30.11.2022, 21:06 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 1 445

Geschlecht: Männlich

1

09.08.2022, 01:52

Knoppix 9.1 USB-Stick UEFI-BOOT am MSI-UEFI Win 11 PC mit EFI kann nicht Booten

Das kann für Knoppix Programmierer vielleicht Interessant sein.
Mit Taste F11 Starten.
failed no sutch file
Datei wurde nicht gefunden
Knoppix wird gestartet und bricht bei etwa 50% ab.

Knoppix 9.1 USB UEFI BOOT mit F2
boot: knoppix acpi=off nolapic hped=off #PC wird ausgeschaltet

Knoppix 9.1 USB UEFI BOOT mit F3
1: boot: knoppix desktop=lxde #PC wird ausgeschaltet
2: boot: knoppix desktop=kde #PC wird ausgeschaltet
3: boot: knoppix desktop=gnome #PC reboot

Auf dem USB-Stick werden keine *.log Dateien gespeichert. Ich kann keine Fehler Suchen.
Ich kann Knoppix auf diesem Rechner nicht Starten.
Ich kann Ubuntu, Suse und Debian Booten aber kein Knoppix mit Taste F11 auf sdb1/.
F2 und F3 Funktioniert auch nicht.

Mit Setup und M-FLASH Starten funktioniert nicht.
Dort sieht man die Ordner und Dateien auf sdb1/ und man kann sie von dort nicht Starten.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »ubuntuli« (20.08.2022, 16:00)


2

09.08.2022, 09:39

Knoppix wird gestartet und bricht bei etwa 50% ab.

alles andere ist etwas verwirrend oder wenig Ziel führend. Hieraus kann man aber entnehmen, dass grundsätzlich Knoppix gestartet wird, also nicht etwa solche Hürden wie Secure-Boot oder gar keine Unterstützung fürs Booten von Stick bestehen. Es wird ja gestartet, also auch akzeptiert.
Der Startvorgang von Knoppix kann ganz grob unterteilt werden.
Zunächst wird die CPU gefunden und bestätigt, das schließt auch den RAM mit ein.
Dann beginnt der Suchlauf nach KNOPPIX auf den Medien und die einzelnen Teile werden erkannt, die Overlay eingebunden.
Nun startet die erweiterte HW-Erkennung und das Laden diverser Treiber. Ziemlich am Ende steht der Soundtreiber und eine akustische Ausgabe, danach kommt "nur noch" X und Netzwerk.
Wenn bei "etwa 50%" etwas schief geht, kann man ziemlich sicher von einer HW-Unverträglichkeit ausgehen (was natürlich erst mal voraus setzt, dass der Stick mit Knoppix überhaupt in Ordnung ist und funktioniert).
Das ist auch deutlich früher, als ein DesktopEnviroment startet, weshalb es nicht überrascht, dass Versuche mit unterschiedlichen DEs ebenfalls misslingen. Erstaunlich ist eher, dass es unterschiedliches Verhalten zeigte und das deutet dann eher auf ein Problem mit dem Stick.

Nur um auszuschließen, dass eine Änderung aus dem Overlay negativ mit rein grätscht, solltest du diese mal abschalten.


Mit Setup und M-FLASH Starten funktioniert nicht.
Dort sieht man die Ordner und Dateien auf sdb1/ und man kann sie von dort nicht Starten.

Das sagt mir überhaupt gar nichts.

Beiträge: 1 445

Geschlecht: Männlich

3

09.08.2022, 18:02

M-FLASH kenne ich auch nicht. In meinem UEFI BIOS kann ich es benutzen weiß noch nicht wie das Funktioniert.

Ich habe beim Booten ein Video aufgenommen.
Start mit F11
UEFI: USB. Partition 1 (USB)
Blauer Bildschirm >>>UEFI BOOT<<<
Boot: _ =Enter bestätigt
Loading linux64… ok
Loading minirt.gz...ok
Knoppix 9.1 =Bootmenu

Willkommen zu Knoppix(weitere sehr Lange Standard Texte von mir sind gekürzt)
Linux Kernel 5.10.10-64
CPU *
Knoppix 9 gefunden in: dev/sdc1
>>> Starte im Live-Modus.
>>> Bitte den Datenräger nicht …

KNOPPIX-DATA Partition /dev/sdc2 OK
Verwende /dev/sdc2 (rw)
Graphics ©: Intel Corporation CometLake-S GTZ [UHD Graphics 6301
Sound ©: Intel Corporation Device f0c8

neues Bild:

Willkommen zu Knoppix ….
Kernel
CPU
[mod][udev][drm]
System Setup… Farbbalken =wird bis etwa 40-50% geladen
Starting DRM and Framebuffer mode… =Abbruch PC wird ausgeschaltet

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ubuntuli« (09.08.2022, 18:33)


4

09.08.2022, 18:48

Starting DRM and Framebuffer mode… =Abbruch PC wird ausgeschaltet


an der Stelle wird die Grafik vom "Konsolen-Modus" auf "echte Grafik" umgeschaltet. Sichtbar ist der Umschalt-Moment durch eine verkleinerte Schrift. Die bisherige Ausgabe wird dann quasi geschrumpft (also bei allen modernen PCs, die ja eine höhere Auflösung als VGA haben).
Oberhalb der Fortschrittsanzeige bleiben die Module (Treiber) sichtbar, die nach und nach geladen werden. Das sollte im günstigsten Falle etwa so sein:

Quellcode

1
[mod] [udev] [drm] [log] [hw] [snd] [dbus] [acpi] [net] [swap] [bg]

Danach wird die grafische Oberfläche gestartet.

Nun weiß ich leider auch nicht, was die einzelnen Abkürzungen bedeuten, die Klaus Knopper da hin schreiben lässt. Man kann sich natürlich denken, dass snd für sound steht und dbus ist auch relativ klar, aber bedeutet log = system.log wird gestartet? und meint hw?

Bei dir bricht der Prozess nun nach oder bei drm ab.
drm ist ein Teil des Linux-Kernels und wenn das nicht realisiert werden kann, hast du wohl kaum Chancen daran etwas zu ändern. Sprich, die Möglichkeiten liegen nicht innerhalb von Knoppix.

-Du kannst auf eine andere Version warten, die vielleicht mit neuem Kernel und neuen drm-Optionen daher kommt.
-Du kannst trotzdem mal versuchen, die Overlay abzuschalten. Wieso, weiß ich jetzt gerade auch nicht wirklich, aber das ist so ein Gefühl, was man aus Gewohnheit zur Fehlersuche immer macht.
-Alternativ kannst du mal sehen, was ein neu geflashtes Knoppix oder eine DVD machen.

-es gibt heute in Laptops häufig mehrere GPUs und das macht mitunter Schwierigkeiten. Das wird zum Stromsparen gemacht, eine GPU wird benutzt, wenn wenig Grafik erforderlich ist und die andere dann etwa zum Spielen aktiviert. Manchmal kann im BIOS (EFI) eine GPU fest eingestellt werden, was helfen könnte.


Die oben gelisteten Module sind aus einem meiner Systeme und ich starte immer mit no3d.
Möglicherweise käme also noch etwas hinzu, wenn diese Option nicht wäre.
Cheatcodes, welche ein Verhalten nach dem Einsatz des drm beeinflussen, brauchst du gar nicht erst zu probieren, denn so weit kommt es ja gar nicht erst.
Ich erinnere gerade keinen Cheatcode, der früher greifen würde, aber es lohnt vielleicht, die Liste nochmal zu lesen.

5

09.08.2022, 18:54

was ich eben sehe, ist ein LABEL debug64
habe ich zwar auch noch nie probiert, aber vielleicht wäre das ein hilfreicher cheatcode?

6

09.08.2022, 19:00

Cheatcodes, welche ein Verhalten nach dem Einsatz des drm


und eben finde ich einen Cheatcode nodrm, vielleicht auch mal testen.

Aber alles erst mal ohne Overlay, also mit noimage

Beiträge: 1 445

Geschlecht: Männlich

7

10.08.2022, 00:07

Ich habe die Ubuntu DVD noch mal gestartet dabei viel mir ein ich kann nur im Graphik-Modus Starten und Benutzen. Beim normalen Start ist der gleiche Effekt wie bei Knoppix Monitor bekommt kein Signal der Rechner ist aus.
no Signal

[mod] [udev] [drm]

Ich habe ein Video aufgenommen:

Knoppix 9 gefunden in: /dev/sdc1
>> Starte im Live-Modus
>> Bitte den Datenträger …
KNOPPIX-DATA Partition /dev/sdc2 OK
Verwende /dev/sdc2 (rw)
Graphics ©: Intel Corporation CometLake-S GT2 [UHD Graphics 630]
Sound ©: Intel Corporation Device f0c8

neuer Bildschirm:

[mod] [udev] [drm]
System Setup… Farbbalken 40-50%
Starting DRM and Framebuffer mode…

Bildschirm wird Schwarz
letztes Bild: no Signal
Monitor bekommt kein Signal der Rechner ist aus.
DRM und Frameboffer Mode wird Abgebrochen ich kann keine Fehler in *.log Dateien Suchen.

Der USB-Stick ist neu.
Auf meinem i686*64 Startet er ohne Probleme.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ubuntuli« (10.08.2022, 11:07)


KnoppixOpa

Schüler

Beiträge: 162

Geschlecht: Männlich

8

10.08.2022, 11:23

Starting DRM and Framebuffer mode… =Abbruch PC wird ausgeschaltet

an der Stelle wird die Grafik vom "Konsolen-Modus" auf "echte Grafik" umgeschaltet. Sichtbar ist der Umschalt-Moment durch eine verkleinerte Schrift. Die bisherige Ausgabe wird dann quasi geschrumpft (also bei allen modernen PCs, die ja eine höhere Auflösung als VGA haben).
@ ubuntuli :
Macht Dein Rechner das Umschalten auf höhere Auflösung noch, oder stürzt er bei diesem Umschalten ab?
Falls Letzteres, dann lohnt es sich, mit den Grafik-Cheatcodes herumzuprobieren.

Zitat

Oberhalb der Fortschrittsanzeige bleiben die Module (Treiber) sichtbar, die nach und nach geladen werden. Das sollte im günstigsten Falle etwa so sein:

Quellcode

1
[mod] [udev] [drm] [log] [hw] [snd] [dbus] [acpi] [net] [swap] [bg]

Danach wird die grafische Oberfläche gestartet.
Nun weiß ich leider auch nicht, was die einzelnen Abkürzungen bedeuten, die Klaus Knopper da hin schreiben lässt. Man kann sich natürlich denken, dass snd für sound steht und dbus ist auch relativ klar, aber bedeutet log = system.log wird gestartet? und meint hw?
Eine Kurzbeschreibung steht jeweils unter dem gerade gestarteten Modul,
also z.B. "Starting DRM and Framebuffer mode" bei "[drm]".
"Framebuffer mode" ist der Grafik-Modus.
Wenn Du den selben Stick in einem anderen Rechner verwendet hast, dann hat er dessen Grafik-Modus vielleicht in der Overlay abgespeichert und will den nun bei diesem Rechner verwenden, der aber eine andere Grafikkarte hat. Eventuell könnete der Cheatcode "nomodeset" helfen.
Oder eben, wie Pit schon schrieb, die Overlay-Partition zu deaktivieren:

Zitat

-Du kannst trotzdem mal versuchen, die Overlay abzuschalten. Wieso, weiß ich jetzt gerade auch nicht wirklich, aber das ist so ein Gefühl, was man aus Gewohnheit zur Fehlersuche immer macht.
-Alternativ kannst du mal sehen, was ein neu geflashtes Knoppix oder eine DVD machen.
...
Ich erinnere gerade keinen Cheatcode, der früher greifen würde, aber es lohnt vielleicht, die Liste nochmal zu lesen.
"Intel Corporation CometLake-S GT2 [UHD Graphics 630]" scheint recht neu zu sein. Falls Du eine Knoppix-9.3-DVD hast, lohnt sich vielleicht ein Test mit dieser.
Ansonsten lohnt es sich, mit diversen Grafik-Cheatcodes herumzuspielen, z.B. "screen=1280x1024" oder entsprechen Deiner Grafik-Auflösung.

Beiträge: 1 445

Geschlecht: Männlich

9

10.08.2022, 20:11

Macht Dein Rechner das Umschalten auf höhere Auflösung noch, oder stürzt er bei diesem Umschalten ab?
Ich weiß nicht wie Du das „noch“ meinst dieser Rechner ist neu vor zwei Wochen gekauft oder meinst Du das UEFI BIOS bei Win 11. Ich gehe davon aus das der Rechner mit der besten Graphik und Auflösung Startet.
Der Rechner stürzt bei Starting DRM and Framebuffer mode bei 50% ab.
Ich probiere mit F3 andere Optionen.

10

10.08.2022, 21:33

Macht Dein Rechner das Umschalten auf höhere Auflösung noch, oder stürzt er bei diesem Umschalten ab?
Ich weiß nicht wie Du das „noch“ meinst dieser Rechner ist neu vor zwei Wochen gekauft oder meinst Du das UEFI BIOS bei Win 11. Ich gehe davon aus das der Rechner mit der besten Graphik und Auflösung Startet.
Der Rechner stürzt bei Starting DRM and Framebuffer mode bei 50% ab.
Ich probiere mit F3 andere Optionen.


Versuch mal, die bisherigen Beiträge zu lesen und zu verstehen.
Versuch das für jeden Abschnitt und danach für jeden Satz. Und probiere mal die Vorschläge aus und melde die Ergebnisse.

F3 spielt gar keine Rolle.
Zunächst mal können alle möglichen Cheatcodes auf der Boot-Konsole abgesetzt werden. Es ist nicht notwendig, erst eine Taste F3 zu drücken!
Unter den Tasten F2, F3 liegen verschiedene Texte, die lediglich eine reine Hilfestellung für mögliche Cheatcodes sind. Die Cheatcodes können direkt und auch aneinandergereiht angegeben werden.
Lies dir die komplette Liste an möglichen Cheatcodes durch und nicht nur die Möglichkeiten, die durch F2 oder F3 angezeigt werden. Entscheide dann, was du probieren möchtest und lies dazu nochmal die vorhergehenden Beiträge.

KnoppixOpa

Schüler

Beiträge: 162

Geschlecht: Männlich

11

10.08.2022, 23:45

Macht Dein Rechner das Umschalten auf höhere Auflösung noch, oder stürzt er bei diesem Umschalten ab?
Ich weiß nicht wie Du das „noch“ meinst ... Ich gehe davon aus das der Rechner mit der besten Graphik und Auflösung Startet.
Der Rechner startet im Textmodus, mit 25 Zeilen zu je 80 Zeichen.
Irgendwann schaltet die Ausgabe um auf 160 Zeichen (oder mehr) je Zeile,
wie Pit das schön beschrieben hat.
Ich wollte wissen, ob Dein Rechner dieses Umschalten macht,
oder ob er vorher abstürzt.

Beiträge: 1 445

Geschlecht: Männlich

12

11.08.2022, 16:39

Der Rechner startet im Textmodus, mit 25 Zeilen zu je 80 Zeichen.
Irgendwann schaltet die Ausgabe um auf 160 Zeichen (oder mehr) je Zeile,
Manchmal werde ich Morgens wach mit einer Idee als hätte ich einen Traum. Jetzt weiß ich was Du meinst. Das Umschalten der Graphik wie bei meinem i686 sehe bei diesem Rechner nicht er Startet gleich mit Hochauflösender Graphik.
Graphics ©: Intel Corporation CometLake-S GT2 [UHD Graphics 630]
Sound ©: Intel Corporation Device f0c8
Grafik und Sound wird erkannt.

Start mit Sondertaste F11:
Ubuntu DVD wird erkannt mit Enter Gestartet.
Debian DVD wird erkannt mit Enter Gestartet.
OpenSuse DVD wird erkannt mit Enter Gestartet.

Win XP Prof 32Bit DVD wird nicht erkannt.
Partition Wizard V8.1.1 32Bit DVD wird nicht erkannt.
Paragon 2006 DVD wird nicht erkannt.
P Magic 2012 DVD wird nicht erkannt.
P Magic 2013 DVD wird erkannt mit Enter Gestartet.
Ultimate Boot CD V5.0.3 wird nicht erkannt.
Computer Bild Notfall CD2 wird nicht erkannt.
GParted Live CD wird nicht erkannt.
Gparted-0.33.0-1-i686 wird erkannt mit Enter Gestartet.
Knoppix 7.0 Runtime CD wird nicht erkannt.
Knoppix 7.2 DVD wird nicht erkannt.
Knoppix 7.6 DVD wird nicht erkannt.
Knoppix 7.7.1 DVD wird nicht erkannt.
Knoppix 8.1 DVD wird erkannt Startet aber nicht.
Knoppix 8.6.1 DVD wird erkannt Startet aber nicht.
Knoppix 9.1 700MB CD wird erkannt Startet aber nicht.
Knoppix 9.1 DVD wird erkannt Startet aber nicht.

Der Knoppix USB-Stick schalten beim booten den Rechner aus.
Das kann am Installierten EFI bei Win 11 liegen?
Bei Win 10 vor zwei Jahren konnte ich nach der Installation von EFI beim Booten mit F11 die Optionen einstellen. EFI-DVD und EFI-USB.
Diese Optionen EFI-DVD und EFI-USB finde ich bei diesem Rechner nicht.
Ich kann Ubuntu neben Win 11 mit Taste F11 Starten.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ubuntuli« (16.08.2022, 15:15)


Beiträge: 1 445

Geschlecht: Männlich

13

11.08.2022, 17:16

Versuch mal, die bisherigen Beiträge zu lesen und zu verstehen.
Versuch das für jeden Abschnitt und danach für jeden Satz. Und probiere mal die Vorschläge aus und melde die Ergebnisse.
ich kann leider keinen o.g. Tipp Anwenden wenn der USB-Stick oder das UEFI beim Starten den Rechner Ausschaltet.

14

11.08.2022, 18:27

ich kann leider keinen o.g. Tipp Anwenden wenn der USB-Stick oder das UEFI beim Starten den Rechner Ausschaltet.


er startet doch und dann kannst du auch cheatcodes eingeben und anwenden.

Mit EFI hat das gar nichts zu tun und auch nicht damit, wieviele andere DVDs nicht erkannt werden.
Oder vielleicht doch ein wenig, denn ältere Knoppix-DVDs waren anders gebaut und gingen deshalb auf EFI-PCs oft nicht. Ab 86 ist das nun anders und sollte gehen.

Also, das EFI auf deiner Festplatte, von welchem das installierte Windows gestartet wird, spielt ja dabei keine Rolle. Du startest vom Stick (oder der DVD) und damit wird das EFI vom Stick benutzt und das funktioniert ja auch, es startet ja Knoppix.
Also dies alles schon mal vergessen.

Dein PC schaltet beim Umschalten des Grafik-Modus ab und da ist gerade zu der Zeit das DRM gefragt. Das kannst du via cheatcode abschalten ebenso die Overlay und du kannst verschiedene Grafik-Modi testen, also eines nach dem Anderen und dann immer weiter sehen.
Ob das Erfolg hat weiß ich nicht.
Aber es ist so ziemlich alles, was du da sinnvoll tun kannst.

15

12.08.2022, 00:53

Manchmal werde ich Morgens wach mit einer Idee als hätte ich einen Traum. Jetzt weiß ich was Du meinst. Das Umschalten der Graphik wie bei meinem i686 sehe bei diesem Rechner nicht er Startet gleich mit Hochauflösender Graphik.
Das letztemal hatte ich das Phänomen, dass ein Knoppix-System nicht vollständig bootet, bei einem Rechner, der einen Grafikkarten-Chipsatz auf dem Mainboard und zusätzlich eine ans Mainboard angesteckte Grafikkarte hatte. Die ans Mainboard angesteckte Grafikkarte war kaputt. Der Bildschirm war am HDMI-Anschluss des Mainboards angschlossen. Windows 7 und Debian Wheezy booteten problemlos, Knoppix bootete erst nachdem die defekte Grafikkarte ausgebaut war. (Irgendwann sah ich, dass der Bildschirm nicht an der Grafikkarte angeschlossen war, und auf meine Nachfrage sagte man mir dann, dass die Grafikkarte kaputt ist und deshalb der Bildschirm nicht dort sondern am Mainboard angeschlossen ist... ) Es ging alles bis vom Konsolenmodus (VGA) auf Grafikmodus umgeschaltet wurde. So ganz habe ich nie nachvollzogen wie die Kaskade des Schiefgehens genau aussah.

Aufgrund dieses Erlebnisses stelle ich anheim, so gut wie mögloch zu überprüfen, ob alle Hardearekomponenten noch in Ordnung sind.

16

12.08.2022, 01:12

er startet doch und dann kannst du auch cheatcodes eingeben und anwenden.
Nur so als weiteren Punkt auf der Checkliste:

Ich habe hier ein Logitech Cordless Desktop mit kabelloser Tastatur. Das hat, wenn die Batterie der Tastatur stark entladen ist, die Eigenheit, nicht mehr zu merken wenn ich eine Taste nach dem Drücken wieder losgelassen habe, sodass sich beim Tippen dann lauter Dauertastendrucke ergeben.
Ich kann mir vorstellen, dass zB so ein Phänomen die Eingabe von Cheatcodes -äh- behindert.


Mit freundlichem Gruß

IchHabNeFrage14

Beiträge: 1 445

Geschlecht: Männlich

17

12.08.2022, 01:55

Starten mit F11. Die USB HD 240GB wird erkannt.
Beim Starten der Knoppix 9.1 240GB USB habe gerade etwas bemerkt.
An diesem USB ist eine LED. Der Bildschirm am Rechner schaltet ab und wird schwarz.
Die USB Platte läuft weiter ich sehe das an der LED.

Neu Start mit F11:
Ganz Unten letzte Zeile komme ich ins UEFI Setup.
Bei SETTINGS >Boot sehe ich die Boot Reihenfolge #1-#7
Fixed Boot Option #7 [UEFI Hard Disc…] Stand vor meiner ersten Änderung auf #1
auf
Fixed Boot Option #1 [UEFI CD/DVD]
Fixed Boot Option #2 [UEFI USB Key]
.
.
.
Ich muss die richtige Bootreihenfolge finden dann kann auf Koppix Booten.

KnoppixOpa

Schüler

Beiträge: 162

Geschlecht: Männlich

18

12.08.2022, 13:49

@ Ubuntuli
Jetzt mal gaaanz langsam, Schritt für Schritt,
sonst kommen wir hier nie weiter.

Ich habe auf meiner Seite einen "PC-Simulator",
auf dem mit Bildschirmfotos ein Knoppix-Start nachgebildet ist.
http://www.fraenkiru.de/PCSim/01/01.htm

Versuchen wir es mit der Knoppix 9.1 DVD.
Wenn Du damit bis zum Knoppix 9.1 Startbild kommst, dann drücke mal F2.
Dann sollte etwa ein solches Bild erscheinen:
http://www.fraenkiru.de/PCSim/01/02.htm

Hier kannst Du einen Cheatcode eingeben, versuche einmal

Quellcode

1
knoppix64 screen=800x600 depth=24 no3d

Dann sollte etwa ein solches Bild erscheinen:
http://www.fraenkiru.de/PCSim/01/03.htm

Klappt das soweit mit der Knoppix 9.1 DVD ?
Wenn ja: Bis dahin war alles Textmodus 25 Zeilen x 80 Zeichen.

Der Rechner startet im Textmodus, mit 25 Zeilen zu je 80 Zeichen.
Irgendwann schaltet die Ausgabe um auf 160 Zeichen (oder mehr) je Zeile,
... Jetzt weiß ich was Du meinst. Das Umschalten der Graphik wie bei meinem i686 sehe bei diesem Rechner nicht er Startet gleich mit Hochauflösender Graphik.
Wenn Dein neuer Rechner die obigen 3 Schritte macht,
dann startet er also auch im Textmodus 25 x 80.

Wenn Du den obigen Cheatcode eingegeben hast,
dann sollte er nun versuchen, im Grafikmodus
800 mal 600 Pixel mit 3 Byte Farbtiefe je Pixel zu starten ...

Zitat

Graphics ©: Intel Corporation CometLake-S GT2 [UHD Graphics 630]
Sound ©: Intel Corporation Device f0c8
Grafik und Sound wird erkannt.
Diese Ausgabe sagt erst mal nur,
dass er diese Geräte gefunden hat und ihre Namen kennt.
Das heißt aber NICHT, dass er auch passende Treiber dafür hat.
(Die Ausgabe der Namen ist auch noch im Textmodus 25 x 80.)

Zitat

Knoppix 8.1 DVD wird erkannt Startet aber nicht.
Knoppix 8.6.1 DVD wird erkannt Startet aber nicht.
Knoppix 9.1 700MB CD wird erkannt Startet aber nicht.
Knoppix 9.1 DVD wird erkannt Startet aber nicht.
Wenn der Rechner sehr neu ist,
kann es sein, dass Knoppix 9.1 noch keinen Grafik-Treiber dafür hat.
Darum hatte ich vorgeschlagen, mit Knoppix 9.3 zu versuchen, falls Du die hast.

(Ich hatte 2014 das Problem, dass es in Knoppix bis 7.5
noch keinen Treiber für USB 3.0 gab.
Ich konnte erst ab Knoppix 7.6 eine Maus an dem neuen Notebook benutzen.)

Beiträge: 1 445

Geschlecht: Männlich

19

12.08.2022, 16:13

Vielen Dank für deine Tipps KnoppixOpa deine Tipps werde ich Probieren.

Mein Grund auf diesem Rechner Knoppix zu Starten sind Benutzer und Zugriffsrechte. Ich kann keine Daten von Ubuntu nach Windows „Dokumente und Einstellungen“ Kopieren.
Windows, Ubuntu, Debian, OpenSuse sind Netzwerksysteme für mehrere Benutzer. Ich kann nur Daten Kopieren wenn ich Benutzerrechte habe.
Ich müsste Zugriff-Rechte Ändern damit ich Daten Kopieren kann.
Ich schreibe diesen Befehl hier nicht rein weil Windowsbenutzer die zu wenig Ahnung von Linux haben ihr Komplettes System Zerstören können wenn die Falschen Optionen benutzt werden.
KnoppixOpa und pit234a können wissen was ich meine „Befehl Option 3*16BitRechte Datei oder Ordner“.
Ich möchte diesen Befehl aus gutem Grund diesmal nicht Benutzen weil ich weiß dass dann jeder Unbekannte auf diesen Ordner Zugreifen kann wenn ich im Internet bin.
Meine Frage an pit234a und KnoppixOpa ist jetzt wie kann ich diesen Ordner von Windows für einen bestimmten Benutzer und Passwort Freischalten. Dann könnte ich von Ubuntu mit diesem Namen und Passwort Daten Kopieren.

Ich weiß bei Win 98 geht das ich weiß aber nicht mehr wie ich kann seit 7 Jahren kein Windows mehr.

Beiträge: 1 445

Geschlecht: Männlich

20

12.08.2022, 16:36

Benutzerrechte:

Quellcode

1
lrwxrwxrwx 2 administrator administrator         34 Jul 25 12:33 'Dokumente und Einstellungen' -> /media/administrator/Windows/Users

ganz Links das Byte l kenne ich nicht gut genug. Ich möchte nichts Falsch machen.

RalfonLinux

Erleuchteter

Beiträge: 2 986

Geschlecht: Männlich

21

12.08.2022, 18:11

Das kleine L steht für Link ?
Dein "Ordner" 'Dokumente und Einstellungen' zeigt auf /media/Administrator/Windows/Users

Und wegen deiner fehlenden Rechte, root darf alles.

Solltest du ein "Befehl Optionen 3*3bit (nicht 16) Rechte Datei oder Ordner" absetzen können, kannst du auch lesen und schreiben.


Aber ich bin ja weder Pit noch Opa, also überließ es einfach

BTW, auch Knoppix ist ein Mehrbenutzersystem (von dir als Netzwerksystem bezeichnet)
Auf Wunsch gibt es nur noch Text und keine Bilder mehr in der Signatur.
Keine ? ....... :evil:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
.
    ~
   - -          M
   /V\         - *
  // \\        /V\
 /( _ )\      // \\
  ^~ ~^      /( _ )\
              ^~ ~^

22

12.08.2022, 19:17

Aber ich bin ja weder Pit noch Opa, also überließ es einfach

;)
wobei ich auch eher den Eindruck habe, dass Beiträge von mir oder KnoppixOpa ebenfalls nicht erhört werden.
Ich kenne das mit ubuntuli nun schon länger und habe gelernt es zu verstehen. Er ist manchmal auf ein Problem und die ihm bekannten Wege zur Lösung so fokussiert, dass er für Vorschläge nicht offen ist, die in eine neue Richtung weisen.

BTW, auch Knoppix ist ein Mehrbenutzersystem (von dir als Netzwerksystem bezeichnet)

Eben, da gibt es überhaupt gar keinen Unterschied zu Ubuntu und was die Dateirechte angeht schon gar nicht. Das ist ziemlich einfach: Windows kennt keine Unix-Datei-Rechte. Deshalb kann man umask benutzen, um beim Mounten Dateirechte zu simulieren, die bei Windows nicht existieren. Eine SW, die automatisch mounted, mag hier unterschiedlich konfiguriert sein und natürlich gibt es einen Unterschied zwischen FAT und NTFS hinsichtlich der Möglichkeiten und aber vor allem der möglichen Optionen.
Passwörter des Windows-Systems braucht man hier nur, wenn die Daten verschlüsselt sind und weil die meisten Verschlüsselungssysteme, die unter Windows benutzt werden, in der Freien Welt nicht funktionieren, sieht das dann mit jedem Linux-System schlecht aus.
Was das angeht, sollten wir dann aber womöglich lieber einen neuen Thread starten mit aussagefähigem Titel, denn das ist ja wirklich ein ganz anderes Problem und hat nichts mit Startschwierigkeiten eines Knoppix zu tun.

Vielen Dank für deine Tipps KnoppixOpa deine Tipps werde ich Probieren.

Das solltest du auch wirklich machen.
Nochmal: Knoppix geht nicht, weil es Probleme mit deiner Grafik-Karte hat. Welche Probleme das sind, wissen wir nicht, weil wir keine Experten sind und nicht nachlesen wollen, was denn von deinem Knoppix wie unterstützt wird.
Stattdessen versuchen wir dich zu bewegen, Einstellungen beim Booten zu benutzen, die die volle Funktion einschränken. Die Hoffnung ist, dass derart eingeschränkt Knoppix nicht in Probleme läuft und weiter bootet, wenn auch eben eingeschränkt.
Wir waren uns darin ziemlich einig. Meine Vorschläge waren zwar andere, aber genau in der gleichen Richtung, die KnoppixOpa vorschlägt.
In meinem System habe ich eben mal nodrm probiert und es wird offenbar bei meinem Knoppix nicht unterstützt (vielleicht habe ich mich vertippt?), womit die Empfehlung von KnoppixOpa stehen bleibt und natürlich das noimage, um ohne Overlay zu testen oder eben mit der DVD, die dann ja eh keine Overlay hat.


Was du mit F11 booten und irgendwelchen Sonderoptionen meinst, kann vermutlich niemand verstehen.
Du solltest dein System entweder so einstellen, dass es bevorzugt von DVD --- Stick --- Sonstige bootet, also auch in dieser Reihenfolge oder du wählst ein Bootmedium aus einem entsprechenden Bootmenü. Wenn dein PC das mittels F11 bereit stellt, meinen wir das gleiche. Bei meinem derzeitigen Laptop liegt dieses Menü unter F12, bei meinem letzten unter F9.
So beschreibst du auch immer das Booten unter F2 oder unter F3. Wenn das die F2 oder F3-Tasten innerhalb des Knoppix-Bootmenüs sind, sind die vollkommen gleich. Es ist vollkommen egal, ob du überhaupt eine Taste drückst oder F2 oder F3. Mit F2 oder F3 bekommst du eine Art Hilfe-Text angezeigt und ohne halt nicht. Solltest du damit aber etwas anderes meinen, wäre es vielleicht ganz interessant, das zu wissen.
Was nun die cheatcodes generell angeht, haben wir letztens in einem anderen Beitrag schon gesehen, dass für EFI-Systeme einige davon offenbar nicht mehr funktionieren. In meinem System etwa konnte ich weder nodrm noch noimage setzen und zwar weder innerhalb des Bootmenüs, noch als Eintrag in der entsprechenden syslnx64.cfg. Trotzdem ist es der richtige Weg, erst mal diese Cheatcodes zu probieren, vielleicht alle nacheinander oder gleich die von KnoppixOpa empfohlenen und zwar in dem Knoppix, was bootet und dann abbricht.
Alles drum herum vergiss erst Mal.

Beiträge: 1 445

Geschlecht: Männlich

23

12.08.2022, 23:32

Und wegen deiner fehlenden Rechte, root darf alles.
bei dieser einen Zeile oben kann man nicht sehen das ich root bin hier Kompltett.

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
administrator@administrator-MS-7D82:~$ sudo su
root@administrator-MS-7D82:/home/administrator# cd '/media/administrator/Windows'
root@administrator-MS-7D82:/media/administrator/Windows# ls -l
insgesamt 7704085
drwxrwxrwx 1 administrator administrator       4096 Jul 25 19:56 '$Recycle.Bin'
lrwxrwxrwx 2 administrator administrator         34 Jul 25 12:33 'Dokumente und Einstellungen' -> /media/administrator/Windows/Users
-rwxrwxrwx 2 administrator administrator      12288 Aug 11 13:59  DumpStack.log.tmp
-rwxrwxrwx 1 administrator administrator 6798385152 Aug 11 13:59  hiberfil.sys
drwxrwxrwx 1 administrator administrator          0 Aug 11 13:59  Intel
drwxrwxrwx 1 administrator administrator          0 Jul  1 06:51  MSI
-rwxrwxrwx 1 administrator administrator        188 Jul  1 06:57  mylog.log
-rwxrwxrwx 1 administrator administrator 1073741824 Aug 11 13:59  pagefile.sys
drwxrwxrwx 1 administrator administrator          0 Mai  7 07:24  PerfLogs
drwxrwxrwx 1 administrator administrator       8192 Aug  1 10:53  ProgramData
drwxrwxrwx 1 administrator administrator       8192 Aug  1 10:46 'Program Files'
drwxrwxrwx 1 administrator administrator       8192 Aug  7 15:39 'Program Files (x86)'
lrwxrwxrwx 2 administrator administrator         42 Jul 25 12:33  Programme -> '/media/administrator/Windows/Program Files'
-rwxrwxrwx 1 administrator administrator       3154 Jul  1 06:57  RHDSetup.log
-rwxrwxrwx 1 administrator administrator   16777216 Aug 11 13:59  swapfile.sys
drwxrwxrwx 1 administrator administrator       4096 Aug 11 14:02 'System Volume Information'
drwxrwxrwx 1 administrator administrator       4096 Jul 25 19:31  Users
drwxrwxrwx 1 administrator administrator      24576 Aug  3 11:05  Windows
root@administrator-MS-7D82:/media/administrator/Windows#

3*3bit (nicht 16) Rechte
Stimmt ich hatte etwas verwechselt. rwxrwxrwx =777 sind drei mal 3Bit für Besitzer, Benutzer, Andere; Lesen und Ändern, nur Lesen, nicht Lesen rwxrwxrwx b.z.w. 777 r=4 w=2 x=1.
Der Ordner 'Dokumente und Einstellungen' ist für Alle Benutzer Lesen,Schreiben,Ändern Freigeschaltet. Das l bedeutet nicht Link und das ist vielleicht der Grund weshalb ich keine Daten von Ubuntu nach Windows Kopieren kann.
Das solltest du auch wirklich machen.
Das ist bestimmt die beste Lösung für mein Problem.

Ich hatte leider bei der Installation von Ubuntu den Linux-Grub auf sda6 bei Ubuntu Gespeichert deshalb muss ich F11 benutzen wenn ich Ubuntu Starten möchte. Diesen Fehler hatte vor etwa 8 Jahren mal.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ubuntuli« (13.08.2022, 00:58)


24

13.08.2022, 00:47

Das l bedeutet nicht Link und das ist vielleicht der Grund weshalb ich keine Daten von Ubuntu nach Windows Kopieren kann.

es bedeutet ganz genau einen Link und das sieht man auch in der Ausgabe deines ls -l:
lrwxrwxrwx 2 administrator administrator 42 Jul 25 12:33 Programme -> '/media/administrator/Windows/Program Files'

aus dem aktuellen Verzeichnis ist "Programme" zu -> "/media/administrator/Windows/Program Files" verlinkt

administrator@administrator-MS-7D82:~$ sudo su
root@administrator-MS-7D82:/home/administrator# cd '/media/administrator/Windows'

sudo su ist doppelt gemoppelt oder so.
Wenn du ein root-Passwort hast, kannst du das mit su benutzen.
Hast du kein root-Passwort, kannst du sudo mit dem Passwort des Users benutzern oder mittels sudo passwd root dem root ein Password geben.

Genau deshalb, weil l ein Link ist, kannst du womöglich die Dateien nicht kopieren. Denn der Link selbst ist ja eine Datei und wird deshalb zunächst als Link kopiert, der nirgendwo hin führt.
Links kann man nur sinnvoll kopieren oder ihren Inhalt auflösen und diesen statt dessen kopieren, wenn auch das Ziel gemounted ist.

Nochmal: das hat nicht wirklich was mit Knoppix und dessen Bootvorgang zu tun und sollte von der Problematik dieses Threads abgekoppelt werden.

Beiträge: 1 445

Geschlecht: Männlich

25

13.08.2022, 02:13

Genau deshalb, weil l ein Link ist,
weshalb ich das in 13 Jahren Linux noch weiß kann ich mir nicht Erklären.
sudo su ist doppelt gemoppelt
Ich hatte das so seit 2009 bei meinen Recherchen UNIX LINUX gelernt und benutze das seit dem.
sudo passwd root dem root ein Password geben.
Das habe ich kürzlich für meinen neuen Laptop aus A&V für den Benutzer gebraucht meine Erfahrungen kann ich jetzt Benutzen. Ich habe für Root noch kein Passwort. Das muss ich jetzt ändern.
Dieses Thema begann mit dem Booten Knoppix auf meinem neuen Rechner ist aber mit dem Problem Daten Kopieren von Ubuntu zu Windows verknüpft dabei sind drei Themen vermischt mit Root Passwort.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ubuntuli« (13.08.2022, 02:26)


26

13.08.2022, 11:49

Ich hatte das so seit 2009 bei meinen Recherchen UNIX LINUX gelernt und benutze das seit dem.


genau so etwas sollte dir ernsthaft zu denken geben. Ich erinnere mich bereits einer ganzen Reihe von Beiträgen, wo man dich auf diesen Fehlerhaften Gebrauch aufmerksam machte und das hat seit 2009 nichts genutzt. Du verharrst auf deiner Erfahrung und bist einfach nicht bereit zu lernen.

du glaubst, das Kopieren von Dateien aus einem Windows hat etwas mit root zu tun, aber das stimmt so nicht unbedingt.

Zuerst mal sudo
sudo ist ein Kunstgriff. Einige Systeme rund um Debian haben sich dafür entschieden, OS-X machte das auch so, aber es ist nicht unbedingt allgemein üblich.
sudo ist eine zusätzliche SW die zunächst installiert und sodann konfiguriert werden muss. Es gibt eine Gruppe sudoers, in welcher die Mitglieder aufgeführt sind, die diesen Dienst nutzen können. Andere Nutzer können nicht sudo nutzen, wer es aber darf, kann mit seinem Nutzerpasswort Befehle mit root-Rechten ausführen. In solch einem Falle braucht man dann kein eigenes root-Passwort, muss aber jeden Befehl von neuem mit einem sudo einleiten, weil man eben nur für den folgenden Befehl die root-Rechte bekommt.
Hierin sehen Distributionen, die auf diesen Mechanismus setzen, einen Sicherheits-Vorteil, weil jemand sich nicht als root einloggen und dann beliebig lange und viel arbeiten kann.
Ich persönlich sehe das eher nicht als Vorteil und bin es gewohnt, ständig irgendwo auch als root eingeloggt zu sein und Befehle zu geben. Deshalb verwende ich kein sudo und gebe meinem root ein eigenes Passwort.

Eben sprach ist von der Gruppe der sudoers. Außer dieser einen Gruppe gibt es auf einem System eine ganze Reihe weiterer Gruppen, die jeweils unterschiedliche Rechte haben können.
Ich zeige mal aus einem laufenden Knoppix die Gruppen, in denen der User knoppix Mitglied ist:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
knoppix@Microknoppix:~$ grep knoppix /etc/group
disk:x:6:knoppix,backup
dialout:x:20:knoppix
fax:x:21:knoppix
voice:x:22:knoppix
cdrom:x:24:knoppix
floppy:x:25:knoppix
tape:x:26:knoppix,bacula,backup
sudo:x:27:knoppix
audio:x:29:knoppix,timidity,pulse
dip:x:30:knoppix
backup:x:34:knoppix
video:x:44:knoppix
plugdev:x:46:knoppix
users:x:100:knoppix
netdev:x:105:knoppix
lpadmin:x:107:knoppix
knoppix:x:1000:
powerdev:x:111:knoppix
scanner:x:113:saned,knoppix
fuse:x:104:knoppix
partimag:x:109:knoppix
debian-tor:x:130:knoppix
x2gousers:x:134:knoppix
pulse-access:x:122:knoppix,root

Ich glaube, es führt zu weit, die Administration eines Systems komplett zu erklären. Was ich zeigen wollte ist eher dies, dass hier jemand den Nutzer knoppix bereits in viele Gruppen eingetragen hat. Ohne Mitgliedschaft in solchen Gruppen dürfte knoppix nur weniger Dinge machen, was zB etwa so weit gehen kann, dass Nutzer keine Filme spielen können, die nicht Mitglied in video sind (das war nun ein wenig geflunkert oder ein kleiner Gag, aber schon ganz nahe am Geschehen). Wichtig bleibt es zu verstehen, dass hier eine ganze Reihe Dinge zu beachten sind, die nämlich schief gehen können.

Also erst den kleinen Einschub: Programme, die man zusätzlich installiert, können die /etc/group ändern. Meist geht das gut, aber manchmal eben nicht. Auch der root kan die /etc/group ändern. Bei Knoppix landen solche Änderungen immer in der Overlay.
Deshalb nochmal der Rat: Overlay weg schalten, das minimiert die möglichen Fehlerquellen und nur so kann man weiter kommen, wenn man Fehler sucht.

Nun zurück zu Rechten.
Man sieht leicht, dass es sehr viel mehr zu bedenken gibt, als die reinen Dateirechte, die es zudem in Windows-Dateisystemen gar nicht gibt.
Alle fix und fertig Distributionen, die ich bisher probierte und schließlich auch Knoppix sind hier so vorbereitet, dass ein Nutzer gar nichts mehr einstellen oder konfigurieren muss. Dateisysteme werden erkannt und auf Mausklick eingebunden und zwar zumindest mit Leserechten für den Nutzer. Leserechte genügen zum Kopieren von Dateien. Das kann dann mit Drag_and_Drop in einem DE leicht erledigt werden.

Jedenfalls sieht man leicht ein, dass dieses Thema sehr umfangreich sein kann.
Das Thema, Knoppix bootet nicht, kann ebenfalls sehr umfangreich sein.
Ich sträube mich, nun auf jeden neuen Furz auf zu springen und wieder von Grundlagen angefangen Dinge zu besprechen, ohne dass zum ersten Problem auch nur eine vernünftige Rückmeldung kommt.
Das macht einfach keinen Spaß.

Wenn wir sicher sind, dass alle Bemühungen scheitern, Knoppix auf deinem PC zu booten, dann können wir über die Möglichkeit reden, Dateien mit Ubuntu oder was auch immer aus einem Windows zu kopieren.
Nebenbei: was soll denn der Quatsch überhaupt? Du kannst doch das Windows starten und Dateien daraus kopieren, ohne erst ein Linux starten zu müssen.

Deshalb bleibe ich dabei: ein Problem nach dem anderen und nicht wild hin und her springen und alles vermischen.
Berichte erst mal, was die verschiedenen cheatcodes gemacht haben und wie darauf dein Knoppix vom Stick reagierte. Wichtig ist, die Overlay auch mal abzuschalten. Geht das nicht über cheatcode, machen wir das einfach manuell.
Solche Rückmeldungen gehören in diesen Thread. Diskussionen über die Bedeutung von "l" und "x" in der Ausgabe von ls -l jedoch nicht!

KnoppixOpa

Schüler

Beiträge: 162

Geschlecht: Männlich

27

13.08.2022, 12:31

Genau deshalb, weil l ein Link ist, kannst du womöglich die Dateien nicht kopieren. Denn der Link selbst ist ja eine Datei und wird deshalb zunächst als Link kopiert, der nirgendwo hin führt.
Links kann man nur sinnvoll kopieren oder ihren Inhalt auflösen und diesen statt dessen kopieren, wenn auch das Ziel gemounted ist.
Aus der Liste sieht man ja, wohin die Links verweisen, und kann Dateien aus dem verlinkten Verzeichnis kopieren.

Wenn ich Ubuntuli richtig verstanden habe, will er aber Dateien von Linux NACH Windows kopieren.
Das geht aber nicht, wenn Windows im "Hibernate-Modus" ist, also nicht richtig heruntergefahren, sondern nur auf Stand-By. Das ist aber bei Windows 10 (und sicher auch bei Windows 11) der Standard-Modus. Das Vorhandensein der Datei "hiberfil.sys" verweist darauf.
Um das abzuschalten, gibt es einen hässlichen Befehl in der Windows-Kommandozeile, der mir aber nicht mehr einfällt (und meinen Kumpel kann ich leider nicht mehr fragen :( ).

Aber wie Pit234a schon schrieb:

Zitat

Nochmal: das hat nicht wirklich was mit Knoppix und dessen Bootvorgang zu tun und sollte von der Problematik dieses Threads abgekoppelt werden.
Also, wie schaut's denn nun aus mit dem Booten von der Knoppix-9.1-DVD?

Beiträge: 1 445

Geschlecht: Männlich

28

13.08.2022, 17:50

Gelöst:
Genau deshalb, weil l ein Link ist,
Gelöst: der Richtige Ordner ist:
root@administrator-MS-7D82:/media/administrator/sda3/Users/benutzer/#
Ich wusste das nach 7 Jahren kein Windows nicht mehr. Bei meiner Win XP Prov gab es diesen Verlinkten Ordner nicht er war direkt auf sda. Win 10 vor 2 Jahren hatte ich nur 6 Monate das war zu wenig.

Neues Rootpasswort für Ubuntu Gelöst.
2014 und 2020 hatte ich bei Knoppix das Rootpasswort geändert. Dazu fand ich hier im Forum einige Beiträge. Ich hatte das gleiche aber nicht bei Ubuntu gemacht. Bei meinem neuen Laptop Linux MINT musste ich auch das Passwort für Benutzer ändern.

Wenn ich Ubuntuli richtig verstanden habe, will er aber Dateien von Linux NACH Windows kopieren.

Das geht aber nicht, wenn Windows im "Hibernate-Modus" ist, also nicht richtig heruntergefahren, sondern nur auf Stand-By.
Stand-By habe ich seit dem ich diesen Rechner habe noch nie Benutzt. Herunterfahren oder Neu Starten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ubuntuli« (13.08.2022, 19:56)


29

13.08.2022, 19:03

Stand-By habe ich seit dem ich diesen Rechner habe noch nie Benutzt. Herunterfahren oder Neu Starten.


das wird automatisch benutzt (WIN-10, WIN-11 habe ich nie gesehen).
Und KnoppixOpa hat es schon erwähnt: in deiner Ausgabe ist ein hiberfil.sys und bei WIN-10 war genau dies der Bereich, in den geschlafen wurde.
Neu, also für mich neu, ist nebenbei swapfile.sys. Weil es gleichen Zeitstempel wie hiberfil.sys und pagefile.sys hat und außerdem alle drei gut gefüllt sind, lässt sich beinahe mit Sicherheit vermuten, dass auch WIN-11 nicht herunter fährt sondern sich nur schlafen legt. Damit werden dann erstaunlich kurze "Bootzeiten" realisiert.

Und das ist ein ganz ganz wichtiger Hinweis: mach überhaupt gar nichts an einem schlafenden System!!!
Ich hatte es so verstanden, dass du Dateien aus dem Windows kopieren wolltest. Das kann man machen, über den Sinn muss man aber rätseln, denn das kann man eben auch und einfacher aus dem laufenden Windows heraus machen.
Wenn du aus einem Linux heraus in ein schlafendes System schreiben möchtest, kann das sehr fatal sein und im günstigsten Fall einfach nur ignoriert werden. Und wieder muss man nach dem Sinn einer solchen Prozedur fragen und überlegen, ob es nicht einfacherer und zuverlässigere Möglichkeiten gibt.

Was du als gelöst bezeichnest kann ich auch nicht nachvollziehen. Aber das geht nun wieder alles viel zu weit in die falsche Richtung. Sofern ich mich erinnern kann, gab es diesen Ordner .../benutzer schon mit WIN-NT und es ist von einem gewissen Interesse, dass du genau erinnerst, 2014 und 2020 bei Knoppix das Passwort für root geändert zu haben, aber eigentlich ist das eine vollkommen irrelevante Information. Passworte kann man jederzeit ändern und manchmal mache ich das dreimal am Tag.


Was macht Knoppix beim Booten?

KnoppixOpa

Schüler

Beiträge: 162

Geschlecht: Männlich

30

14.08.2022, 14:14

Wenn ich Ubuntuli richtig verstanden habe, will er aber Dateien von Linux NACH Windows kopieren.
Das geht aber nicht, wenn Windows im "Hibernate-Modus" ist ... Das ist aber bei Windows 10 (und sicher auch bei Windows 11) der Standard-Modus. Das Vorhandensein der Datei "hiberfil.sys" verweist darauf.
Um das abzuschalten, gibt es einen hässlichen Befehl in der Windows-Kommandozeile ...
Die Suche nach "Hibernate ausschalten" liefert u.a. diese Links:
https://docs.microsoft.com/de-de/trouble…ble-hibernation
https://www.pcspezialist.de/ratgeber/ruh…d-deaktivieren/
https://www.ionos.de/digitalguide/server…d-deaktivieren/

Zitat von »IONOS.de«

hiberfil.sys löschen via Windows-10-Eingabeaufforderung:
Um die Zwischenspeicherung in der Systemdatei über die Kommandozeile auszuschalten,
benötigen Sie lediglich den passenden Befehl. Zunächst gilt es aber, die Eingabeaufforderung
im Administrator-Modus auszuführen, indem Sie die Tastenkombination [Windows]-Taste + [X] drücken
oder alternativ per Rechtsklick auf das Windows-Symbol klicken und im Anschluss die Option
„Eingabeaufforderung (Administrator)“ bzw. „Windows PowerShell (Administrator)“ auswählen:
Sobald die Eingabeaufforderung gestartet ist (eventuell ist die Eingabe des Nutzerpassworts von Nöten),
geben Sie folgendes CMD-Kommando ein, um die Nutzung der hiberfil.sys zu deaktivieren:

Quellcode

1
  powercfg /hibernate off 

Bestätigen Sie den Befehl mit der Eingabetaste, wird der Ruhezustandsmodus deaktiviert
und die hiberfil.sys automatisch gelöscht.
Hinweis
Wollen Sie den Ruhezustandsmodus zu einem späteren Zeitpunkt wieder aktivieren,
können Sie dies ebenfalls mithilfe des powercfg-Kommandos erledigen.
Es gilt lediglich, den Parameter „off“ durch „on“ zu ersetzen.


Zitat von »pit234a«

Und wieder muss man nach dem Sinn einer solchen Prozedur fragen und überlegen, ob es nicht einfacherer und zuverlässigere Möglichkeiten gibt.
Um mal schnell große Dateien, wie DVD-Images oder tar-Archive abzulegen, ist das ganz nützlich. Man muss halt daran denken, dass beim Speichern auf NTFS sämtliche Linux-Rechte-Informationen verlorengehen.

So, genug Off-Topic:

Zitat

Also, wie schaut's denn nun aus mit dem Booten von der Knoppix-9.1-DVD?

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop