21.08.2018, 20:17 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

porthos

Anfänger

Beiträge: 11

Geschlecht: Männlich

1

15.12.2015, 19:53

[Gelöst] Startprobleme mit Knoppix 7.6 (kein Zugriff auf xorg.conf möglich)

Hallo Allerseits,
Der Start von Knoppix7.6 gelang mir leider nur auf einem von 6! Rechnern. V7.4 scheint da wesentlich flexibler zu sein.
Trotz umfangreicher Versuche mit diversen Cheatcodes startet der Xserver nicht sauber (schwarzer Bildschirm).
Versuche mit runlevel 2 die xorg.conf zu bearbeiten scheitern mit Ein-/Ausgabefehlern. Ls /etc/X11 -l zeigt mir für User Gruppe und Rechte nur Fragezeichen.
Dies scheint auch das Problem beim Start in runlevel 5 zu sein, wie ich aus der Ausgabe:

Die graphische Oberfläche wird gestartet....

grep: /etc/X11/xorg.conf: Eingabe-/Ausgabefehler

herauslese.

Als recht unerfahrener Linux-noob weiß ich hier nicht weiter.
Auch Google und die Forumssuche konnten hier kein Licht ins Dunkel bringen.
Was könnte die Ursache sein? Wie kann ich den Server doch noch überreden.

Danke im Voraus für eure konstruktiven Antworten
Porthos

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »porthos« (21.12.2015, 12:25)


klaus2008

Meister

Beiträge: 2 692

Geschlecht: Männlich

2

15.12.2015, 21:49

Hallo!

Zunächst habe ich einige Fragen:
  1. Wurde die Prüfsumme der ISO-Datei nach dem Download überprüft?
  2. Wurde die ISO auf eine DVD gebrannt?
  3. Wurde Knoppix mit dem Cheatcode testcd gebootet?
  4. Welche Hardware wurde ausprobiert?

Gruß
Klaus

porthos

Anfänger

Beiträge: 11

Geschlecht: Männlich

3

15.12.2015, 22:23

Hallo Klaus,

Die MD5 habe ich nicht überprüft.
Ich starte von USB-Stick, den ich mit testcd erfolgreich validiert habe,
daher dachte ich, ich könne den MD5-check auslassen.
Auf einem SAMSUNG NP-Q35 Notebook läuft das System vom Stick als auch von HD.

Aktuell versuche ich das ganze auf einem DELL-Tower zum Laufen zu bringen.
Zwecks Beschreibung der Hardware habe ich [attach]894[/attach] angehängt,
die ich aus einer Knoppix7.4 HD-Installation ausgelesen habe, die auf dem DELL läuft.

An Cheats habe ich alles probiert, was irgendwie mit Graphik und xmode etc. zusammenhängt.
Selbst mit "failsave" habe ich keinen Erfolg.

Was mir noch aufgefallen ist, ist dass auch die fstab nicht bearbeitet oder gelesen werden kann.
ls /etc/fstab zeigt hier ebenfalls:

-????????? ? ?????? ?????? 1157 Dez 15 21:53 fstab

Gruß Andreas

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 692

Geschlecht: Männlich

4

15.12.2015, 22:42

Hallo Andreas!

Die Ausgabe des Programms hwinfo könnte aufschlussreicher sein als die Kernelmeldungen, die mit dmesg angezeigt werden.

Quellcode

1
sudo hwinfo > hardware.txt 

Zum Xserver sollte sich eine Logdatei im Verzeichnis /var/log finden lassen.
Macht es einen Unterschied, wenn knoppix64 anstatt knoppix vor dem Cheatcode eingegeben wird?

Gruß
Klaus

porthos

Anfänger

Beiträge: 11

Geschlecht: Männlich

5

15.12.2015, 22:46

Werde ich mir morgen mal ansehen...

Das 64er Kernel habe ich dem Pentium 4 noch nicht angeboten

Der Beitrag von »porthos« (16.12.2015, 20:00) wurde vom Autor selbst gelöscht (16.12.2015, 20:02).

porthos

Anfänger

Beiträge: 11

Geschlecht: Männlich

7

16.12.2015, 20:01

Kaum macht man's richtig...

... schon geht's :cursing:

Hallo Klaus und alle Mitleser,

heute habe ich mir alles noch mal angesehen - das ISO mit md5 überprüft, und für gut befunden.
Anschließend habe ich den Stick mal beiseite gepackt, und von DVD gebootet.
Surprise, surprise - unsere beiden Tower starten davon einwandfrei.
Gegenprobe mit Stick am Laptop zeigt daß dieser auch vom Stick nicht booten kann,
obwohl er von der HD-Installation losschnurrt wie Schmidts berühmte Katze.

Fazit: UNETBOOTIN kann keinen lauffähigen Datenträger aus dem 7.6-ISO erstellen.
Auch der zweite Versuch einen solchen zu erstellen ging in die Hose.
Ein Test mit dem knoppixinternen Flashinstaller ging auch schief.
Damit ist aber zumindest mein Bootproblem geklärt.

Nun muss ich nur noch herausfinden, wie ich einen Bootstick zum laufen bekomme.

Danke Klaus für deine Mühe,

Gruß Andreas

Nachtrag: Der interne Flashinstaller hat es jetzt doch gemeistert. Offensichtlich kam es beim Lesen der DVD sporadisch zu unbemerkten Fehlern. Vom Stick habe ich jetzt keine Bootprobleme mehr.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »porthos« (21.12.2015, 12:28)


Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop