24.02.2017, 00:23 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

16.09.2013, 21:15

Knoppix 7.2 nach Thunderbird und Leafpad Gebrauch...Stick bootet nicht mehr..

Guten Abend,

ich habe Knoppix 7.2 seit Ende Juli auf meinem 4GB USB-Stick installliert und konnte bislang auch immer ohne Probleme booten.

Heute Nachmittag hatte ich mit dem Thunderbird gearbeitet und hatte dabei ständig Fehlermeldungen bekommen, "... mein Entwurf konnte nicht gepeichert werden..." und ich müßte meinen Papierkorb entleeren um nötigen Speicherplatz zu bekommen.
Desweiteren habe ich dann meinen geschriebenen Text noch mit der rechten Maustaste kopieren können und fügte diesen dann in Leafpad ein und speicherte dann ohne weiteren Namen diese Leafpad-Datei. Mein Ziel war dann diese Leafpad-Datei dann mit Linux-Mint auf einer anderen externen Festplatte wieder zu öffnen und den Text dann weiter zu bearbeiten. Aber das klappte nicht, im dieser Leafpad war der eingefügte Text nicht mehr vorhanden.

Irgendwas habe ich bestimmt verbockt. Kann mir von euch jemand einen Tipp geben, wie ich meinen Stick wieder zum Laufen bekomme?

Beim Bootversuch bleibt die Anmeldemaske mit einer Mount-Fehlermeldung hängen. Im Anhang habe ich einen Screenshoot reingetan.

LG
Thinky7
»Thinky7« hat folgende Datei angehängt:
  • Foto070.JPG (157,49 kB - 8 mal heruntergeladen - zuletzt: 21.10.2013, 20:11)

progi

Fortgeschrittener

2

17.09.2013, 09:34

hi Thinky7

aufgrund Deiner Angaben muß ich raten. Ich vermute Du hast die DVD-Version von Knoppix installiert und
Deine Persistenzdatei "läuft über"

Starte mit dem cheatcode noimage und suche hier im Forum nach "Persistent" -> z.B.
http://www.knoppixforum.de/knoppix-forum…noppix-6-2.html

- man kann dann die Persistent Datei "öffnen, mounten" und dort unnötiges löschen oder anderes.
Wenn obrige Vermutung stimmt, hast Du natürlich keinen Platz, um die Datei zu vergrößern - vielleicht größerer Stix ?!

MfG
progi

3

17.09.2013, 09:36

Wenn nur das speichern-Problem bestünde, so hätte es sein können, daß das persistent memory keinen freien Platz mehr hatte. Da Du jetzt aber auch nicht mehr booten kannst, so liegt ein Fehler im restlichen Teil des Sticks vor. Was sagt den ein Start mit dem Cheatcode "knoppix testcd"? Evtl ist der Stick minderwertig und/oder defekt.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

4

17.09.2013, 10:09

Danke für Eure Antworten. Ich schätze mal der Stick hat irgendwas. Ich muß noch erwähnen, das ich diesen Stick (4GB von Sundisk) anfangs richtig "sauber" gemacht habe, also formatiert als FAT32. Dann wurde zunächst Knoppix 7.2 von der ISO-Datei auf der CD-Rom eingelesen, keine DVD! Über den Punkt "auf Flashstick installieren" dann auf den Stick gebracht. In der letzten Zeit habe ich diesen Stick auch unter Windows verwendet und dort dann Windows-Dateien (Bilder, Jpgs, Ordner und Zip-Ordner und Installationsdateien) auf diesen Stick gespielt. Allerdings in keinen Unterordner hinein. Evtl. habe ich mir dadurch den Stick für Knoppix unbrauchbar gemacht.

Cheatcode "knoppix testcd" kommt wieder zu der Stelle, wo der Bootvorgang abbricht. Es erscheint dann wieder: mount: mounting unionfs on /UNIONFS failed: invalid argument /init: exec: line 1022: /sbin/init: not found"

5

17.09.2013, 11:54

Bei Deinen Aktionen unter Windows hast Du vermutlich eine oder mehrere Dateien, die für den Knoppix-Bootprozeß nötig sind nötig sind beschädigt/gelöscht. Eine Reparatur von einer Knoppix-CD aus ist nicht so einfach, weil die CD Isolinux, der Stick aber Syslinux verwendet.

Am einfachsten ist es, mit Knoppix-CD zu starten, die Datei '/media/sdxx/KNOPPIX/knoppix-data.img' auf einem anderen Datenträger zu sichern. "sdxx" muß natürlich ersetzt werden durch den Wert, den der Stick aktuell hat ("df -h" hilft weiter).

Jezt Knoppix neu installieren mit einer kleinen Overlay-Datei. Abschliessend Knoppix-Stick neu booten mit dem Cheatcode "knoppix noimage" und die neu angelegte Datei '/mnt-system/KNOPPIX/knoppix-data.img' austauschen gegen die gesicherte Datei. Wiederum neu starten, diesmal ohne Cheatcode, und Dein altes persistent memory müßte weitgehend wieder zur Verfügung stehen.

"df -h" zeigt Dir jetzt in der Zeile "/dev/loop ..." wieviel freier Platz noch im persistent memory ist.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

6

23.09.2013, 10:45

Guten Morgen,

ich habe inzwischen Knoppix 7.2 neu aufgesetzt und zuvor meine Daten-Datei gesichert. Danach diese Datendatei mit der alten getauscht und beim erneuten Booten ohne Cheatcode "knoppix noimage" kam dann wieder der Fehler: mount: mounting unionfs on /UNIONFS failed: invalid argument /init: exec: line 1022: /sbin/init: not found"

Also scheint der Fehler wohl innerhalb der Daten-Datei begraben zu sein, oder?

Anm.: beim Neuaufsetzen hatte ich meine Overlay-Datei mit ungefähr 3 GB erstellt. Die alte Overlaydatei war ca. 1 GB groß und war vermutlich bereits am Limit, da kein freier Speicherplatz mehr vorhanden war. Ein Prüfen mit "df -h" war bei der alten Overlay-Datei mit "df -h" nicht möglich, da sich das Terminal beim unterbrochenen booten gar nicht aufrufen lies. Bei der neuen Overlay-datei ging "df -h".

Da wohl meine Daten nun weg sind, versuche ich mal Knoppix mit einer Overlay-Partition zu erstellen. Vielleicht ist dann eine Wiederherstellung der eigenen Daten sicherer.

Lieben Gruß
Thinky7

7

23.09.2013, 13:29

Versuche mal das neue Knoppix mit der neuen Overlay-Datei - also ohne den Cheatcode "knoppix noimage" - zu starten. Erstelle ein Verzeichnis '/mnt/repair' und binde dort die alte Overlay-Datei ein

Quellcode

1
2
3
4
su
mkdir /mnt/repair
losetup /dev/loop1 /pfad/woauchimmer/knoppix-data.img
mount /dev/loop1 /mnt/repair


Falls dies gelingt, kopiere aus '/mnt/repair/home/knoppix' was Dir wichtig war nach '/home/knoppix'. Den Teil "/pfad/woauchimmer/" mußt Du natürlich an Deine Verhälnisse anpassen, je nachdem, wo die alte Datei zu finden ist.

Es könnte sein, daß in der alten Overlay-Datei ein Löschvermerk für die Datei '/sbin/init' ist

Vergiß nicht vor dem Herunterfahren von Knoppix

Quellcode

1
2
3
umount /dev/loop1
losetup -d /dev/loop1
rm -R /mnt/repair
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

8

15.10.2013, 11:37

Hallo Linux und Knoppix-Fans,

ich habe jetzt nochmal probiert, meine gerettete "knoppix-data-img"-Datei vom kaputten Knoppix 7.2 lesbar zu machen, aber auch dies scheint nicht zu funktionieren. Am Ende des Terminal-Dialoges kommt die Meldung "MultiBlock ist nicht lesbar".

Hier sind die Terminalangaben:

knoppix@Microknoppix:~$ su
root@Microknoppix:/home/knoppix# mkdir /mnt/repair
mkdir: kann Verzeichnis „/mnt/repair“ nicht anlegen: Die Datei existiert bereits
root@Microknoppix:/home/knoppix# losetup /dev/loop1 /home/knoppix/Desktop/KNOPPIX /knoppix-data.img

Usage:
losetup loop_device give info
losetup -a | --all list all used
losetup -d | --detach <loopdev> [<loopdev> ...] delete
losetup -f | --find find unused
losetup -c | --set-capacity <loopdev> resize
losetup -j | --associated <file> [-o <num>] list all associated with <file>
losetup [options] {-f|--find|loopdev} <file> setup

Options:
-e, --encryption <type> enable data encryption with specified <name/num>
-h, --help this help
-o, --offset <num> start at offset <num> into file
--sizelimit <num> loop limited to only <num> bytes of the file
-p, --pass-fd <num> read passphrase from file descriptor <num>
-r, --read-only setup read-only loop device
--show print device name (with -f <file>)
-N | --nohashpass Do not hash the given password (Debian hashes)
-k | --keybits <num> specify number of bits in the hashed key given
to the cipher. Some ciphers support several key
sizes and might be more efficient with a smaller
key size. Key sizes < 128 are generally not
recommended
-v, --verbose verbose mode

root@Microknoppix:/home/knoppix# mount /dev/loop1 /mnt/repair
mount: /dev/loop1: can't read superblock
root@Microknoppix:/home/knoppix#

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 602

Geschlecht: Männlich

9

02.11.2013, 23:58

Hallo!

Falls das Thema noch aktuell sein sollte:
Es scheint bei

Zitat

root@Microknoppix:/home/knoppix# losetup /dev/loop1 /home/knoppix/Desktop/KNOPPIX /knoppix-data.img
ein Leerzeichen nach KNOPPIX zu sein, so dass dem Befehl losetup drei anstatt zwei Dateien übergeben werden.

Gruß
Klaus

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop