Das Folgende bezieht sich auf die CD-Version 6.0.1, sollte aber mit ggf. kleinen Änderungen auch übertragbar sein.

Die Datei GRLDR aus dem GRUB4DOS-Paket ins Wurzelverzeichnis von C: kopieren. (Dort hin wo auch NTLDR und BOOT.INI sind.) Alle Dateien der KNOPPIX-CD/DVD bzw. des ISO-Files ebenfalls ins Wurzelverzeichnis von C: extrahieren.

Dies dem Abschnitt [operating systems] der BOOT.INI hinzufügen:

Quellcode

1
C:\GRLDR="Start KNOPPIX by using GRLDR"


Ebenfalls im Wurzelverzeichnis von C: eine Datei menu.lst mit folgendem Inhalt erstellen:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
color white/red black/light-gray
default 0
timeout 30

title adriane
kernel /boot/isolinux/linux ramdisk_size=100000 lang=de vt.default_utf8=0 apm=power-off vga=0x311 nomce quiet loglevel=0 nolapic_timer adriane
initrd /boot/isolinux/minirt.gz

title knoppix
kernel /boot/isolinux/linux ramdisk_size=100000 lang=de vt.default_utf8=0 apm=power-off vga=791 nomce quiet loglevel=0 nolapic_timer
initrd /boot/isolinux/minirt.gz

title fb1024x768
kernel /boot/isolinux/linux ramdisk_size=100000 lang=de vt.default_utf8=0 apm=power-off vga=791 xmodule=fbdev nomce quiet loglevel=0 nolapic_timer
initrd /boot/isolinux/minirt.gz

title fb1280x1024
kernel /boot/isolinux/linux ramdisk_size=100000 lang=de vt.default_utf8=0 apm=power-off vga=794 xmodule=fbdev nomce quiet loglevel=0 nolapic_timer
initrd /boot/isolinux/minirt.gz

title fb800x600
kernel /boot/isolinux/linux ramdisk_size=100000 lang=de vt.default_utf8=0 apm=power-off vga=788 xmodule=fbdev nomce quiet loglevel=0 nolapic_timer
initrd /boot/isolinux/minirt.gz

title memtest
kernel /boot/isolinux/memtest

title dos
kernel /boot/isolinux/memdisk
initrd /boot/isolinux/balder.img

title failsafe
kernel /boot/isolinux/linux ramdisk_size=100000 lang=de vt.default_utf8=0 vga=normal atapicd nosound noapic nolapic noacpi pnpbios=off acpi=off nofstab noscsi nodma noapm nousb nopcmcia nofirewire noagp nomce nonetwork nodhcp xmodule=vesa
initrd /boot/isolinux/minirt.gz


Zusätzlich auf C:

Quellcode

1
2
3
4
\boot\ <vom Original inkl. aller Dateien und Unterverz.>
\KNOPPIX\ <vom Original inkl. aller Dateien und Unterverz.>
\menu.lst <die eben erstellte Datei>
\grldr <die o.g. Datei vom GRUB4DOS-Projekt>
C: ist bei mir NTFS, aber ich denke FAT32 würde auch gehen.

MfG, FM_81
ACHTUNG!
Ihre Systemleistung reicht nicht aus, um einen BLUE-SCREEN zu erzeugen!
Möchten Sie statt dessen einen GREEN-SCREEN sehen?

---- [Ja] ---- [Nein] ---- [Weiß noch nicht] ----

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »FM_81« (15.03.2009, 14:51)


Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop