20.09.2019, 06:24 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

11.11.2011, 09:47

Knoppix 6.7 unter KDE: Wie bootet man den Rechner neu? (über Menü)

Moin,

ich hab meinen Augen nicht getraut: die Reboot-Option ist weg!!

"Verlassen" unter KDE (bei 6.7 Live-DVD) bietet nur "Abmelden", "Sperren" und "Benutzer wechseln" an.

"Abmelden" macht allerdings nichts anderes, als den X-Server abzuschießen, und diesen wieder neu zu starten.
Aber abgemeldet ist man deswegen immer noch nicht...eher genauso schlau wie vorher!

Gibt es wirklich keinen anderen Ausweg als manuell in der Root-Shell "shutdown" zu verwenden?
Das wäre ja ein Armutszeugnis für die "shiny new version" -- kommt mir ja schon steinzeitlich vor (unter 5.1 war die Option "Rechner neu starten" vorhanden, samt vieler anderer, und damit deutlich komfortabler - wieso konnte man das nicht so lassen!)

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 714

Geschlecht: Männlich

2

12.11.2011, 08:38

Hallo!

Ich denke, das Problem besteht vor allem deshalb, weil es üblich ist, sich erst abzumelden und danach vom Anmeldedesktop das System herunterzufahren oder den Neutstart zu veranlassen.

Die von Dir beschriebene Situation hatte ich, nachdem ich bei der CD-Version von Knoppix 6.7.1 den GNOME-Desktop installiert hatte. Ich habe mir provisorisch einen "Starter" zum Herunterfahren erzeugt, welcher das Kommando "sudo shutdown -h now" ausführt.

Es gibt aber auch Programme zum zeitgesteuerten Herunterfahren/Neustart des Systems, die man installieren könnte. Eines dieser Programm ist qshutdown. Nach

Quellcode

1
2
sudo apt-get update
sudo apt-get install qshutdown
findet man einen Menüpunkt "qshutdown" im Menü "Zubehör".

Edit:
Ich habe es jetzt statt mit GNOME mit KDE als Arbeitsumgebung versucht. Das Ergebnis war leider enttäuschend. Nur mit "sudo qshutdown" wurde das System heruntergefahren bzw. neu gestartet.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »klaus2008« (12.11.2011, 16:11)


3

15.11.2011, 09:17

Hehe ... und du glaubst, ich weiß das nicht? :D

Man kann sogar als Menüeintrag "Neustart" wählen (K-Menüeditor), dieser wird im K-Menü aber niemals angezeigt.

Ergo:
Es könnte sich um eine Restriktion in den Group-Policies handeln, d. h. wenn ich KDE als root starten WÜRDE, dann würde mir diese Option auch angezeigt.
Windows - v. a. auf Schulrechnern - macht genau dasselbe: als "Administrator" angemeldet, geht Herunterfahren, neu starten, etc. als Standarduser ist das aber alles ausgeblendet.

Da glaube ich ist der "Schuldige" zu suchen...
D. h. irgendwie müsste man dem User "knoppix" erlauben, den Rechner herunterfahren/neu starten zu dürfen (was standardmäßiig wohl abgeschaltet ist). Nur wie?

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop