18.11.2018, 14:08 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

28.03.2014, 15:00

Grub funktioniert nicht

Ich habe die Knoppix 7.3 auf meinem Rechner installiert.

Die abschließende Frage nach der Installation von Grub beantwortete ich zuerst damit, daß Knoppix an den vorhanden Bootloader angehängt werden soll.

Als der (zuvor von Ubuntu installierte) Grub startete, waren die vorherigen Betriebssysteme angezeigt, nur Knoppix nicht.
Ich installierte Knoppix erneut. Diesmal wählte ich die Option, daß ein neuer Bootloader installiert werden soll. Also den alten überschreiben.
Beim nächsten Booten gab es lediglich die Meldung: ERROR 17

Ich habe jetzt Knoppix als Live-System laufen. Würde aber gerne wieder auf die vorherigen Betriebssysteme zugreifen können;)

Eine Variante wäre für mich, Ubuntu erneut zu installieren. Dort war - meiner Erinnerung zufolge - eine Option vorhanden, daß vorhandene Betriebssysteme in den Bootloader mit eingefügt werden können.

Gibt es einen anderen Weg, den Grub wieder zu reparieren?

Danke im voraus

2

28.03.2014, 18:38

Knoppix verwendet Grub legacy, Ubuntu aber Grub2; deswegen konntest du Knoppix nicht im Grub-Menü von Ubuntu sehen. Um wieder zu Ubuntu zu gelangen mußt Du Grub2 reparieren. Vermutlich reicht dort die Root-Directory-Methode. Bei der Reparatur müßte auch Knoppix erkannt und eingebunden werden; andernfalls verwende in Ubuntu "update-grub".
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

3

28.03.2014, 18:48

Danke erstmal.

Bin aber grade mit Knoppix-Live unterwegs.
Müßte mir erstmal ein Ubuntu-Live besorgen, denn das Ubuntu startet ja gerade nicht.
Kann also nur von Knoppix aus handeln.

4

28.03.2014, 19:52

Mit der chroot-Methode kannst Du auch von Knoppix aus reparieren. Wichtig ist, ob Du Ubuntu 32 oder 64Bit hast; je nachdem mußt Du Knoppix32 oder Knoppix64 (nur in der DVD enthalten) nehmen.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

5

28.03.2014, 20:05

Hm.
- Muß ich da lediglich die Boot-Partition und die Knoppix-Partition mounten?
Oder auch Ubuntu- und Windows-Partitionen?

- Die Grub-Installation muß dann in das Knoppix-Verzeichnis? Statt Grub2 eben grublegacy?

6

28.03.2014, 22:03

Habe die Partition eingehängt:

Quellcode

1
sudo mount /dev/sdc4 /mnt 




Bei Eingabe von:

Quellcode

1
knoppix@Microknoppix:~$ grub-install /dev/sdc --root-directory=/media/sdc4


erhalte ich dies:

Quellcode

1
rm: Entfernen von „/media/sdc4/boot/grub/stage1“ nicht möglich: Keine Berechtigung



Wie kriege ich da jetzt eine Berechtigung? Kann das auch über den Dateimanager nicht löschen. "Keine Berechtigung"

7

28.03.2014, 22:12

Es ist doch eigentlich alles im zitierten Link beschrieben. Mit Hilfe der Knoppix CD/DVD machst Du ein chroot in Deine Ubuntu-Installation. Am besten innerhalb Knoppix vorher mit Hilfe von gparted testen, auf welcher Partition Ubuntu liegt; diese Partition ist Deine Rootpartition.

Wenn Du dann mittels chroot in Ubuntu bist, arbeitest Du quasi nur noch innerhalb von Ubuntu, nicht mehr in Knoppix. Innerhalb Ubuntu dann also Grub2 (nicht Grub legacy) erneut installieren in den MBR. "chroot" kommt von change root; dh ich wechsle vom Wurzelverzeichnis Knoppix in das Wurzelverzeichnis von Ubuntu.

Knoppix mußt Du nicht mounten, Du startest doch damit.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

8

28.03.2014, 22:24

Danke für den Stupser.
Im Ubuntu /grub liegt wenigststens die grub.cfg...

9

28.03.2014, 22:29

Hm. Kurze Hoffnung.
Kriege schon beim ersten Schritt das hier:


Quellcode

1
2
3
4
knoppix@Microknoppix:~$ sudo mount /dev/sdb10 /mnt 
Mount is denied because the NTFS volume is already exclusively opened.
The volume may be already mounted, or another software may use it which
could be identified for example by the help of the 'fuser' command.



ich probier's aber weiter, vielleicht ist sie ja wirklich bloß schon eingehängt...

10

28.03.2014, 22:39

So, alles durchgeführt.

Hatte nur bei der Vorbereitung der "chroot" eine Error22-Meldung.

Zum Abschluß das hier:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
update-grub 
Searching for GRUB installation directory ... found: /boot/grub
Searching for default file ... found: /boot/grub/default
Testing for an existing GRUB menu.lst file ... found: /boot/grub/menu.lst
Searching for splash image ... none found, skipping ...
Found kernel: /boot/vmlinuz
Found kernel: /boot/vmlinuz-3.13.0-64
Found kernel: /boot/vmlinuz-3.13.0
Updating /boot/grub/menu.lst ... done



Sieht das normal aus?

11

28.03.2014, 23:14

Nein, das sieht gar nicht gut aus. Bei chroot darf es keine Fehlermeldung geben, wenn alles gemäß des Ubuntu-Wiki gemacht wird. Innerhalb Ubuntu bewirkt grub-install die Installation von Grub2 und Erstellung von '/boot/grub/grub.cfg'. Du hast aber jetzt eine '/boot/grub/menu.lst, also das alte Grub legacy - und dies kann nicht selbständig alle vorhandenen Betriebssysteme in das Bootmenü einfügen.

Warst Du nach dem chroot wirklich innerhalb Ubuntu? Gib dort mal in einer Konsole "ls -la" ein und schau, ob Du dann all die Verzeichnisse von Ubuntu sehen kannst.
Gruß Werner * Eigene Rescue-CD
remaster Grml * remaster Knoppix

12

28.03.2014, 23:56

Aaalso.


Besten Dank nochmal. Ich war echt am Verzweifeln...

Ja, ich habe beim Starten wieder den legacy-Grub mit Fehlermeldung "Error17" bekommen.
Dank der Reparatur-Netz-Rundreise habe ich aber den Hinweis auf die DVD-Bootmenü-Option "Knoppix64" gefunden.
Als ich das eingab, neu installierte und auch den Grub neu installierte, wieder startete erschien der bekannte Knoppix-Loader.

Sogar das Windows war dabei. Startete auch sauber. Das Knoppix ebenfalls. Naja, ich hatte die beiden anderen Linux-Versionen eh nur für Test- und Partitionszwecke drauf. Kann also auf sie verzichten.

Also, auch wenn das Ubuntu nicht dabei ist und meine CHROOT-Versuche scheiterten, verbuche ich es als Erfolg. Und wer weiß, ob ich den Hinweis ohne Dich gefunden hätte. Also besten Dank. Hast mir so das Wochenende gerettet!

Ein kleiner Wermutstropfen ist bei der Sache noch bei:
Während die Live-Version meinen Internet-Stick automatisch erkennt, macht die Festplattenversion keine Anstalten. Der Stick wird im "F11"-Bootmenü aber angezeigt.
Naja, mer kann nicht alles haben.

Solong und nix für ungut.

'ne schöne nacht noch
Själe

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop