18.10.2018, 03:45 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

02.04.2018, 00:22

Sound nur nach speaker-test zu hören

Hallo,
habe ein Knoppix 8.1 auf einer SSD (KNOPPIX auf sda1 und KNOPPIX-DATA auf sda2) am Start.
Initiales Problem: Gar kein Sound.
Jetziges Problem: Sound nur nach Ausführung von speaker-test zu hören.

Habe mich soweit durchgekämpft, dass ich der Meinung bin, dass das Problem an dem "falschen" Default-Ausgabegerät liegt. Aber das dauerhaft zu lösen, das bekomme ich nicht in den Griff.

Wäre über Hilfe dankbar, da sich mein Linux Know-How doch sehr am Anfang befindet und ich keine dauerhafte Lösung finde, die einen Reboot übersteht.

Folgendes habe ich gemacht bzw ausprobiert:

Die Soundkarte wird richtig erkannt, sie wird u.a. im alsamixer korrekt angezeigt.
Die Ausgabe von "cat /proc/asound/cards" liefert ebenfalls das richtige Ergebnis:

Quellcode

1
2
3
4
knoppix@Microknoppix:~$ cat /proc/asound/cards
0 [PCH ]: HDA-Intel - HDA Intel PCH
HDA Intel PCH at 0xdf240000 irq 141
knoppix@Microknoppix:~$


Die Ausgabe von "aplay -l" liefert:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
knoppix@Microknoppix:~$ aplay -l
**** Liste der Hardware-Geräte (PLAYBACK) ****
Karte 0: PCH [HDA Intel PCH], Gerät 0: ALC892 Analog [ALC892 Analog]
Sub-Geräte: 1/1
Sub-Gerät #0: subdevice #0
Karte 0: PCH [HDA Intel PCH], Gerät 1: ALC892 Digital [ALC892 Digital]
Sub-Geräte: 1/1
Sub-Gerät #0: subdevice #0
Karte 0: PCH [HDA Intel PCH], Gerät 3: HDMI 0 [HDMI 0]
Sub-Geräte: 1/1
Sub-Gerät #0: subdevice #0
Karte 0: PCH [HDA Intel PCH], Gerät 7: HDMI 1 [HDMI 1]
Sub-Geräte: 1/1
Sub-Gerät #0: subdevice #0
Karte 0: PCH [HDA Intel PCH], Gerät 8: HDMI 2 [HDMI 2]
Sub-Geräte: 1/1
Sub-Gerät #0: subdevice #0
Karte 0: PCH [HDA Intel PCH], Gerät 9: HDMI 3 [HDMI 3]
Sub-Geräte: 1/1
Sub-Gerät #0: subdevice #0


Die Lautsprecher sind eingebaute Lautsprecher am Monitor, der via Displayport-Kabel angeschlossen ist.
Daraufhin habe ich die Ausgabe mit speaker-test überprüft und ein

Quellcode

1
"speakertest -D hdmi -c 2"

brachte den gewünschten (Teil-)Erfolg. Ein Test-Rauschen war zu hören, aber den Anwendungen wie Chrome oder SMplayer war kein Ton zu entlocken.

Im alsamixer geprüft, ob alle notwendigen Kanäle (inkl Master und PCM) aktiv waren/sind und angepasst, aber immer noch kein Ton im SMPlayer und Chrome.

Nach weiterer Recherche Hinweise auf asound.conf gefunden, dass das Ausgabe-Device (bei mir Device 3 HDMI) in der asound.conf angegeben werden kann. Inhalt meiner erstellten asound.conf:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
knoppix@Microknoppix:~$ cat /etc/asound.conf
pcm.!default {
type hw
card 0
device 3
}


Aber welches ist das richtige Verzeichnis? Verschiedene Quellen brachten unterschiedliche Aussagen:
/etc
/etc/alsa
/usr/share/alsa
/usr/share/alsa/alsa.conf.d
Gerade im zuletzt genannten Verzeichnis gibt es eine README, die folgendes besagt:

Zitat


You can place files named *.conf in this folder and they will be processed when initialising alsa-lib.

Das ist doch genau das, was ich möchte, so dachte ich, aber das Ergebnis war gar kein Sound, wenn ich die asound.conf dort plazierte.

Nach etwas probieren habe ich die asound.conf im /etc Verzeichnis plaziert, womit ich den Teil-Efolg erzielte, dass ich nach jedem Neustart des Systems zuerst den besagten speaker-test -D hdmi - c2 ausführen muss, bevor ich in den anderen Anwendungen wie SMPlayer oder Chrome etwas zu hören bekomme.

Und klar ist auch, dass auf Grund der fehlenden Soundunterstützung beim Starten von Knoppix die Message (... initiating startup sequence ...) nicht funktionen kann.

Leider komme ich als Linux Anfänger hier nicht alleine weiter und würd mich über Hilfe freuen.

Vielen Dank.
LuLub.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »LuLub« (02.04.2018, 10:58)


ubuntuli

Fortgeschrittener

2

02.04.2018, 23:30

Ähnliches Problem mit Sound und Video war kürzlich.habe leider keine Rückmeldung. Ich vermute mein Tipp war erfolgreich. Versuch es mal mit Amarok.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ubuntuli« (02.04.2018, 23:47)


klaus2008

Meister

Beiträge: 2 695

Geschlecht: Männlich

3

02.04.2018, 23:49

Hallo LuLub!

Schreibe doch einmal den Inhalt der von Dir erstellten asound.conf in die Datei /home/knoppix/.asoundrc (die musst Du vermutlich erst erzeugen). Danach solltest Du den Rechner neu booten. Für den Benutzer knoppix sollte es dann Ton geben.

4

03.04.2018, 20:47

Zitat


Schreibe doch einmal den Inhalt der von Dir erstellten asound.conf in die Datei /home/knoppix/.asoundrc (die musst Du vermutlich erst erzeugen). Danach solltest Du den Rechner neu booten. Für den Benutzer knoppix sollte es dann Ton geben.


Hallo Klaus,
leider keine Änderung. Hier meine /home/knoppix/.asoundrc

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
knoppix@Microknoppix:~$ cat /home/knoppix/.asoundrc
pcm.!default {
type hw
card 0
device 3
}
knoppix@Microknoppix:~$


NAch der Änderung habe ich den Rechner durchgestartet.
Der Sound/Audio kommt erst wenn ich zuvor einmal "speaker-test -D hdmi - c2" im Terminal ausgeführt habe.

Was mir aber noch aufgefallen ist bzw zuvor vergessen habe zu erwähnen:
Wenn ich direkt Chrome aufrufe (also ohne speaker-test zuvor) und beispielsweise ein youtube video aufrufe, höre ich nichts. Das war immer so. Wenn ich die Wiedergabe nur pausiere und dann des speaker-test ausführen, bringt dieser eine Fehlermeldung dass das Device belegt ist. Also erst Chrome schließen, dann speaker-test ausführen (nun geht es) und danach kann ich in den Anwendungen z.B. SMPlayer oder Chorme den Sound hören.

Noch ne Idee?

Gruß Lutz

@ubuntuli
Sorry, aber die Amarok-GUI verwirrt mich mehr, als das sie hilft. Ich wollte nicht noch nen zusätzlichen Layer an unbekannter Software einziehen. ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LuLub« (03.04.2018, 20:58)


klaus2008

Meister

Beiträge: 2 695

Geschlecht: Männlich

5

03.04.2018, 22:07

Hallo Lutz,

ich habe noch eine Idee. Mit

Quellcode

1
sudo leafpad /etc/init.d/knoppix-autoconfig
könntest Du das Skript bearbeiten, welches für die Wiedergabe des Startsounds zuständig ist.
In der Datei suchst Du nach der Funktion "play_startsound(){". Vor der Zeile, die mit "ogg123" beginnt, fügst Du noch eine Zeile mit speaker-test ein:

Quellcode

1
speaker-test -D hdmi -c 2 -l 1 >/dev/null

Anschließend speicherst Du die Datei und bootest neu. Vielleicht hilft das.

Zur Sicherheit könntest Du vor der Änderung eine Kopie der Datei /etc/init.d/knoppix-autoconfig anfertigen.

Gruß
Klaus

6

04.04.2018, 01:47

Hallo Klaus,
jup, jetzt funktioniert es "grundsätzlich", d.h. ohne zuvor manuell den speaker-test aufzurufen.
Was mich trotzdem wunderte, war die Tatsache, dass der Startup-Sound "initiating startup sequence ..." nicht zu hören war, obwohl der speaker-test (und anschließend noch ein waitpid10 "$!") zuvor ausgeführt wurden.
Die Funktionsaufruf meiner knoppix-autoconfig sah dann wie folgt aus (inkl. meiner beiden eingefügten Zeilen):

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
# Play sound if soundcard is alive and soundfile present
play_startsound(){
 local startsoundfile="/usr/share/sounds/startup.ogg"
 if [ -r "$startsoundfile" -a -d /proc/asound/card0 ] && \
   type -p ogg123 >/dev/null 2>&1; then
  speaker-test -D hdmi -c 2 -l 1 >/dev/null
  waitpid10 "$!"
  ogg123 -q --audio-buffer 4096 "$startsoundfile" >/dev/null 2>&1 &
  waitpid60 "$!"
  local pid
  for pid in $(pidof ogg123 2>/dev/null) ; do kill -9 "$pid"; done
 fi
}


Da aber das Startup Audio File - obwohl vorhanden - immer noch nicht zu hören war, hatte ich die Vermutung das "ogg123" nicht mit meinem output device (bei mir ist es nicht das default device, sondern hdmi auf device 3) zurechtkommt bzw. diese im Nirwana verschwindet.
Nach etwas suchen und ausprobieren muss der ogg-Befehl in der play_startsound() Funktion bei mir wie folgt lauten:

Quellcode

1
ogg123 -q -d alsa -o dev:hw:0,3 --audio-buffer 4096 "$startsoundfile" >/dev/null 2>&1 &

Soweit so gut. Nun funktioniert auch "Initiating Startup Sequence ...".

Zwei Sachen stören mich noch:
a) Der Delay beim "Schalten" bzw. Ansprechen des output devices.
Egal, ob beim "Startup Sound" oder dem Abspielen im SMPlayer oder via Chrome, es ist immer eine ganz schöne Verzögerung dabei, bevor der Sound wirklich zu hören ist. Die Verzögerung beträgt ca. 1,5 Sekunden, wenn ich den ogg123 Befehl mit den richtigen Parametern im LXTerminal aufrufe. Habe dann etwas mit den unterschiedlichen Puffern (in/out/delay) des ogg123 "herumgespielt". Aber meiner Meinung nach kann es nicht daran liegen, da das Problem des Delays ja auch beim SMplayer oder Wiedergabe eines Videos im Browser auftritt.
b) Die "Steuerung" bzw. eher das harte "Verdrahten" des output devices in der knoppix-autoconfig.

Hast Du zu einem oder beiden Punkten noch eine Idee?

Danke und Gruß
Lutz

Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von »LuLub« (04.04.2018, 03:05)


Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop