23.11.2017, 10:01 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

07.07.2009, 00:58

Knoppix 6.0.1 startet nach dem Ausbau des CD-Laufwerkes nicht mehr

Hallo,

ich habe hier einige ausgemusterte Firmen-PC (IBM S50, 2,5 GHz Celeron) ohne optisches Laufwerk. Diese PC möchte ich mit Knoppix 6.0.1. bespielen und anschließend ohne optisches Laufwerk betreiben.

Zum bespielen der PC habe ich ein DVD-Laufwerk per SATA angeschlossen und von einer Knoppix-CD gebootet. Von dort aus habe ich dann die Installation auf Festplatte angestoßen. Das hat soweit auch alles funktioniert. Knoppix bootet sauber von der Platte... aber nur solange ich das DVD-Laufwerk dranlasse.

Wenn ich das DVD-Laufwerk (/dev/scd0) abklemme und dann versuche, Knoppix zu booten, erhalte ich direkt nach dem GRUB und vor dem INIT eine Meldung

"kernel panic - not syncing: VFS: Unable to mount root fs on unknown block(0,0)"

Woran liegt das? Warum benötigt Knoppix ein angeschlossenes CD/DVD-Laufwerk zum booten?

Danke & Gruß,
Gregor

-------

Laut fdisk -l ist /dev/sda1 die Swap-Partition und /dev/sda2 das Linux-System.

In der /boot/grub/menu.lst steht

Zitat

title KNOPPIX
root (hd0,1)
kernel /boot/vmlinuz root=/dev/sda2 lang=de apm=power-off vga=791 nomce loglevel=0 quiet rw


Der Befehl "mount" gibt (bei angeschlossenem DVD-Laufwerk + USB-Stick) aus:

Zitat

rootfs on / type rootfs (rw)
/dev/root on / type reiserfs (rw)
proc on /proc type proc (rw)
sysfs on /sys type sysfs (rw)
usbfs on /proc/bus/usb type usbfs (rw)
tmpfs on /tmp type tmpfs (rw,size=1048576k)
udev on /dev type tmpfs (rw,size=20480k)
tmpfs on /dev/shm type tmpfs (rw,size=1048576k)
devpts on /dev/pts type devpts (rw,mode=1777)
/dev/scd0 on /media/sr0 type iso9660 (ro,nosuid,nodev)
/dev/sdb1 on /media/KINGSTON type vfat (rw,nosuid,nodev,uid=1000,fmask=0077,dmask=0077,codepage=cp850,iocharset=iso8859-1,shortname=mixed,utf

Beiträge: 711

Geschlecht: Männlich

2

07.07.2009, 12:14

Was steht denn in der boot/grub/device.map? Mich irritiert, dass du in der menu.lst root (hd0,1) stehen hast. Ich bin selbst noch ein absoluter Anfänger. Aber m.E. gibt es hd0 nur bei IDE-Platten. Jedenfalls haben alle meine SATA-Platten nur /dev/sd..

Edit: Du könntest mal folgendes absetzen:

Quellcode

1
fdisk -l
MfG. Cottonwood.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Cottonwood« (07.07.2009, 12:23)


Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

3

07.07.2009, 13:07

Zitat

Mich irritiert, dass du in der menu.lst root (hd0,1) stehen hast. Ich bin selbst noch ein absoluter Anfänger. Aber m.E. gibt es hd0 nur bei IDE-Platten. Jedenfalls haben alle meine SATA-Platten nur /dev/sd..


nene, in meiner steht

Zitat


(hd0) /dev/sda
(hd1) /dev/sdb
(hd2) /dev/sdc

und in meiner menu.lst steht dann auch jeweils

Zitat

root (hd0,1)


Zitat

Was steht denn in der boot/grub/device.map?

Jo, da schließe ich mich an.

Zitat

title KNOPPIX
root (hd0,1)
kernel /boot/vmlinuz root=/dev/sda2 lang=de apm=power-off vga=791 nomce loglevel=0 quiet rw

und hier fehlt etwas, der teil mit der initrd.

Was hast du den installiert, also z.B. wie Knoppix, wie Debian?

4

07.07.2009, 13:08

Es ist eine IDE-Platte...

Die eingebaute Platte ist eine IDE-Platte.

Laut fdisk -l ist /dev/sda1 die Swap-Partition und /dev/sda2 das Linux-System.

Das wundert mich jetzt ein wenig... sollte die IDE-Platte nicht als /dev/hda erscheinen?

In der /boot/grub/device.map steht

Quellcode

1
(hd0)	/dev/sda


Ich schau jetzt nochmal ins BIOS des Rechners, vielleicht sind da irgendwelche Merkwürdigkeiten bzgl. IDE /SATA Ports eingestellt.

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

5

07.07.2009, 13:11

Zitat

Laut fdisk -l ist /dev/sda1 die Swap-Partition und /dev/sda2 das Linux-System.

Wenn es eine IDE Platte wäre dann wäre es hda1 und hda2, aber dieses (hd0,*) gibt es überall, es bezeichnet Pallte 0 (hd0) und dann die Partition z.B. (,1)für die erste Partition.

//Edit:

Zitat

In der /boot/grub/device.map steht

Quellcode

1
(hd0)	/dev/sda

Das ist dann auch falsch und müsste (hd0) /dev/hda heißen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »maxi_king_333« (07.07.2009, 13:18)


6

07.07.2009, 13:19



Zitat

title KNOPPIX
root (hd0,1)
kernel /boot/vmlinuz root=/dev/sda2 lang=de apm=power-off vga=791 nomce loglevel=0 quiet rw

und hier fehlt etwas, der teil mit der initrd.

Was hast du den installiert, also z.B. wie Knoppix, wie Debian?


Ich hab' Knoppix von CD gebootet und dieses dann über den Menüpunkt "Auf Festplatte installieren" installiert. Dabei habe ich angegeben, dass Knoppix die ganze Platte verwenden soll. Einen INITRD-Eintrag hatte ich in der menu.lst nie drinnen stehen. Laut GRUB-Doku ist der auch nicht zwingend erforderlich. Und mit angeschlossenem CD-Laufwerk läuft Knoppix ja auch.

Beiträge: 1 150

Geschlecht: Männlich

7

07.07.2009, 13:44

Zitat

Ich hab' Knoppix von CD gebootet und dieses dann über den Menüpunkt "Auf Festplatte installieren" installiert. Dabei habe ich angegeben, dass Knoppix die ganze Platte verwenden soll. Einen INITRD-Eintrag hatte ich in der menu.lst nie drinnen stehen. Laut GRUB-Doku ist der auch nicht zwingend erforderlich. Und mit angeschlossenem CD-Laufwerk läuft Knoppix ja auch.

Er ist nicht zwingend erforderlich, weil man die Initrd auch fest in den Kernel kompilieren kann, aber eigentlich braucht man ihn.

Zitat

Und mit angeschlossenem CD-Laufwerk läuft Knoppix ja auch.

Wenn es sauber installiert ist sollte es auch ohne CD-Laufwerk laufen.

Was hast du denn alles in dem Verzeichnis /boot (am besten den Verzichnisbaum mit "find ." ermitteln und dann die Ausgabe hier hochladen)

Wenn du sicher bist, dass die Platte eine IDE Platte ist, dann mache dir Sicherheitkopien von den Dateien "menu.lst" und "device.map" und ändere überall das "sda" nach "hda"

8

07.07.2009, 15:08

Zitat

Ich hab' Knoppix von CD gebootet und dieses dann über den Menüpunkt "Auf Festplatte installieren" installiert. Dabei habe ich angegeben, dass Knoppix die ganze Platte verwenden soll. Einen INITRD-Eintrag hatte ich in der menu.lst nie drinnen stehen. Laut GRUB-Doku ist der auch nicht zwingend erforderlich. Und mit angeschlossenem CD-Laufwerk läuft Knoppix ja auch.

Er ist nicht zwingend erforderlich, weil man die Initrd auch fest in den Kernel kompilieren kann, aber eigentlich braucht man ihn.

Zitat

Und mit angeschlossenem CD-Laufwerk läuft Knoppix ja auch.

Wenn es sauber installiert ist sollte es auch ohne CD-Laufwerk laufen.
Was hast du denn alles in dem Verzeichnis /boot (am besten den Verzichnisbaum mit "find ." ermitteln und dann die Ausgabe hier hochladen)
Wenn du sicher bist, dass die Platte eine IDE Platte ist, dann mache dir Sicherheitkopien von den Dateien "menu.lst" und "device.map" und ändere überall das "sda" nach "hda"


Ich habe in der "menu.lst" und "device.map" wie von Dir vorgeschlagen mal alle sda nach hda abgeändert. Jetzt habe ich die umgekehrte Situation. Das System bootet nur noch OHNE angeschlossenes SATA-DVD-Laufwerk. Mit angeschlossenem Laufwerk bekomme ich wieder die "kernel panic" Meldung:

Quellcode

1
"kernel panic - not syncing: VFS: Unable to mount root fs on unknown block(0,0)"


Ich muss mal schauen, ob ich irgendwo eine Dokumentation zu diesen IBM S50 Desktop-PCs finde. Scheinbar ist es bei diesen Rechnern nicht so ohne weiteres möglich, IDE und SATA Geräte zu mischen. Das BIOS braucht bei dieser Misch-Konstellation auch fast 30 Sekunden, bis es das SATA-DVD-Laufwerk erkennt.

Sobald ein Gerät per SATA angeschlossen ist erscheint auch die IDE-Platte als "sda", wenn kein SATA-Gerät angeschlossen ist, erscheint die Platte richtig als "hda".

Aber danke an alle für die Tipps...

Gruß,
Gregor

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop