15.11.2018, 08:10 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

17.03.2011, 15:43

Knoppix Installation zerstört MBR

Hallo,

ich wollte Knoppix neben Win7 installieren und wurde bei der Installation von Knoppix gefragt, ob es den MBR überschreiben soll. Darauf habe ich unvorsichtiger mit Ja geantwortet. Daraufhin ging nichts mehr. Beim Booten erschien zwar Knoppix als Startmöglichkeit, war aber nicht ge-highlighted und ließ sich auch nicht starten. Statt dessen meldete sich grub. Auch nachdem ich eine Sicherung meines Systems eingespielt hatte kam beim booten immer nur der grub. Erst als ich mit Paragon Drive backup den MBR korrigiert hatte, konnte ich Win7 wieder starten. Aber jetzt war natürlich Knoppix spurlos verschwunden. Frage: hätte ich sagen sollen den MBR nicht überschreiben und was wäre dann passiert?

Reinhard

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 698

Geschlecht: Männlich

2

17.03.2011, 16:49

Hallo!

Ich würde den Bootloader Grub in die Knoppix-Partition installieren und danach den Windows-Bootloader einrichten. Eine Anleitung gibt es zum Beispiel hier: Windows 7 + linux dualboot using BCD instead of Grub

Übrigens ist es besser, an Stelle von Knoppix eine richtige Linux-Distribution zu verwenden, welche eine einfache Aktualisierung auf neue Versionen erlaubt wie z. B. Suse oder Ubuntu. Ein Upgrade auf die nächste Knoppix-Version ist nicht vorgesehen.

3

17.03.2011, 16:54

... dies Thema kommt allle paar Tage in irgendwelchen Foren zur Sprache.
Da es keinen wesentlichen Unterschied zwischen Ubuntu und Knoppix bei einer Parallel-Installation gibt, verweise ich mal weiter:

http://wiki.ubuntuusers.de/Dualboot?high…ell%20Zdualboot
http://wiki.ubuntuusers.de/GRUB
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

Eppo

Fortgeschrittener

4

17.03.2011, 18:58

Alternative zu Knoppix

Knoppix ist eine Live-Distribution und nur bedingt installationstauglich. Im Live-Modus auch für Anfänger geeignet - bei HD-Installation nicht, da sollte man wissen was man tut und warum man es überhaupt installiert. ;)

Wenn man nichts spezielles von Knoppix will, sondern nur eine Linux-Distrie testen will, gibt es auch deutsche debianbasierte Alternativen zur HD Installation:
Kanotix - ursprünglich entwickelt um die HD-Installation gegenüber Knoppix zu verbessern, jetzt mit Debian-stable als Basis, sehr robust wenig Schnickschnack, auch für Anfänger geeignet (Gibt jetzt sogar frühzeitig ein offizielles Release "kanotix-hellfire")
ZevenOS-Neptune - üppig ausgestattet mit Multimedia, aktuell auf Basis Debian-stable, wird voraussichtlich eine neue Version auf Basis Testing geben.
Aptosid - hier nur der vollständigkeit halber erwähnt. Auf Basis Debian-unstable, daher nur bedingt anfängertauglich

"International" gibt es noch Ubuntu und Co, oder Linux-Mint (auch eine Debian-Edition) live-modus und Installation, deutscher support.

5

17.03.2011, 22:28

Knoppix Probleme bei der Installation

Hallo und danke für die nützlichen Hinweise.

Ich habe noch einen Versuch gestartet um Knoppix 6.4.3 (lag einem PC Heft bei) zu installieren. Jetzt passierte folgendes, ich bekam nach der Installation beim booten als Alternativen mein Win7 und Knoppix korrekt angeboten. Windows konnte ich normal starten aber beim Versuch, Knoppix zu starten, gab es Error 15: file not found. Ich habe mir noch eine Version 6.4.4 besorgt, da scheiterte ich schon bei der Partitionierung. Er akzeptierte keine manuelle Partitionierung sondern wollte unbedingt eine automatische Partitionierung machen. Dabei wollte er das System auf meiner primären Windows Partition anlegen, statt auf einer sekundären, die ich extra mit 20 GB freigemacht hatte. Da hat's mir gereicht - tschüss Knoppix. Eigentlich will ich nicht irgend eine Linux Version testen, sondern ich möchte gern mit dem Orgel Emulator Aeolus Musik machen. Bei Fedora gelang es mir nicht, ihn zum Laufen zu bringen. Auch hat Fedora mein USB Midi nicht erkannt. Nach der Internet Beschreibung (how to install Aeolus) muss man Aerolus unter Knoppix nicht kompilieren. Deswegen machte ich diesen Versuch. Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben.

Danke für Antworten.

Reinhard

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 934

Geschlecht: Männlich

6

18.03.2011, 09:40

Zum Glück ist die Welt mit Fedora und Knoppix noch nicht am Ende.
Unter openSuSE 11.2 gibt es ein Binary in der Version 0.6.6

Sollte zum Testen also reichen.

Ansonsten soll es unter Ubuntu noch eine Version geben.
Schau mal http://www.geocities.jp/midi_organ_net/aeolus/

Die Frage ist bloss, warum ist die Webseite des in Wikipedia hinterlegten Projekts down ?

Viel Erfolg
Ralf
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

7

18.03.2011, 11:45

aeolus

Hallo RalfonLinux,
danke für Deine Hilfe! Das ist ein sehr guter Hinweis! Werde also OpenSuse installieren (hab ich in Version 11.3 auf DVD) und dann mal mein Glück mit dem aeolus binary versuchen. Eigenartigerweise hatte ich vor längerer Zeit mal aeolus auf meinem Laptop zum Laufen gebracht, nur war der ein bisschen langsam und es kamen Störgeräusche, da hab ichs aufgegeben.
Reinhard

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 934

Geschlecht: Männlich

8

18.03.2011, 11:55

Auch von openSuSE gibt es LiveCDs
Schau mal unter http://ftp-stud.fht-esslingen.de/pub/Mir…g/distribution/
Die Binary ist für 11.2, ob sie unter 11.3 läuft weiß ich nicht.

Viel Erfolg
Ralf
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

9

19.03.2011, 18:43

Aeolus Installation

Hallo,

habe jetzt Open Suse installiert, läuft prima und verträgt sich auch gut mit Windows7. Leider ist es mir bisher nicht gelungen die Aeolus src oder binary 0.6.6 zu installieren. Ich habe mir die Pakete runtergeladen aber beim Versuch, sie zu installieren (Yast) gibt es die lapidare Meldung "Installation von <Quelle> nicht möglich" ohne weiteren Kommentar. Da ich mich mit Linux Systemen nicht auskenne, weiss ich erstmal nicht weiter. So sieht mein Problem aus:



aeolus - Virtual Pipe Organ.

aeolus is a virtual pipe organ.



Authors: Fons Adriaensen<fons.adriaensen@skynet.be>.

  • Repository: openSUSE Multimedia Apps
  • Download size: 109,44 KB
  • Installed size: 878,77 KB
  • Package filename: aeolus-0.6.6-22.12.x86_64.rpm
  • Source package: aeolus-0.6.6-22.12.src.rpm

Mit dem binary gehts auch nicht.



Reinhard

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 934

Geschlecht: Männlich

10

21.03.2011, 14:02

Hast du denn das 64bit openSuSE installiert ?
Siehe auch http://www.opensuse-forum.de/aeolus-inst…-f17/t5057-f55/

Ich habe es hier mal unter openSuSE11.3_x32 probiert, und es klappt nicht.
Zur Installation:

Quellcode

1
2
wget "http://download.opensuse.org/repositories/multimedia:/apps/openSUSE_11.2/i586/aeolus-0.6.6-22.1.i586.rpm" -O aeolus.rpm
zypper in aeolus.rpm
ergibt die Fehlermeldung

Zitat

Problem: nothing provides libclalsadrv.so.1 needed by aeolus-0.6.6-22.1.i586
Solution 1: do not install aeolus-0.6.6-22.1.i586
Solution 2: break aeolus by ignoring some of its dependencies

Choose from above solutions by number or cancel [1/2/c] (c): c

Du erkennst also, dass ihm die libclalsadrv fehlt.
Die gibt es unter 11.3 aber nicht (mehr).
Unter 11.2 könnte es also klappen, die libclalsadrv versteckt sich in FA_clalsadrv

Du mußt dir also die 11.2 installieren, oder vllt mal überlegen, "kein totes Pferd zu reiten".
Deine openSuSE-Anfragen sind aber besser unter www.linux-club.de aufgehoben.

Ralf
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop