19.11.2017, 04:14 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Knoppix Forum | www.KnoppixForum.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

21.03.2005, 22:22

Mitgliederverwaltung / Karteileichen

Hallo,

das Forum wird aelter und aelter...

Ich moechte ganz gerne verhindern, dass es unter den
Mitgliedern zu viele Karteileichen gibt, denn mir ist ein
Forum mit 50 aktiven Mitgliedern lieber, als eines mit
1000 Mitgliedern, von denen 950 Karteileichen sind, die
sich nicht aktiv beteiligen.

Mein Vorschlag: Ich fange an, die Mitglieder zu loeschen,
die seit mehr als 6 Monaten dabei sind, aber noch keinen
Beitrag geschrieben haben.

Lesen kann jedeR auch als gast und falls jemand unbedingt
Mitglied sein will, aber keine Beitraege schreiben will, kann er/sie
sich ja alle 6 Monate wieder neu anmelden, wenn er/sie geloescht
worden ist.

Ich moechte das hiermit einfach mal zur Diskussion stellen.

Tschuess
Karl

2

21.03.2005, 22:53

Ich haette da jetzt kein Problem mit. 6 Monate registriert und nix geschrieben hoert sich schon schwer nach Karteileiche an. Kriegen die Leute dann 'ne Mail, damit sie mitbekommen, dass sie geloescht wurden?

3

21.03.2005, 23:26

Hallo Brack,

> Kriegen die Leute dann 'ne Mail, damit sie mitbekommen,
> dass sie geloescht wurden?

Das koennte man machen.

Tschuess
Karl

4

29.03.2005, 16:41

Hallo zusammen,

ich w?rde da schon noch eine Unterscheidung machen. Es gibt Leute, die melden sich einmal an und sind dann f?r immer verschwunden. Klar, die k?nnen dann irgendwann entsorgt werden.
Dann gibt es aber auch noch die Mitleser, die zwar regelm??ig reinschauen und lesen, aber nicht oft posten (da geh?re z.B. ich dazu 8-)).

Ich denke mal, dass es uns nicht viel hilft, wenn ich alle 5,9 Monate mal ein Posting absetze, nur um "drin" zu bleiben.

Kann man denn auch als Gast seine Einstellungen behalten?
Bekommt man denn auch als "Ehemaliger" eine Benachrichtigung bei Antworten auf Artikel?

Gru?
pi

5

29.03.2005, 19:23

Hallo pi,

> Kann man denn auch als Gast seine Einstellungen behalten?

Welche Einstellungen meinst du?
"Beitraege seit dem letzten Besuch anzeigen" geht dann z.B.
nicht mehr.

> Bekommt man denn auch als "Ehemaliger" eine Benachrichtigung bei
> Antworten auf Artikel?

Nein, du waerst dann gast, so wie alle anderen nicht mitglieder auch
und gast kann das nicht aktivieren.

> Ich denke mal, dass es uns nicht viel hilft, wenn ich alle 5,9 Monate
> mal ein Posting absetze, nur um "drin" zu bleiben.

Welche Alternativen gibt es?

Mir fallen folgende ein:

Ich koennte ein Liste fuehren mit denen, die wenig posten, aber
trotzdem nicht nach 6 Monaten ohne posten rausfliegen wollen.
Das Problem: Wie wird die Liste aktuell gehalten? Soll ich alle
auf der Liste regelmaessig anschreiben und fragen, ob sie noch
auf der Liste bleiben wollen oder nicht?

Ich koennte vor dem Loeschen aller potentiellen Karteileichen alle
Betreffenden anmailen und sagen, dass sie geloescht werden,
wenn sie mir nicht innerhalb von 14 Tagen antworten, dass sie
nicht geloescht werden wollen.

Wir koennten z.B. hier in "Informationen zu diesem Forum" einen
Beitrag erstellen, der z.B. "Loesch mich nicht!" heisst.
Wer nicht rausfliegen will, koennte in diesem Beitrag mindestens
alle 5,9 Monate einmal kurz etwas posten. Das wuerde niemanden
stoeren und auch nicht zu sinnlosen Postings fuehren.
Fuer mich als Administrator bedeutet das vermutlich den
geringsten Verwaltungsaufwand.

Tschuess
Karl

6

30.03.2005, 08:27

Hallo schock,

Zitat von »"schock"«

> Kann man denn auch als Gast seine Einstellungen behalten?

Welche Einstellungen meinst du?
"Beitraege seit dem letzten Besuch anzeigen" geht dann z.B.
nicht mehr.

Genau. Oder Zeitzone, Boardsprache und -Layout.

Aber dieses "Beitr?ge seit dem letzten Besuch anzeigen" ist doch schon der Schl?ssel: Wird der zugeh?rige Zeitstempel bei mir in meinem Cookie gespeichert oder bei meinem Profil in der Datenbank?

Wenn es beim Profil ist, ist das doch alles kein Problem: Wer da ein Datum ?lter als z.B. 6 Monate hat, fliegt raus.
Damit l?sst sich der administrative Aufwand minimieren.

Die L?sung

Zitat

Wir koennten z.B. hier in "Informationen zu diesem Forum" einen
Beitrag erstellen, der z.B. "Loesch mich nicht!" heisst.
Wer nicht rausfliegen will, koennte in diesem Beitrag mindestens
alle 5,9 Monate einmal kurz etwas posten. Das wuerde niemanden
stoeren und auch nicht zu sinnlosen Postings fuehren.
Fuer mich als Administrator bedeutet das vermutlich den
geringsten Verwaltungsaufwand.
halte ich f?r suboptimal, da ich zB. eingestellt habe, benachrichtigt zu werden wenn eine Antwort kommt. Au?erdem w?rde so ein Thread "false positives" liefern, wenn ich nach "Nachrichten seit dem letzten Besuch" schaue.

Gru?
pi (derzeit eh nicht in Gefahr, geschossen zu werden...)

7

30.03.2005, 11:48

Hallo pi,

> Wird der zugeh?rige Zeitstempel bei mir in meinem Cookie gespeichert
> oder bei meinem Profil in der Datenbank?
> Wenn es beim Profil ist, ist das doch alles kein Problem:

So wie ich das verstehe, wird der Zeitstempel leider im Cookie
gespeichert (www.phpbb.de/doku/kb/artikel.php?artikel=105).

> halte ich f?r suboptimal, da ich zB. eingestellt habe, benachrichtigt zu
> werden wenn eine Antwort kommt.

Das Benachrichtigen ginge dann nicht mehr.

> Au?erdem w?rde so ein Thread "false positives" liefern, wenn ich nach
> "Nachrichten seit dem letzten Besuch" schaue.

Das stimmt. Das ist vermutlich wirklich nervig, wenn dann immer
mal wieder der Beitrag "Loesch mich nicht" auftaucht.

Also vor dem Loeschen eine eMail an alle KandidatInnen, mit dem
Hinweis sich zu melden, wenn sie nicht geloescht werden wollen?

Ich werde auch nochmal im phpbb-Forum fragen, ob dort vielleicht
jemand eine geschickte Loesung fuer das Problem weiss.

Tschuess
Karl

8

30.03.2005, 11:56

Hallo schock,

Zitat von »"schock"«

> halte ich f?r suboptimal, da ich zB. eingestellt habe, benachrichtigt zu
> werden wenn eine Antwort kommt.

Das Benachrichtigen ginge dann nicht mehr.

Dochdoch, ich w?re ja noch angemeldet. Ich w?rde also f?r jeden "5-Monate-Leser", der sich in dem Thread wieder ins Leben zur?ckruft, eine Mail erhalten: "Benachrichtigen bei Antworten - L?schMichNicht!".
OK, das kann man abschalten - aber ich kenne mich, das werde ich beim ersten Mal bestimmt vergessen... 8-)

Gru?
pi

9

30.03.2005, 12:20

Hallo,

> Ich werde auch nochmal im phpbb-Forum fragen, ob dort vielleicht
> jemand eine geschickte Loesung fuer das Problem weiss.

Ich habe dort nachgelesen. Es kommt auf die Einstellung der Foren-
BetreiberInnen an:
Einige loeschen 0- oder Wenig-Poster nach einer gewissen Zeit ohne
Vorwarnung. Andere fragen vor der Loeschung per eMail nach und wieder
andere loeschen gar niemanden.

Ich denke, ich werde es so halten:

Vor dem Loeschen eine eMail an die betreffenden KandidatInnen, mit
dem Hinweis sich zu melden, wenn sie nicht geloescht werden wollen.
(Dafuer gibt es auch offensichtlich eine Zusatzsoftware fuers Forum,
die einem diese Arbeit erleichtert, wenn es per Hand zu muehselig wird.)

Tschuess
Karl

10

01.04.2005, 18:15

Hallo Schock,

Zitat von »"schock"«

> Wird der zugeh?rige Zeitstempel bei mir in meinem Cookie gespeichert
> oder bei meinem Profil in der Datenbank?
> Wenn es beim Profil ist, ist das doch alles kein Problem:

So wie ich das verstehe, wird der Zeitstempel leider im Cookie
gespeichert (www.phpbb.de/doku/kb/artikel.php?artikel=105).

gerade von einem v?llig fremden Rechner aus getestet: Einloggen, "Beitr?ge seit dem letzten Besuch anzeigen" angew?hlt, genau eine Nachricht gesehen. Das muss also irgendwo bei meinem Profil in der DB stehen, steht also auf dem Server zur Verf?gung.
Damit h?tten wir doch ein gutes Kriterium: 6 Monate nicht mehr eingeloggt -> entsorgen.

Gru?
pi

11

01.04.2005, 21:01

Hallo pi,

> Das muss also irgendwo bei meinem Profil in der DB stehen, steht
> also auf dem Server zur Verf?gung.
> Damit h?tten wir doch ein gutes Kriterium: 6 Monate nicht mehr
> eingeloggt -> entsorgen.

Gut, dass du so hartnaeckig bist. ;-)

Ich habe noch mal rumgesucht:

Du hast recht. In der Tabelle users gibt es eine Spalte
user_lastvisit. Dort steht das Datum, wann jemand sich
das letzte Mal angemeldet hat (offensichtlich die Anzahl
der Sekunden seit dem 1.1.1970).
Ein SQL-Query, das mir die Sekunden in ein ordentliches
Datum umwandelt, habe ich auch gefunden.

Ich kann jetzt also sehen, wer sich laenger als 6 Monate
nicht angemeldet hat.

Das werde ich als Kriterium nehmen:

Wer sich laenger als 6 Monate nicht angemeldet hat,
wird geloescht und per eMail darueber informiert.

Tschuess
Karl

12

02.04.2005, 18:01

Zitat von »"schock"«


Gut, dass du so hartnaeckig bist. ;-)
[...]
Das werde ich als Kriterium nehmen:

Wer sich laenger als 6 Monate nicht angemeldet hat,
wird geloescht und per eMail darueber informiert.

Danke f?r die Blumen! 8-)
Vor allem l?sst sich der administrative Aufwand damit klein halten, denn das kann ein (Ruby-) Skript erledigen. Per cron regelm??ig gestartet - fertig.

Gru?
pi

13

03.04.2005, 14:38

Hallo,

ich habe gerade 13 Mitglieder geloescht (und sie per eMail
darueber informiert), die sich seit mehr als 6 Monaten nicht
mehr angemeldet hatten.

3 dieser Mitglieder hatten Beitraege geschrieben. Bei diesen
Beitraegen ist als AutorIn nun Gast eingetragen.

Tschuess
Karl

prh

Profi

Beiträge: 1 248

Geschlecht: Männlich

14

03.04.2005, 16:18

6 Monate nicht eingelockt

Hi Schock,
du hast gerade meinen User "Tester" fuer Dein Forum geloescht.
Hab fuer e. kurzen Augenblick e. Schrecken bekommen, weil ich dachte, du haettest mich ganz eliminiert.
Den User "Tester" hab ich wahrscheinlich angelegt, um die Forumssoftware zu testen -> Unterschied zw. User u. Moderator.
Lange Rede - kurzer Sinn : alles im Lot, Deine Zusatzsoftware hat funktioniert, den User TESTER brauch ich auch nicht mehr.
schoenen Sonntag wuenscht
prh

www.dianu.de
LG
prh

15

30.04.2005, 23:29

Hallo,

ich habe gerade 30 Mitglieder geloescht (und sie per eMail
darueber informiert), die sich seit mehr als 6 Monaten nicht
mehr angemeldet hatten.

Bei den Beitraegen, die diese Mitglieder geschrieben haben,
ist als AutorIn nun Gast eingetragen.

Tschuess
Karl

16

02.06.2005, 14:39

Hallo,

ich habe gerade 45 Mitglieder geloescht (und sie per eMail
darueber informiert), die sich seit mehr als 6 Monaten nicht
mehr angemeldet hatten.

Bei den Beitraegen, die diese Mitglieder geschrieben haben,
ist als AutorIn nun Gast eingetragen.

Tschuess
Karl

17

01.07.2005, 23:05

Hallo,

ich habe gerade 39 Mitglieder geloescht (und sie per eMail
darueber informiert), die sich seit mehr als 6 Monaten nicht
mehr angemeldet hatten.

Bei den Beitraegen, die diese Mitglieder geschrieben haben,
ist als AutorIn nun Gast eingetragen.

Tschuess
Karl

18

03.08.2005, 10:00

Hallo,

ich habe gerade 34 Mitglieder geloescht (und sie per eMail
darueber informiert), die sich seit mehr als 6 Monaten nicht
mehr angemeldet hatten.

Bei den Beitraegen, die diese Mitglieder geschrieben haben,
ist als AutorIn nun Gast eingetragen.

Tschuess
Karl

19

03.08.2005, 21:35

Es fliegen ja schon immer ziemlich viele raus. Wundert mich ein bisschen.

20

04.08.2005, 12:57

Hallo Brack,

> Es fliegen ja schon immer ziemlich viele raus.

Es fliegen jeden Monat ungefaehr so viele raus, wie sich
neue anmelden. Die Mitgliederzahl liegt also relativ
konstant zwischen 200 und 250. Das heisst, dass das
Forum weder waechst noch schrumpft.

> Wundert mich ein bisschen.

Warum? Ich denke, das ist ein Hinweis darauf, dass
Knoppix zur Zeit kein boomendes Thema ist.
Es plaetschert so vor sich hin und hat es nicht leicht
(bzw. tut sich schwer) gegenueber Alternativen wie
kanotix oder Ubuntu.

Das Verhalten der Mitglieder, die ich monatlich loesche,
ist meist so, dass sie sich anmelden, 1 bis 2 Wochen
recht aktiv sind (meist Fragen stellen, aber kaum welche
beantworten) und dann nicht wieder kommen.
Ueber die Ursachen kann man wohl nur spekulieren.
Ich *vermute*, sie probieren Knoppix einfach mal aus,
bleiben aber dann nicht dabei, sondern legen es wieder
zur Seite.

Tschuess
Karl

21

02.09.2005, 14:27

Hallo,

ich habe gerade 26 Mitglieder geloescht (und sie per eMail
darueber informiert), die sich seit mehr als 6 Monaten nicht
mehr angemeldet hatten.

Bei den Beitraegen, die diese Mitglieder geschrieben haben,
ist als AutorIn nun Gast eingetragen.

Tschuess
Karl

22

01.10.2005, 19:18

Hallo,

ich habe gerade 39 Mitglieder geloescht (und sie per eMail
darueber informiert), die sich seit mehr als 6 Monaten nicht
mehr angemeldet hatten.

Bei den Beitraegen, die diese Mitglieder geschrieben haben,
ist als AutorIn nun Gast eingetragen.

Tschuess
Karl

23

01.11.2005, 13:53

Hallo,

ich habe gerade 30 Mitglieder geloescht (und sie per eMail
darueber informiert), die sich seit mehr als 6 Monaten nicht
mehr angemeldet hatten.

Bei den Beitraegen, die diese Mitglieder geschrieben haben,
ist als AutorIn nun Gast eingetragen.

Tschuess
Karl

24

01.12.2005, 18:34

Hallo,

ich habe gerade 29 Mitglieder geloescht (und sie per eMail
darueber informiert), die sich seit mehr als 6 Monaten nicht
mehr angemeldet hatten.

Bei den Beitraegen, die diese Mitglieder geschrieben haben,
ist als AutorIn nun Gast eingetragen.

Tschuess
Karl

25

07.12.2005, 12:27

Hallo,

das Mitglied Tobias hat mich auf einen Fehler aufmerksam gemacht:

Ich habe in der phpbb Datenbank immer das Feld users_lastvisit
ausgewertet, um festzustellen, wann jemand das letzte Mal im Forum
war. Das Feld enthaelt aber nicht, wie der Name nahelegt, das Datum des
letzten Besuches eines Mitglieds im Forum, sondern das Datum des
*vor*letzten Besuches. :-(

Da sich aber vor Tobias nie jemand beschwert hat, gehe ich davon aus,
dass ich nicht allzuviele "Unschuldige" vorschnell geloescht habe.

In Zukunft nehme ich das Feld user_session_time. Das ist die Zeit
der letzten Aktivitaet eines Mitglieds.

Tschuess
Karl

26

31.12.2005, 14:50

Hallo,

ich habe gerade 32 Mitglieder geloescht (und sie per eMail
darueber informiert), die sich seit mehr als 6 Monaten nicht
mehr angemeldet hatten.

Bei den Beitraegen, die diese Mitglieder geschrieben haben,
ist als AutorIn nun Gast eingetragen.

Tschuess
Karl

27

26.01.2006, 11:36

Bin gerade durch Zufall auf diesen Thread gesto?en, Ob das l?schen vom Usern die richtige Methode ist ? Es kann viele Gr?nde geben das sich ein User nicht mehr einloggt. Krankheit zum Beispiel verbunden mit einem l?ngeren Krankenhausaufenthalt, Mal selbst wenn der herauskommt hat der bestimmt anderes zu tun, oder es stirbt jemand, wie erst k?rzlich im Debianform passiert. Derjenige meldet sich garantiert nicht mehr an. Und andere Gr?nde. Was eventuell sinnvoll w?re es meldet sich jemand an und aktiviert seinen Account nicht. Und die Gast L?sung ist auch nicht gerade das Nonplusultra.
Was haben Windows und ein Uboot gemeinsam?
Kaum macht man ein Fenster auf, gehen die Probleme los.

EDV ist die Abkürzung für: Ende der Vernunft

28

26.01.2006, 15:12

Hallo kbdcalls,

> Ob das l?schen vom Usern die richtige Methode ist ?

es gab/gibt praktisch keine Beschwerden. Sollte es die geben,
kann das Verfahren natuerlich jederzeit geaendert werden.

Das Loeschen ist aber auch nicht fuer die Ewigkeit. Wer geloescht
wurde kann sich jederzeit wieder anmelden.

> Es kann viele Gr?nde geben das sich ein User nicht mehr einloggt.
> Krankheit zum Beispiel ... oder es stirbt jemand

Das sind aber vermutlich wohl eher nicht die gaengigen Gruende.
Ich schaetze, dass es bei ca. 99,9% einfach Desinteresse ist.

> Und die Gast L?sung ist auch nicht gerade das Nonplusultra.

Das "Nonplusultra" ist ja auch gar nicht so einfach zu erreichen,
aber da es das Mitglied "Gast" nicht gibt und niemand als "Gast"
Beitraege verfassen kann, ist eindeutig, dass jeder Beitrag von Gast
ein Beitrag von einem Ex-Mitglied ist.

Tschuess
Karl

prh

Profi

Beiträge: 1 248

Geschlecht: Männlich

29

26.01.2006, 18:35

Zitat von »"schock"«


Das sind aber vermutlich wohl eher nicht die gaengigen Gruende.
Ich schaetze, dass es bei ca. 99,9% einfach Desinteresse ist.
Hallo Karl,
das sehe ich nicht so. 'Desinteresse' ist vielleicht zu hart .
Ich bin auch in einigen Foren, in denen ich alle paar Jahre vielleicht mal einen Beitrag habe - Beispiel:
ich hatte mal ein ernstes Problem mit e. D-Link Geraet. Seitdem bin ich in e. (privaten) D-Link Forum angemeldet und habe dort auch in kurzer Zeit die Loesung zu meinem Prob. erfahren. Das hat mich so gefreut, dass ich sogar daraufhin eine Spende ueberwiesen habe. Danach haben mich die Betreiber des Forums sogar in eine 'Sondergruppe' aufgenommen. Solange ich mit dem D-Link-Geraet keine Probs. habe, fehlt mir aber die Motivation, dort 'mitzumischen'.
Aehnlich koennte es jemand mit Knoppix so gehen: als Retter in der Not oder was auch immer war Knoppix mal aktuell interessant. Es koennte aber auch Jahre dauern, bis mal wieder akuter Bedarf entsteht - warum deshalb 'ausnormen'?
LG
prh

30

26.01.2006, 23:25

Hallo prh,

> Es koennte aber auch Jahre dauern, bis mal wieder akuter Bedarf entsteht
> - warum deshalb 'ausnormen'?

man muss nicht "ausnormen". Es geht um die Frage, wen das Forum repraesentieren soll:

Alle, die sich irgendwann einmal mit Knoppix beschaeftigt haben und
die, die sich gerade damit beschaeftigen?

Alle, die sich gerade mit Knoppix beschaeftigen?

Da ich mit einem Forum eher etwas Lebendiges und keinen Friedhof
verbinde, bin ich fuer Letzteres.

Tschuess
Karl

Linux HardwareLinux Computer & PCs | Linux Notebooks & Laptops | Geek Shirts | Geek und Nerd Shirt Shop