28.07.2017, 21:06 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

15.10.2016, 22:07

Grafikprobleme mit Knoppix 7.6

Hallo Knoppixler,

ich habe zwei Notebookschätzchen ein Thinkpad R40e und ein A31p. Auf beiden möchte ich Knoppix 7.6 installieren.
Auf dem R40e habe ich die CD Live Version 7.2 installiert. Ich war überrascht wie flott es darauf läuft. Nun möchte ich auf die DVD Version 7.6 umsteigen. Wenn ich die 7.6er im Live Modus boote bekomme ich wenn der Grafikmodus startet einen Grafikfehler, der LCD wird weiß mit Streifen egal welche Bootoption ich eingebe. Das gleiche Problem habe ich auch mit dem
Thinkpad A31p.
Technische Daten zu den beiden Thinkpads. R40e A31p.
Auf dem R40e hatte ich auch schon LUBUNTU 14.04.2 installiert, das war aber dem TP grotten langsam.
Ich hoffe das die Knoppix Gemeine mir helfen kann. Danke

Grüße Pegek

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 636

Geschlecht: Männlich

2

16.10.2016, 12:38

Hallo!

Zitat

egal welche Bootoption ich eingebe

Schließt das die Bootoptionen "fb800x600", "fb1024x768", "knoppix nofb", "knoppix xmodule=vesa", "knoppix nodrm" ein?

Gruß
Klaus

3

17.10.2016, 12:00

@klaus2008

Hallo Klaus

Bootoptionen egal welche funktionieren nicht. Ach deine (die ich nicht kannte) ausprobiert.
Die Bildausgabe schaut so aus:

boot: knoppix ....(zB. nofb)

Loading Linux... OK.
Loading minirt.gz...OK

early console in decompress... kernel
Decompressing Linux... Parsing ELF... No relocation needed... done

Booting the kernel.

_ (Blinkt) Bei allen Bootoptionen (für Grafikprobleme) schaut es so aus.

Bei Eingabe zB fb1024x768 erscheint "Loading Linux... OK" dann schaltet das Display auf schwarz mit Hintergrundbeleuchtung. Das war es dann nichts passiert mehr.
Ratlos????????

Peter

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 636

Geschlecht: Männlich

4

17.10.2016, 20:03

Hallo Peter!

Ich habe noch zwei Vorschläge:

1. Die DVD wird auf Fehler untersucht mit der testcd: "knoppix testcd"

2. Man könnte noch failsafe ausprobieren, also es wird mit der Zeile "failsafe" gebootet.

Gruß
Klaus

5

17.10.2016, 23:31

Hallo Peter!

Ich habe noch zwei Vorschläge:

1. Die DVD wird auf Fehler untersucht mit der testcd: "knoppix testcd"

2. Man könnte noch failsafe ausprobieren, also es wird mit der Zeile "failsafe" gebootet.


Hallo Klaus,
zu 1. die Bootoption "knoppix testcd" hat wie sollte es auch anders sein nicht funktioniert. Der gleiche Fehler wie schon beschrieben.
Ich habe die DVD mit "md5sum /dev/sr0" überprüft. Die Prüfsumme "KNOPPIX_V7.6.1DVD-2016-01-16-DE.iso.md5" stimmt mit der md5 von meiner gebrannten DVD überein.
zu 2. Mit "failsave" gebootet, der Bootvorgang ist durchgelaufen aber mit Grafikfehler und Systemprogramme lassen sich nicht starten. Wenn ich die DVD mit meinen Arbeitsnotebook Boote funktioniert alles. An der DVD liegt es nicht.

Gruß
Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pegek« (18.10.2016, 00:47)


6

01.11.2016, 22:52

Die gleichen Probleme

hab ich auf einen ONE Laptop mit VIA CPU und VIA Grafik.

Seit Version 7.4 bis 7.7.1

Bei Dedecting HW [Graphics, Input] passiert das Bildkill.

Das Problem muss die Grafikerkennung sein,
man kann vorher abbrechen CTRL-C und dann startX,
aber dann hat man weder Maus noch Tastatur ;(

Wie kann man NUR die Ueberspringen???

PS. Auch Knoppix 2 geht nicht und manch andere Distribs haben es auch.

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 636

Geschlecht: Männlich

7

02.11.2016, 21:02

Hallo!

Wie wäre es mit einer automatisch gnerierten xorg.conf?
Dazu könnte man in den Runlevel 2 booten ("knoppix 2") und mittels "Xorg -configure" eine xorg.c* im aktuellen Verzeichnis erzeugen.
Anschließend kopiert man die neue Konfigurations datei an den richtigen Ort: "cp xorg.c* /etc/X11/xorg.conf"
Nun wird in den Runlevel 5 fortgesetzt: "init 5"

Gruß
Klaus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »klaus2008« (02.11.2016, 23:28)


EBCDIC

Schüler

Beiträge: 66

Geschlecht: Männlich

8

03.11.2016, 07:30

NE vs experimentell

Moin Alle

Zu Beginn muss gesetzt sein, dass die Basis dieser Übungen bestenfalls experimentell genannt werden kann.

Unter 7.2 bzw 7.4 gab es graphische Herausforderungen mit der Gfx Auflösung.

Vorläufiges näherungsweise ermitteltes Arbeitsergebnis für die Menu.list (Grub) Einträge der Grafikkarte ergaben einen fixierten Wert vga=hexwert,
der den Bootvorgang dauerhaft sichtbar und stabilisiert hat im Text/Gfx Modus. Die div Cheatcodes hatten kein verwendbares Ergebnis.

Abhängigkeiten sind die verwendete Version von Grub/lilo, die Hardware, das SW Experiment.

VGA Hex Code Beispiele
https://www.linuxquestions.org/questions…64/#post3567040

Muster :
gfx HW x y Auflösung/Farbtiefe, nicht immer notwendigerweise max, iterativ während boot cli UND am Desktop ermitteln "Bester aus Versuch und Irrtum"
Hex Interpretation der Auflösung für Grub/lilo setzen, booten, ein Twix, weiter geht's.


Fragwürdig ist, dass Hardware mit bekannten Parametern zwar gefunden, teilweise identifiziert wird, jedoch vom usr/Adm bearbeitet werden müssen.
Linux findet ein Netzwerk während boot/install und verbindet sich bis auf Passwörter usw.

Warum ist es 2016 notwendig eine GRAFIKKARTE mit x*y*z einzustellen auf x*y*z, die exakt wegen dieser Eigenschaften und nicht u*s*w verwendet wird?
'77 am Apple IIe noch PAL Zustände; 640x480, 16 bzw 1280 × 1024, 16, die heute jede PC-Grafikkarte grundsätzlich als kleinsten gemeinsamen Nenner beherrscht.
Reengineering und das Redmond zentrierte Treibertheater sind bekannt.

3D/2D Rendering, CAD, GIS usw sind die Kür für die Grafikkarte, 6*4 bzw 12*10, 16 aus der industriellen Sicht entspricht das fast BTX, sollte wie eth0 erkannt werden und Pixel auf ein Display werfen.
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/c…ndards4.svg.png

Cheers EBCDIC

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »EBCDIC« (03.11.2016, 10:51)


9

04.11.2016, 01:10

Hallo,

@Klaus war nicht erfolgreich
@ EB.. ?(

Nochmal -
- Habe 7.7.1 auf USB
- Einfach starten - irgendwann wird der Bildschim schwarz - aber alles geht - auch im Blindflug wieder runterfahren
- immerzu CTRL/C - Bildschirmanzeige passt, aber keine Eingabe unter X
! auch Knoppix 2 muss ich abbrechen sonst stirbt der Bildschirm
also ich breche die falsche Grafikerkennung ab UND auch die wichtige X-Eingabenerkennung!

Ich vermute das Problem in /boot/system.map.4.7.9 oder in config-4.7.9
da stehen so lustige Befehle wie
via_configure
via_init_one
oder ausgeklammert
CONFIG_MVIAC7 (meine)
und DO NOT EDIT ?warum?

...aber ich bin Laie ... und dann muesste alles wohl wieder nach KNOPPIX komprimiert werden
um einen einzigen Versuch ... langwierig - muesste in 7.8 behoben werden. ???

Sehe ich das so richtig?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gesteine« (04.11.2016, 01:15)


EBCDIC

Schüler

Beiträge: 66

Geschlecht: Männlich

10

04.11.2016, 07:49

Moin Gesteine

Nochmal.

Die Basis dieser Übungen, eine Videokarte 1280 × 1024, 16 zur stabilen Darstellung zu motivieren, ist bestenfalls experimentell:

Zitat


29.10.2016, 16:29
Indem daß Prof. Knopper bei den Knoppix Versionen nie allein Debian stable als Grundlage benutzt, sowie munter LXDE, Gnome und KDE mixt, kann es nie eine endgültige Knoppix-Version geben. Knoppix ist immer "Beta".
Gruß Werner


Seit Knoppix 7.2 wurden 2 Varianten (für 32 bit Intel) erfolgreich angewandt:

a) Dauerhaft mit

Quellcode

1
vga=hexwert
Hexadezimale Zeichenfolge zur Videokarte ermittelt Hex Wert Tabelle unvollständig Fundstelle VGA Hex Kontext

b) Temporär (Cheatcode) mit

Quellcode

1
video=vga16


also zb. sehr schnell und einfach

Quellcode

1
Knoppix vga=16
nach boot des Live System eingeben und ca 1 Minute abwarten.
STRG + ALT + F1 = Textmodus Terminal 1
STRG + ALT + F5 = Hier kann mann während der Wartezeit X Statusmeldungen lesen bis sich die Grafische Oberfläche darstellt.

64 bit, AMD ist nicht Gegenstand dieser Varianten. siehe auch 64 bit compression and or encryption NOT supported

Kann 2016 Stand der Technik sein, dass die Standardauflösung einer Videokarte manuell ermittelt werden darf?
40 Jahre nach LORES 40×48 Pixel 15 Farben, HIRES 280×192 Pixel 6 Farben in 2 Pages, Pseudo-NTSC.

i915/DRM hatte 2015 "i915.preliminary_hw_support=1" nötig. Fundstelle Intel Gfx Fundstelle Kernel Mode Setting

Cheers EBCDIC

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »EBCDIC« (04.11.2016, 12:38)


11

04.11.2016, 23:32

Ach,
statt Abhandlungen...

- VGA=16 bringt nichts
- Consolenumschaltung geht so nicht
- nur unter knoppix 2 ALT-F1-F4

? warum darf das Problem nicht in /boot liegen
! andere Distribs haben es teilweise auch, vielleicht liegts in Debian-Scripten?
? bist du ein Antwort-BOT

klaus2008

Meister

Beiträge: 2 636

Geschlecht: Männlich

12

05.11.2016, 00:40

Hallo!

Zitat

Ich vermute das Problem in /boot/system.map.4.7.9 oder in config-4.7.9

Das würde bedeuten, dass der Linux-Kernel mit einer angepassten Konfiguration neu übersetzt werden müsste...
Dafür müsste man einen passenden Rechner haben, auf dem das vom USB-Stick gebootete Knoppix vernünftig läuft.

Vielleicht könntes Du erst noch beschreiben, ob "knoppix 2" bei der Verwendung der Bootoptionen vga=normal, nofb, nodrm, noapic oder acpi=off nutzbar ist, d. h.

Quellcode

1
knoppix vga=normal 2

Quellcode

1
knoppix nofb 2

Quellcode

1
knoppix nodrm 2

Quellcode

1
knoppix noapic 2

Quellcode

1
knoppix acpi=off 2

bzw. die Kombination der Bootoptionen. Falls Runlevel 2 verwendet werden kann, würde ich mit der Erzeugung der xorg.conf.new fortfahren (siehe oben).

Gruß
Klaus

EBCDIC

Schüler

Beiträge: 66

Geschlecht: Männlich

13

05.11.2016, 08:58

intel: Leiden und Wissenschaft - Wissen und Leidenschaft

Moin

Genau wie vom Vorschreiber gelistet, wird in Ermangelung der korrekten Parameter die Ursache näherungsweise und iterativ ermittelt.

Also zb. sehr schnell und einfach am System einen neuen Datenträger mit dem md5 geprüften 771.ISO im LIVE Modus booten.

Quellcode

1
Knoppix vga=16 bzw die anderen Optionen einzeln und oder in Kombination


eingeben und ca 1 Minute abwarten.

STRG + ALT + F1 = Textmodus Terminal 1
STRG + ALT + F5 = Hier kann mann während der Wartezeit X Statusmeldungen lesen bis sich die Grafische Oberfläche darstellt.

An der einen oder andern Stelle werden neue Ergebnisse in Textform/ggf als grafische Oberfläche im RunLevel5 dargestellt.

Bis es nach diesem Punkt weiter gehen kann, sollte wie oben beschrieben ein vernünftiges Ergebnis vorzeigbar sein.

Cheers EBCDIC

Knoppix vga=32 hat rast nach einigen Boots plötzlich funktioniert übers Display ;)

Ab und zu bleibt das System still und leise im Init 3 stehen ohne Cursor und schaltet ins Nirwana: Sie sehen nichts

ALT STRG F1 bringt Init 3 mit Cursor und Knoppix Usr Prompt zurück.

INIT 5 und die grafische Oberfläche startet....

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »EBCDIC« (08.11.2016, 07:10)


14

07.11.2016, 23:19

Sorry,
nichts funktioniert, :(
immer das selbe invertiert nach ...input :cursing:
- acpi geht gar nicht :sleeping:
- bis 7.2 ging es herrlich mit nofb :thumbup:
- bedanke mich mal fuer die vergebliche LiebesMueh :love:
- mal auf 8.0 warten, oder 8|

EBCDIC

Schüler

Beiträge: 66

Geschlecht: Männlich

15

08.11.2016, 07:17

Ähm unknown

Die Auswertung des "771" Betriebssystemnamens ergab folgendes

Quellcode

1
2
knoppix@Microknoppix:~$ uname -i
unknown


Cheers EBCDIC

"Knoppix vga=32" 4048, 007, ... : läuft und läuft und läuft.

Ohne "vga=Zahl" oder nur "vga" : System unknown bleibt im Runlevel 3 hängen, manchmal mit manchmal ohne Prompt, die Grafische Oberfläche zeigt Nichts.
"Enter + init 5" schubst den Startvorgang an. "init 3" und "init 5" im Wechsel startet ein liegen gebliebenes unbekanntes System.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »EBCDIC« (10.11.2016, 07:06)


Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop